1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von bobbies, 21. Juni 2009.

  1. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39

    Hallo,

    wir sind gerade dabei unsere Küche für unseren Neubau zu planen. Der gesamte Raum ist 31,45 m² groß, wobei dort auch der Essplatz für mindestens 6 Personen sein soll. Eine kleine Stufe trennt den Küch-/Essbereich vom Wohnzimmer im Westen -> offene Bauweise.

    Leider kam ich irgendwie mit dem Alno-Plan nicht zurecht und habe deshalb versucht, unsere Küchenvorstellungen in einem Grafikprogramm darzustellen (Bilder sind unten eingefügt).

    Folgender Aufbau wäre vorgesehen:

    Nordwand mit Tür zur Speiß (von rechts nach links):

    Hochschrank mit Backofen und Mikrowelle - 60/60 (b/t)
    Hochschrank Apotheker - 30/60 (b/t)
    Hochschrank mit integriertem Kühlschrank mit kl. TKF - 60/60 (b-t)
    => alle Hochschränke werden in die Wand "eingelassen"

    Tür
    großes Sideboard (Esszimmermöbel) - Länge noch offen/Tiefe ca. 35 cm

    Südwand - Kochbereich (von rechts nach links):

    gesamte Kochbereich hat eine Tiefe von 70 cm

    Unterschränke:
    hochgestellter Geschirrspüler - 60/70 (b/t)
    Unterschrank - 90/70 (b/t)
    Unterschrank mit Spüle und Mülltrennsystem (60/70 (b/t)
    Unterschrank - 90/70 (b/t)
    Auszugschrank für Essig/Öl/ mit 1 versteckten Lade für Gewürze - 40/70 (b/t)
    Unterschrank für Kochfeld - 120/70 (b/t)

    Oberschränke:
    Jalousieschrank oberhalb des Geschirrspülers für Kaffemaschine/Teekocher/etc. - 60/? (b/t)
    2 schmale Oberschränke mit Lifttüren für Geschirr/Gläser - je 90/40 (b/t)

    Vorderansicht Halbinsel:
    1 Unterschrank mit Tür (ev. Glas) - 60/45 (b/t)
    1 offenes Regal - 35/45 (b/t)
    1 Unterschrank mit Tür (ev. Glas) - 60/45 (b/t)


    Gerätemarken sind noch gänzlich offen; bei der Dunstesse könnten wir uns auch ein modernes Gerät (zB. von Elica siehe angehängte Grafik) vorstellen -> gibt es hier bestimmte Richtlinien oder Erfahrungen?

    Was uns bei der bisherigen Planung noch nicht so gefällt, ist der Jalousieschrank oberhalb des höhergestellten Geschirrspülers (findet mein Mann total schrecklich!). Ich möchte aber dort unbedingt meine Kaffeemaschine/Teekocher etc. irgendwie "verstecken" - gibt es irgendwelche modernen Alternativen zum Jalousieschrank?

    Vielleicht noch ein paar Informationen zu den Farbvorstellungen:

    Die Wand beim Eingang zur Küche/Essbereich wird mit Holz (ev. Nuss o.ä.) verkleidet.
    Küchenfronten in weiß
    Arbeitsplatte in Granit nero assoluto o.ä.
    langes Sideboard ev. auch in Nuss o.ä. mit Glas- oder weißen Türen
    offenes Regal bei Halbinsel auch in Nuss o.ä.

    Ich hoffe ihr könnt mit den angehängten Grafiken was anfangen und uns weiter helfen.

    Vielen Dank schon mal und schöne Grüße

    bobbies
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo Bobbies,
    es wäre sinnvoll, wenn du deinen Grundriss mal mit ein paar Maßen versiehst, dann kann man das mal im Alnoplaner nachbauen.

    Ansonsten finde ich die Integration der Hochschränke sehr gelungen. *top* Da wird wohl nur noch etwas mehr Abstand zur Fensterwand sein müssen, damit der Backofen auch gut bedienbar ist.

    Jalousienschrank auf hochgebauter Spüma finde ich insbesondere unter Berücksichtigung deiner Größe auch nicht schön und schon gar nicht praktisch. An welche Arbeitshöhe hattest du generell so gedacht? Und wie hoch wird dann etwa die hochgebaute Spüma sein? Warum müssen Kaffeemaschine und Wasserkocher unbedingt versteckt werden?

    Idee: vielleicht könnte man die Spüma quasi auch mit deckenhohem Trockenbau abtrennen und dann über der Spüma einfach ein offenes Fach haben und ganz oben nochmal ein geschlossenes Schrankfach für selten Benötigtes. Dann sieht man die Sachen vom Essbereich aus nicht, sie sind aber offen und schnell zugänglich.

    VG
    Kerstin
     
  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallöle lars ,
    was mich bisserl wundert ist die Bordwand (die mit dem Sideboard),
    und was wird dieser 5-Meter-schlauchraum nördlich davon ?.
    Was Kerstin schon ansprach... ich würde Backöfen und Kühlschrank tauschen, oder den 40-er nach ganz rechts...
    Ansonsten... Maße wären goil.
    *winke*
    Samy
     
  4. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo,

    vielen Dank für euer erstes Feedback!
    Ich habe nun einen besseren Grundrissplan angehängt, wo man deutlich die Maße der Räume erkennen kann :o.

    @ Kerstin:
    Ja, der Jalousieschrank gefällt mir so in der Form auch nicht so recht. Ich möchte nur gerne alle Maschinen usw. irgendwie versteckt haben. Auf der Arbeitsplatte möchte ich nichts herumstehen haben, das gefällt mir einfach nicht. Die Idee mit dem Verbau ober der Geschirrspülmaschine klingt ja nicht schlecht, kann ich mir aber bildlich nicht ganz vorstellen :rolleyes:.
    Meine derzeitige Arbeitshöhe ist 92 cm - das passt für mich ganz gut so.

    @ Sam:
    Was wundert dich an der Boardwand (Sideboard)? Das Sideboard ist geplant, damit 1. die Wand nicht zu "leer" erscheint und 2. bietet es nochmals viel Stauraum für zB. das "schöne" Geschirr, Tischwäsche, Kerzen und Zubehör, etc.
    Das Sideboard sollte aber irgendwie nicht als "Küchenschrank" aussehen, sondern eben eher wie ein Esszimmerschrank.

    Auf dem neuen Plan kannst du genau sehen, dass sich dahinter der Treppenaufgang in den 1. Stock bzw. hinter der Tür die Treppe in den Keller befindet.

    Auf weitere Anregungen bin ich schon sehr gespannt...

    lg, bobbies
     

    Anhänge:

  5. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    *winke*
    Samy
     
  6. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo Bobbies,
    ich würde bei dieser Küche entweder den GS unten lassen, oder im Hochschrankbereich integrieren. Gut, beides hat Nachteile, aber diese "Skulptur" von weißem Block vor dunklem Holz leidet doch ziemlich unter dem erhöhten Stummel am Ende. Da die bisherige Anordnung ziemlich dezidiert ist, wärs schade darum.
    Das Sideboard finde ich klasse-Länge läuft.
    Bei der Wand (und dem Board) könnte es auch ein richtiges Retro-Holz sein-Palisander oder Teak. Der Kostenunterschied ist bei einer Anfertigung gering.

    Schöne Küche!

    Jens
     
  7. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo Jens,

    danke für deine Anregung!

    Wir haben uns die Küche schon mal von einem Küchenstudio planen lassen und der Küchenberater meinte, dass GS heutzutage fast nur mehr in Höhe gebaut werden (?) und so sind wir halt auf diesen Plan gekommen.

    In den Hochschrank würde ich den GS nicht gerne haben wollen, da mMn der GS besser in Spülnähe untergebracht ist.

    Würdest du dann - wenn der GS unten angebracht wäre - mehrere Oberschränke machen (oder längere)?

    Danke für deine Empfehlung bzgl. der Holzarten, werde ich mir mal anschauen. Nuss ist uns eh ein bisschen zu "langweilig" (hat ja fast schon jeder daheim ;D), da gibt`s sicher noch einige Alternativen.

    Schön finde ich folgenden Farbton (siehe Bild). Was meinst du?

    lg, bobbies
     

    Anhänge:

  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.406
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Auch wenn's etwas :offtopic:ist: mir fällt beim Grundriß etwas auf, das ich ändern würde.

    Wenn Du die WC-Tür außen anschlägst und mittig setzt, kannst Du statt des "Spucknapfes" ein vernünftig großes Waschbecken an die Wand gegenüber des WC setzen.
     
  9. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo,
    ich denke, es werden immernoch 80% aller GS ganz normal eingebaut. Wer keine besonderen Gebrechen hat, kommt damit auch gut zurecht, zumal man das auch rückenschonender hinkriegt. Schlecht für den Rücken ist eher ein Mangel an Bewegung, nicht bestimmte, kurzzeitige Körperhaltungen. Die Hochschrankseite hätte sicher den Nachteil, daß der Boden dazwischen dann ständig naß wird.
    Oberschränke würde ich persönlich nur nach "unausweichlichem" Bedarf einplanen. Also am besten keine, höchstens wenige. Bei dieser Küche vielleicht ganz niedrige mir nur 1 Ebene, allerdings über eine größere Länge. Oder nur ein schickes Board, das dann aber wirklich nur dekorativ ist.
    Das Holz im Foto ist Räuchereiche-farben. Da könnte man dann auch über Wenge nachdenken-das sollte man sich großflächig bemustern lassen.

    Jens
     
  10. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo!

    Danke für den Tip! Werde ich mal meinem Mann weiterleiten... ;-)

    lg, bobbies
     
  11. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    ... das mit dem GS-Hocheinbau habe ich mir schon gedacht (ist wahrscheinlich auch Verkaufsstrategie?). Zurzeit habe ich meinen GS auch auf normaler Höhe und eigentlich stört es mich auch nicht so sehr. Andererseits hat eine Freundin den GS wieder weiter oben und scheint es doch sehr praktisch zu sein. Die Entscheidung liegt dann wohl bei entweder "praktisch und Hochbau" oder bei doch "Küchenzeile gradlinig modern und Tiefbau".

    Oberschränke möchten wir auch nur maximal einzeilig und in die Länge gezogen (so ungefähr wie auf unserem Plan).

    Deine Tips gefallen mir sehr gut! ;-)

    Vielleicht hast du noch einen bzgl. der Nischenrückwand bei der Küchenzeile? Auch da sind wir noch etwas unschlüssig, ob wir die Arbeitsplatte (Granit) ein wenig nach oben ziehen (ca. 10 - 15 cm) oder ob wir Glas, Farbanstrich (zB. ein schönes Violett?!?) oder sonstiges in Betracht ziehen sollen?

    Danke! lg, bobbies
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo bobbies,
    ich habe deine Planung mal in den Alno-Planer überführt. Mit der Spüma hochgebaut und so, wie ich es angedeutet hatte.

    Mein Vorschlag wäre auch, den 120er Unterschrank rauszulassen und die Anordnung vielleicht so wie abgebildet zu machen. Am 120er würde mich bei einem 90er Kochfeld stören, dass rechts vom Kochfeld kaum Fläche wäre.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  13. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hi,
    jetzt sehe ich erst die Größe - 160cm. Da lohnt sich der erhöhte Einbau noch weniger.
    Baut man unten ein, ergibt sich aber noch ein Vorteil: Man könnte den in den Eßbereich "auskragenden" Teil um ca. 30cm kürzen und hätte immernoch 30cm mehr Arbeitsplattenlänge zur Verfügung.
    Der Eßbereich erhält dadurch etwas mehr Abstand, und der Durchgang wird komfortabler.

    Spontan fällt mir weißes Glas (rückseitig lackiert) als Rückwandmaterial ein.

    Grüße,
    Jens
     
  14. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo Kerstin,

    großes :danke: für die Darstellung im Alno-Planer. Mal schauen ob ich jetzt damit zurecht komme :rolleyes:. Muss mir alles erst mal genauer anschauen und meinem Mann zeigen was er davon hält.

    Wird das 90er Kochfeld eigentlich nicht mittig im 120er ausgerichtet? Dann wären dann eh noch 30 cm rechts übrig. Oder täusche ich mich da?

    bis später, bobbies
     
  15. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Stimmt! Ich muss mir echt mal die Variante mit dem Unterbau bildlich anschauen...

    Findest du den Durchgang zum Eßbereich so zu schmal, denn eigentlich würde uns die Halbinselgröße so gut passen?

    Das weiße Glas käme dann wohl bis Unterkante der Oberschränke, oder?

    Und sagen wir mal, wenn wir jetzt jetzt den GS unten einbauen und darüber nichts, würdest du dann 3 Oberschränke (ev. andere Länge) oder nur 2 Oberschränke (ev. auch andere Länge) nehmen?

    Fragen über Fragen... ;D

    lg, bobbies
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Wenn es mittig im 120er ausgerichtet wird, dann bleiben rechts nur 15 cm übrig.

    Das Hauptproblem von bobbies ist doch aber das "Verstecken", aber Griffbereithalten von Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher etc. ... Dafür hatte ich eben die eingebaute aber offene Nische gedacht. Die kann vom Essplatz aus nicht eingesehen werden. Und wenn man schon so eine Nische hat, kann man die Spüma auch leicht hochsetzen. Denn auch, wenn Bewegung an sich erst mal das Beste ist, eine Spüma mit leichter Erhöhung ist schon sehr angenehm ;D

    VG
    Kerstin
     
  17. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo,
    Kerstin, das Hauptproblem beim Gestalten von Küchen ist definitiv NICHT das Unterbringen von 3 Handgeräten.
    Dafür gibt es Auszüge mit Stromanschluß drin, Nischenrückwandsysteme mit Schiebetüren, es gibt ziemlich dekorative Kaffeemaschinen....

    Der Entwurf sieht bereits einen Hochschrankbereich vor-sehr elegant gelöst und sinnvoll angeordnet. Da mauert man nicht einfach so noch eine "Schäm Dich"-Ecke von 60cm ab und begründet das mit Wasserkochern.

    Eine farbige Rückwand könnte man auch gleich wandfüllend, also deckenhoch machen. In Glas wirds dann allerdings kostspielig.

    Grüße,
    Jens
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo Jens,
    nicht ich möchte die Sachen verstecken ;-) ... Kaffeeautomat oder so, da käme ich auch nie auf die Idee. Und bei mir sind Toaster und Wasserkocher im Schrank ;D;D

    VG
    Kerstin
     
  19. bobbies

    bobbies Mitglied

    Seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    39
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo Jens,

    ja ICH möchte diese Sachen gerne verstecken ;-) (mein Mann verstehts auch nicht), aber mir gefällt es einfach besser, wenn auf der Arbeitsplatte nichts (oder nicht viel) herumsteht.

    Kannst du mir Bilder von solchen Auszügen mit Stromanschluss bzw. Nischenrückwandsysteme mit Schiebetüren zeigen? Hast du eine Idee wie man dann diese "blöde" Ecke mit dem GS lösen könnte?

    @ Kerstin
    Hab grad auch gesehen, dass das dann abgemauert wäre. Ui, das glaube ich brauche ich meinem Mann gar nicht zeigen :(. Könnte man dann nicht gleich einen Hochschrank dafür nehmen? Oder gibt es diese Jalousieschränke nicht auch in 60er Tiefe, der dann genau auf die Spüle passt?

    lg, bobbies
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.721
    AW: Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan / Neubau

    Hallo bobbies,
    natürlich gibt es die auch in 60er Tiefe ... aber das Problem an der Stelle ist ja eher, dass ein Schrank eigentlich die klare Linie deiner Unterschränke stört. Deshalb dieser Versuch, dein Versteck eigentlich wie eine Wand und nicht nach Schrank aussehen zu lassen, wenn man seitlich blickt.

    VG
    Kerstin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Bitte um Unterstützung bei offener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Unbeendet Bitte um Unterstützung bei Küchenplanung -Andere Vorschläge gerne willkommen Küchenplanung im Planungs-Board 11. März 2014
soll ich reklamieren? Bitte um moralische Unterstützung Mängel und Lösungen 9. Feb. 2014
Fertiggestellte Küche Wohnküche - Bitte um Unterstützung Küchenplanung im Planungs-Board 19. Okt. 2010
Bitte um Unterstützung beim Planen einer neuen Kueche Küchenplanung im Planungs-Board 16. Mai 2010
Bitte um Unterstützung für unseren Küchenplan/Altbau Küchenplanung im Planungs-Board 3. Juli 2009
Bosch vs. Gaggenau (BO & DG) – Bitte um Einschätzung Einbaugeräte 12. Sep. 2016
Bitte um Meinungen/Alternativen für meine Geräteauswahl Einbaugeräte 3. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen