Küchenplanung Bitte um Hilfe! Neubau Küche mit Essplatz und vielen Fenstern

isabella

Mitglied

Beiträge
17.038
Es gibt zig Lösungen, sowas wäre auch eine Möglichkeit (dabeihaben auf die lichte Höhe bei offener Klappe achten): AVENTOS HL
Vorteil: Die offene Schrankklappe steht nicht im Weg, man muss zum öffnen nichts ausräumen
Nachteil: Ist die Klappe offen, kann man die darüber stehende Tür nicht öffnen.
 

SiKüchensuche

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
267
Es gibt zig Lösungen, sowas wäre auch eine Möglichkeit (dabeihaben auf die lichte Höhe bei offener Klappe achten): AVENTOS HL
Vorteil: Die offene Schrankklappe steht nicht im Weg, man muss zum öffnen nichts ausräumen
Nachteil: Ist die Klappe offen, kann man die darüber stehende Tür nicht öffnen.
Genau das haben wir bei dieser Lifttür Variante auch gedacht. Dann müssten darüber im Fach Sachen verstaut werden wo man halt nicht oft dran muss.

Aber festzuhalten wäre, das alle drei Varianten nicht schlecht wären, ob getrennter Hochschrank oder Lifttür bzw. Falttür. Leider gibt es die Falttür nicht bei diesen Aufsatzschränken nur beim Wandschrank, dann hätte man den Thermomix unten offen stehen.

Und wie breit sollte die Blende am Kühlschrank idealerweise sein?
 

SiKüchensuche

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
267
Eine Frage habe ich noch mal zur Dunstabzugshaube, ist der Thread richtig? Oder eher unter Einbaugeräte?

Wir überlegen die Falmec Verso 85 gegen entweder

1. Siemens LC98KLP60

SIEMENS - LC98KLP60 - Wandesse

2. NEFF D95IHM1S0

NEFF - D95IHM1S0 - Wandesse

zu tauschen, da die Falmec im Test bei Stiftung Warentest nicht so gut abgeschnitten hat. Da lagen die von Siemens und Neff direkt unter der Berbel Ergoline. Nur Berbel kommt preislich für uns nicht in Frage.

Könnt ihr eine von den oben genannten empfehlen Siemens oder Neff?

 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.400
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Also ich habe diese Neff Schrägesse und bin rundum zufrieden damit.

NEFF - D95IKP1S0 - Wandesse

Sie ist leiser und vom Energieverbrauch um einiges besser als die die du dir ausgesucht hast.
Außerdem liegen die Bedienelemente nicht so hoch wie bei den beiden von dir verlinkten Hauben. Ich müsste mich sonst immer sehr strecken wenn ich die Haube an der Oberkante schalten müsste.

LG
Sabine
 

isabella

Mitglied

Beiträge
17.038
Blenden werden i.d.R. so um die 5 cm geplant, etwas weniger darf auch sein. Hängt auch davon ab, ob Griffe abstehen, eine Wandöffnung da ist oder nicht. Man muss die jeweilige Planung in Verbindung mit der Raumsituation betrachten.
 
Beiträge
670
Wohnort
Baden-Württemberg
Den Ullaschrank hatte ich dir deswegen verlinkt, weil es dort nochmal eine weitere Variante beschrieben wird, wie man diesen bauen könnte.
Nämlich indem man einfach einen "nackigen" Hochschrankkorpus komplett in die Ecke stellt, bei dem man dann den unteren Teil eben nicht benutzen kann.
Könnte mir vorstellen, dass es ggf. einfacher und vielleicht auch preiswerter ist als die Kürzung, die euer KFB vorgeschlagen hat.

So oder so erschließt sich mir die Problematik bez. Tür/Lifttür/Tablar nicht ganz, egal ob jetzt beim handgeklöppelten Aufsatz oder Hochschrank .
Wo liegt da jetzt die Schwierigkeit?
 

Parodia

Premium
Beiträge
241
So wie @Kartoffelkamikaze sagt, hab ich das realisiert. Hochschrank , der unter der AP keine Funktion hat. Und dann halt ne Tür, die sich Richtung Wand öffnet. Das ist wohl auch ne Frage der Stabilität. Da man den Hochschrank einbaut, ist halt der genutzte Schrank stabiler.

Die Tür stört mich überhaupt nicht, wenn sie offen ist. Dafür ist der Platz halt super genutzt. Und wenn ich fertig bin - Tür zu, Küche clean.
 
Beiträge
670
Wohnort
Baden-Württemberg
@Parodia
Genauso gut könnte man aber statt der Drehtür doch auch eine Lifttür einbauen. Oder wie beim verlinkten Beispiel sogar eine Schublade.
Oder hab ich da nen Denkfehler?

Beispiel:
Ein Schrank ist z.B. 80cm hoch und soll 2 gleichgroße übereinanderliegende "Öffnungen" bekommen.
Dabei ist es aber doch theoretisch doch völlig unerheblich, ob diese Öffnungen aus 2x40cm Drehtür, 2x40cm Lifttür, 2x40cm Schublade oder einer wie auch immer gearteten Kombination daraus bestehen.

Allerhöchstens könnte ich mir vorstellen, dass es ggf. Montage-spezifische Bedingungen gibt, die beachtet werden müssen.
Dann kann ja aber immer wenn nötig noch mit Blenden, Verstiftung/Verlaschung usw. arbeiten.
 

SiKüchensuche

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
267
Genau das war die Überlegung, ob die offen stehende Tür irgendwie stören könnte. Man darf da dann halt nichts auf der Arbeitsplatte stehen haben.
Der Vorteil von einem Hochschrank zu einem Wandschrank wäre auch die Schranktiefe.

@Parodia hast du zufällig auch unten in deinem „Aufsatzschrank „ ein Innentablar?
 

Parodia

Premium
Beiträge
241
@Kartoffelkamikaze Ich bin keine Küchenplanerin, aber ich wüsste nicht, was gegen eine Lifttür spricht. Oder so ein Rollo, oder eine Schublade. Ich war nur überzeugt davon, dass das mit dem Hochschrank und dem inaktiven unteren Teil die beste Lösung ist.

@SiKüchensuche siehe Fotos. Ich hab ein Tablar, da steht u.a. meine KitchenAid. Die ist im Schrank dauerhaft am Stecker. Wenn ich sie brauche, ziehe ich das Tablar raus und los geht's. Bisher 4x ausprobiert und es funktioniert super. Ich habe dort aber auch eher selten was auf der AP stehen.
 

Anhänge

  • IMG_2046.jpeg
    IMG_2046.jpeg
    64,3 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_2047.jpeg
    IMG_2047.jpeg
    77,4 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_2048.jpeg
    IMG_2048.jpeg
    81,3 KB · Aufrufe: 69

SiKüchensuche

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
267
@Parodia das sieht ja super schön aus :top:

Deswegen wollten wir keine Jalousie, so finden wir sieht es noch cleaner aus

Welche Küchenmarke hast du?

Wenn ich das richtig sehe hast du zwei Türen, wie hoch ist der Schrank?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.404
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Ist es das?
Leicht löst das etwas anders als andere Küchenhersteller, da es in gewünschtem Material/Dekor gefertigt wird, nicht nur in Kunststoff. Zusätzlich ist es mit einer Arretierung versehen, das bieten nicht alle Nachrüst- Anbieter.

Im Vergleich zu Nobilia ist in Kunststoff preislich nicht viel um.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
1.242
@Parodia, da muss ich nachfragen: die Kitchen Aid hat ja schon einiges an Eigengewicht. Wenn dann z.b. schwerer Teig gerührt wird, wackelt das Tablar? Schwebt der Tablarauszug eigentlich oder fährt der auf der Apl aufliegend heraus?
Ich habe von meiner Leicht KfB einen schwindelerregenden Aufpreis für ein Auszugtablar genannt bekommen. Frontmaterial ist bei uns PG 3, Tocco Schichtstoff .
(gehört nicht in diesen Thread, sorry @SiKüchensuche)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
19.630
Wohnort
Perth, Australien
von einem kleinen LEICHT Studio in DE für eine Küche in DE
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben