Bitte um Planungshilfe bei offener Küche

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Titel des Themas: Bitte um Planungshilfe bei offener Küche

Hallo zusammen,

wir machen gerade eine Komplettrenovierung unseres Hauses aus dem Jahr 1969. Wasser und Elektro werden neu verlegt, das heißt diesbezüglich sind wir bei der Planung relativ frei. Da wir unseren bereits vorhandenen Side-by-Side Kühlschrank von Liebherr (Kühl-Gefrierkombi, Breite 1,20m, Tiefe mit Griffen 0,65 m - Teile nicht trennbar zu stellen) mitnehmen, sind wir auf einer Seite der Küche bereits gebunden.

Als Kochfeld haben wir uns das Miele Induktionskochfeld mit integriertem Abzug vorgestellt,
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, eine Kochinsel kommt für uns eher nicht in Frage, die Insel soll eher als Schneide-/Anricht-Sitzplatz genutzt werden. Das Spülbecken soll entweder ein großes Becken mit Restebecken und Ablage, oder zwei große Becken haben (es soll nicht so massiv wirken, aber es soll eben auch praktisch sein).

Unsere Hauptfrage ist eigentlich die Konstellation und Anordnung von Kochfeld, Spülmaschine und Spülbecken - zwischen dem Kochfeld und dem Spülbecken wünscht sich mein Mann ausreichend Arbeitsfläche, bei der jetztigen IKEA -Küchenplanung steht die Spülmaschine im Eck, was für mich suboptimal ist, weil man nur von einer Seite gut hinkommt.

Wir sind in jedem Fall für alle Ideen offen : ) und freuen uns sehr über Feedback - vielen herzlichen Dank schon mal!
Grundriss:

grundriss-jpg.266858


Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 1,72 m und 1,85m
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 0,93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß,
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Schneiden, ratschen, trinken - nicht für ein großes Essen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, aber auch größer für Familie und Freunde
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: es wird alleine oder zu zweit gekocht, aber auch mit und für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA wäre bevorzugt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Side-by-Side-Kühlschrank von Liebherr besteht, Miele Induktion bevorzugt https://www.miele.de/haushalt/dunstabzugshaube-2484.htm?mat=10544710&name=KMDA_7774_FL
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere Hauptfrage ist eigentlich die Konstellation und Anordnung von Kochfeld, Spülmaschine und Spülbecken - zwischen dem Kochfeld und dem Spülbecken wünscht sich mein Mann ausreichend Arbeitsfläche, bei der jetztigen IKEA -Küchenplanung steht die Spülmaschine im Eck, was für mich suboptimal ist, weil man nur von einer Seite gut hinkommt.
Preisvorstellung (Budget): ca. 6.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Beiträge
3.179
Hallo und :welcome:!

Kannst du bitte alle Dateien immer auch als Bild einstellen. Da kann man sich schneller einen Überblick verschaffen, auch mal schnell zwischendurch nachschauen und für iPad Nutzer etc. ist es einfache. Danke.

LG Anke
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Liebe Anke,

vielen lieben Dank für das liebe Willkommenheißen und für den wertvollen Hinweis. Ich versuche nun die Bilder entsprechend einzustellen.

Viele Grüße und tausend Dank,
Amy

Titel des Themas: Bitte um Planungshilfe bei offener Küche

Hallo zusammen,

wir machen gerade eine Komplettrenovierung unseres Hauses aus dem Jahr 1969. Wasser und Elektro werden neu verlegt, das heißt diesbezüglich sind wir bei der Planung relativ frei. Da wir unseren bereits vorhandenen Side-by-Side Kühlschrank von Liebherr (Kühl-Gefrierkombi, Breite 1,20m, Tiefe mit Griffen 0,65 m - Teile nicht trennbar zu stellen) mitnehmen, sind wir auf einer Seite der Küche bereits gebunden.

