Bodenbelag - Laminat sinnvoll oder Fliesen oder PVC

Beiträge
156
Hallo liebes Küchen-Forum!

Ich benötige mal wieder eure Hilfe / Ratschläge....ich weis net was für nen Bodenbelag in meine neue Küche soll. :-[

Es sollte eigentlich ein PVC Boden (Rolle) werden. Jedoch passt das vom Muster her gar net und einen anderen (der mir gefällt) hab ich net gefunden. PVC deshalb weil wir hier im Geschäft welchen haben und der sich total toll läuft und super sauber zu machen ist.

Dann hab ich ein super schönes Laminat gesehen. Es hat zwar nen Quellschutz...aber ist das wirklich für ne Küche geeignet? Feuchtraumlaminat ist es nicht. Habe jetzt von einigen Leuten gehört das wäre totaler Mist in ner Küche und einige sagen das wäre problemlos möglich.

Bodenfliesen....hatte ich früher mal (vorheriges Haus)...die waren vom Vorbesitzer schon drin. Auf ganz vielen Fliesen waren Maken und Abspliterungen. Das schreckt mich etwas ab.

Oder Klickvinyl???

Mein Grundboden der Küche besteht aus verschraubten Spanplatten und ist uneben / abschüssig...ich hab ein Gefälle von 5cm drin. Ausgleichen möchte ich das eher nicht da ich eine sehr niedigre Deckenhöhe (2m) habe. Da zählt jeder cm.

Was wäre denn für ne Küche sinnvoll und läßt sich auf meinem "Problemboden" gut verlegen?


Ich bin echt ratlos und ich müsste mal zu ner Entscheidung kommen das die Renovierung weiter gehen kann.
Hab nur echt Schiß das falsche zu wählen. Könnt ihr mir vielleicht etwas weiter helfen?


Liebe Grüße Cathleen
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.970
Wohnort
78655 Dunningen
Hallo Cathleen,

Grundsätzlich sind Laminatböden auch für Küchen geeignet, wenn sie NK 23/33 (Für Wohnbereiche und gewerbliche Bereiche mit hoher Beanspruchung) mind. jedoch 23/31 (Für Wohnbereiche mit hoher und gewerbliche Bereiche mit geringer Beanspruchung) ausgewiesen sind.

Solltet ihr euch dafür entscheiden, dann wäre ratsam, die Fugen wasserfest zu verleimen. Von Böden mit V-Fugen würde ich allerdings im Küchenbereich abraten.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.273
Wohnort
München
Das Problem bei Laminat sind tatsächlich die Fugen. Wenn dein Untergrund so uneben ist, dann werden die Fugen aufgehen, dort wo der Boden maximal schüsselt, egal ob verklebt oder geklickt, und dann hast du tatsächlich ein Problem mit eindringender Feuchtigkeit.

Glasierte Fliesen könnten neben den Macken und Abplatzungen Risse bekommen, sind auf einem unebenen Boden ohne Ausgleichsmasse deshalb auch keine gute Idee. Feinsteinzeugfliesen sind robuster, da gibt es eher keine Macken und wären auf ebenem Boden meine erste Wahl, auf unebenem Boden ebenfalls lieber nicht. Außerdem haben sie ja auch durch den Kleber und die eigene Dicke doch eine gewisse Aufbauhöhe.

Woher ich das weiß? Alles eigene Erfahrungen mit unebenem Altbauboden. :cool:

Mein Tipp: Such weiter, bis du einen PVC oder Vinybelag findest, der dir gefällt.
 
Beiträge
156
Danke für eure Hilfe. *rose*

Unser Haus ist sehr alt....von 1920 glaub ich. Die Böden und Decken sind alle schief.
Der Küchenboden ist jetzt net krumm und buckelig sondern fällt echt nur nach hinten ab. Aber alles gerade.

Das Laminat was mir gefällt hat Nutzungsklasse 32 / AC 4. Wasserfest verleimen sollte ich hinbekommen.

Also ist eher alles was Fugen hat problematisch? Im Wohnzimmer hatte ich mal Feinsteinzeugfliesen....die waren echt toll. Das geht bei nen abfallendem Boden auch net?

Hmmm....alles blöd.


Liebe Grüße Cathleen
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.273
Wohnort
München
Doch, wenn der Boden insich eben und nur abfallend ist, dann gehen Feinsteinzeugfliesen.
 
Beiträge
2.697
Was ist mit Linoleum auf Rolle, robust, pflegeleicht, naturprodukt und es gibt mittlerweile viele Farben und Muster.
 
Beiträge
156
Linoleum hatte ich mir noch net angesehen. Hab grad ma schnell Google dazu befragt....da gibt es ja echt schöne Muster. Mal schauen ob ich mir das Linoleum irgendwo mal in echt anschauen kann.

Danke für eure Hilfe....ihr seid super. *rose*



Liebe Grüße Cathleen
 
Beiträge
496
In unserer Küche lag die letzten 20 Jahre Laminat, wasserfest verleimt. Das hatte bis zum Schluß keinerlei Feuchteschäden.

Oliver
 
Beiträge
156
Ich hab grad mal etwas im Internet über das Verleimen gelesen. Da werden dann die Kanten (da wo es einklickt) verleimt. Spezieller Leimer von Ponal.
Stimmt das so?
 
Beiträge
4.306
Wohnort
Lipperland
Verleimen kann man aber nicht jeden Laminatboden.

Wir haben in unserer Küche "nur" Klicklaminat. Da quillt nichts.
Das soll aber nichts heißen. Kaputt kriegt man alles.
 
Beiträge
156
Das Laminat was mir gut gefällt wäre auch ein ganz normales Klick-Laminat.
Gut zu wissen das ich net jedes Laminat verleimen kann....Danke für den Hinweis.

Tja...wo käme Wasser her...eigentlich nur wenn ich am Spülbecken etwas "rumsauen" würde. Aber das sind jetzt in meiner alten Küche auch keine Unmengen...paar Tropfen halt. Und am GSP kommt es ab und zu mal zu ein paar Wassertropfen.


Liebe Grüße Cathleen
 
Beiträge
4.306
Wohnort
Lipperland
Ja Snow, ich auch... bis ich dann mal ein Klicklaminat hatte, welches man nicht flächig und schlüssig zusammen bekam, aufgrund des Klebers. Da war kein Platz mehr für den Kleber.

Man lernt nie so richtig aus;D
 

Ähnliche Beiträge

Oben