Besteckkasten in welcher Ausführung?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von liliushagel, 13. Aug. 2014.

  1. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81

    Mein Lieblingsschreiner, der die Küche für mich bauen wird, sagt, dass er Häfele EasyLink oder Hettich beziehen kann. Gezeigt hat er nur billige Kunststoff-Besteckeinsätze, mehr konnte er mir nicht vorzeigen. Im Katalog habe ich geschaut, aber es ist schwierig die Teile und deren Qualität einzuschätzen. Was für Material empfehlt ihr für die Besteckkästen? Holz, Alu, ... Kennt ihr ein besonderes Modell oder Serie von einem der zwei Hersteller? Ist einer der beiden Hersteller dem anderen vorzuziehen?
    Danke
    Paul
     
  2. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Häfele ist ein Grossist und hat daher Besteckkästen mehrerer Hersteller für unterschiedliche Schubkasten- und Zargensysteme im Programm, wohingegen Hettich als Hersteller nur Einsätze für die eigenen Zargensysteme anbietet, insofern ist ein Vergleich etwas schwierig. In welchem Preisrahmen soll sich das ganze denn bewegen?

    Es gibt zahlreiche Anbieter, die Besteckeinsätze in unterschiedlichsten Varianten anbieten, bspw. |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Produkte von Herstellern wie Ninka oder Agoform findest Du im Kücheneinzelhandel.
     
  3. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81
    Ich bekomme einen kompletten Preis für die gesamte Küche, einzelner Preis für die Besteckeinsätze ist vorerst unwichtig. Aber welche Mindestvoraussetzungen müssen sie haben, damit sie qualitativ und optisch gut genug sind? Ich muss dann diese Erfordernisse ins Leistungsverzeichnis einfliessen lassen. Zum Bespiel aus Holz, oder ein anderes Merkmal, das mir eine zufriedenstellende Qualität zusichert
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    Das Material sollte so geschaffen sein, dass Bestecke keine Kratzer hinterlassen, selber dabei keinen Schaden nehmen können und das ganze beim auf und zuziehen leise von statten geht... Holz ist da grundsätzlich erst einmal ein gute Wahl.... Buche wäre da der unterste Standard, darf es schicker sein, kommen andere Hölzer ins Spiel.. Eiche, Kirsche. Mooreiche, Esche.. etc... anstelle Dir über das Material soviele Gedanken zu machen, solltest Du Dich eher mit den nötigen Fachgrößen beschäftigen... Wieviele Bestecke müssen in welches Fach und wie lang sind die langen Messer ? etc....

    mfg

    Racer

    P.S. Ich favorisiere eine Rahmenkonstruktion ohne festen Boden mit darunter liegenden Einlegematte aus Filz / Kunststoff / Leder oder Linoleum z.B. damit sich das besser reinigen läßt.

    Diese Rahmen kann Dir ein guter Tischler auch nach Wunsch und Fachgröße individuell bauen...
     
  5. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81
    Ok dann Holz. Die Fachgrössen und Mengen plant der Schreiner danach, nachdem er von mir den Auftrag bekommen hat (und die Bestätigung des Preises ...). Aber hat Häfele EasyLink Holz überhaupt? Oder Hettich? Ich bin darauf beschränkt! Was fällt darunter am besten?
     
  6. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Häfele hat auch Holzeinsätze, aber da gibt es nicht viel zu planen - die Maße sind fix und einzig die Zusammenstellung einzelner Einsatzmodule ist variabel.
    Ob Holz, Alu oder Kunststoff - wenn die Aufteilung nicht Deinen Bedürfnissen entspricht oder bei geforderter Variabilität nur fixe Aufteilungen möglich sind, nützt die hochwertigste Verarbeitung und das beste Material nichts. Und wie Racer schrieb: von einem Schreiner würde ich erwarten, dass er nicht alles bei Häfele einkauft, spndern kundenindividuell Lösungen anbietet.
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    Ordinäres Stecksystem von Curver oder preisgünstigere ähnliche Systeme von anderen Anbietern bieten vielleicht nicht die absolut perfekte Lösung (gibt's die überhaupt), abet für sehr kleines Geld gibt es Lösungen, die nicht sonderlich weit von der Perfektion entfernt sind.
     
  8. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81
    Schreinerfirma arbeitet für den Verkäufer, der das ganze Haus mit 30 Wohneinheiten kernsaniert und verkauft. Sie macht das gleiche für alle Käufer, wenn man einen Sonderwunsch hat, wird er teuer bezahlt (keine Serienlieferung!)
     
  9. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Ach, das war die All-inclusive-Immobilie… dann bleibt Dir nur den Großen Häfele (virtuell) zu schnappen und alle Besteckkästen von Häfele unter die Lupe zu nehmen. Da Häfele sowohl Blum als auch Grass im Programm hat, gibt es für beide Systeme passende Einsätze. Daneben gibt es natürlich auch noch universelle und modulare Einsätze, so dass sich bestimmt eine passende Zusammenstellung finden lässt.
     
  10. liliushagel

    liliushagel Mitglied

    Seit:
    16. Aug. 2013
    Beiträge:
    81
    genauer gesagt, offeriert wird nur Häfele EasyLink, was das bedeutet, weiss ich nicht. Sag mir bitte jemand Bescheid, welches System unter Easy Link am teuersten fällt, genau es werde ich von ihm liefern lassen ...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Besteckkasten Küchen-Ambiente 18. Dez. 2014
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Welcher Mauerkasten ist der richtig für unseren Dunstabzug? Lüftung 10. Juli 2016
Welcher Hersteller hat die höchste Qualität? Küchenmöbel 1. Juli 2016
Lacklaminat, Lack matt oder Kunststoff? Welcher Hersteller? Küchenmöbel 20. Juni 2016
Welcher Backofen ist ideal ?? Einbaugeräte 6. Juni 2016
Welcher Hersteller hat eine solche Aufhängung für Pfannen ? Küchenmöbel 23. Apr. 2016
Welcher Mauerkasten? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 8. März 2016

Diese Seite empfehlen