1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von obbi, 25. Aug. 2012.

  1. obbi

    obbi Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2012
    Beiträge:
    68

    Liebe Forumsgemeinde,
    ich bin neu hier und wollte euch mein Küchenproblem vorstellen. Es geht um die Planung einer Wohnküche in einer frisch sanierten Altbauwohnung. Der Raum ist 37qm groß und es sollte außer der Küche auch noch ein großer Esstisch Platz haben. Ich habe mal einen Entwurf als Bild angehängt, wie ich mir die Planung in etwa vorstellen könnte. Mich interessiert natürlich eure Meinung zu dieser Aufteilung insgesamt, aber auch speziell zu einigen kritischen Fragen:

    1. Kochinsel: am liebsten wäre es mir ganz ohne Insel, weil sie den Raum verkleinert aber die eine Zeile an der Westwand ist wahrscheinlich zu kurz um alle Küchenfunktionen aufzunehmen?. Wenn eine Insel sein muss, wie weit würdet ihr den Abstand von Zeile zu Insel berechnen und wieviel Tiefe braucht die Theke? In welcher Breite würdet ihr die Insel berechnen, und was sollte außer dem Herd noch dabei sein? Ich hatte auch überlegt den Herd in die Zeile zu integrieren (weil so wie im Grundriss auch noch die Abzugshaube mitten im Raum hängt) und die Spüle in die Insel, aber der Architekt sagte mir, man würde für die Spüle kein Rohr verlegen können, stimmt das? Der Dielenboden wird nämlich ohnehin hochgenommen und durch Parkett ersetzt.
    2. Abzug in Arbeitsplatte: daran stört mich wie gesagt, dass dann so ein riesen Klotz mitten im Raum steht mit Abzugshaube darüber. Eine Verbesserung wäre eine Dunstabzugshaube in der Arbeitsplatte. Hat jemand damit Erfahrung? Funktionieren die wirklich? Denn bei diesem Grundriss hätte man sonst Kochgerüche in der ganzen Wohnung.
    3. Position Kühlschrank: finde ich noch ein wenig weit weg vom Kochgeschehen und zusammen mit der Insel stellt er so den Weg zu dem einzigen Fenster (bodentief) des Raums ein wenig zu. In die Zeile integriert würde er die Symetrie der Zeile ein wenig stören, oder nicht?
    4. Heizkörper: wo würdet ihr die anordnen? Ist noch frei bestimmbar
    5. Küchenmarke: wir haben uns ziemlich in eine SieMatic Beauxarts verguckt, finden nun aber, dass die nur schön aussieht wenn davor keine Insel steht, wir sind nicht sicher, ob die Beauxarts in unserem etwas "zerklüfteten" Grundriss wirklich sinnvoll ist. Außerdem hat uns der Preis schon ein wenig erschreckt. Kennt ihr Alternativen, die ähnlich klassisch aussehen und eine ähnlich schöne matte Oberfläche haben?

    Vielen Dank schon einmal!


    Checkliste zur Küchenplanung von obbi

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 165-180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 0 (bodentief)
    Fensterhöhe (in cm) : 200
    Raumhöhe in cm: : 320
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60?
    Spülenform: : Eckspüle
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Wärmeschublade
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 250x100cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück jeden Tag
    Kochen gemeinsam 1x pro Woche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 100
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : mit GÄsten
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : muss gut aussehen (Altbau mit Stuck) aber trotzdem funktional sein, muss gemeinsames Kochen unterstützen.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : SieMatic Beauxarts
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff?
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    :welcome:
    schöne Vorstellung mit guten konkreten Fragen *2daumenhoch* leider fehlt was ganz Entscheidendes der vermasste Grundriss :cool: ohne den ist es schwer konkretes zu Antworten. In dem Grundriss unbedingt alle Vorsprünge, Heizkörper etc. vermerken.

    Deshalb gehe ich nurmal allgemein auf Deiner Fragen ein und stelle noch ein paar zusätzliche.

    Wie weit ist die Sanierung schon gediehen? Ich gehe mal von Eigentum aus.


    1. Wie gross die Küche insgesamt wird, hängt von euren Stauraumbedürfnissen ab und wie aufwändig bei euch gekocht werden soll.
    2. Abstand zwischen Insel und Zeile sollte um die 100cm liegen.
    3. Die Insel sollte mind 90cm tief sein die Breite richtet sich nach den gewünschten Funktionen:
      .Breite Spüle plus jede Seite noch 50-60cm
      .Breite Herd plus jede Seite 50cm-60cm
      .50-60/Spüle/60-80/Herd/50-60 - ausser es wäre nur eine kleine 2. Spüle/Wasserstelle, dann kann man etwas knapper berechnen.
    4. DAH - von den Downdrafthauben bin ich nicht so begeistert: sie klauen eine Menge Stauraum und die Wirkung bei hohen Töpfen ist zweifelhaft. Bei der Raumhöhe kommt womöglich nur sowas wie die Novy-Sail infrage.
    5. Abgesehen davon finde ich eine reine Vorbereitungsinsel mit Spüle auch praktischer und die DAH an der Wand.
    6. Abwasser benötigt eine Neigung von ca 1% - ob die Leitung in den Boden passt, hängt von der Höhe des Bodenaufbaus ab... das musst Du mit Deinem Architekt / Sanitär etc. besprechen.
    7. Kühli - wie wichtig ist in eurer Küche die Ergonomie / Stauraum / Arbeitsfläche / Optik?

    Wenn ihr gemeinsam kochn wollt kommt ihr um eine Insel eigentlich nicht herum. Von einem Tresen rate ich komplett ab - der stört nur das gemeinsame kochen, auch an einer überstehenden APL kann man prima Frühstücken. Ob es das allerdings überhaupt braucht, wenn doch der Esstisch sowieso direkt danebensteht?

    Auch bei dem was alles auf der APL rumstehen soll, und was sonst verstaut werden soll, bräuchte es wohl mehr 'Küche' und weniger 'Show'

    Ich könnte mir in dem Raum gut einen 'Flugzeugträger' mit angebautem Esstisch vorstellen, wenn ihr eh noch keinen Esstisch habt. (Also die Insel längs in den Raum - nicht quer).

    SAMY - bitt bring mal wieder das Bild von unserer 'Lieblingsküche' mit ausziehbarem Esstisch, die Du mal unbedingt bauen möchtest :cool: - diese Küche könnte ich mir in dem Raum auch super vorstellen *kiss*
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    hallo,

    vanessa hat vollkommen Recht. Man muss den Raum nicht so offen planen wenn man mit Hilfe eines Thresens diese Offenheit eh wieder zu nichte machen möchte...

    Aufgrund der Nähe zwischen Tisch und Küche macht in meinen Augen dieser Frühstücksbereich ebenfalls keinen Sinn...

    sollte der Eßtisch in einem anderen Raum stehen dann macht das Sinn, bevor man jeden Morgen mit der Kaffeetasse und dem belegten Brötchen und der Zeitung unter dem Arm die Räume wechseln muss... aber so... braucht man das nicht wirklich...

    man sollte die Rückseite der Insel mehr zum kommunikativen Kochen nutzen und dort einen vermeintlichen zusätzlichen Vorbereitungsplatz einplanen.

    mfg

    Racer
     
  4. obbi

    obbi Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2012
    Beiträge:
    68
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Danke für eure Einschätzungen. Ich habe leider auch keinen vermaßten Grundriss aber einen in 1:100 den habe ich mal mit dem Lineal vermessen:
    Raumbreite (von links nach rechts im Grundriss gemessen) ist 7,50 Meter, Höhe (von oben nach unten gemessen ist 4,70 Meter.

    Das mit Tresen habt ihr Recht, es muss auch kein echter Tresen sein, eine Arbeitsplatte, die genug übersteht wäre auch ok. Wieviel cm Breite für so eine Platte bräuchte man um gegenüber vom Herd noch genug Platz zu haben?

    Und wie würdet ihr Anordnung in der Zeile machen? Spüle/Herd symetrisch in die MItte oder mehr zum Fenster hin?

    Stauraum und Ergonomie wären schon wichtig, aber es ist halt ein Stück weit auch ein Wohnraum, daher müsste man hier eine Balance finden.

    Die Sanierung hat noch nicht begonnen und es ist Eigentum. Also prinzipiell viel möglich.
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    :rolleyes: die Angaben sind noch zu dürftig - wie breit ist das Fenster da oben und wie sind die genauen Masse von der Nische? Wo und wie und ihn welcher Grösse sollen die Türen angeordnet werden? (MASSE) Bleibt es zum WHZ hin offen oder Glastüren?

    Es ist ja einerseits ein Durchgangszimmer andererseits gibt es nur das eine Fenster - da muss man schon genau überlegen, wie man den Raum sinnvoll nutzt.

    Um an einer überstehnden APL sitzen zu können sollte diese 30cm überstehen
     
  6. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    obbi,
    um deinen Grundriss im Alno anlegen zu können, benötigen wir die genauen Maße:
    - Länge hast du uns mitgeteilt - 750 cm
    - Breite?
    - Position der Türen und des Fensters mit Maßangabe
    - Heizkörper - Tiefe, Höhe
    - Winkel für die abgeschrägte Ecke

    Bei deiner Angabe der Arbeitshöhe hast du 100 cm geschrieben. Das kommt mir bei einer Körpergröße von 165 cm ziemlich hoch vor.
    Bitte testen!

    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe.
     
  7. obbi

    obbi Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2012
    Beiträge:
    68
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Hallo,i
    ich habe nochmal alle Maße in den Grundriss eingetragen. Die Tür zum Wohnzimmer ist eine historische Holzklapptür mit Glaseinsätzen, die wird wohl die meiste Zeit aufgeklappt sein, also freier Durchgang ins Wohnzimmer.

    Heizkörper sind noch nicht positioniert, was wäre euer Vorschlag?

    Mit der Arbeitsplatte habt ihr Recht, ich denke 90 bis 92 wäre ein Kompromiss. Problem ist, dass unterschiedlich große Menschen da kochen werden, aber auf einen Schemel kann man sich ja immer noch stellen, aber ich kann mir die Beine nicht absägen;-)
     

    Anhänge:

  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Nein, deine Beine brauchst du dir nicht abzusägen. Schau einmal in Doppelkeks Planungsthread und bei fertiggestellten Küche, die hat einen sogenannten "Gattenblock" verwirklicht.
    Wäre ja vielleicht auch was für euch. War allerdings eine Schreinerarbeit.
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Zu Kuechenhersteller moechte ich empfehlen, dass Du die Hersteller Ranking hier im Forum anschaust, dann bekommst Du noch einige Namen, die Du mit Siematec Beaux Arts vergleichen kannst. Handelt es sich um eine Kueche Richtung Landhausstil? Habe deren Katalogen noch nie angeschaut. Leicht, Eggersmann, auch Ballerina u. noch andere bieten schoene, qualitative Kuechen. Nordwald aus AT hat auch schoene Landhauskueche. Und hier im Forum findest Du auch noch von Italienern Gatto, die, vermute ich, auch etwas Richtung Beaux Arts hat. Beratungen zu den genannten Namen findest Du aller hier, denn Experte dieser Marken sind alle hier vertreten.
    Auch, falls es doch Blanco Produkte in der Kueche sein soll, bekommst Du auf dieser Plattform auch Beratungen direkt vom Hersteller.

    Und falls ueberall in Deiner Kueche Sonderloesungen u. Sondermasse gebraucht werden findest Du hier im Forum auch gute Kuechenschreiner, auch die reisenden.

    Du bist schon an der richtigen Infoquelle gelandet. Besser geht es gar nicht, wuerde ich sagen. Du hast also die Qual der Wahl.

    Viel Spass bei der Suche!
    H-C

    PS Geraeteexperte gibt es hier auch, uebrigens
     
  10. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Ich habe einmal geschoben, bin aber mit der Planung noch nicht ganz zufrieden, da zu wenig Arbeitsfläche und die Wege relativ lang.

    Trotzdem dem einmal zum Angucken, beginnend planlinks:
    Hochgesezte Spüma
    alles in Gattenhöhe 100 cm
    40er Auszug 3-3
    60er Spüle 3-3
    90er Auszug 1-1-2-2
    in Übertiefe 75 cm und SpüMa vorgezogen

    Planoben, ebenfalls Übertiefe; Höhe 91,5
    60er Auszug 1-1-2-2
    2x90er Auszug 1-1-2-2, Kochfeld mittig
    Kühli
    BO mit Mikrowelle

    Edit:
    Besteht wirklich keine Möglichkeit, den Wasseranschluss zu verlegen?
     

    Anhänge:

  11. obbi

    obbi Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2012
    Beiträge:
    68
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Danke Mela, das sind ja tolle Vorschläge. Man müsste dagegen mal die Insel-idee halten. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man bei dieser Variante relativ viel hin und her läuft.

    Danke auch Hobby-Chef für den Tip mit Ballerina, die haben Fronten, die schon in die richtige Richtung gehen und sehr schöne greige Töne. "Landhausstil" ist eigentlich etwas rustikaler als das was wir suchen, die meisten Hersteller nennen diesen Stil "klassisch". Es geht halt um Kränze/Simse und Rahmen/Kassetten an den Möbeln, aber nicht so übertrieben barock sondern relativ schlicht.
     
  12. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Die Insel-Lösung setzt aber eine Verlegung der Wasserleitung voraus! Da du eine Inselhaube nicht möchtest käme nur eine Deckenhaube in Frage.
    Der Alno hat leider bei den Fronten nich so viel Auswahl. Es geht in erster Linie um eine Stellprobe. Die Feinheit etc. muss der KFB :cool: erarbeiten.
     
  13. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Hbe ich ganz vergessen!*rofl*
    Für alle die mitschieben wollen, den Alno-Grundriss.
     

    Anhänge:

  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Danke Mela für den Grundriss.

    Ich hab mal geschoben - es geht primär darum die Möglichkeiten und Begrenzungen dieses Durchgangszimmers aufzuzeigen. Hier mal quasi eine Maximal-Konfiguraton
    Der Tisch ist wie gewünscht 100x240cm.
    Die Laufwege 100cm - 120cm. Inselabstand 100cm.
    Insel ist 200x 105cm (übertiefe75cm & tiefenreduzierte 40cm)

    Bei einer Konfiguariation mit Insel und einem Tisch dieser Grösse sehe ich keinen Platz für noch Thekenplätze - dann wird der Durchgang zum Wohnzimmer zusehr eingeschränkt.
    Thema: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche - 210575 -  von Nice-nofret - obbi10.JPG Thema: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche - 210575 -  von Nice-nofret - obbi16.jpg

    Die Wandzeile habe ich aus 5x 60cm aufgebaut. Breiter ist kaum möglich, viel schmäler aber auch nicht, wenn man sowohl Kochen als auch Spülen auf dieser Seite unterbringen will / muss.
    Thema: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche - 210575 -  von Nice-nofret - obbi14.jpg Thema: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche - 210575 -  von Nice-nofret - obbi13.jpg

    Die Stauraumzeile besteht aus
    Putzschrank/Vorratschrank
    Vorratschrank/Geschirrschrank
    2x 100cm (kann auch kürzer Ausfallen) für Backzutaten und den Maschinenpark
    BO-Hochschrank
    Kühli
    Thema: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche - 210575 -  von Nice-nofret - obbi12.jpg

    Die Insel beherbergt das tägliche Geschirr & Kochzubehör, auf der Inselrückseite Gläser & Tischdeko etc.
    Thema: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche - 210575 -  von Nice-nofret - obbi15.jpg
     

    Anhänge:

  15. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Tolle Planung fuer den Raum *2daumenhoch*, den ich persoenlich nicht so leicht zu gestalten finde. Auch Bodenvitrine wie bei mir ist auch dabei ;D

    LG,
    H-C
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    :-[ Danke HC *rose*
     
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Vanessa,
    ich finde die Planung auch sehr gut *rose*und werde meine weiteren ;D einmotten.
     
  18. obbi

    obbi Mitglied

    Seit:
    25. Aug. 2012
    Beiträge:
    68
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Vielen Dank für eure tollen Ideen! Ich werde jetzt mal nächste Woche mit dem Architekten sprechen wegen der Wasserleitung. An sich finde ich eine Kochinsel schon nett für gemeinsames Kochen, aber das dann hat man eben mitten im Raum so eine Haube. Deckenhaube wird nicht gehen weil wir da Stuckdecken haben. Also höchstens den Arbeitsplattenabzug. Aber da habe ich nicht so überzeugende Dinge drüber gelesen.

    Was würdet ihr denn beim Thema Herd empfehlen? Wir haben Gaszentralheizung, von daher würde sich Gas anbieten. Eine Kombination von Induktion und Gas fände ich aber auch gut. Habt ihr Tips für gute Hersteller solcher Kombinationen?
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Wozu glaubst Du eine Kombination aus Gas/Indu zu brauchen?

    DAH: ich habe Dir bereits die Novy Sail als Beispiel genannt - da gibt es noch andere Möglichkeiten. Downdraft würde ich eh nicht (wie schon geschrieben) wenn Du mit Gas kochen willst sowieso. Ausser bei Novy, schau mal auf die Seite von Homeier - die bauen noch ganz clevere Spezialhauben.

    Für gemeinsames Kochen ist primär eine Vorbereitungsinsel mit Wasser wichtig - da steht man VIEL länger und intensiver als am Kochfeld ... wer kocht schon Breigerichte, welche über Stunden gerührt werden müssen?

    Hast Du Dir mal meine Küche angeschaut? Wir kochen / backen dort mit bis zu 6 Leuten gleichzeitig - das funktioniert durch die beiden Wasserstellen - vorallem die auf der Insel ist wichtig.
     
  20. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    AW: Beratung gesucht für EBK in Altbauwohnküche

    Hallo Obbi,
    in Vanessas Plan ist die Insel doch reine Arbeitsinsel.
    Einen APL-Abzug würde ich mir auch nicht antun wollen. Bei Inselessen gibt es aber auch solche und solche, gibt es ja auch in *hübsch*, wenn es unbedingt eine Kochinsel sein sollte, finde ich hier aber auch nicht soooo angebracht.

    Bei der Wahl zwischen Gas und Induktion würde ich Induktion wählen, deutlich leichter zu reinigen und Kocheigenschaften sind vergleichbar (nur zum Flambieren brauchst du ein Feuerzeug;-)), nicht jedes Stadtgas ist meiner Meinung nach auch zum Kochen geeignet, also bei uns ginge es nicht so einfach.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
GSP: Beratung gesucht Einbaugeräte 16. Apr. 2016
Ideen / Beratung für schmale Schlauchküche gesucht / erbeten Küchenplanung im Planungs-Board 16. Feb. 2014
Beratung - Auswahl DAH Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 15. Nov. 2016
Beratung für Beleuchtung benötigt Küchen-Ambiente 5. Nov. 2016
[Kaufberatung] Kochfeld + GSP + Abzugshaube Einbaugeräte 29. Okt. 2016
Kaufberatung | BO & Kochfeld Einbaugeräte 26. Apr. 2016
Kaufberatung großer Kühlschrank Einbaugeräte 26. Sep. 2015
Bitte um Beratung: Gefrierschrank für Hauswirtschaftsraum Einbaugeräte 22. Feb. 2015

Diese Seite empfehlen