Bestands-Küche mitnehmen/umgestalten

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von morning1972, 26. Mai 2011.

  1. morning1972

    morning1972 Mitglied

    Seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    26

    Hallo,
    bin das erste mal in diesem Forum und hab ich auch schon etwas umgesehen. Dummerweise kommt man dann doch auf die Idee, eine ganz neue zu Küche zu kaufen;-).
    Genau das wollen wir jedoch aus Kostengründen leider nicht :(.

    Nun folgendes Problem: Wir haben ein Haus kernsaniert und wollen/müssen unsere Wellmann-Küche (die mal eine Küchenzeile war und nun schon zum L umgebaut worden ist, mitnehmen.) Leider ist die Küche für mich Zwerg (1,64 m) viel zu hoch. Arbeitshöhe ungelogen 1 m (Mein Mann hat die Küche vor 7 Jahren allein für sich gekauft). Er ist auch kein Riese, aber mit 1,87m voll überzeugt von dieser Arbeitshöhe!

    Die Küche gefällt mir vom Design soweit sogar noch ganz gut. Ist lichtgrau matt und wird eh mit neuer AP und Spüle kombiniert und mit weiteren Schränken evtl. ergänzt.

    Die AP-Höhe kann jedoch aufgrund der Sonderhöhe der Unterschränke nicht verändert werden. Jedenfalls nicht bei den Bestandsmöbeln.

    Wie kann ich denn nun eine für mich akzeptable niedrigere Fläche für Teig kneten, Mixen etc. erhalten?

    In der jetzigen Küche hab ich ein Stück AP einfach an einer ggü. Wand frei montiert, aber eine schöne Lösung ist das ganz und gar nicht und bietet sich in der neuen Küche auch nicht an.

    Das ganze soll evtl. in U-Form gestaltet werden und ein niedrigeres Element evtl. als kleine Theke, so dass ein G entsteht?!?!?! Könnte das aussehen und wie setzt man das um?

    Ich seh schon...ich muss wohl auch Grundrisse hier einstellen.....hmmmm....:-\

    Die Experten hier raten sicher gleich zu ganz neuer Küche, oder? ???

    Fragen über Fragen....ich weiß!

    Danke und Gruß,
    Nicole
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bestands-Küche mitnehmen/umgestalten

    Hallo
    Mach mal einen Planungsthread auf, mit Hausgrundriss, vermasstem Küchengrundriss und einer genauen Aufstellung der vorhandenen Schränke ...

    Hier werden sie geholfen *top*
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Bestands-Küche mitnehmen/umgestalten

    ... und zusätzlich zu der genauen Aufstellung der Küchenmöbel auch mal messen wie hoch der eigentliche Korpus eurer vorhandenen Unterschränke ist (also ohne Sockel und ohne APL).
     
  4. morning1972

    morning1972 Mitglied

    Seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    26
    AW: Bestands-Küche mitnehmen/umgestalten

    super...ich bekomme doch noch hoffnung :-). ich hab zwar keine ahnung von planungsprogrammen, aber ich bin motiviert und tue mein bestens hier alles einzustellen.

    herzlichen dank vorab für die netten antworten!

    gruß,
    nicole
     
  5. Wendy

    Wendy Mitglied

    Seit:
    23. Mai 2010
    Beiträge:
    65
    AW: Bestands-Küche mitnehmen/umgestalten

    Hallo

    keine Bange - das geht (wir haben das gerade hinter uns - verschärfte Bedinungen - Baumarktware...)

    Essentiell war tatsächlich, daß jeder einzelne vorhandene brauchbare Schrankkorpus akkurat aufgelistet wurde - und dann hat man mal die Wünsche, das vorhandene und den Grundriß gemeinsam verplant, das dann mit Ergänzungen versehen (die Arbeitshöhe ist wirklich nicht so das Problem - wenns jetzt mit Wellmann-Schränken und Füßen ging, gehts auch in einer neuen Küchen - wieso schließlich nicht...)

    Es wäre doch auch Verschwendung, eine noch funktionelle und offensichtlich auch nicht "verbrauchte" Küche wegzuwerfen.

    Viele Grüße

    Wendy
     

Diese Seite empfehlen