Küchenplanung Bitte um Hilfe - Single/Studentenküche

Linda2020

Mitglied
Beiträge
2
Bitte um Hilfe - Single/Studentenküche

Guten Tag,

ich heiße Linda und habe mir eine kleine, schnuckelige 27 m² große Eigentumswohnung gekauft und plane momentan eine Küche mit kleinem Tisch und Sitzgelegenheit auf 7,5 m², siehe die Anlagen im Anhang. Später einmal, soll die Wohnung an Studenten vermietet werden.

Mein Budget liegt bei max. 2500 ohne Aufbau und Lieferkosten. Um langfristig Freude mit der Küche zu haben, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Gedanken zu meiner Planung mitteilt.

Grundsätzlich habe ich versucht die Küche etwas offen zu halten, um den Tageslichteinfall zu begünstigen. Ich erhoffe mir, dass durch den Verzicht auf Oberschränke die Küche einen offeneren Charackter bekommt und man sich in dem sehr kleinen Raum nicht zusätzlich erdrückt fühlt. Außerdem habe ich versucht die Küche möglichst kurz zu halten. Ich habe Angst, beim Öffnen der Tür sofort an der Stirnseite der Küche zu stehen.

Meine Gedanken zur Planung von links nach rachts:

An der Wandseite sind es lediglich 50 cm bis zum Fenster. Deswegen habe ich in das Eck einen Hochschrank mit 40 cm Tiefe geplant. Dieser soll oben als Vorratsschrank dienen und unten Platz für meinen kleinen Staubsauger und Putzutensilien bieten.

Rechts daneben kommt ein Unterschrank 60cm breit mit Waschbecken und unten Müll, vorgegeben durch Wasseranschlüsse und Abwasser. Um mehr Arbeitsfläche zu haben, habe ich darüber ein Regalsystem mit Abtropffunktion geplant.

Rechts daneben kommt ein 40cm breiter Schubladenschrank für Besteck, Lebensmittel, Kochgeschirr. etc. und Arbeitsfläche. Darüber ein Regalsytem als Ablage sowie Halterungen für Küchenutensilien.

Rechts daneben kommt ein 60cm breiter Unterschrank für eine Ofen-Mikrowellen-Kombination. Auf der Arbeitsfläche soll möglichst weit rechts (kann mit dem Küchenplaner nicht dargestellt werden) ein 2-fach Ceranfeld integriert werden. Die Arbeitsplatte wird nach rechts ca. 10 cm weitergeführt, damit die Küche nicht direkt mit dem Ceranfeld abschließt. Der Platz darunter soll für Gewürze oder Ähnliches genutzt werden.

Hinter der Tür soll ein freistehender Kühlschrank aufgestellt werden. Darüber (nicht im Plan eingezeichnet) eventuell ein kleiner Schrank oder Regal um den Platz auszunutzen.

Mittig im Raum gegenüber der Küchenzeile soll ein kleiner Tisch 75 cm x 75 cm mit 2 Stühlen stehen.

Die Fronten dachte ich weiß, mit Arbeitsplatte in Holzoptik oder Holz. Denke, das ist klassisch und gut. Bei den Fronten bin ich nicht sicher ob Kungsbacka oder Veddinge. Was würdet ihr nehmen und welche Griffe dazu?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Gedanken. Vielen Dank im Voraus.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85 cm
Fensterhöhe (in cm): ca. 100 cm
Raumhöhe in cm: 250 cm
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): 30 cm

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 75 cm x 75 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen und evtl Lernen als Schreibtischersatz

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Staubsauger/Wischer etc., Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche und Snacks
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: eher alleine

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Ikea
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): max 2500 €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss-Wohnung-20200608JPG.JPG
    Grundriss-Wohnung-20200608JPG.JPG
    51,7 KB · Aufrufe: 130
  • Küche1.JPG
    Küche1.JPG
    93,5 KB · Aufrufe: 133
  • Küche2.JPG
    Küche2.JPG
    87,3 KB · Aufrufe: 138
  • Küchenanschlüsse.JPG
    Küchenanschlüsse.JPG
    71,2 KB · Aufrufe: 148
  • Küchenplanung-2-20200608.JPG
    Küchenplanung-2-20200608.JPG
    73,1 KB · Aufrufe: 150
  • Küchenplanung20200608.JPG
    Küchenplanung20200608.JPG
    51 KB · Aufrufe: 127

Wolfgang Cornelius

Hallo, fast wärst du duchgerutscht.
Hab mal einen Vorschlag gemacht, bin gespannt, was du sagst!
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    125,6 KB · Aufrufe: 120
  • 2.jpg
    2.jpg
    99,6 KB · Aufrufe: 117

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.456
Wohnort
Schweiz
Ich würde mir überlegen, ob es die Küchentüre wirklich braucht; ich würde ohne planen.

