• Spendenaufruf

    Hier gibt es weitere Infos

    (bei Desinteresse können Sie diesen Hinweis einfach wegklicken und er wird nicht mehr erscheinen)

Beschichtung der Nobilia Xtra

Noway

Mitglied

Beiträge
1
Hallo, Nachrichten, ist es besser? es ist kein Herstellungsfehler?
Ich dachte daran, Xtra für mein Waschbecken zu nehmen. Es ist ein bisschen unheimlich.

PS: Entschuldigung für mein Deutsch, ich spreche es nicht, nur Französisch und Englisch.
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Hallo zusammen, wir kämpfen immer noch. Nobilia hat aber am Telefon schon eingeräumt dass das seltsam ist, vor allem weil wir drei sind die das Problem haben. Da unser Küchenlieferant keine Reaktion mehr zeigte haben wir es dem Anwalt übergeben. Es wird leider immer noch eher schlimmer obwohl wir wirklich nach wie vor sehr sehr vorsichtig sind.

Gegen Wasser ist sie robust. Wir haben ein Reststück im Garten liegen und das ist tatsächlich nicht aufgequollen obwohl es wirklich Regen, Schnee und allem ausgesetzt war. Solange keine Reibung auf der Platte entsteht ist sie wirklich super. Sobald man aber auf ihr arbeitet nutzt sie sich ab wie doof.

Alles sehr ärgerlich.

Mich würde ja interessieren ob noch mehr das Problem haben... aber in allen Studios wo ich nachgefragt habe hat kaum einer diese Platten gekauft und hat eher dann auf Stein gewechselt weil da wohl nimmer soooo viel Preisunterschied ist.
 

Mika1406

Mitglied

Beiträge
9
Hallo.... wir haben seit 6 Tagen eine neue Küche und die Xtra Platte Schiefer. Diese soll angeblich super robust sein. Nach bereits 6 Tagen haben wir glänzende Stellen. Überall wo Porzellan oder auch Holzbretter hingelegt werden und auf der Platte bewegt werden, entstehen glänzende Stellen an den Erhöhungen der Platte (3D Struktur). Gegen das Licht sieht dies ganz schön bescheiden aus. Dies bereits nach 6 Tagen!!! Dabei soll diese Platte ach so robust sein....

Wie ist euer Fall den ausgegangen...?
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Mika, ich würde mich riesig über eine PN freuen denn unser Küchenstudio behauptet niemand hätte die Probleme und wir hätten sie absichtlich beschädigt. Allerdings sind wir mit dir jetzt zu viert die die gleichen Probleme haben und vielleicht hilft das wenn wir gemeinsam auftreten!

wir haben gestern ein Kulanzangebot in Höhe von 200 Euro erhalten, was mich echt geschockt hat. Ebenfalls wieder der Hinweis es wäre nur Fett und Schmutz und wir sollten halt mal richtig mit dem Schmutzradierer hantieren. Ach ja und noch ganz nett, es sei verboten nur einzelne Stellen zu putzen, es muss immer die gesamte Oberfläche geputzt werden.

Ich bin ganz bestimmt kein ultrapenibler Mensch aber unsere Arbeitsplatte sieht eklig aus, das schmierige und nur stellenweise glänzige (wie bei euch die genutzten Zonen) sieht einfach nicht gut aus und fällt sofort auf. Ich will garnet wissen wie das nach noch nem Jahr aussieht...
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.411
Wohnort
Lipperland
Hallo,

wenn ihr euch die genannten Arbeitsplatten gegen das Licht mal genauer anschaut, werdet ihr sehen das die Platten fast genau so aussehen, wie von euch beschrieben.

Das ist kein Abrieb, sondern die "Beschichtung". Daran kann man nichts machen. Ich bin auch schon zu Kunden mit verschiedenen Reinigern los. Das Ergebnis ist immer das Gleiche. Gegen das Licht gehalten sieht man aber auch auf den Mustern die gleichen "Spuren".

Ist wohl die Eigenart dieser Beschichtung.
Meiner Meinung nach kein Grund zur Reklamation, da die Muster ähnlich, wenn nicht sogar identisch aussehen.
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Hallo Wolfgang,
wir haben aber Stellen die wir nicht nutzen (mit Deko) die auch gegen das Licht liegen und die einfach noch so aussehen wie zu Beginn. Keine glitzerigen Hügel oder fettähnliche Schlierer die mit nichts zu beseitigen sind.

Man spürt die Veränderung wenn man mit der Hand drüber fährt. Die guten Bereiche sind rau und "warm", die veränderten Bereiche glatt und "kühl".
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Das ist zb ein Bereich Richtung Licht fotografiert den ich nicht mehr sauber bekomme. Ich mach gleich eins von dem Bereich wo die Deko steht.
 

Anhänge

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.411
Wohnort
Lipperland
Ich verstehe deinen Unmut. Ich glaube, dass diese Beschichtung ihre "Eigenarten" hat.
Das ist jetzt nichts Neues. Das gab und gibt es wohl immer wieder mal. Da sind dann die Ansprüche andere als man vermutet oder möglicherweise verkauft wurden.

Ich kenne Nobilia nur als einen "Kundenfreundlichen" Hersteller. Wären da Unstimmigkeiten, kann man eigentlich sicher sicher sein, das Nobilia schnell darauf reagiert.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.746
Wohnort
München
Nur entspricht eine Beschichtung mit "Eigenarten" alles andere als der Werbe- und Verkaufsaussage, es würde sich um eine "Platte für EXTRA-Ansprüche!" handeln, und "Die Platte ist deutlich robuster, schlagfester ... als eine herkömmliche Platte." Die Zitate sind von der Nobilia-Seite, die ich schon in #22 verlinkt habe.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.411
Wohnort
Lipperland
Die Zitate treffen auch zu. So meine Erfahrung. Sie verändert sich evtl. nur optisch. Die technischen Eigenschaften bleiben.
Wie geschrieben. Die Muster sehen dem "Schadensbild" sehr ähnlich.
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Aber Wolfgang, ehrlich. Am Anfang sah die Platte überall so aus wie dort wo die Deko steht. Nach und nach verändert sich alles, entweder es sind Schlieren da die nicht mehr weggehen oder es nutzen sich die Hügel ab weil wir darauf hantieren. Seit September geht es bergab und wird immer immer schlimmer. Ich will nicht wissen wie die Platte in einem Jahr aussieht.

Ich glaube nicht dass Nobilia da das Problem ist. Die verweisen uns halt an den Verkäufer und der Verkäufer stellt sich tot. Ich werde nochmal versuchen an Nobilia direkt ranzukommen aber ich sehe das nicht so dass das normal ist, nicht wenn man sich den Verlauf der Veränderung anschaut.
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Und wenn wir über optische Änderungen sprechen, das kanns doch nicht sein eine Platte in "schön" und als robust und pipapo zu verkaufen mit dem Wissen dass sich die Platte innerhalb kürzester Zeit optisch verändern wird. Wie in einem der vorigen Beiträge erwähnt lag ein Reststück den ganzen Winter über außen und es sieht aus wie neu (die Oberfläche, das Holz unter der Schicht ist natürlich aufgequollen). Das lässt mich darauf schließen dass die Platte nur bei Nutzung nicht standhält und sonst vermutlich tatsächlich sehr robust ist. Das hilft halt nur nicht wenn man die Küche nicht nur anschaut. Alle die hier diese Probleme hatten beschreiben das gleiche Problem, anfangs alles gut und nach und nach verändert sich das. Bei Mika ja sogar nach 6 Tagen... Eine andere Userin hat nach dem Plätzchen backen beim wegwischen des Teigrestes leider die gesamte Mattierung verloren. Nach ungefähr 3 Wochen nach Aufbautag. Das würde doch kein Mensch kaufen wenn er weiß die Musteroptik verändert sich so krass.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.411
Wohnort
Lipperland
Andere Materialien verändern sich auch bei entsprechenden Einflüssen.
Verstehe mich nicht falsch. Ich will hier Niemanden in "Schutz" nehmen. Ich bin hier eher bekannt als "Kundenfreundlich", so mein Gefühl.
Aber ich glaube nicht das hier ein Mangel nachgewiesen werden kann. Zumal die Muster ähnlich aussehen und ich schon einige von diesen Platten montiert habe, die genauso ausgesehen haben.

Ich kann deinen Ärger durchaus nachvollziehen. Dein Händler verhält sich nicht gerade Vorbildlich. Versuche es noch einmal bei Nobilia.
 

Slowmo

Mitglied

Beiträge
25
Versteh du mich auch nicht falsch aber ich seh das echt anders. Und in einem Jahr können wir sie wegschmeißen weil es vermutlich immer ungepflegter wirkt. Ich würde mir ja wünschen dass mal ein Fachmann kommt und mir 1. zeigt wie man wohl richtig putzt und der 2. einschätzen kann ob das alles so normal ist.
 

Ähnliche Beiträge


Oben