Als Kochfeld haben wir uns das Miele Induktionskochfeld mit integriertem Abzug vorgestellt,
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, eine Kochinsel kommt für uns eher nicht in Frage, die Insel soll eher als Schneide-/Anricht-Sitzplatz genutzt werden. Das Spülbecken soll entweder ein großes Becken mit Restebecken und Ablage, oder zwei große Becken haben (es soll nicht so massiv wirken, aber es soll eben auch praktisch sein).

Unsere Hauptfrage ist eigentlich die Konstellation und Anordnung von Kochfeld, Spülmaschine und Spülbecken - zwischen dem Kochfeld und dem Spülbecken wünscht sich mein Mann ausreichend Arbeitsfläche, bei der jetztigen IKEA -Küchenplanung steht die Spülmaschine im Eck, was für mich suboptimal ist, weil man nur von einer Seite gut hinkommt.

Wir sind in jedem Fall für alle Ideen offen : ) und freuen uns sehr über Feedback - vielen herzlichen Dank schon mal!
Grundriss:

grundriss-jpg.266858


Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine (noch nicht : )
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 1,72 m und 1,85m
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 0,93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 2,50 m
Heizung:
Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side-by-Side Liebherr inkl.TK, 1,20x0,65m
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: s.Kühlgerät

Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer mit Wasseranschluß, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß,
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80


Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Schneiden, ratschen, trinken - nicht für ein großes Essen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller


Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, aber auch größer für Familie und Freunde
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: es wird alleine oder zu zweit gekocht, aber auch mit und für Gäste


Spülen und Müll
Spülenform: 1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll


Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA wäre bevorzugt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Side-by-Side-Kühlschrank von Liebherr besteht, Miele Induktion bevorzugt
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Küchenstil: Klassisch, modern
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Unsere Hauptfrage ist eigentlich die Konstellation und Anordnung von Kochfeld, Spülmaschine und Spülbecken - zwischen dem Kochfeld und dem Spülbecken wünscht sich mein Mann ausreichend Arbeitsfläche, bei der jetztigen IKEA -Küchenplanung steht die Spülmaschine im Eck, was für mich suboptimal ist, weil man nur von einer Seite gut hinkommt.
Preisvorstellung (Budget): ca. 6.000


Angehängte Dateien
Grundriss EG
Bitte um Planungshilfe bei offener Küche - 471840 - 25. Mai 2018 - 13:44


Grundriss IKEA -Planung
Bitte um Planungshilfe bei offener Küche - 471840 - 25. Mai 2018 - 13:44

3D-Innenansicht

Bitte um Planungshilfe bei offener Küche - 471840 - 25. Mai 2018 - 13:44


3D Innenansicht auf die Türseite (rechts daneben Kaminschacht)
Bitte um Planungshilfe bei offener Küche - 471840 - 25. Mai 2018 - 13:44
 
Beiträge
3.179
Hm, leider kann man jetzt nicht auf die Bilder klicken, damit sie größer werden... Keine Ahnung an was das liegen könnte.

Auch gut ist es, alle Schränke aufzulisten, damit wir wissen welcher welcher ist.

Ich rate jetzt hier einfach mal und nehme an, dass Nr. 3 der GSP ist. Wenn dann finde ich ihn an der Stelle gut, weil er offen nicht im Weg ist. Ich dachte auch immer, ach ich habe den doch nicht ständig offen. Ja, das ist auch so (zumindest bei mir), aber wenn ich z.B. am Backen bin, dann habe ich ihn gerne offen und räume gleich alles ein, damit ich es aus dem Weg habe. Also ich würde die Position nicht im weg, der man kann von beiden Seiten dran vorziehen. Zumal ich ihn sowieso immer von der gleichen Seite einräume, nämlich aus Laufrichtung Spüle und Kochfeld und meines Hauptarbeitsbereiches. Ich würde auch die Spüle ans Fenster setzen, so bekommst du die gewünschte Arbeitsfläche zum Kochfeld.
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Guten Morgen zusammen, guten Morgen liebe Anke,
vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. Genau, von Ikea wäre die 3 als GSP geplant, ich würde sie mir allerdings eher direkt links neben der Spüle, also zwischen Herd und Spüle vorstellen (unter Oberschrank nr. 20). Da wir oft zu zweit den Spüler ein-bzw.ausräumen, dachte ich mir, wäre es praktisch, ihn von beiden Seiten begehen zu können und auch den Radius, um das saubere Geschirr einzuräumen, zu erweitern. Aber Deiner Meinung nach geht er einem mitten im Raum eher im Weg um? Die Spüle hätten wir sehr gerne vor das Fenster gesetzt, jedoch schlägt das Fenster rechts an und es endet sehr knapp über der Arbeitsfläche, so dass wir eine abklappbare Amatur nehmen müssten (halten wir eher für unpraktikabel) oder das Fenster nicht richtig öffnen könnten. Außerdem stelle ich mir eine Arbeitsfläche direkt unterm Fenster auch ganz schön vor, oder ist das eher unpraktisch?

Wenn wir den GSP unter den Oberschrank 20 setzen, hätten wir eine Arbeitsfläche von 1 m rechts neben dem Herd, meint Ihr das ist ausreichend? Allerdings gelingt es uns mit dieser Anordnung dann nicht, bei der Front auf der Herdseite eine Symmetrie bei den Unterschränken zu erreichen, es wäre dann 60er, 80er (Kochfeld), 40er, 60er (GSP), 60er (Unterschrank Spüle), da wir ja bei der Größe der Unterschränke an den Herd, GSP und Spüle gebunden sind und eben zwischen Kochfeld und Spüle möglichst viel Arbeitsfläche haben möchten, wiederum aber mit dem Kochfeld nicht zu nah an die Insel kommen möchten.

Ganz schön viele Ansprüche, ich weiß ... vielleicht habt Ihr ja trotzdem ein paar Ideen oder Denkanstöße.

Vielen lieben Dank und einen guten Start ins Wochenende.
Amy
 
Beiträge
3.858
Wohnort
Berlin
Kannst du mal einen vermaßten Grundriss einstellen, den man erkennen kann? Vielleicht ließe sich die Spüle vorm Fenster noch realisieren, muss man gucken. Aber auch wenn nicht, würde ich dir z.B. einen MUPL ans Herz legen, zwischen Spüle und Kochfeld. Einen Geschirrspüler nur von eine Seite (und von vorne!) zu bedienen finde ich nicht problematisch.

Plant ihr Selbstaufbau, Montage durch "freie" Handwerker/innen oder Montage durch IKEA -Monteur/innen? Das wäre vorab gut zu wissen, da einige Vorschläge von uns (z.B. hochgebaute Geschirrspüler, andere Sockelhöhen oder Samy-Schrank mit MUPL) von IKEA-Monteur/innen nicht umgesetzt werden.
 
Beiträge
3.179
Der normale Arbeitsablauf ist meistens, dass man an der Spüle Sachen öffnet, sauber macht und dann auf der Fläche zwischen Spüle und Kochfeld vorbereitet und dann weiter zum Kochfeld geht. Die Fläche vor dem Fenster wird also wahrscheinlich nur mal für ein Brot belegen oder einen Salat machen genutzt. Natürlich ist es am Fenster immer schön. In dem Fall hier, würde ich aber lieber die Fläche zwischen Spüle und Kochfeld vergrößern.

Für die Spüle am Fenster gibt es Möglichkeiten.
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Guten Morgen liebe Anke, lieber Nörgli,
ein paar arbeitsreiche Tage liegen hinter uns, deshalb die Schreibpause. Ich stimme mit Euch überein, die Arbeitsfläche zwischen Herd und Kochfeld sollte maximiert werden. Allerdings kann ich mich immer noch nicht so recht damit anfreunden, dass die Spüle unter das Fenster soll.

Zu den Plänen, irgendwie benötige ich da bitte Eure Hilfe. Ich kann alle Pläne gut lesen, wie soll ich diese einstellen, damit Ihr sie besser lesen könnt, ich stelle mich wahrscheinlich grad sehr tollpatschig an.

Wir werden die Küche selbst aufbauen, das sollte nicht das Problem sein.