Hängeschränke wirst Du rein Stauraumtechnisch benötigen. Direkt an der Türe könnte ich mir auch einen mindertiefen Seitenschrank vorstellen.

Wolfgang, könntest Du bitte beschreiben, was Du da verbaut hast?
 

Linda2020

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
2
Schonmal herzlichen Dank für eure Ratschläge. Schon imponierend, wie hilfsbereit hier sehr kompetente Personen sind.

@Vanessa: Gute Idee, die Tür rauszunehmen und Oberschränke einzusetzen. Ich habe mal umgeplant.

@wolfgang: Deine Lösungsvorschlag ist wahrscheinlich was die Raumnutzung angeht optimal.

Ich habe aber Angst, dass ich mich in dem kleinen Raum erschlagen fühle. Also habe Angst mit zuvielen Schränken zu planen. Eine etwas minimalistischere Lösung ist mir lieber, aufgrund der sehr kleinen Wohnung.

Ich habe mal umgeplant. Ohne Türe, mit Oberschränken und Regalen als Ergänzung könnte ich mir gut vorstellen.
 

Anhänge

  • küche1-20200611.JPG
    küche1-20200611.JPG
    37,9 KB · Aufrufe: 85
  • küche2-20200611.JPG
    küche2-20200611.JPG
    46,9 KB · Aufrufe: 91

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Diese Küche ist doch gar nicht so klein, verstehe das Problem nicht. ^^;; Mehr Schränke wirken am Ende viel aufgeräumter, als wenn das doch alles rumsteht, weil es keinen Platz hat. Hinter der Tür bekommst du super einen mindertiefen Hochschrank unter.

Wenn du an Studis vermieten willst, nimm HÄGGEBY, da mit Abstand am robustesten. Ansonsten find ich persönlich VEDDINGE schöner als KUNGSBACKA, aber sollte man selbst gucken.
 

Wolfgang Cornelius

@Nice-nofret einen schrägen Unterschrank , meist geplant als Unterschrankabschluß,
oft aber auch sinnvoll, um innerhalb einer Zeile die Tiefe zu ändern. Gibt es von den meisten
Herstellern mit Auszug, oder günstiger als Drehtür
 

Wolfgang Cornelius

Stimmt, ich hatte die Herstellerpräferenz übersehen, und mich schon gewundert, was wohl
VEDDINGE und KUNGSBACKA heißen mag:think:. Mit IKEA kenne ich mich nicht aus.
 

Jule78

Mitglied
Beiträge
127
Wohnort
OWL
Herzlichen Glückwunsch zur ersten eigenen Wohnung!

Du wirst Dich in diesem Raum bestimmt nicht erschlagen fühlen, wenn Du mehr Schränke stellst! Der hat doch eine angenehme Größe. Wie @Nörgli schon gesagt hat, schlichte Schränke wirken aufräumend.

Was mir aufgefallen ist, dass Du mit viel zu wenig Arbeitsfläche planst. Das wird nicht funktionieren und auch keinen Spaß machen. Wo sollen denn Obstkorb, Kaffeemaschine und Wasserkocher stehen? Die müssen bei Deiner Planung ja auch auf die 40+ Zentimeter.
Und wo planst Du Stauraum für Besteck und Geschirr ein? Allgemein ist der Stauraum auch sehr knapp bemessen. In der Küche sammeln sich selbst bei einem Single viele Sachen an (Sieb, Breuer, Salatschleuder, Schüsseln, Alufolie, Tupper, Altglas, etc.).

Die Idee mit der Abtropfe über dem Spülbecken ist super. Ich würde das Ding direkt an die Wand schrauben und darüber, wenn Du keine Hängeschränke möchtest, ein Lackregal anbringen. Da könnten Gläser drauf.

Möchtest Du keine Dunstabzugshaube?

Wird Dir ein 75cm schmaler Tisch zum Lernen reichen? Ich wäre damit im Studium nicht klargekommen (Bücher, Ordner, Notebook). Du könntest als Tisch eine Arbeitsplatte an der linken Wand machen. Dann sitzt man nebeneinander. Oder Du nimmst einen Ausziehtisch, den Du an der Wand verlängern kannst (nicht in den Raum hinein).

Hast Du mal gemessen, wieviel Standfläche Dein Staubsauger einnimmt? In einem mindertiefen Schrank die Putzutensilien für die gesamte Wohnung unterzubringen (Sauger, Eimer, Wischmob, Besen) ist sportlich. Alternativ könntest DU im Flur an die 1,09m kurze Wand zwei 50er Pax-Schränke stellen - einer als Garderobe, der andere als Putzschrank.

Ich versuche gleich mal was zu zeichnen.
 
Beiträge
1.715
Ich unterschreibe bei Nice-nofret und Nörgli. So klein ist die Küche nicht und helle geschlossene Schränke mit viel Stauraum erdrücken den Raum sicher nicht. Bei deiner Planung ist einfach viel zu wenig Arbeitsfläche und zu wenig Stauraum. Du sagst, dass es eine sehr kleine Studentenwohnung ist. Gerade da sollte doch Stauraum wichtig sein.

Ich würde hinter der Tür mit einem mindertiefen Hochschrank beginnen, dann einen 30er Unterschrank , Dann Herd, dann 60er Unterschrank, dann 30er MUPL , dann 60er Spülenschrank. Die Ecke zum Fenster würde ich entweder offen lassen um dort z. B. Handtücher an der Seite aufzuhängen oder dort auch wieder ein mindertiefer Hochschrank.

Das Fenster wird dann noch so weit aufgehen um es zu putzen oder sogar (wenn der Fensterflügel höher hängt) darüberschwenken. Wenn er darüberschwenken sollte, dann könnte der Spülenschrank auch breiter werden.

Ob du nun beim Eingang den schmalen Schrank in abgeschrägt magst ist Geschmackssache. Ich persönlich mag das nicht und würde mit der Ecke (und ggf. den blauen Flecken an der Hüfte :tounge:) leben und die Tür aushängen.

Wie blöd dieser Raum geplant ist. Die Küchenzeile ist eigentlich an der falschen Seite.

Studentenküche plan.PNG

Studentenküche bild.PNG
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.456
Wohnort
Schweiz
Und einen Klapptisch wählen, der auch grösser werden kann.

Julkus Vorschlag ist gut; bietet allem seinen Platz und wirkt aufgeräumt.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
Als Alternative ist am Fenster auch einfach eine 10cm Absenkung möglich, sodass dort prima Kaffeemaschine oder so stehen kann. Da IKEA mit 10cm-Schritten arbeitet, muss der Schrank oben nur um genau 10cm gekürzt werden, was dir jeder Baumarkt macht, falls du kein passendes Werkzeug hast.

Im 80er Hochschrank hinter der Tür bekämst du dein gesamtes Putzzeug unter.
 

Jule78

Mitglied
Beiträge
127
Wohnort
OWL
Der Ikea -Planer sagt, dass folgende Variante mit allem was im Raum steht 2.431 Euro kostet (Veddinge Front, graue Arbeitsplatte ).

Auf dem rechten mindertiefen US könnten Kaffeemaschine, etc. stehen. Unten liegen ja Steckdosen. Da muss man dann mit Verlängerungskabel etwas basteln, damit Strom auf die Arbeitsplatte kommt.

In den 40er Unterschrank könntest Du einen MUPL machen und den untersten Auszug unter der Spüle für Altglas/Altpapier nutzen.
 

Anhänge

  • Linda2020_Aufsicht.png
    Linda2020_Aufsicht.png
    410,5 KB · Aufrufe: 74
  • Linda2020_Perspektive.png
    Linda2020_Perspektive.png
    470,8 KB · Aufrufe: 77

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.187
Wohnort
Berlin
@Julkus Genau. Hier muss abgewogen werden, ob Stauraum oder Stellfläche wichtiger ist. :-) Wobei man durch den tieferen Schrank ja besser nutzbaren Stauraum bekommt, daher wäre das meine Wahl. Macht aber nicht IKEA, falls deren Monteure aufbauen.
 

Jule78

Mitglied
Beiträge
127
Wohnort
OWL
Ich kann auch empfehlen ein so großes Spülbecken zu nehmen, dass Du Backbleche darin einweichen kannst (Backbleche des ausgewählten Ofen messen und dann nach passender Spüle suchen). Die runden Becken sehen zwar hübsch aus, sind aber total unpraktisch.
 

Jule78

Mitglied
Beiträge
127
Wohnort
OWL
Man könnte auch mal schauen, ob das Budget für einen 45er Geschirrspüler reicht. Dann würde der 40er MUPL wegfallen.

Und die Arbeitsfläche müsste auch noch irgendwie beleuchtet werden.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.456
Wohnort
Schweiz
Arbeitsplattenbeleuchtung kann sogar Ikea mit LED-Leuchten unter den Hängeschränken.

Bei dem Budget würde ich ja auf ne DAH verzichten.. die ist in der Preisklasse eh nur eine laute Kochstellenbeleuchtung.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben