1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig ohne Bilder Bitte um low-budget Lösung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Nosferatu05, 30. Nov. 2014.

  1. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555

    Ich soll ja bei einer Küchenplanung bzw. eigentlich nur dem Um- und Aufbau anfallender Arbeiten helfen, aber so langsam habe ich das Gefühl, meine Mutter weiss gar nicht wo die Reise hingehen soll.

    Ich habe ihr die Hersteller genannt die für Küchenzeilen in Frage kommen. Darunter auch Ikea.

    Das Budget beträgt eigentlich ca. 2000€ aber als wir gestern gemeinsam im Ikea waren, fand sie eine Arbeitsplatte aus Stein toll.
    Kostete ca. 300€ der Meter. Hätte sie genommen. Fragte noch, wie das mit dem Budget einhergeht, aber das wäre dann egal. Sieht doch schön aus. Ok...
    Mir muss das nicht gefallen. Mir ist das Budget egal. Ich habe aber mit dem akrobatischen Akt zwischen Preis, Optik und Funktionalität zu kämpfen wo sie ständig gänzlich andere Ansichten bekommt.

    Sie ist schon älter und hat auch keine Lust überall rumzulaufen um sich was anzugucken. Dazu habe ich ihr aber dringlichst geraten.

    Jetzt habe ich die Küche ausgemessen. Leider nur über eine App gespeichert, dort konnte ich keine Angaben zu exakten Distanzen von Steckdosen oder Anschlüssen eingeben. Sollte aber relativ egal sein, da die Küche nicht sonderlich gross ist.

    Die Frage zu Sitzmöglichkeiten bedarf einer Erklärung.
    Angedacht war eine Arbeitsplatte in Sitzhöhe, wo dann auch mal Gäste platz nehmen können, da sich dahinter das Wohnzimmer befindet.
    Was man dort am besten machen könnte? Bin mir nicht sicher. Dachte schon an Porenbetonaufbau und zur Küchenseite hin Schränke oder Regale drunter montieren. Für mehr Staufläche.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 176
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
    Fensterhöhe (in cm): 0
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: keine
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: regelmässig
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 0
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: überwiegend alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: keine vorhanden
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 3.000,-
     
  2. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Küche ist 2,96 breit. Rest stimmt.
    Links befindet sich eine Tür. Wohnung ist Eigentum.
    Maximales Budget beträgt 2500€ habe ich soeben erfahren :-)

    Edit:
    Küchenzeilen habe ich schon viele gesehen jetzt. Jedoch finde ich die Planung mit eigener Geräteauswahl interessanter. Am Beispiel von Ikea kamen wir auf vergleichbare Preise von 2000€ mit Einbaugeräten überwiegend von Siemens, welche ich unbekannten Produktionen vorziehen würde.
    Ich fänd eine kleine L-Küche auch interessant und daran vielleicht eine Sitzmöglichkeit angeschlossen.
    Sie legt Wert auf den hochgebauten Backofen. Der Rest ist zweitrangig.
    Ob eine Theke in Sitzplatzhöhe gegenüberliegend zur Küchenzeile, auf fast 3 Meter länger tatsächlich die beste Lösung wäre?
     

    Anhänge:

    • Thema: Bitte um low-budget Lösung - 312447 -  von Nosferatu05 - image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      147,8 KB
      Aufrufe:
      27
    • Thema: Bitte um low-budget Lösung - 312447 -  von Nosferatu05 - image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      108,7 KB
      Aufrufe:
      28
    Zuletzt bearbeitet: 30. Nov. 2014
  3. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Hier habe ich dann die Planungsdatei für Alno.
    Hat etwas gedauert.

    Leider weiss ich nicht wie ich die Küche vom Wohnzimmer sichtbar unterteilen soll.
    Deshalb habe ich dort eine kleine Wand gezogen.
    Kann man Kochfeld neben Hochschrank stellen? Schmilzt doch bestimmt die Seitenwand irgendwann weg oder? Schade sonst, weil weniger Stellfläche.
    Zudem stört mich die Türe.

    Vielleicht hat jemand eine günstige Lösung für den Küchenplan. Ich denke bestimmt zu kompliziert.
     

    Anhänge:

  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Stell bitte Bilder und den Alno-Grundriss ein. So kann ich gar nix sehen, hab kein Alno.

    Bei dem Wasseranschluss würde ich ja spontan eher ein L machen und da rechts einen Spüleneckschrank hinstellen, der nach planunten Richtung Wohnzimmer ragt. Ohne Boden oder mit Schienen am Boden reingefrickeltem Müllauszug.
    Oder die Anschlüsse in Toter Ecke nach planrechts rüber ziehen - irgendwie aufputz, ggf. von der Seite in dann einen 60er Spülenschrank.
    Dann planunten zum Wohnraum hin kann man ja so eine Sitzgelegenheit machen.

    Planoben also 10cm Blende, 1 x 60er Hochschrank für Kühli, 2 x 80er, 66cm Tote Ecke/Blende bzw. Eckschrank. Dort vll. auf dem linken 80er das Kochfeld oder mittig.
    Planrechts dann 66cm Ecke, 60cm Spüle, 60cm GSP und dann mit dem Rücken zum GSP einen Hängerschrank mit Einlegeböden. Oder je nach vorhandenem Platz einen normaltiefen Schrank.
    Öffnet also in Richtung Wohnraum. Wenn man dafür einen 60cm hohen Korpus nimmt und auf der Rückseite eine Stützwange für die AP (liegt ja nicht auf GSP auf) einbaut, dann kann eine Personlig-Arbeitsplatte von ca. 40-50cm Breite und ca. 130cm überstehender Länge da als Theke verbaut werden. Oder man nimmt eine 60er und klinkt diese halt über dem Hängerschrank ein bischen aus, damit man da noch halbwegs gut an die Sachen kommt. Bei Einlegeböden ud selten benötigten Dingen darin auch verzichtbar.

    Das Ganze würde dann ca. 10cm weit in den Wohnraum reinragen.
    Kosten kannst ja mal ausrechnen mit den möglichen Wunschfronten und ggf. Hängern dazu usw.

    Edit: sehe gerade, dass ich den Ofen unterschlagen habe. Da könnte man ggf. noch einen Hochschrank planlinks stellen, aber dann müsste die Tischlösung anders aussehen. Vielleicht eher auch eine Art L und das ragt ins den Wohnraum?
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Alternative:
    Anstatt der Theke und dem Hängerschrank rechts, dort den Kühlschrank hinstellen, als Abschluss dieser Zeile. Ragt dann aber auch ca. 20cm weit in den Wohnraum. Hinter der Türe planlinks oben den Backofen.
    Sitzgelegenheit dann planlinks so ein bischen um die Wand drumrum. Also ein vll. insgesamt 80cm tiefer Tisch, der planoben links in Mauertiefe ausgeklinkt ist.
     
  6. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Andrea,
    hier sind die Bilder.
     

    Anhänge:

  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Danke Mela!
    Tja , schätze, mein L würde wahrscheinlich zu teuer werden... :rolleyes:
     
  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Nosferatu,
    was muss an Geräten gekauft werden?
     
  9. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Danke Mela das du die Bilder nachgereicht hast.
    Tantchen, wie du siehst hätte man eigentlich eine Menge Möglichkeiten. Die sind meistens aber teurer.
    Da sie immer wieder nach fertigen Küchenzeilen guckt, gibt es da nichts brauchbares auf dem Markt wo man für das Geld von ca. 2000€ etwas zum Verhältnis gescheites bekommt?
    Ich weiss...inkl. E-Geräte ist das hart, aber option nur Baumarktküchen oder Verkäufer über Ebay?
    Hab auch schon Zeilen ohne E-Geräte gesehen. Lagen zwischen 400-600€.
    Den Aufbau kann ich machen. Auch nötige Umbauten.
    Die 500€ zum max. budget beinhalten neuen Fliesenspiegel, den Thekenbau sowie Leitung für 2 Hängelampen über Sitzgelegenheit und die Stauflächen.
    Was fällt euch spontan ein, welche Hersteller da einigermassen passende Küchenzeilen anbieten?
    Ich hab ihr gesagt sie soll in Möbelladen gehen, aber hat sie keine Lust zu. sie guckt nur im Internet. Ansonsten geht auch IKEA, da ich auch alles holen könnte. Würde ja die Lieferkosten einsparen.
    Für Ikea spricht, das sie theoretisch Hängeschränke auch später passend zukaufen kann und auch hinter der Theke vorer nur Korpusfläche stellt und Fronten nachkaufen kann.

    Auf der anderen Seite ist diese Thekenfläche als reine Tischfläche zu verstehen oder? Das ist normale Tischhöhe. Darauf schneiden ist sicherlich nicht so toll. Hat dann eine andere Höhe als die Arbeitsplatte. Wobei diese kaum Nutzfläche bieten würde.
    Neben Hochschrank wegen hochgebautem BO und integriertem Kühli gäbe es nur 60 cm um Topf abzustellen und zB Kartoffeln rein zu schneiden. Verstehst du?

    Sonst würde ich auch noch die L-Küche bevorzugen. Dann wieder ohne Hänger wegen Preis. Kann nachträglich angebaut werden... am Ende vom L die Theke durchgehend. Hinter der Tür Abfalltrennung z b.

    @Mela
    BO, Kochfeld 4 Felder, GSP, Kühl/Gefrier-Kombi, Spüle, Amatur, DAH umluft....
    macht wenig Spass das ganze :/
     
  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich würde auch nach Angebotsküchen schauen, denn meiner Meinung nach wird jede individuelle Lösung teurer.
     
  11. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    sehe ich ein.
    Meinst du Ikea fällt dann auch raus? Nur wegen dem Argument des nachkaufs habe ich gedacht.
    Falls sie das gar nicht will ist es egal. Unterhalb der Theke könnte man trotzdem später andere Hersteller nehmen...
     
  12. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Die Frage kann ich dir jetzt adhoc nicht beantworten, dazu muss ich mich erst bei IKEA kundig machen. Sorry!
     
  13. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Hatte oben schon geschrieben. Küchenzeile wie beim Onlinehandel aber mit Auszug und billigen Fronten, dafür gute Siemens-Geräte kam man auf 2000€

    Ich kenne diese verbauten hersteller ja nicht. Optifit oder wie die heissen. Amica und co... Wenn das alles sowieso der gleiche Brei ist, ja dann :-)
     
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    Ich denke, vom Stauraum her hat sie halt mit den 80cm hohen Kopussen am meisten Platz. Würde mal lieber ein L planen und notfalls erstmal ohne Hänger und halt nicht grad den teuersten Fronten.
    Und wenn eh kein Problem mit aufbauen hast, dann doch tatsächlich lieber in gute Geräte investieren.

    Anstatt Fliesenspiegel würde ich einfach eine Hochschranktüre quer nehmen und auf die Fliesen mit Silikon draufpappen. Kostet deutlich weniger und ist schnell gemacht. Bei der Wandlänge müsste man halt stückeln. Wäre aber nicht so tragisch und z.B. mit einer senkrecht montierten Messer-Magnetleiste halbwegs verdeckt...

    Beim GSP: meine Mutter hat einen sicher schon 10 Jahre alten Gorenje in 45cm. Der läuft noch einwandfrei. Vll. findest da noch was Günstigeres.
    DAH sind in billig eh nur laute Beleuchtungen und ihr Geld kaum wert. Die könnte man sich anfangs ggf. auch sparen und später was Gescheites kaufen.
     
  15. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Tolle Idee. Ich leite das 1:1 mal weiter :-)
     
  16. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Man hat sich entschieden bei Poco die Küche zu kaufen.
    Schade. Aber hoffe das mit der Firma alles rund läuft.
    Hätte ich persönlich nicht gemacht.
    Damit bin ich raus aus der Planung und bedanke mich trotzdem recht herzlich für die Antworten.
     
  17. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Muss mich korrigieren.
    Die Küche kommt von Roller und ist von Nobilia.
    Thema Budget war wohl auch für popo. 2700€ Endsumme
     
  18. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    *2daumenhoch* Mütter eben... Und wenn Du nix mehr damit zu tun hast, biste auch fein raus, wenn hinterher das Gejammer losgeht, weil das Ding Mist ist bzw. eher mistig montiert wurde. ;D
     
  19. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    Eben. Und in dem Preis hat sie nicht mal die Theke oder Sitzfläche.
    Die Gerätehersteller hatten sehr abenteuerliche Namen auf dem Papier.
    Da lag ich mit IKEA und Siemensgeräten ordentlich unter ihrer jetzigen.
    Na mal sehen.
    Sie freut sich, denn Küche kommt noch dieses Jahr.

    Ich glaub das erst wenn sie da ist
     
  20. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Mütter sind wie Kinder! :nageln: Sie lassen sich ungern etwas sagen. ;-)

    Ich spreche aus eigener Erfahrung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Bitte um Unterstützung bei offener Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Bosch vs. Gaggenau (BO & DG) – Bitte um Einschätzung Einbaugeräte 12. Sep. 2016
Bitte um Meinungen/Alternativen für meine Geräteauswahl Einbaugeräte 3. Sep. 2016
Status offen Bitte um Einschätzung ob Funktionalität praktisch geplant ist Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Status offen Bitte um Feedback zu Küchenplanung mit Halbinsel Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2016
4x2m Küchenentwurf mit Bitte um Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 22. Juli 2016
Geräteliste mit Bitte um Feedback Einbaugeräte 18. Juli 2016
Status offen Neue Küche - bitte um Kommentierung Küchenplanung im Planungs-Board 24. Juni 2016

Diese Seite empfehlen