Zur Anordnung der rechten Seite: Neben der Türe steht unser Liebherr SidebySide, 180x120x65, darüber noch ein Hängeschrank, daneben dann von unten nach oben: eine Schublade für Zubehör des Backofens und des DGC, dann eine Vakuumierschublade (ich bin total dagegen, aber mein Mann bildet sich dieses doofe Teil ein), dann eine 15er Wärmeschublade, dann der Backofen mit normaler Höhe und darüber der DGC. Darüber dann bis zur gleichen Höhe des Kühlschrankes noch Schrank. Insgesamt soll das also ein Hochschrank mit inkludierten Öfen und Kühlschrank werden.
Findet Ihr die Anordnung so gut? Den dadurch entstehenden Hochschrank mit Einbaugeräten wollen wir evtl. mit hellgrauen Fronten gestalten, die Küche ansonsten weiß hochglänzend. Als Front haben wir uns gg. die Voxtorp entschieden, da wir bei den grifflosen Varianten glauben, dass es im Alltag, mit fetzigen Fingern unpraktisch sein wird. In unserer heutigen Küche haben wir große Stahlgriffe, das gefällt uns immer noch gut. Also haben wir den Lansa und den Blankett verglichen und bleiben beim Lansa in möglichst breit.

Als Fußbodenbelag werden wir Eiche Fischgrät verlegen lassen. Das Problem ist, dass uns die Haptik und die Wärme einer Echtholzarbeitsplatte sehr gefällt, das Gegenteil ist bei den meisten künstlichen oder steinernen Arbeitsplatten der Fall. Das ist uns häufig zu kalt und steril. Wird ein Eicheboden in Kombi mit der Eichenarbeitsplatte zu viel Holz?

Bei meinen Versuchen, die linke Wand mit Unterschränken anzuordnen, lande ich immer bei ziemlich rechts platzierter Spüle, weit links platziertem Kochfeld. Das wird übrigens ein Miele KDMA 7774, also mit Muldenlüfter, mal sehen, wie wir das in den Unterschrank zimmern :-).

Bei der Halbinsel sind wir auch noch unschlüssig, evtl. wollen wir die Arbeitsfläche der Halbinsel erhöhen. Wir denken über eine 8cm Eichenplatte dafür nach, damit es vom Esszimmer aus gesehen, etwas wohnlicher aussieht. Ggf. soll dieses Teil auch eine andere Farbe als die restliche Küche bekommen, Beton?

Fragen über Fragen, wenn Ihr mir bitte mit den Plänen helfen könntet, dann stelle ich diese gleich im richtigen Format ein.

Vielen lieben Dank und Euch allen einen schönen und sonnigen Tag.
 
Beiträge
3.179
Keine Ahnung, was du machst, aber die Grundrisse kann man nicht vergrößern.

Am einfachsten ist du machst nur von der Küche eine kleine Handzeichnung und trägst alle Maße ein, also Wand bis Fenster, Fenster, Fenster bis Wand usw.. Und dann als PDF und als Bild. Bild dann kann es jeder gleich sehen, das ist am einfachsten und PDF zur Sicherheit, falls die Zahlen nicht lesbar sind.

LG Anke
 
Beiträge
8.158
Eiche Fischgrätparkett ist eine tolle Idee... Dadurch, dass die Fronten nicht auch Eiche sind, ist es nicht zu viel Holz. Man muss schauen, dass die Farbe von Fußboden und APL ähnlich ist.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.203
Wohnort
München
120cm SbS, Eiche Parkett, Echtholz-AP, Miele-Kochfeld mit integriertem Abzug ... da passt Ikea für mich nicht so ganz in die Reihe.
Bei Ikea schränkt ihr euch in der Planungsvielfalt sehr stark ein: es gibt nur wenige Breiten (20,40,60,80), viel weniger als bei einem "normalen" Küchenhersteller (15,30,40,45,60,80,90,100,120 und Sondermaße auch), es gibt kein Eckblenden für tote Ecken, in einer U- oder sogar G-Küche wird alles enger, da die APL 63cm tief sind, statt 60cm.

Einen preislichen Vorteil hat man vor allem, wenn man selber aufbaut, und nachdem ich "nur" einen Einzeiler aufgebaut habe, kann ich bestätigen, dass das deutlich mehr Kompetenz und Werkzeug und Bastelei benötigt als ein Billy-Regal zusammenzuschrauben.
Warum also Ikea?
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Hallo liebe Anette,

mein Mann und ich kochen sehr gerne. Wir haben uns deshalb für hochwertige Miele Geräte entschieden, weil wir bisher nur gute Erfahrungen mit Miele sammeln konnten und auch glauben (Vorsicht, ich will hier keinen Glaubenskrieg anzetteln), dass deren DGC-6800 derzeit ein Gerät der Spitzenklasse ist.

Wir haben lange hin und her überlegt, ob Muldenlüfter oder Haube und liebäugelten mit dem Bora-Professional (eigentlich eher mein Mann), und sind letztlich beim KMDA gelandet, da es neben gutem Funktionsumfang, sich auch noch leicht in Ikea einbauen lässt.

Und zur Frage warum Ikea: Mein Mann hat schon Erfahrung mit dem Aufbau von Küchen gesammelt, insbesondere Ikea-Küchen, aber auch eine Schreinerküche hat er selbst aufgebaut (nicht geschreinert). In unserer jetzigen Küche haben wir auch Ikea verbaut und lieben die Küche jeden Tag. Aber Ikea war nicht von Anfang an das „Muss“, sondern es hat sich nach längerem Vergleich mit mehreren Küchenstudios herauskristallisiert. Mein Mann denkt z.B. auch darüber nach, die Halbinsel ggf. selbst zu bauen. Werkzeug und Know-how wäre vorhanden, allerdings mangelt es nicht an Arbeit bei einer Kernsanierung von zwei größeren Stockwerken, bei der mein Mann vieles in Eigenregie bewegt.

Im Übrigen gefällt uns Deine Küche sehr gut. Ich finde sie wirkt sehr edel und harmonisch. So ähnlich soll unsere auch werden.

Viele Grüße
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
3.858
Wohnort
Berlin
Kannst du uns noch die Maße nachreichen? Wie gesagt, der Gesamtgrundriss ist sehr klein und die Ansicht lässt sich nicht vergrößern. Die IKEA-Planer-Maße kann man lesen, aber dort fehlen die Maße von Tür und Fenster (die sind auch in der PDF zu schlecht lesbar).
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
16.203
Wohnort
München
Dankeschön für das Lob für meine Küche! Ich liebe sie und werkle gerne drin und sie funktioniert auch sehr gut mit zwei oder drei Köchen.

Ah, wenn ihr tatsächlich so viel in Eigenarbeit machen könnt, und ihr mit den Ikea-Maßen gut hinkommt, dann ist die Entscheidung verständlich.
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Guten Abend Ihr Lieben,

so, nun endlich der Grundriss mit ordentlichen Maßen in einem anderen Format... ich hoffe sehr, Ihr könnt es nun entsprechend öffnen und anschauen. Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, aber momentan ist es mit Baustelle und allem drum und dran ein bisschen viel. Wir sind wirklich sehr dankbar für Eure Hilfe und Unterstützung, da wir schon ein bisschen am Verzweifeln sind, weil der Zeitdruck durch die Gewerke mehr und mehr wächst und wir uns nun endgültig entscheiden müssen.

Vielen lieben Dank schon mal und einen schönen Abend,
Amy
Bitte um Planungshilfe bei offener Küche - 473937 - 15. Jun 2018 - 22:59
 

Anhänge

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Guten Morgen zusammen,

Ihr hattet ja geschrieben, dass es für die Spüle unterm Fenster Lösungen gibt, mich würde schon sehr interessieren, was Eure Ideen dazu sind... ich war zwar anfangs kein Freund von einer Spüle unterm Fenster, andererseits raubt sie uns auf der langen Seite, an der sich auch das Kochfeld befinden soll, einfach Staufläche.

Ansonsten wäre jetzt letzthin unsere Überlegung gewesen, die Spüle an der Stelle, wie sie jetzt im Ikeaplan war, (vermutlich eine Doppelspüle von Blanco) Breite 0,74 m und zwar ohne Abtropfe. Diese würden wir dann im Oberschrank über der Spüle integrieren (so wie beispielsweise in Italien ), was haltet Ihr davon? Mein Mann ist noch nicht ganz überzeugt, bei einer Echtholzplatte keine „Abstellfläche“ für Gläser, bzw. Nasses zu haben, aber ich denke mir, dann kann man es auch direkt in die Spüle stellen. Was denkt Ihr, habt Ihr Erfahrungen dazu?

Beim GSP bin ich mittlerweile doch wieder dabei gelandet, ihn links neben der Spüle (im alten Ikeaplan: unter Oberschrank mit der „20“ )zu platzieren, unterm Fenster ist er für mich gefühlt zu weit ab vom Schuss, wenn man z.B. etwas direkt vom Herd in den Spüler geben möchte. Außerdem würde ich tatsächlich die Fläche unterm Fenster zum Beispiel gerne zum Kuchenbacken u.ä. nutzen und da würde mir dann unter der Arbeitsfläche der Stauraum für die Gerätschaften abgehen...

Was haltet Ihr von den Überlegungen und was haltet Ihr davon, wenn die Spüle dann so knapp vor der Ecke „sitzt“, schaut das doof aus?

Noch eine Frage zum Thema Oberschränke, horizontal, oder vertikal? Ich wäre eher für horizontal, und ist die Höhe mit ggf. 0,80 m dann zu massiv?

Ich stelle gleich noch mal die aktualisierte Ikea Planung ein.

Vielen vielen lieben Dank und schon mal einen schönen Start in ein hoffentlich sonniges Wochenende ☀️!
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Hier nun die aktuelle IKEA-Planung : ) wir sind jetzt dann erst mal wieder auf der Baustelle, also kann ich vermutlich erst später am Abend auf eventuelle Rückfragen antworten.

Ich danke Euch schon mal!
Viele liebe Grüße, Amelie
 

Anhänge

Beiträge
8.158
Lösungen für die Spüle unterm Fenster können, z.B. sein:
- Fenter mit festem Unterlicht oder
- Vorfensterarmatur (Versenkbar/kippbar) oder
- Spüle und Armatur so platzieren, dass das Fenster noch aufgeht
Aber die letzte Planung ist m.E. ausbaufähig und die Spüle muss nicht unterm Fenster.
 

amy15

Mitglied
Beiträge
17
Liebe Isabella,

lieben Dank für Deine Rückmeldung . Das mit der Festverglasung ist bei uns leider schon durch, wir hatten dummerweise schon das Fenster neu machen müssen aufgrund der neuen und höheren Arbeitsfläche... und eine Vorfensterarmatur ist für mich eher nicht praktikabel, da ich für so etwas eher zu „faul“ bin . Daher würde mich sehr interessieren, was Deine Ideen wären, wenn Du schreibst, dass der jetzige Plan ausbaufähig ist?

Vielen lieben Dank schon mal und einen guten Start in den Tag, Amy

PS: der orangene Rahmen für die rechte Seite wird grau, das orange war eine Spielerei der Ikea-Mitarbeiterin
 
Beiträge
8.158
Der Rahmen in Orange ist doch ganz süß... und in der Planung ist die Spüle nicht unterm Fenster, das würde doch passen. Ich habe jetzt genauer geschaut, eigentlich ist die Basis ziemlich gut, ich würde den Halbinselzipfel weglassen, ein MUPL zwischen Spüle und Kochfeld planen und gut is.
Ansonsten kann man zur Planung wenig sagen, da eine Beschreibung fehlt.
Warum Doppelspüle? Wollt Ihr keine Spülmaschine?
Abtropfschränke sind eine gute Idee.
Eine Holz-APL ist was für Liebhaber, die sich an Macken und Kratzer nicht stören und eher Freude auf das natürliche Material haben. Also gut überlegen, ob Ihr beide damit leben könnt.
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben