Bitte Bewertung/Ratschläge!

roso

Mitglied
Beiträge
10
Hallo liebe Leute!

Wir haben eine Küche für die neue Wohnung geplant und würden uns noch über Kritik und Anregungen freuen. Änderungen wären noch möglich, aber wir müssten uns sehr bald entscheiden.

Zum aktuellen Stand: (von links nach rechts):

1) Zeile (358 cm)
Kühlschrank mit Gefrierfach und Biofresh
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Laden
Herd
Flaschenauszug
Unterschrank mit ausziehbaren Mülltrennsystem
Geschirrspüler

2) Insel (160 cm, 60 cm tief)
lauter Laden, Steckdosen an der Seite

Modell: DAN Living, polarweiß matt lackiert
Die Wand hinter Spüle/Kochfeld soll mit rosa Latexfarbe lackiert werden (passend zu KitchenAid-Geräten)
Die Rückwand der Insel wird mit schwarzem Tafellack lackiert.

Aktuelle Probleme

Die Wasseranschlüsse sind genau so knapp an der rechten Wand, dass für die Realisierung des Plans die Unterschränke alle um 10 cm vorgezogen werden müssten. Sonst geht es sich mit dem Geschirrspüler nicht aus. Was haltet ihr von dieser Variante bzw. fällt euch etwas anderes ein?

Danke schon jetzt! :girlblum:


Checkliste zur Küchenplanung von roso

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 185, 158, 70 ;-)
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : -
Fensterhöhe (in cm) : -
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 143 (203) x 90 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz in der Küche
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : einfachere, vegetarische, gesunde Familienkost, es wird viel gebacken
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : gemeinsam, auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : alles ;-)
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Hallo roso,
da wird es aber sehr eng an der Wandzeile. Sollen da auch Küchenmaschine etc. untergebracht werden?

Wenn das Wasser ganz rechts liegt, bleiben folgende Möglichkeiten:
- Wasser unter Putz weiter nach links verlegen
- Spülenschrank ganz rechts
- Oder Zeile um 10 cm vorziehen und Wasser auf Putz so weit rüberlegen, dass die Anschlüsse im Spülenschrank landen. Diese Variante würde ich wählen, sie bringt auch auch 10 cm mehr APL-Tiefe, d. h. hinten kann auch mal etwas stehen und vorne kann man noch ein wenig arbeiten.

Damit man vorne auch ein wenig arbeiten kann, habe ich mal etwas umgestellt:

Bitte Bewertung/Ratschläge! - 161180 - 26. Okt 2011 - 07:52

- Den Vorratsschrank (mit Innenauszügen - oder?)
attachment.php?attachmentid=35401

auf 45 cm Breite reduziert.
- dann einen 30er Unterschrank , der die Aufteilung aufweist, die der breite Schrank in der Insel bei eurer Planung hatte. Da passen dann auch Öl/Essig-Flaschen etc. rein.
- 60er Backofen/Kochfeld
- 40er Auszugsunterschrank mit 1 Schublade, 2 Auszügen. Hier können die wichtigsten Küchenhelfer etc. in der Schublade sein.
- 60er Spülenschrank mit Spüle ohne Abtropfe (wann brauchst du die sonst üblicherweise?), das schafft etwas mehr Platz, um z. B. die Küchenmaschine dann rechts von der Spüle zu stellen.
- 60er GSP
- Hängeschränke dann 30, 60er f. DAH und 2x80er.

Grundsätzlich sollte hier auch mal gefragt werden, ob die nur 2,5 cm dick geplante Blende links vom Kühlschrank reicht, dass die Griffe des Kühlschrank nicht dauernd an die Wand klatschen und, dass der Kühlschrank auch wirklich vollständig geöffnet werden kann.

Bitte Bewertung/Ratschläge! - 161180 - 26. Okt 2011 - 07:52
An der Insel würde ich dann 2 breite 80er Auszugsunterschränke mit jeweils 1 Schublade und 2 Auszügen wählen. Und, die Insel auch ca. 90 cm tief machen. Entweder nur überstehende APL oder evtl. auch noch Unterschränke in 30 cm Tiefe, z. B. für Vasen, Tischdeko usw.
 

Anhänge

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Moin Roso,

ich sehe das wie Kerstin: auf der Wandzeile ist viel zu wenig Platz zum Arbeiten, besonders wenn da noch Küchenmaschine und sonstiges rumsteht. Und die Insel ist zwar Ausweichmöglichkeit und auch schön breit, aber mit nur 60cm Tiefe dann auch wieder nicht großzügig.

Wenn der Backofen bei euch so viel genutzt wird, ist ein hochgestellter BO natürlich auch etwas feines (Regel: die oberste Einschubhöhe nicht über Schulterhöhe).

Deshalb habe ich euch etwas mehr Küche gegönnt:
Hochschränke (KS, BO, 45cm Vorrat) an der rechten Wand, dann im Unterschrankbereich eine tote Ecke, 80cm Spülenschrank, 80cm Unterschrank , 60cm Schrank mit Kochfeld, 80cm Unterschrank.
Die Insel jetzt 120 x 75cm (2x 60cm übertief), so dass 90cm Durchgänge bleiben bzw 100cm zur Türe, die ja nach außen aufgeht.
Ich bin übrigens von einer Raumbreite von 370cm ausgegangen, Kerstin hat wohl 3,60cm. Man kan die Maße ja nur schätzen, da der Grundriss nicht wirklich vermaßt ist.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Auch eine schöne Idee ... es fehlt allerdings die GSP ;-) ;-)

Bei den Maßen hatte ich die 3 Einzelmaße aus Grundriss.pdf zusammenaddiert: 42+257+61 ... wären 360 cm.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

:-[ oops ;D, mal schnell einbauen geh.....
Und ich hatte die Maße der Schranke plus Blenden genommen. Aber wenn man da 45cm und 20cm statt der 40 plus 15cm nimmt, dann sind das schon die 10cm Differenz.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Fragt sich halt, ob der/die TE mehr Küche möchte. Aber als Familienküche finde ich aber auch, dass man mehr Küche braucht.

Eine Frage noch zur Arbeitshöhe: 158cm und 90cm? Ist das ausgetestet?

ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.
Wenn man sich beim Schnibbeln nach vorne beugt, ist es zu niedrig, wenn man die Schultern hochzieht, ist es zu hoch. Zum Kneten geht man gerne auf eine niedrigere Höhe, evtl. dann den Esstisch mit Unterlage benutzen.

Bei euren unterschiedlichen Größen kann man ja zB für die Insel auch etwas mehr Höhe einplanen, so dass jeder seine optimale Höhe hat.

Und nun hier die Variante mit GSP und 360cm Raumbreite:
 

Anhänge

roso

Mitglied
Beiträge
10
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Hallo roso,
da wird es aber sehr eng an der Wandzeile. Sollen da auch Küchenmaschine etc. untergebracht werden?
wäre schön, muss aber nicht sein! die küchenmaschine kann gerne auch mal auf der insel herumstehen und bei bedarfsfall in die schublade verfrachtet werden.

Wenn das Wasser ganz rechts liegt, bleiben folgende Möglichkeiten:
- Wasser unter Putz weiter nach links verlegen
- Spülenschrank ganz rechts
- Oder Zeile um 10 cm vorziehen und Wasser auf Putz so weit rüberlegen, dass die Anschlüsse im Spülenschrank landen. Diese Variante würde ich wählen, sie bringt auch auch 10 cm mehr APL-Tiefe, d. h. hinten kann auch mal etwas stehen und vorne kann man noch ein wenig arbeiten.
wir tendieren zur letzteren variante. unter putz können wir nichts mehr verlegen. spülenschrank ganz rechts geht nicht, weil er dann um einiges breiter sein müsste. und 10 cm mehr arbeitsfläche ist ja auch nicht das schlechteste. so kann ganz hinten zum beispiel noch ein standmixer herumstehen. nur eine frage an die expertInnen dazu: bekommt der vorratsschrank dann eine blende? da kann ja kein loch dahinter bleiben.

Damit man vorne auch ein wenig arbeiten kann, habe ich mal etwas umgestellt:

Anhang anzeigen 62096

- Den Vorratsschrank (mit Innenauszügen - oder?)
attachment.php?attachmentid=35401

auf 45 cm Breite reduziert.
- dann einen 30er Unterschrank , der die Aufteilung aufweist, die der breite Schrank in der Insel bei eurer Planung hatte. Da passen dann auch Öl/Essig-Flaschen etc. rein.
- 60er Backofen/Kochfeld
- 40er Auszugsunterschrank mit 1 Schublade, 2 Auszügen. Hier können die wichtigsten Küchenhelfer etc. in der Schublade sein.
- 60er Spülenschrank mit Spüle ohne Abtropfe (wann brauchst du die sonst üblicherweise?), das schafft etwas mehr Platz, um z. B. die Küchenmaschine dann rechts von der Spüle zu stellen.
- 60er GSP
- Hängeschränke dann 30, 60er f. DAH und 2x80er.
den 60er vorratschrank wollen wir auf jeden fall, davon abgesehen ist er auch nur so bei DAN erhältlich, weil er im oberen bereich geteilte auszüge hat. wir wollen eine abtropfe (eigentlich am liebsten 2 becken, aber das ist wegen dem geschirrspüler nicht möglich) um mal salat waschen zu können, wenn mal ein dreckiger topf o.ä. drinnen steht. *kfb*den vorschlag, auf den kleinen apothekerauszug zu verzichten und essig und öl in der lade unterzubringen finden wir sehr gut.


Grundsätzlich sollte hier auch mal gefragt werden, ob die nur 2,5 cm dick geplante Blende links vom Kühlschrank reicht, dass die Griffe des Kühlschrank nicht dauernd an die Wand klatschen und, dass der Kühlschrank auch wirklich vollständig geöffnet werden kann.
ja, das reicht. da haben wir extra nachgefragt.

Anhang anzeigen 62095
An der Insel würde ich dann 2 breite 80er Auszugsunterschränke mit jeweils 1 Schublade und 2 Auszügen wählen. Und, die Insel auch ca. 90 cm tief machen. Entweder nur überstehende APL oder evtl. auch noch Unterschränke in 30 cm Tiefe, z. B. für Vasen, Tischdeko usw.
warum glaubst du, dass diese ladenaufteilung sinnvoller ist? über mehr tiefe der arbeitsplatte haben wir auch schon nachgedacht, dagegen spricht allerdings, dass der raum eine wohn-essküche ist und nicht nur eine küche. in den raum muss ja noch der esstisch und das sofa. ist die geringe tiefe wirklich so ein nachteil? schließlich haben wir ja kein kochfeld auf der insel. auf die rückseite kommt eine tafel und daher wollen wir keine schränke. und eine überstehende APL schaut vielleicht komisch aus, oder?
:girlblum:

vielen dank für die anregungen!
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Bitte einfach nur antworten. Die vielen Zitate sind nur in den seltensten Fällen notwendig.

Na ja, Backen etc. läßt sich eigentlich besser mit tieferer Arbeitsfläche.

Generell empfehlen wir immer bei offenen Küchen den kompletten Raum mal zu möblieren, dann erkennt man die Möglichkeiten immer besser.

Wie soll ich mir denn geteilte Auszüge im oberen Bereich eines 60er Hochschrankes vorstellen? Kannst du mal ein Bild vom Innenleben verlinken oder einstellen?

Mit der Aufteilung 1 Schublade und 2 Auszüge und das jeweils in der Breite von 80 cm gewinnst du einiges an Stauraummöglichkeiten, weil sich die Auszugsflächen besser nutzen lassen.

Außerdem ist es immer besser, Sachen notfalls einzeln zu stellen und nicht alles wg. der hohen Auszüge zu stapeln.

Und, ich bin auch der Meinung, dass du mit deiner bisherigen Planung zuwenig Schublade hast.

Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von KerstinB
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
 

roso

Mitglied
Beiträge
10
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Moin Roso,

ich sehe das wie Kerstin: auf der Wandzeile ist viel zu wenig Platz zum Arbeiten, besonders wenn da noch Küchenmaschine und sonstiges rumsteht. Und die Insel ist zwar Ausweichmöglichkeit und auch schön breit, aber mit nur 60cm Tiefe dann auch wieder nicht großzügig.
an der wandzeile muss auch nicht so viel gearbeitet werden, eher dinge beim kochen abgestellt werden. hauptsächlich soll auf der insel gearbeitet werden. findet ihr, dass 60 cm nicht ausreichend sind?

Wenn der Backofen bei euch so viel genutzt wird, ist ein hochgestellter BO natürlich auch etwas feines (Regel: die oberste Einschubhöhe nicht über Schulterhöhe).
wir backen zwar viel, sinnvoller würden wir aber finden, wenn der geschirrspüler hochgestellt ist. den räumt man ja doch öfter aus. ;-) das geht sich aber nicht aus. deswegen auch gleich zum nächsten vorschlag. wir wollen nicht mehr als die küchenzeile und die insel, eine erweiterung an der wand haben wir ausgeschlossen. ist uns einerseits zu wuchtig, andererseits kostet es ja auch nochmal einiges mehr. als kompromiss wollen wir eben aus zeile und insel das beste rausholen. :girlblum:
 

roso

Mitglied
Beiträge
10
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

verzeihungs für's zitiren. wir sind neu in der forenwelt. ;-)

das bild von der möblierten wohnessküche folgt so bald als möglich.

leider gibt es online kein besseres bild vom dan-vorratsschrank als das schon verlinkte. die oberen laden sind auf jeden fall geteilt und man kann sie unabhängig voneinander herausziehen und sind so sehr gut zugänglich.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Na ja, wenn du die Abtropfe behalten willst, dann hast du ja nicht nur wenig Arbeitsfläche an der Spülenzeile, sondern im Grunde gar keine Arbeitsfläche und auch nur sehr gering Abstellfläche.

D. h. alles muss immer auf die Insel.

60 cm tief sieht eine Insel irgendwie nicht vollständig aus. Entgegen einer normalen Zeile muss man auch berücksichtigen, dass alles nach hinten abstürzen kann. Z. B. Ablegen Nudelholz .. kleiner Stoß daran und das Ding fliegt hinten runter usw.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass DAN keinen 45cm breiten Vorratsschrank haben soll. Dann braucht man auch keine Teilung von Vorratskörben, die ich immer noch nicht nachvollziehen kann. Teilung von Flächen heißt auch immer Stauraumverlust, weil zusätzliche Seitenwände hinzukommen.

Also, ich würde den Vorratsschrank auf 45cm reduzieren, die Schränke an der Spülenzeile entsprechend meiner Planung aufteilen und auf die Rückseite der Insel noch die 30cm tiefen Schränke dazunehmen.

Es fehlen ja wirklich recht viele Maße im Grundriss, aber die Insel dürfte mit den rückwärtigen Schränken dann etwa auf der unteren Türlinie enden (250 bis 260 cm von oben):
62078d1319575657-bitte-bewertung-ratschlaege-grundriss2.jpg


Da ja keine Sitzplätze an der Insel sind, dürfte Tisch etc. ja weiter möglich sein.

Welchen Zweck soll denn die Tafelrückseite der Insel haben? Die von mir angedachten 30 cm tiefen Unterschränke auf der Rückseite könnten auch eine schwarze Front haben.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Okay, also eher Kerstins Lösung. Da sollte die Insel aber auf jeden Fall tiefer werden!

Ich finde es dann ein ziemliches hin und her von Spüle zu Insel und zurück zum Kochfeld. Aber ihr habt euch das sicher gut überlegt und die entsprechenden Erfahrungen.

Die Hochschränke müssen nicht bündig mit der Vorderkante AP stehen, sie dürfen gerne 10 oder 15cm zurückgesetzt sein, also normal wandbündig.

Bleibt die Frage nach der/den richtigen Arbeitshöhe/n?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Wenn die Hochschränke aber zurückgesetzt stehen, dann muss noch eine zusätzliche Wange rechts von den Hochschränken rein, damit die Tür vom Vorratsschrank richtig öffnen kann. Ich würde die Hochschränke eher vorziehen und hinten die Lücke mit einem entsprechendem Paßstück verschließen. Hier kommt es in der Breite schließlich auf jeden cm an.
 

roso

Mitglied
Beiträge
10
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Bleibt die Frage nach der/den richtigen Arbeitshöhe/n?
tja, die richtige arbeitshöhe... da wir leider sehr unterschiedlich groß sind, kann es auf jeden fall nur ein kompromiss werden. :( wir kochen beide gleichermaßen oft und viel. wir haben immer gehört, dass es wohl besser sein, die höhe für die kleinere person etwas höher zu machen, als für die große zu niedrig. uns würde interessieren wie andere paare mit großen höhenunterschied das gelöst haben.
 

roso

Mitglied
Beiträge
10
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

DAN hat tatsächlich in dieser höhe nicht den 60cm-vorratsschrank. als 45er würde lediglich der apothekerschrank gehen, den wir aber auf keinen fall wollen. der stauraum den man durch die oberen geteilen körbe verliert beläuft sich circa auf einen jeweils 4 cm langen streifen, also vernachlässigbar. dafür ist die zugänglichkeit der oben gelagerten vorräte unschlagbar :knuppel:. leider ist diese lösung am bild so schlecht zu erkennen

genau, sitzplätze wollen wir an der insel keine. eventuell würden wir die insel 15 cm vergrößern, allerdings ohne vergrößerung des stauraums, lediglich der arbeitsfläche. die schwarze tafelfläche (die außerdem magnetisch ist) soll den zweck der absoluten schönheit haben *kiss* und als tafel und spielbereich für das kind verwendet werden (da sollten dann auch keine nudelhölzer hinunterfallen!). :girlblum:
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Na ja, wenn es der breite 60er Hochschrank und die Abtropfe bleiben soll, dann kann man die Spülenzeile nicht wirklich als Arbeitsfläche nutzen. Schnippelarbeiten müssen dann von beiden auf der Insel durchgeführt werden.

Also Insel so planen, dass die kleinere Person gut schnippeln kann und die größere nimmt ein wirklich dickes Schnippelbrett ;-)
 

roso

Mitglied
Beiträge
10
AW: Bitte Bewertung/Ratschläge!

Ich schreibe es gerne nochmal: ihr könnt zwei verschiedene Arbeitshöhen in der Zeile und auf der Insel realisieren.
darüber haben wir nachgedacht. nur wo wären welche angepassten höhen dann sinnvoll? wir werden beide hauptsächlich auf der insel arbeiten und beide am herd kochen und beide an der spüle mal abwaschen. es ist eine krux. :-\
 

Ähnliche Beiträge

Oben