Beratung Einbaugeräte für IKEA Küche

hanzoh

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

wir haben eine IKEA Küche geplant, die selbst aufgebaut wird, die Elektrogeräte sollen aber alle von extern bezogen werden. Ofen und Mikrowelle sollen mittig in einen hohen Schrank, das Kochfeld kommt in die Insel. Beim Thema Dunstabzug habe ich lange geforscht und gerätselt. Abluft für mich Pflicht, in die abgehängte Decke habe ich einen 125er Flachkanal von Naber eingebaut, mehr hat nicht gepasst. Die Systeme, die von unten ziehen haben mir alle nicht gefallen, wäre auch sehr aufwändig geworden, die Abluft durch die ganzen Schränke nach draußen zu leiten. Daher ist es eine klassische Inselhaube geworden.

Nach langer Recherche bin ich auf folgende Auswahl gekommen:

Kühlschrank: Liebherr IKBP 3550 Premium
GSP: Neff S72P69X0EU
DAH:Neff ISH7952N Insel-Dunstabzugshaube (I79SH52N0)
Ofen: Neff BFT4664N Dampfbackofen (B46FT64N0)
Mikrowelle: Neff CWR1701N (C17WR01N0)
Kochfeld:
- Neff TBT4800N Induktionskochfeld Autark (T48BT00N0)
- Neff TPT5820X Induktionskochfeld Autark (T58PT20X0)

Dass ich bei allen Geräten (außer Kühlschrank) bei Neff gelandet bin, war Zufall. Irgendwie haben mir die Geräte von Preis/Leistung/Optik her bei Neff am ehesten zugesagt.

Meine Fragen wären die folgenden:
- Passen alle Geräte in die IKEA Schränke? Ich habe die Geräteaußenmaße mit den Schrankinnenmaßen verglichen, aber manchmal gibt es ja andere Erfahrungen, dass irgendetwas doch nicht passt. Der GSP hat ein VarioScharnier .
- Würdet ihr bei einem Gerät dringend davon abraten oder habt eine Empfehlung für ein besseres Gerät?

Vielen Dank und viele Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Boschibär

Spezialist
Beiträge
707
Wohnort
Der echte Norden
Unabhängig von der Haube ist ein 125er Kanal eigentlich zu klein.
Eigentlich alle halbwegs tauglichen Hauben sind auf 150mm ausgelegt. Mit 125 verengst du den benötigten Querschnitt, damit wird die Haube lauter bei gleichzeitig weniger Leistung.


Edit:
Bitte verlinke die Geräte zu den Herstellerseiten!
 

hanzoh

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Bei 250cm Deckenhöhe (Estrich bis Beton) bleibt aber nicht viel Spielraum, dann lieber 125 als Umluft. Zumal Naber verspricht, dass ihr Flachkanal 125 die Effizienz eines 150 Rundkanals hat. Ob das nun zu 100% stimmt ist fraglich, aber wenn die Tendenz richtig ist sollte das schon klappen. Neff hat auch einen Adapter auf 120 Rundrohr dabei, dann kann weniger als 150cm nicht so dramatisch sein.

Die Links passe ich gleich an.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
707
Wohnort
Der echte Norden
dann kann weniger als 150cm nicht so dramatisch sein.

Doch
Im direkten Vergleich merkst Du einen gewaltigen Unterschied
Ich bin mir nicht sicher, aber bei mir im Kopf schwebt irgendwo 35% und mehr als Leistungsverlust - kann es aber gerade nicht belegen
Aber ich wollte Dich ja nur darauf hinweisen ;-)

Btw: der Unterschied beim Flachkanal zwischen 125er und 150er sind 1,2 cm.´
Aber der Kanal liegt ja schon, oder? Dann will ich Dich auch nicht weiter damit nerven.

Wenn die Geräte zu den Herstellerseiten verlinkt sind, wird vielleicht auch dazu jemand etwas sagen.
 

hanzoh

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Das Problem ist auch der Runde Auslass nach draußen gewesen, da kommt ein Betonsturz durch den ich nicht trocken kernbohren konnte. Nochmal 2,5cm Durchmesser hätten dann bedeutet, dass ich noch weiter runter gemusst hätte, oder eben einen hässlichen Kasten an der Wand zur Abdeckung. War echt ne Gratwanderung zwischen Optik, Leistung und Kosten.

Deshalb habe ich auch eine recht leise DAH gewählt, die nicht bis zu 1000m3 befördert, weil der Kanal das gar nicht transportieren kann.

Wenn möglich hätte ich 150 genommen und würde ich auch jedem empfehlen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.533
@hanzoh ... die zwischenzeitlich gesetzten Links habe ich wieder gelöscht, da sie nicht zu den Herstellerseiten gesetzt wurden, sondern zu Preissuchmaschinen.

Es gibt 2 Gründe, warum wir da auf die Herstellerseiten Wert legen ... dort findet sich alle Installations- und Bedienungsinfo und, wir machen nicht gerne Werbung für die Preissuchmaschinen ;-).

Habe dennoch einen kurzen Blick auf die GSP geworfen, sie scheint den Ikea -Anforderungen wg. Sockel - und Frontenhöhe zu entsprechen.
XL-GSP von Siemens mit IKEA Front verbauen hast du da vermutlich gelesen ;-)
 

hanzoh

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo Kerstin,

das verstehe ich mit den Links. Sorry, dass es etwas länger gedauert hat, auf Baustelle kommt immer was dazwischen. Da ich oben nichts mehr ändern kann, habe ich hier nochmal die Geräte aufgeführt und zu Neff / Liebherr verlinkt.

Kühlschrank: Liebherr IKBP 3550 Premium
Gefrierschrank: Liebherr GNP 3755 Premium NoFrost
GSP:
- Neff S72P69X0EU
- Neff S726T80X1E
DAH: Neff ISH7952N Insel-Dunstabzugshaube (I79SH52N0)
Ofen: Neff BFT4664N Dampfbackofen (B46FT64N0)
Mikrowelle: Neff CWR1701N (C17WR01N0)
Kochfeld:
- Neff TBT4800N Induktionskochfeld Autark (T48BT00N0)
- Neff TPT5820X Induktionskochfeld Autark (T58PT20X0)
- Neff TPT6860X Induktionskochfeld Autark (T68PT60X0)

Zum GSP: Da scheint es nun ein noch neueres Modell zu geben, der jetzt A+++, Zeolith und 14 statt 13 Maßgedecke hat. Kann jemand etwas zu Zeolith sagen? Taugt das etwas, oder soll ich das "ältere" Modell wählen? Preislich tut sich da nicht viel.

Zum Kühlschrank/Gefrierschrank: Wir möchten gerne einen Einbaukühlschrank und dort möglichst viel Platz, also soll es keine Kühl/Gefrierkombi werden. Stattdessen soll der oben genannte Gefrierschrank in den Hauswirtschaftsraum neben an. Hat da jemand praktische Erfahrungen, ob das evtl. doch nervig ist?

Zum Ofen: Hier im Forum wird ja von Dampfgaren geschwärmt und ich finde das auch super, möchte aber nicht noch ein drittes Gerät separat einbauen. Taugt der All-In-One Ofen von Neff oder lieber die Dampffunktion doch auslagern?

Zum Kochfeld: Hier ist im Prinzip die Frage: Keine, eine oder zwei Flächeninduktionsfelder? Lohnt sich das, bringt das im Alltag was? Nice to have oder sind einzelne, festgelegte Zonen evtl. doch von Vorteil?
 

hanzoh

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo zusammen,

kann niemand etwas dazu sagen?
Würde mich über eure Meinungen und Erfahrungen freuen!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Zeolith habe ich und finde es sehr gut, die Sachen kommen trocken raus und es gibt auch beim Öffnen sofort nach Programmende keine mega-Dampfwolke, das schont das umliegende Mobiliar.

TK im HWR ist schon ok, das wird auch nicht ständig benötigt.

Ein Kombi-Damfgarbackofen ist genau das richtige, weil es viel mehr Verwendungsmöglichkeiten bietet. Bei Neff meine ich, dass die Dampfbacköfen mittlerweile eine innere Beschichtung habe, welche die Reinigung einfacher macht als bei meinem Gerät mit Edelstahl-Innenraum.

Mein Kochfeld hat ausschließlich Flexzonen, ich finde es sehr angenehm, da ich freier in der Positionierung der Töpfe bin (z.B. kann ich für ein kleines Topf die Zone frei wählen und bin nicht gezwungen, den passenden Kreis zu nehmen). Manche Kochfelder haben Anordnungen der Kochzonen die meine Gewohnheiten widersprechen und das ist mit den Flexzonen erledigt. Von Neff kann man außerdem eine zur Flexzone passende Grillplatte sowie eine Teppan-Yaki-Platte und die Teile sind wirklich gut.
 

hanzoh

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo isabella,

vielen Dank für deine Informationen, das hilft mir weiter.

Dann werde ich beim Kochfeld auch in das teurere investieren, da es flächenbündig eingebaut wird, ist das eh was langfristiges.

Ich habe mir deine Küche angeschaut, die sieht echt toll aus!
Welche Spüle hast du und ist die flächenbündig eingebaut?
Bist du damit zufrieden?
Da sind wir nämlich noch am überlegen, ob mit Abtropffläche oder ohne und wenn ja ob mit Rillen oder ohne.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Danke! Das liest man gerne, sowohl, dass man weitergeholfen hat als auch, dass die Küche gefällt ;-)

Meine Spüle ist eine Blanco Metra 6 s-f, also Silgranit flächenbündig und, ja, ich habe Silgranit aus Überzeugung gewählt und bin sehr zufrieden - nur bei Flächenbündig weiß ich immer noch nicht genau, ob ich die unvermeidliche Fuge mag - aber Unterbaubecken... weiß nicht, Auflagespüle hat halt die Kante... schwierig.

Viele hier im Forum verzichten komplett auf die Abtropfe und schwören darauf - ich bin immer noch der Meinung, dass ich sie brauche. Es ist sehr individuell. Und Rillen oder nicht... dazu habe ich keine Meinung, ich habe eine Rille und es reicht mir. Ihr könnt ruhig das nehmen, was Euch optisch zusagt. Wenn es damals die Axia mit Abtropfe rechts gegeben hätte, hätte ich sie genommen, die Anordnung gefällt mir sehr gut.
 

smuggi83

Mitglied
Beiträge
7
Bin hier gerade auf der Suche nach Antworten für meine Küchen-Sorgen auf Deinen Post gestoßen und kann dir zum Zeolith GSP aus meiner eigenen Erfahrungen heraus sagen, dass ich sehr zufrieden bin und die Leistung mich noch nach Jahren recht zufrienden stellt. Die Sachen werden sehr gut trocken - sogar Tupperware! :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben