1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von thomas!, 30. März 2013.

  1. thomas!

    thomas! Mitglied

    Seit:
    9. Jan. 2013
    Beiträge:
    13

    Liebe Küchen-Fans.
    Nach einer Menge Gesprächen mit Küchenberatern *kfb*, Sichten von Küchenprospekt-Bergen, Einarbeitung in den ALNO Planer und natürlich der intensiven Recherche hier im Forum (Danke dafür und den tollen Support!!!) steht unsere offene Küche nun "Bereit zur Abnahme" - durch die Expertinnen und Experten hier. ;-)

    Möbelhäuser wie auch kleine Küchenstudios wurden besucht und wir konnten mal mehr oder mal weniger engagierte und kreative KFB kennenlernen. Wir waren aber nur mit einem KFB aus einem inhabergeführten Küchenstudio immer (!) auf Augenhöhe - das hat er uns mit seiner professionellen Beratung und offener Art von Anfang an vermittelt. Jeder Vorschlag unserer- und seinerseits wurde diskutiert und ggf. die Planung / Visualisierung daraufhin angepasst. Und wenn man dann sehen konnte, dass das eine schlechte Idee war, war's auch nicht schlimm. Auch mal "Probieren zu können" ist bei so einem Projekt wichtig, finde ich. Was uns noch gut gefallen hat: Keine Phantasiepreislisten, keine Blockpreise, keine Preis-Verschleierungstaktiken (Holz, E-Geräte, APL wurden immer einzeln bepreist) kein Fach-Bla-Bla und keine Drängelei! Dafür aber Kompetenz, Kreativität, Geduld, Verhandlungsbereitschaft und interessante Küchenhersteller im Angebot.
    Noch eine Erkenntnis beim Thema offene Küche: So schön wie sie ist - es erhöht auch den Anspruch an eine Küche, wenn Sie auf einmal so in den Wohn-Mittelpunkt rückt. ;-)

    Ein paar Anmerkungen zur Küche und der Darstellung im ALNO Planer, die nicht immer so ganz passt / passend gemacht werden konnte:
    GENERELL:
    • Die Schränke sind eigentlich mit langen, aufliegenden Griffleisten ausgestattet. Die Darstellung einer grifflosen Küche kommt dem im ALNO Planer aber schon recht nahe. Die Schränke sind eigentlich auch matt. Aber das gab's in der Kombi irgendwie nicht.
    • Die zu sehende Aufteilung der Schränke (1-2-2 Raster) stimmt nicht. Richtig wäre 1-2-3 Raster.
    • Das Holz unserer Wahl ist in Wirklichkeit deutlich dunkler.
    • Die APL Höhe wird 3 cm betragen. Im ALNO Planer sind's wohl 4. Keine Lust das alles separat zu modellieren *stocksauer*
    • Mit 12 cm Sockel, 78 cm Korpus und 3 cm APL machts dann 93 cm Arbeitshöhe.
    • Tja, für den "Eingangsbereich" in das "U" der Küche haben wir das Machbare wohl rausgeholt. Sollte so ok sein, oder?
    THEKEN-SEITE:
    • Der linke (wandseitige) Schrank besitzt als einziger eine Tiefe von 60 cm und ggf. (Innen)auszüge. Das war möglich weil wir den vormals gegenüber geplanten LeMans Schrank verworfen haben. Eine tote Ecke ist es dann aber so doch nicht geworden :-).
    • Die anderen Schränke und das Regal sind 33 cm tief.
    • In's offene Regal kommen die Kochbücher und ggf. auch ein paar Fläschen Wein.
    • Die anderen beiden Schränke sind mit Drehtüren und einfachen Regalböden ausgestattet.
    • Theke muss sein. Ist herrlich kommunikativ und sorgt bei Feten für ne Menge Extra-Platz für Gäste.
    • Ein (mobiler) Spritzschutz wäre hier vieleicht nicht schlecht ... James-Bond-mäßig in Gefahrensituationen automatisch ausfahrend ... gibts sowas? Spaß bei Seite ...
    • In die Thekenplatte werden noch Steckdosen eingelassen. 2 x 2 Stück Berker R.classic ... sehen da bestimmt verschärft gut aus. Ich glaube die kommen auch an die Wände links und rechts neben dem Fenster. 2 x 3 Stück - dann sollte genug Strom verteilt sein.
    KOCHFELD-SEITE:
    • Kochfeld ist flächenbündig in die APL eingelassen - die Schublade darunter ist aber nutzbar.
    • Umlufthaube von Novy, 100 x 70 cm, Randabsaugung, regenerierbarer Filter, Halogenlampen.
    FENSTER-Seite:
    • In den 30'er Schrank kommen oben der Mülleimer (unter der APL ;-)). Ist ein System von Ninka. Von Aussen sieht's aus als wäre es eine Schublade und darunter der Auszug - ist aber in Wirklichkeit ein einziger Auszug (Fronten gestiftet). Unten ggf. ein weiterer Sammelbehälter (für Papier?).
    SPÜLEN-SEITE:
    • Eine große 60'er Spüle ohne Abtropfbecken soll's werden. Links und rechts davon ist noch Platz. Und bitte nicht von dem runden Ding aus dem ALNO Planer verwirren lassen. Im Spülen-Unterschrank wird's noch einen Auszug (oder eine Ablage) geben, darunter dann zwei große Ninka Abfallbehäter (gelber Müll, Glas).
    • Der 30'er Schrank daneben besitzt eine Schublade, eine Innenschublade und einen Getränkekorb. Da passen auch mal die recht hohen Wasserflaschen rein.
    GERÄTE-HOCHSCHRÄNKE:
    • Der linke Schrank beherbergt den Backofen und den Dampfgarer. Darunter folgt die Geschirrspülmaschine.
    • Der rechte Schrank wird genutzt für die Kühl- und Gefrierkombi.
    HÄNGESCHRÄNKE:
    • Zwei Schränke mit Fneu-Türen und in einer extra Bodenplatte drei Halogenstrahler die die APL beleuchten (ich bin noch nicht bereit für LED im Wohnraum :-[)
    BELEUCHTUNG:
    • An der Fensterseite und über der (Halb)Insel/Theke ist (an der Decke) ein Halogen-Schienensystem mit Spots angedacht.

    Wenn hier also noch grobe Planungsfehler drin sind (ich hoffe natülich nicht) oder die Dinge aus Eurer Sicht "nur etwas besser" gemacht werden können ... würde ich mich über Eurer Feedback freuen.

    Nochmals Danke an das Forum und die vielen Küchensympathisanten.

    Thomas


    Checkliste zur Küchenplanung von thomas!

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 cm und 185 cm
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Arbeitshöhe > 93 cm erst möglich nach Umbau (geplant)
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: : 2,45
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 100 cm x 200 cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Sitzplatz Theke: Hocker für 3 Personen + weiterer Stehplatz, Einnahmen von schnellen Mahlzeiten, Hilfe bei der Essensvorbereitung
    Sitzplatz Tisch: Einnahmen von Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 93 cm (12 cm Sockel + 78 cm Korpus + 3 cm APL)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller, Abseiten
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, gemeinsam und gerne auch mit Gästen :-)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : bisher geschlossene Küche, Öffnung zum Wohnraum gewünscht, bisher kleiner Kühlschrank, kleine Spülmaschine, Geräte zum Teil 19 Jahre alt und defekt; Wohnwand aus Küchenelementen gewünscht
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Eggersmann
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele E-Geräte, Novy Dunstabzug
    Preisvorstellung (Budget) : mehr als 25.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2013
  2. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Guten Morgen Thomas,

    erstmal Herzlich Willkommem von meiner Seite :-).
    Eine ganz tolle Vorstellung und ihr habt Euch ja schon richtig viele Gedanken gemacht.

    Deine Erfahrungen mit den *kfb*en haben wir auch gemacht, bei den Rabatt, Verschleierungs- und nur heute Angeboten sind wir rückwärts wieder raus.

    Für die Profis hier wäre es toll, wenn Du ein paar mehr Ansichten machst, den Alnogrundriss einstellst und ein Bild vom Hausgrundriss wäre für die Laufwege toll.

    Die Griffe, die ihr wollt sind toll, haben wir auch.

    Auf den ersten Blick wäre mir Herd und Spüle zu weit auseinander. Nudelwasser abgießen, Gemüse putzen bevor es in die Pfanne kommt.... ;-)

    LG,
    Muckelina
     
  3. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
  4. thomas!

    thomas! Mitglied

    Seit:
    9. Jan. 2013
    Beiträge:
    13
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Hallo Muckelina.

    Danke für das liebe Willkommen.

    Die fehlenden Ansichten, ALNO Grundriss und den Grundriss mit Maßen habe ich ergänzt. Auch die Küche von Lena habe ich mir angeschaut.
    An so eine "Schrankwand" hatte ich auch mal gedacht, konnte die GöGa aber nicht davon überzeugen. Auch hätte es für uns bedeutet, das Wasser und Abfluss zu verlegen. Das wollten wir nicht unbedingt.
    Was die Laufwege angeht hast Du natürlich recht - das ist in der Anordung von Lenas Küche etwas besser.

    Viele Grüße und ein frohes Osterfest ... mit ganz viel SONNE!!!
    Thomas
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Also ich finde diese Planung in Ordnung. Die Spüle übers Eck unterm Fenster wäre zwar auch mir persönlich lieber. Aber dann müsste der GSP wieder so weit weg von der Spüle sein, denn zwischen Herd und Spüle auch unter den Fenster fände ich ihn sehr ungünstig. Daher denke ich, wir das schon ok sein so.
    Auch die Auflagetheke gefällt mir so. *2daumenhoch*

    Allerdings solltet Ihr Euch noch ein paar Innenauszüge für die vielen 3-Raster unten bestellen. Ich hab auch so eine Aufteilung und brauche eigentlich nur einen 70er und derzeit noch den unter der Spüle in voller Höhe.
    ie anderen Auszüge mit 3 Raster enthalten entweder Müll oder eben noch einen Innenauszug. Schau mal ggf. in mein Album. Ich habe 80cm Korpushöhe. Da geht es hervorragend unten mit niedrigeren Töpfen und dann im Innenauszug die Pfannen.
    Ansonsten auch sehr gut für die Tupper-Deckel und flache Vorräte, wie Nudelpackungen, kleine Konserven usw.
     
  6. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Ich habe die Eröffnung nur überflogen, auch nur eben am Rande mitbekommen, dass Ihr offensichtlich bis dato eher in den großen Häusern gewesen seid und man euch dort weder Unterlagen mitgeben wollte, noch von Anfang an realistische Angebote gemacht hat...

    ihr solltet euch in eurem Preisbereich auch eher für einen kleinen Händler mit einer Marke entscheiden... sicherlich gibt es dort eine intensivere Beratung, ein faires und durchschaubares Angebot und insgesamt den besseren Service... sowie bessere Qualität für´s Geld...

    mfg

    Racer

    P.S. hätte ich es man gelesen, ihr ward ja schon bei einem solchen... na dann, hört sich doch alles in allem ganz gut an...
     
  7. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Nur ganz kurz , da ich für mehre gerade keine Zeit habe - sorry - ich würde den Thekenaufsatz - das dieser ein MUSS ist hab ich verstanden ;-) - verkürzen, und an der offenen Inselseite soweit weglassen das dort eine Fläche entsteht and er man von 3 Seiten an die Rabeitsplatte herankommt und dort arbeiten kann. Tut weder der Optik noch dre Funktion der Theke (kaum) einen Abbruch, aber man kann DEN Vorteil einer (Halb)Insel nutzen, das arbeiten von 3 Seiten an einem übertiefen Stück Arbeitsplatte.

    Die Spüle finde ich dort auch zu eingebunkert, habt ihr schon einmal über einen 2 Zeiler nachgedacht? Das würde die Spülesituation entschärfen.

    Ein kompletter Grundriss wäre tatsächlich nicht schlecht,da sich mir noch nicht ganz erschließt warum der planobere linke Bereich nicht genutzt wird.
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Ich glaube nicht, dass man die Theke bis ans Fenster schieben kann. Das sieht so aus, als würde sie so schon ins Fenster reinragen. Heißt, man kann den rechten Flügel jetzt schon keine 90° aufmachen.

    Würde die Theke also wenn, dann eher kürzen und am Inselende so lassen. Je nachdem, wie das mit dem Fenster ist. Scheint ja draußen kein Balkon zu sein, sondern nur bodentiefes Fenster?

    Übertief ist doch die AP ohnehin schon etwas und man kommt auch von mind. zwei Seiten gut ran. Denke, das sollte auch ganz gut reichen. ;-) Ich kam noch nie in die Verlegenheit, etwas auf der AP von gleich drei Seiten bearbeiten zu müssen...
     
  9. littlequeen

    littlequeen Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2011
    Beiträge:
    2.758
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Mal eine etwas andere Variante, ich finde das öffnet die Küche etwas mehr.

    Da ich nicht genau weiß wo die Sanitäranschlüsse sind habe ich eine etwas breitere Blende neben dem GSP und Platz dahinter geplant, so kann zur Not das ganze aufputz verlegt und mit Trockenbau verkleidet werden.

    Spülenzeile in 75cm Tiefe (gibt mehr Stauraum UND ermöglicht arbeiten in 2 Reihen, was sehr komfortabel ist)

    von rechts
    Blende
    hochgesetzter GSP
    Blende
    80cm Spülenunterschrank, oben Putzreling, unten Stauraum, Spüle linksbündig eingebaut wegen der Ellenbogenfreiheit
    60cm Müll unter APL
    100cm 1-2-3 (ich denke dies ist wegen der Griffmulden, oder? dann würde ich hier bei dem 3 Raster einen Innenauszug wählen
    Wange

    Herdzeile ebenfalls von der Wand aus
    Blende
    60cm Kühli
    60cm BO/DG (hier müsst ihr auf die Einbauhöhe achten! Die mittlere Ebene des oberen gerätes sollte auf keinen Fall höher sein als die Schulterhöhe der kleineren Person, für mich wäre jedoch das schon zu hoch)
    100cm in 75cm Tiefe 1-2-3 mit Innenauszug, Kochfeld 40cm vom Rand entfernt eingebaut, so kann hier das Bratgut schnell noch abgestellt werden
    100cm in 75cm Tiefe 1-2-3

    Rückseite:
    So das die Heizung noch passt wenn sie nicht verlegt werden kann

    100cm in 40cm Tiefe für Geschir, darüber Theke
    100cm in 40cm Tiefe, hierrüber würde ich KEINE Theke mehr machen, sondern diese Fläche als gut nutzbare Arbeitsfläche nutzen wollen die von 3 Seiten zugänglich ist - herrlich beim ausrollen von Teig , belegen von Pizzen mit mehreren etc.

    Andrea ich arbeite städnig von 3 Seiten an der Insel bzw wir - gerade wenn wir mit mehreren kochen oder backen. - So unetrschiedlich sind die Gewohnheiten :-)
     

    Anhänge:

  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Ich habe ebenfalls deine Planung angesehen.

    Ich würde den 30er neben der Spüle als Müll unter der AP benutzen

    An der Fensterseite, dann einen 50er oder 60er für die Getränke und z.B. Essig./Ölflaschen.

    Also Fensterseite: 50er oder 60er und 100er oder 90er Auszug. So hast du mehr Stauraum zur Verfügung.

    Ich würde die Steckdosen nicht auf der Arbeitsplatte sondern in der Wnge montieren. Stell dir einmal vor, dir läuft Öl oder sonst etwas aus, und die musst dann die Steckdosen reinigen.
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.238
    Ort:
    Bodensee
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Mein erster Gedanke dazu: Kegelbahn aufmachen *tounge* Man stelle die Kegel links unter die Schräge und rolle die Kugel von rechts zwischen den Zeilen aus... ;D
    *nichtsfürungutLQ*

    Ich persönlich bin ja schon ein Fan von U-Küchen, wenn die Zeilen weiter wie 120cm auseinanderliegen. Einfach wegen der schön durchgehenden Arbeitsfläche.

    Generell würde mich bei dieser Variante jedoch eher der dann deutlich längere Weg vom Eingang her stören. Immer um die Halbninsel rum... Öffnen würde es die Küche ja nur Richtung Schräge, aber zum Esstisch hin blocken.

    Man hätte aber auch im Bereich links mehr Platz für z.B. noch ein kleines Bistrotischchen oder ein Sofa unter der Schräge. So zum Chillen für Gäste auch net schlecht und als Blickfang bzw. Pendant zur Küche :-)
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Soll der Raum sonst wie noch möbliert werden? Ich würde bei dem Raumangebot die hintere Wand komplett mit Seitenschränken bebauen und eine freistehende Insel (Flugzeugträger) längs in den Raum stellen.

    Ich finde das U bei dem Platzangebot etwas dürftig und mutlos.
     
  13. thomas!

    thomas! Mitglied

    Seit:
    9. Jan. 2013
    Beiträge:
    13
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    So, jetzt kommt die Sache ja in's Rollen ;-)
    Schon mal Danke an alle, die sich hier mit ihrer Erfahrung einbringen. Klasse!

    @ tantchen: Danke für den Tip mit den Innenauszügen, die in den hohen Auszügen noch mal eine neue Ebene aufmachen. Hatten Ähnliches für die mittleren Auszüge schon mal mit dem freundlichen KFB besprochen.

    @ racer & tantchen: Lässt sich bei Bedarf auch sicher __nachträglich__ einbauen? Oder muss dass von vorne herein berücksichtigt werden?

    @ racer: Wir waren nicht nur in kleinen Küchenstudios, sonder sind in einem solchen sogar bei deinem Lieblingsküchenhersteller gelandet ;-)

    @ littlequeen: Der planobere Bereich ist durch ein bodentiefes Fenster zum Stellen von Schränken nicht geeignet und dazu gibts hier ja die Dachschräge. In diesem Drempel soll ein Fernseher und davor zwei nette kleine (!) Sesselchen mit Beistelltisch Platz finden.

    @ tantchen: Nein, die Theke bis an die Wand (Richtung Fenster) wäre in der Tat "too much" und würde noch stärker beim Öffnen des oberen Teils des (bodentiefen) Fensters behindern. Balkon gibts da auch keinen - richtig eingeschätzt.

    @ littlequeen: Danke für Deinen Vorschlag. Die Variante mit Velegung der Anschlüsse und "Verstecken" durch einen Trockenbau ist interessant. Raubt wohl aber faktisch wieder den Platz, den Du jetzt für die zwei Hochschränke benötigst. Die dürfen so gerade eben (oder auch nicht ;-) da hin passen. Wie man in diese Küchen-Variante mit den vielen Versprüngen auch noch eine "Linie" hineinbekommt bleibt spannend - aber sicher nicht unlösbar.
    Die Sanitäranschlüsse lassen sich im "grundriss küche mit maßen - neu" erahnen. Sie liegen auf der Zeichnung am rechten Rand, etwa da wo handschrifttlich die "2787" vermerkt wurde. Da "blitzt" das Waschbecken noch durch, dessen Anschlüsse einfach durch die Wand durch "verlängert" wurden.

    @ Mela: Der Gedanke beim 30'er Müll unter der AP auf der Fensterseite (!) war: Er kann von zwei Personen gleichzeitig genutzt werden (links und recht ist ja Platz vor den 60'er Schränken; hier kann man zu zweit stehen , vorbereiten und den Krempel im Mülleimer versenken ;-)
    Das mit den Steckdosen war so auch nicht gemeint. Die sind für die senkrechte (!) Stirnseite der Thekenplatte geplant. Links und rechts des Kochfeldes.

    @ tantchen: Alle Neune! :-) Die Schräge ist für nen Fernseher und was gemütliches zum Sitzen gedacht (siehe oben). Da kann man dann auch beim Kochen Kochshows gucken ;-)

    @ Nice-nofret: Ausser die oben erwähnten Möbel kommt da nach jetziger Planung nichts mehr rein - wäre auch super eng. Angedacht war in der Tat mal ein Sofa ... aber dass haben wir recht schnell verworfen und das richtige Wohnzimmer eine Ebene höher belassen.
    Zu der "Schrankwand" hatte ich oben ja schon was gesagt. Wie würdest Du die freistehende Insel mit Wasser / Abwasser versorgen? Die Stromleitung in den Boden zu bekommen ist halbwegs entspannt. Aber die ganze Sani-Versorgung samt Höhenversatz?

    Aber noch ein Punkt, der bisher nicht angesprochen wurde:
    DIE UMLUFTHAUBE (aaarrggg) *stocksauer*
    Stand heute haben wir noch einen Ablufthaube. Der Abluftkanal ist also vorhanden ... ABER: der hat nur einen Durchmesser von 125 mm UND verschwindet (Oberkante Rohr) satte 270 mm unterhalb der Decke in die Wand. Das war 12 Jahre lang OK, lag der Kanal doch so auf den Oberschränken und gelangte ohne großen Versprung nach draussen.
    Würde man das heute alles einkoffern (um den Kanal zur Haube zu verstecken) hätte man einen Kiste unter der Decke, die mindestens 410 mm (270 + 125 + Gipskarton und ein wenig Luft) von der Raumhöhe (war 2450 mm) nimmt. Wir haben hin und her überlegt, sind aber zu keiner ansehnlichen ABLUFT-Variante gekommen. Von der Haube zum vorhandenen Kanal müsste man den Höhenunterschied überbrücken - und das auch noch ansehnlich (!!!) gestalten. Uns ist da nix Gescheites eingefallen. :'(

    Viele Grüße,
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2013
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Abluft-DAH eine neue Kernbohrung sollte bei dem, was die neue Küche kostet, doch auch noch drin liegen - mit 125mm wird es laut und unzureichend. Ich würde eh eine Decken-DAH andenken.

    Sanitär-Leitungen verlegen. Ist der Raum unterkellert? Wie hoch ist der Fussbodenaufbau? Gibts einen neuen Boden?

    Wenn sich Sanitär partout nicht verlegen liesse, könnte man auch Spüle & GSP in der Schrankwand lassen (Passe-par-tout) und nur das Kochfeld auf den Flugzeugträger legen.
     
  15. thomas!

    thomas! Mitglied

    Seit:
    9. Jan. 2013
    Beiträge:
    13
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    @ nice-nofret: Tja, eine neue Kernbohrung ist aus unterschiedlichen Gründen schwierig und sollte vermieden werden (Änderung der Aussenansicht des Mehrfamilien-Hauses, Genehmigung aller Eigentümer, von Aussen Bohrung in ca 12 Metern Höhe!, Gerüst?, ganz schöner Aufwand)
    Der Boden besteht heute aus Fliesen, auf die Parkett verklebt werden soll. Unter unserer Wohnung ist eine weitere Wohnung und leider kein Keller (somit keine Sanitärversorgung von unter möglich).

    Was meinst Du eigentlich mit "Flugzeugträger"?
     
  16. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
  17. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Hi Thomas,

    vielen Dank für die Sonne, ein wenig ist angekommen :-).

    Ich will doch nochmal Lenas Entwurf einwerfen ...
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...236-grifflose-kueche-in-dhh-5.html#post237746

    Was stört Deine GöGa an einer Schrankwand? Zu mächtig?
    Wenn alles so dunkel werden soll, vielleicht ein bißchen, wenn ihr es aber mit helleren Farben gestaltet und zB oben einkoffert wirkt das überhaupt nicht bullig und ihr habt mit Schränken mit zB Innenauszügen viel mehr Platz und wenn alle Vorräte da rein sollen braucht ihr das auch. Dann könnt ihr auch den GSP hochstellen.
    ggf können die Fachleuchte noch was dazu sagen, wie lange man Wasser Zu und Ablauf bei 12 cm Sockel unter den Schränken führen könnte?

    Wegen der DAH, könnte man gespiegelt zum Halbinselstück des U's nicht oben 20 cm runterkoffern und dort eine Deckenhaube einsetzen und Abluft bis zur Wand leiten und da neu bohren? In diese Abhängung könnte man auch Spots einbauen oder oben eine Schattenfuge setzen und rundum nach oben strahlen lassen? ;-)

    Leider will meine Alnoversion nicht mehr. :(

    Und warum 1-2-3' 1-1-2-2 ist viel besser nutzbar.

    LG, Muckelina
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Ist das planoben zwischen den Fenstern der vorhandene Abluftkanal?
    [​IMG]
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Sehe ich es richtig, dass der Backofen auch nur 45 cm hoch wird? Kompaktbackofen mit integrierter Mikrowelle?
     
  20. thomas!

    thomas! Mitglied

    Seit:
    9. Jan. 2013
    Beiträge:
    13
    AW: Bereit zur Abnahme: Unsere offene Küche

    Jepp, 2 x 45'er Geräte (Backofen und Dampf/Back-Kombi).
    Ansonsten würde das obere Gerät sicher zu hoch sein, oder (90 + 60 + 45 = 195 cm Oberkante E-Gerät)?!

    Und noch mal ein Ja zur Frage nach der Abluft. Habe gestern neue Pläne gezückt ... da stand der Kanal doch glatt als 150 mm Bohrung drin ... und was haben sie gemacht ... 125 mm *stocksauer*
    Na ja, Schnee von Gestern.

    arrgghh ... das böse S-Wort ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen