Boffi-Haube Nachbau

jonnyl

Mitglied

Beiträge
51
Hallo Zusammen,

ich habe mich im Zuge der Küchen-Recherche neulich zu Boffi verirrt :kiss:
Leider ist das nicht meine Preisklasse :-(

Jetzt habe ich überlegt ob ich mir da was abschauen kann. Beispielsweise die massiven monolitischen Inselhauben haben es mir angetan.

hier mit italienischen Fliesen
Bild ansehen 144399
hier mit Wrasenfang aus Glas
Bild ansehen 144400
hier mit Corian
Bild ansehen 144398
Speziell die dritte finde ich interessant und frage mich ob ich mir sowas mit vertretbarem Finanziellen Aufwand anfertigen lassen kann (Verkleidung muss ja kein Corian sein).
Ich finde gerade die trichterartig nach innen geneigten Filter für diese Anwendung ideal. So ist gleich für einen Wrasenfang gesorgt. Hat jemand eine Idee was da für einen Haube verwendet werden könnte?

Das ganze soll über eine Koch-/Spülinsel in einem großen offenen Wohn-Ess-Koch-Raum mit offenem Dachstuhl (Dachschräge) installiert werden. Die Abhängung muss also ca 2 Meter bis zur Decke überbrücken. Entlüftung direkt über das Dach dachte ich.

Was mag sowas wohl kosten?

Gruß
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.938
Wäre ja interessant zu wissen, was du vertretbaren Aufwand (finanziell) nennst.

Und, Wrasenfang ist durch die Schräge nicht unbedingt besser gegeben. Nachdem Wrasen V-förmig aufsteigen besteht die Gefahr, dass so einiges an Wrasen an der Konstruktion vorbeizieht.

* Decken-DAH, Links und Bild im Lexikon *
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Naja bei Boffi kosten solche hauben gleich mal 15K. Das wäre dann schon mehr als die Hälfte des Küchenbudget's.

Durch die Schräge entsteht doch ein Fang? Wenn z.B. eine Flache Deckenhaube eingekoffert wird, ist ja die Empfehlung einen Rand von ein paar cm überstehen zu lassen, damit ein Wrasenfang entsteht.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.938
Ja, aber die Empfehlungen zur Einkofferung einer Deckenhaube gehen zunächst mal dahin, dass die Einkofferungsfläche die Fläche der DAH um einiges überschreitet. Deshalb hatte ich dir den Link zu unserem Lexikon-Eintrag gesandt, der wiederum auch Bilder davon hat.
Hier noch der direkte Link zu Beispielbildern
Decken-Dunstabzugshauben

Empfehlenswert auch der Anhang in Beitrag 1 von Gutmann Informationen zur guten Dunsthaubenplanung

Und
Generelle Informationen zu Dunstabzugshauben/interessante Threads
mit ganz vielen Links zu weiteren interessanten Beiträgen.
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Danke nochmal für die Links - da hab ich mich schon überall mal durchgewühlt. Das es bessere Lösungen gibt ist klar. Am besten wäre ja sowieso den Herd an die Wand zu machen.
Mir geht es hier aber konkret um den Nachbau von Nr. 3 ;-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.938
Da brauchst du als Basis ja erstmal eine DAH, die so schräg gebaut ist.

Das V andersherum, da fällt mir die Ergoline von Berbel ein:
Inselhaube Ergoline | berbel Ablufttechnik GmbH

Mit Suchbegriff v-förmige DAH findet man insbesondere Großküchenvarianten, elemente etc.

Vielleicht lässt sich etwas mit der varios von O-und-F machen.

Vielleicht auch etwas "fertiges" wie
Design-Dunstabzugshauben | Lenoxx Designhauben GmbH

Das Problem des gezeigten .. ich sage mal As ohne Querstrich könnte die Zusammenführung sein bzw. macht das ganze Konstrukt ja auch recht hoch. So sind Deckenhauben-Einkofferung in aller Regel schon 30 cm hoch, ich denke das A-ohne-Strich-Kontrukt könnte mind. 50 cm hoch werden.

----------
So, jetzt habe ich in deinem Profil geguckt und den alten Thread Optimale Lösung für frei stehende Kochinsel? gefunden.

Eure Räume werden 3m hoch ... hmm .. ich finde ja die Deckenlifthauben | berbel Ablufttechnik GmbH , die es auch als Individual-Variante gibt, immer wieder toll. Du bekommst sie in bequeme Bedienhöhe zum Auswischen, Fettfilter entnehmen (auch deine Frau ;-) ), kannst sie aber auch hochfahren. Und da könnte man den "Decken-Einfahrbereich" auch noch passend gestalten.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.455
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Bilder zeigen keine Deckenhauben sondern Lüfterbausteine ,die in Möbelgehäuse eingesetzt sind.
(Eigenfertigung des Herstellers)
Hier müsste also ein Gehäuse (Holz/Spanplatten etc)gefertigt werden,welches entsprechend verkleidet wird.Der Lüfterbaustein wird von unten eingebaut.
Da wäre ein Tischler ein Ansprechpartner oder Eigenbau.
Dazu sucht man sich einen entsprechenden Lüfterbaustein.Die Größe passend zum Kochfeld.
z.BSP.Miele DA 2690 oder Berbel BLB 90 FLE
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Hi Kerstin,

Ja - das finden einer solchen Haube ist gar nicht so einfach, hab bis jetzt nichts passendes. Notfalls müsste ich halt doch eine Flache mit Randabsaugung nehmen.

Toll dass du dir die Mühe gemacht hast meinen alten Beitrag zu lesen. Seitdem gibt es auch eine "echte" Planung - wenn auch noch recht grob.
Bild ansehen 144401Der First verläuft längs an der Küchenwand und ist an der höchsten Stelle ca.4,5 Meter

Wegen der Deckenhöhe und der Dachschräge fallen ja die meisten Inselhauben sowieso weg. Was mit Drahtseil würde gehen. Die Edge finde ich an sich nicht schlecht. Die Boffi gefällt mir aber optisch besser.

Das mit dem A ohne Strich hab ich nicht verstanden :so-what:
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
@bibbi
Ja genau dass soll es werden. Ich wollte nur mal Recherchieren welcher Baustein/Haube gut geeignet ist und zu welchen Preis sich sowas realisieren ließe.

Lassen sich die Bausteine in der regel auch am Gerät bedienen oder muss ich dann die Fernbedienung nutzen?
 

Michael

Admin
Beiträge
15.719
Wohnort
Lindhorst
Wobei man natürlich jeden anderen Lüfterbaustein ca. 5cm höher einsetzen kann und dann auch einen netten Wrasenfang hätte. Die V-förmige DAH muss ja jetzt nicht zwingend sein, oder?
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Natürlich ginge das... oder man verzichtet aufgrund der Optik auf den Wrasenfang. Wenn die Ränder des Bausteins bündig mit der Verkleidung sind sieht das IMHO besser aus.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.719
Wohnort
Lindhorst
Dann müsste einfach der Trockenbau gestaltet werden und nachträglich wird er dann mit Mineralwerkstoff (Corian ) verkleidet. Über die Gestaltungsmöglichkeiten geben Kerstins Links genug Aufschluß, denke ich.

Wenn es etwas weniger Gewicht für den Trockenbau sein soll kann man statt Corian auch mattes Glas für die Verkleidung nehmen.
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Also Lüfterbaustein 120cm + Trockenbau + Verkleidung

z.b. Eine Novy für ca. 1500.-
kann hier jemand den Trockenbau abschätzen?

Die Verkleidung lasse ich jetzt mal außen vor. Corian kann ja schon ins Geld gehen. Ich kann sicher auch mit einem Anstrich leben.

Braucht man noch spezielle teile für die Durchführung durch das Dach?
 

Michael

Admin
Beiträge
15.719
Wohnort
Lindhorst
Trockenbau in der Größe vielleicht ca. 800,- + Verkleidung/Malerarbeiten.

Wenn es durch das Dach geht benötigt man eine Dachdurchführung.

 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Danke für die Info's!
Dann sollte das für ca. 3000.- machbar sein
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.938
V-Förmig:

Und dein Wunschbild A .. aber ohne den Querstrich ;-)

wg. der Schräge der Filter.

---------------------------
Meine Schnellschuss-Meinung ;-):


Da willst du bei einer Dachschräge so etwas massives von der Decke kommen lassen? Das würde ich mal visualisieren.

Rein technisch fände ich vermutlich Kochen planlinks auch besser, allerdings kann ich mir da gerade die Eingangssituation nicht richtg vorstellen. Dann könnte man Bad und Speis tauschen und evtl. den Raum unter der Treppe noch sinnvoll einbinden.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.487
Wohnort
München
Auch wenn das jetzt nicht eine direkte Antwort auf deine Eingangsfrage ist ;-) :
in diesem Fall mit 450cm Deckenhöhe würde ich wohl gar nix von der Decke hängen lassen, sondern einen im oder hinter dem Kochfeld integrierten Abzug wählen.
Falls Abluft, dann nach planunten und gleich im Bodenaufbau mit eingeplant.
 

jonnyl

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
51
Das Haus hat eine Hanglage. Daher Wohnen im EG (Oben) und schlafen im UG. Die Treppe führt also vom Eingang nach unten. Grundrisstechnisch ist das schon alles optimal an die Gegebenheiten angepasst.
Meinst du es sieht bei einer Dachschräge (relativ flach) nicht so gut aus wie bei einer flachen Decke? Im Studio fand ich diese riesigen Dunst-Klötze jedenfalls optisch richtig klasse. Visualisieren ist aber sicher kein Fehler.

@menorca
Du Muldenlüfterlösung ist auch noch nicht ganz aus dem Rennen ;-)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben