Bodenbelag, Qual der Wahl

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.773
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Ulla,
ist ja bekannt, dass ich auch an einer neuen für mich maßgeschneiderten Wohnung plane.

Ich will nie wieder Laminat >:( und bin eben auf die Holzfliesen gestoßen. Gestern sind die ersten Muster gekommen. Ich bin wirklich baff erstaunt, wie die sein können. Und da auch Fußbodenheizung kommen wird, werde ich wohl bei einer Art Holzfliese landen. Fliesen online - Holzoptik. Mein aktueller Favorit Roble aus der GT-Serie. Die Muster haben mich jetzt soweit überzeugt, dass ich diesen Gedanken weiterverfolge und mich auch nochmal vor Ort schlau mache.

VG
Kerstin
 

silleone

Mitglied

Beiträge
36
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Hallo bbernhard,

wie wäre es denn mit einem sog. "Designbodenbelag". Der wird häufig im gewerblichen Bereich verwendet. Mittlerweile bekommt man ihn aber auch für private Zwecke beim Maler. Es handelt sich soweit ich weiß hierbei um Hart-PVC. Den kann man in verschiedenen Optiken bekommen (z.B. Holz und Fliesen). Hersteller sind z.B. Windmöller, project floors, expona domestic.

Vorteil ist, dass der Belag extrem robust ist und sehr echt aussieht. Teilweise ist die Maserung der Holzdielen sogar nachempfunden. Sieh' Dir doch einfach mal eine Ausstellung bei einem Maler in Deiner Nähe an.

Wir werden diesen Boden auf jeden Fall in unserer neuen Küche bekommen. Bei unseren neuen Fliesen ist schon die ein oder andere Ecke abgesprungen, wenn etwas hartes heruntergefallen ist. Das kann bei diesem Boden so gut wie nicht mehr passieren;-).

Viele Grüße
Silke
 

ulla

Premium
Beiträge
4.517
Wohnort
München
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Ganz generell: Ich habe heute im Baumarkt zufällig Linoleum gefunden, das die Form und Farbe von Holz-Bodendielen nachempfindet. Es wird auch in Dielenmaßen verklebt. Das war dermaßen gut gemacht - ich war erstaunt!
Ich muß mich korrigieren. Es handelte sich um PVC, nicht um Linoleum. Gruß, Ulla
 

bbernhard

Mitglied

Beiträge
298
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Servus Silke

Was du Designbodenbelag nennst ist wohl das was ich PVC Fliesen nannte.
Die kenn ich, sind wirklich unglaublich robust und auch schön.
Es lassen sich leicht interesannte Muster gestalten, auch gut selbst zu verlegen.
Wir haben die seit vielen Jahren im Flur und sind von Seiten srobustheit und pflegeleichtigkeit sehr zufrieden.
(obwohl Flur/Eingangsbereich bekommt der NULL Pflege, einfach nur zusammenkehren und sonst nix, soeht immer noch aus wie am ersten Tag)

Aaaaaber: der springt wie alles PVC mit der Zeit ein. Das seht dann bei einem hellen Belag sicher fürchterlich aus.
Wir hatten damals ein teures Markenprodukt ~60€/m² verlegt, trotzdem nach einigen Jahren immer größer werdende Spalten.

Gut im Flur störts nicht, da der Belag eh dunkel ist, aber bei einem hellen Küchenbelag und schrägem Lichteinfall ....

Ach ja, die Marke war "caribeean" oder so.

gruß
bb
 

bbernhard

Mitglied

Beiträge
298
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Ach ja, fast vergessen:

zzt. tendieren wir zu "CELENIO" von Haro. Das sind unter extremem Druck gepresste Holzfließen, mit Texturen und Oberflächen wie Stein aber der Wärme von Holz.
Gleich einfach zu verlegen wie Laminat (Fugen werden danach versiegelt), hat aber nicht diese kalte harte Oberfläche.

lt. Verkäufer auch besser für das viele Aufwischen in Küchen geeignet.
Dieser Verkäufer (Holzfachmarkt) klang übrigens recht seriös, denn Laminat/Parkett wollte er mir wegen der feuchteempfindlichkeit gar nicht verkaufen, ließ mich sogar schon gehen, erst dann hat er sieses dieses Celenio rausgekramt.

gruß
bb
 

silleone

Mitglied

Beiträge
36
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Aaaaaber: der springt wie alles PVC mit der Zeit ein. Das seht dann bei einem hellen Belag sicher fürchterlich aus.
Wir hatten damals ein teures Markenprodukt ~60€/m² verlegt, trotzdem nach einigen Jahren immer größer werdende Spalten.
ECHT???:( Oh je, dass habe ich nicht gewußt. Vielleicht sehe ich mich dann auch mal nach einem anderen Bodenbelag um.

Viele Grüße
Silke
 

ringohiro

Mitglied

Beiträge
152
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

ECHT???:( Oh je, dass habe ich nicht gewußt. Vielleicht sehe ich mich dann auch mal nach einem anderen Bodenbelag um.
Hallo Silke,

ich kann Dich da beruhigen.

In unserer neuen Küche liegt seit 20 Jahren ein PVC-Belag. Da ist meiner Mutter mal irgendwann ein Bügeleisen oder irgendetwas heißes hingefallen, aber ansonsten sieht man echt nichts. Glatt wie ein Kinderpopo- da ist nichts aufgesprungen. Allerdings handelt es sich hierbei auch um Meterware und nicht um Fliesen.

Unsere neue Küche wird auch wieder einen guten PVC haben, denn auf unserem Untergrund (SPanplatte) ist das so am einfachsten und vor allen Dingen ist er gut zu pflegen. Ich persönlich mag Fliesen nicht so gerne in der Küche, da sie mir zu hart und zu kalt sind.

Hier mal der Link zu "unserem" PVC.
www.gerflor.de/de/wohnbelage/produkt/p319-tex-hqr.html?page_menu=246
(siehe Bild mit den Barhockern) Wir haben ein Muster seit Wochen in der Küche liegen und trotz Handwerkerstaub und allem sieht der echt eigentlich immer sauber aus und ist super zu reinigen.

Gruß
Imke
 

silleone

Mitglied

Beiträge
36
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Allerdings handelt es sich hierbei auch um Meterware und nicht um Fliesen.
Eigentlich sollten es gerade die Fliesen bzw. in unserem Fall die "Holz"-Planken werden. Also keine Meterware. Da diese so weich ist, finde ich das Laufen darauf eher unangenehm. Im Grunde fänd' ich richtigen Holzfußboden am schönsten - aber in der Küche? So häufig, wie mir was runterfällt, muss es schon etwas robuster sein;-). Vielleicht gibt es ja Verbesserungen im Vergleich zu früher und der Belag reißt nun nicht mehr ein???. Ich frag' mal unseren Maler.

@bbernhard: Die von Dir genannten Holz-Fliesen finde ich interessant. Hast Du diese schon mal in natura gesehen, oder nur im Prospekt? Konntest Du mal darauf laufen?

Viele Grüße
Silke
 

JonBonn

Mitglied

Beiträge
54
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Hallo

Auf diesen Holzfliesen konnte ich bereits laufen. Sie werden wie Parkett/Laminat verlegt und sind sehr belastbar. In dem Geschäft wo ich sie gesehen habe stand eine Plexiglasröhre von 1m Höhe. Zu dieser gab es eine ca 2,5 kg schwere Stahlkugel. Diese konnte man dann durch die Röhre auf die Fliesen knallen lassen. Der Fliese hat auch das mehrfach fallenlassen der Kugel auf die selbe Stelle nicht ausgemacht, nur meinen Ohren (extrem lauter Knall).

mfg JonBonn
 

bbernhard

Mitglied

Beiträge
298
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Bodenbelag, Qual der Wahl

Ja genau, die mit der Röhre und der Metallkugel. Haben scheinbar in ganz Europa die gleichen Werbemittel.
Meiner Meinung nach war das Laufgefühl sehr gut, ist das aber halt alles subjektiv.

Nochmal zum PVC. Ich meinte nicht das die Fließen Risse und Brüche oder so bekommen, sondern das sie im Laufe der Jahre ein ganz klein wenig schrumpften. Dadurch wurden die einst fast unsichtbaren Fugen sichtbar (haben jetzt vieleicht 0.1mm - 0.5mm). Da drin sammelt sich logischerweise dunkler Schmutz an. Bei dunklem Material egal, aber bei hellem ???

Gibt heute aber deutlich mehr Marken (auch Hersteller ?) keine Ahnung ob das Problem immer noch besteht.
Falls ich sie doch nochmal verwenden sollte würde ich ein Muster/Dekor wählen an dem dieser Effekt dann nicht stört.

gruß
bb
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben