Warten Benötige Hilfe bei der Planung meiner Küche

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Da habe ich mich unklar ausgedrückt. Mich würde interessieren, ob es eine Möglichkeit gibt den Boiler (alternativ einen EDE?) flach hinter an der Wand zu befestigen, um vorne einen tiefengekürzten Auszug reinzumachen. Mir hat das jemand erzählt, ich finde aber nirgends Informationen dazu.

Die Frage bzgl. des Beckens ist geklärt. Danke!
 

Daena

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Norddeutschland
ok, ne letzte Idee, wie man die KS Situation lösen könnte.:
den breiten Backunterschrank (120er) 20cm vor den kleine Pfeiler stellen, die Arbeitsplatte entsprechend ausklinken. Obendrüber 2 50er Oberschränke. So gewinnst du hinten in der Ecke ca. 30cm Platz für die KS-Tür. Damit die Ecke nicht komplett leer bleibt, ein Regal anfertigen lassen (für Kochbücher, Deko etc). Vielleicht kann man auch bei Nobilia etwas entsprechendes "basteln" lassen.

dieRatlose_V1 Foto c.JPG
dieRatlose_V1 Foto b.JPG
 

russini

Mitglied
Beiträge
4.180
Man kann auch 30er Drehtürschrank neben Kühli planen, für Leiter, Besen, was auch immer. Oder eben einen 30er Apotheker, der 2 Auszüge hat für Vorräte wie deine Mehle. Schau nur dass es keine Gitterböden sind und 2 getrennte Auszüge, damit es nicht zu schwer für dich zum rausziehen ist.

Aber ich würde wirklich erstmal testen ob es wirklich 30 cm notwendig sind.
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Es wird endlich. Wir haben den KS heute in die Ecke geschoben und ich verliere weniger als befürchtet. Von der Wandlänge 191cm bleiben 123 für die „Backecke“. Mal schauen, was die KFB zum Abstand sagt. Entweder gibt es dann 2x55 oder 2x 60er Schränke. Passt also :2daumenhoch:

Ich habe jetzt auch mal die Planung für 2 Varianten gemacht. Einmal mit DAH im Schrank und nur einem HS. Dann doch noch mal der Versuch mit einem weiteren 40er HS mit Innenauszügen und dort mit einer Kopffreihaube.

Variante 1 mit nur 1 HS beginnend oben planrechts im Uhrzeigersinn:

30er US mit Tür (wg. der Heizung und Platz auf der AP für den KVA)
60er GSP
45er Spülenschrank mit Boiler (Becken mit Abtropfe links)
45er US 2-2,5 mit MUPL oben
80er US 1-1-1-2,5
80er US 1.2-2,5 mit 60er Ind.KF mittig
40er US 1-1-1-2,5
60er HS mit 2 Auszügen unten/BO/MW/Tür

Oberschränke ausgehend von planoben rechts:
3x 90er OS mit 2 Türen
1x 60er Schrank mit DAH
1x 50er OS
60er HS

Die Zeile planlinks ist in beiden Varianten gleich:
2x 55er oder 60er US
2x 55er oder 60er OS mit Klappe Höhe 35,9cm
AP-Tiefe 70cm

In die unteren 2,5er Auszüge (H35,7) möchte ich tlw. eine Innenschublade machen für Deckel etc.

Da ich zu blöd bin das Snipping-Tool zu finden, leider wieder nur abfotografiert...
 

Anhänge

  • C59C98EF-7EAA-4662-8F12-A58765CAE13B.jpeg
    C59C98EF-7EAA-4662-8F12-A58765CAE13B.jpeg
    68,2 KB · Aufrufe: 142
  • 33D03902-B181-4AD5-B6CB-9198C3039A14.jpeg
    33D03902-B181-4AD5-B6CB-9198C3039A14.jpeg
    206,1 KB · Aufrufe: 137
  • FCB7A8DA-4E1C-4154-8B0B-2D856AFA32AA.jpeg
    FCB7A8DA-4E1C-4154-8B0B-2D856AFA32AA.jpeg
    215,9 KB · Aufrufe: 130
Zuletzt bearbeitet:

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Variante 2 ist mit einem weiteren HS. Die Innenauzüge finde ich ganz nett, weil wir Nudeln, Reis und Knödel in angenehmer Höhe unterbringen könnten. Vom Stauraum brauche ich ihn nicht, dieser Schrank war nur ursprünglich neben dem hochgestellten BO mein Wunsch für die neue Küche. Aber wenn nicht, dann eben nicht...

Hauptziele wieder von planoben rechts im Uhrzeigersinn:

30er US mit Tür
60er GSP
45er SpülenUS
45er US 2-2 mit MUPL oben
60er US 1-1-1-2,5
100er US 1-2-2,5 mit 60er KF mittig
60er HS mit BO/MW
40er HS mit Innenauszügen

Oberschränke beginnend planoben rechts:

2x 90er OS mit 2 Türen
60er OS mit 1 Tür
80er Kopffreihaube
60er HS
40er HS

Bei Nobilia gibt es nur 30 oder 45er MUPL, leider keinen 40er. So richtig gefällt mir die Schrankaufteilung hier nicht. Bekomme es aber auch nicht besser hin.

Jetzt muss ich vor allem überlegen, wie wichtig mir der 40er HS ist...
 

Anhänge

  • A15E37B2-49DC-4E7B-B21C-789EE0553698.jpeg
    A15E37B2-49DC-4E7B-B21C-789EE0553698.jpeg
    184,6 KB · Aufrufe: 118
  • CCE6DBE9-BF17-496A-9955-B446251EC9F7.jpeg
    CCE6DBE9-BF17-496A-9955-B446251EC9F7.jpeg
    170 KB · Aufrufe: 119

Daena

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Norddeutschland
Hui, die linke Küchenseite sieht ja so viel luftiger aus.
Es freut mich zu lesen, dass es punkto KS entspannter ist, als angenommen.

Ob du auf der rechten Seite einen 40er HS stellst, kannst du dir ja noch überlegen.
Für die Variante, wenn du auf den HS verzichtest und die DAH unter einen Oberschrank kommt. solltest du überlegen, ob du einen weniger hohen OS wählst, damit die DAH höher kommt, und gerade deinem Mann, der wohl größer ist, nicht immer genau vor der Schnute hängt.
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Ja, macht schon einiges aus, wenn der KS in der Ecke steht, war eine gute Idee von dir! :-[

Das mit der DAH ist ein guter Einwand. Aktuell ist unser Schrank dort auch weniger hoch.

Was meinst du denn zum 40er HS? Du hattest es ja auch mal für mich ausprobiert und wieder verworfen. Besser sieht schon die Variante ohne 2. HS aus, oder? Ich habe echt Null Vorstellungsvermögen...

Das reizvolle sind die Auszüge auf "enstspannter" Höhe, aber ob es da auf die 2 "entspannten" Auszüge ankommt? Und mehr Arbeitsfläche bzw. Abstellfläche hätten wir ohne auch.
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Ich hätte noch mal eine Frage zu "Innenschubladen". Beim 79,2er XL-Korpus von Nobilia ist der untere Auszug immer 35,7cm hoch. Daher überlege ich, ob ich einzelne Auszüge mit Innenschublade ausstatte. Weiss jemand, wie viel man dadurch an Höhe im Auszug verliert? Also was bleibt von den 35,7 übrig. Und kommen die Innenschubladen immer automatisch mit raus und man muss sie "abstöpseln" um an den Inhalt im Hauptauszug zu kommen? Sieht im Nobilia-Video so aus und fände ich sehr unpraktisch. Vielen Dank!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.129
@DieRatlose, 37,5 ist der Frontmaß, innendrin wird die verfügbare Höhe geringer sein. Aber immer noch genug Raum für eine Innenschublade. Wieviel genau, musst Du wahrscheinlich im Küchenstudio nachmessen. Die muss man dann einzeln herausziehen, deswegen solltest Du sie für Sachen verwenden, die Du nicht ständig brauchst. Mitnehmer, welche die Innenschubladen mitrausziehen und dann abgestöpselt werden müssen wären da unten nicht so praktisch.
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Diesen "Mitnehmer" fände ich auch total unpraktisch. Wollte Deckel für Plastikdosen etc. darin unterbringen, die braucht man ja nicht laufend. Danke Isabella.
 

Daena

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Norddeutschland
Also vom Aussehen her, mag ich beide Varianten.
Bei der mit HS würde es mich stören, dass man rechts vom Kochfeld nur 20cm hat. Außerdem gibt es dann weniger Oberschränke, vielleicht hebt sich so das Platzangebot dann wieder auf.

Ich stelle dir mal ein Foto von meiner Planung ein. Der Spülenunterschrank hat 50cm, bisschen mehr Platz für Beuler und Müll, und der MUPL ist 30 ,ich denke das reicht. Auch wenn viel Biomüll anfällt.

dieRatlose_V1 Foto d.JPG


Außerdem hier noch mal ein Link, wo einiges zu einem 30er MUPL geschrieben wird + Fotos
30er MUPL
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Na das sieht doch schon mal wieder viel netter aus als bei mir. Der 30er MUPL sollte für 2 Personen wohl wirklich reichen. Ich hatte in meiner Planung gerade auch auf 50 Spüle/30 MUPL geändert :-[Danke für die Bestätigung! Und die höher gesetzte DAH gefällt mir auch gut. Danke Daena!
 

Daena

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Norddeutschland
Bitte :-[. Dann kannst du ja morgen deutlich beruhigter in das Küchenstudio gehen und Nägel mit Köpfen machen.

Ach so, die Oberschrankzeile habe ich v.r.n.l so aufgeteilt:
40er - 80er für DAH (Höhe müsst ihr mal schauen, was so passt) (80er weil das harmonischer mit dem Unterschrank aussieht) - dann 3x 80er - den Rest mit einem Regal auffüllen
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Nachdem ich mich jetzt endlich! für die Form und die Schrank-Anordnung der Küche entschieden habe - es bleibt bei einem HS für den BO - bin ich noch am Überlegen, was ich mit den Fronten/AP und Fussboden/Rückwand machen soll. 6 Tage noch, dann kann ich nichts mehr ändern, es nähert sich also dem Ende mit meiner Unentschlossenheit :-[

Ich bitte also noch einmal um Hilfe bzw. Rat. Falls die Frage in einen anderen Forumsbereich gehört, bitte kurze Inf.

Entschieden hatte ich mich ja eigentlich für die Nobilia -Front "StoneArt 304" schiefer steingrau mit einer hellen AP, die mir auch eigentlich gut gefällt. Jetzt bin ich am Grübeln, ob das nicht doch ein bisschen viel "Stein" wird bei so vielen Oberschränken. Option dazu ist weiß Lack matt oder Hochglanz auch mit einer hellen AP, bevorzugt in hellerem grau.

STONEART 304, Schiefer steingrau Nachbildung (Modern Classic)
FASHION 168, Alpinweiß matt (Moderne Küchen)
LUX 814, Weiß Hochglanz (Moderne Küchen)

Unsere Bodenfliesen sind aktuell weiß hellgrau gesprenkelt, die Rückwand sind kleine weiße Fliesen.

Ich möchte gerne eine pflegeleichte und robuste Front, bei der ich nicht nur am Putzen bin. Die Küche soll hell und freundlich werden (aber nicht "steril wirken) und bevorzugt eine Front haben, die ich mir noch in 10 Jahren anschauen kann ohne gleich an Küchenneukauf zu denken.

Auf den Bildern seht ihr eine Musterplatte von StoneArt 304 neben unseren Bodenfliesen und dem Fliesenspiegel.

Was meint ihr zur Front und würdet ihr die Boden- und Wandfliesen auf jeden Fall austauschen oder evtl. sogar behalten? Bei der Wandfliese sieht man die Farbe der Front auch besser, ist ein hellgrau.

Meine wieder einmal vielen Fragen zusammengefasst:
1. Front StoneArt hellgrau oder lieber weiß?
2. Falls weis, dann lieber Mattlack oder Hochglanzlack
3. Wand- und Bodenfliesen raus oder behalten

Über euren Rat würde ich mich sehr freuen. Lieben Dank!

P.S.: Bilder unserer aktuellen Küche mit den Fliesen sieht man in meinem Eingangspost.
 

Anhänge

  • IMG_3179.JPG
    IMG_3179.JPG
    155 KB · Aufrufe: 104
  • IMG_3180.JPG
    IMG_3180.JPG
    112,4 KB · Aufrufe: 96

Daena

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Norddeutschland
Welche Farbenkombinationen man mag, ist ja sehr subjektiv.
Ich weiß nicht, wie du sonst so eingerichtet bist, aber ich frage mich in solchen Situationen immer "mit welchen Farben fühle ich mich wohl? Mag ich es lieber cleaner, klarer, kühler? Oder mag ich es eher einen Tick gemütlicher, wohnlicher?"
(Habe mich im Küchenstudio schon mehrfach alleine in eine Musterküche gestellt, und auf mein Gefühl gewartet, ob ich mich in so einer Küche wohlfühlen würde ;-). Glatte, grifflose Fronten sind da schon mal rausgefallen.)

Bei deinen Bodenfliesen habe ich schon so manches mal gedacht "die passen da gut rein". Und sie passen mMn wirklich gut zu der StoneArt-Front. Dann sollte man aber überlegen, ob man die APL dunkler hält.
Die Front ist übrigens eher mittelgrau. Und wenn du alles in grau-weiß hälst, wird die Küche eher kühler wirken.
Ist die Front in Natura eher glatt oder rauh?
Die Wandfliesen würde ich ersetzen.

Beispiel. Mit Alno gespielt. Allerdings ist da die Farbauswahl echt beschränkt und kommt am PC nicht wirklich toll rüber. Soll die StoneArt Front sein mit dunklerer APL und deine alten, hellen Bodenfliesen.

dieRatlose_V1 Foto e.JPG
 

Beosu

Mitglied
Beiträge
505
Die Bodenfliesen finde ich i.O. Diagonal verlegt ist halt gerade nicht so angesagt. Aber man muss ja nicht unbedingt jede Mode mitmachen. Wenn sie noch heil sind und dir gefallen, würde ich sie drin lassen. Wir haben unsere Fliesen auch behalten. 1. weil sie im gesamten UG verlegt sind und 2. mein Mann sich geweigert hat, neue zu verlegen.

Die Wandfliesen würde ich mit einer Nischenrückwand verdecken. Das finde ich schöner als die arg kleinen Fliesen und auch pflegeleichter.
 

Daena

Mitglied
Beiträge
201
Wohnort
Norddeutschland
Die StoneArt-Front mit weißer APL und deinen Fliesen
dieRatlose_V1 Foto f.JPG



Eine helle Front mit dunkler Holzplatte
dieRatlose_V1 Foto g.JPG
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
@Daena die Front StoneArt entspricht bei Nobilia farblich ungefähr der Alno -Front "Keramik" und da die hellste Farbe. Die Front ist leicht strukturiert. Farblich gefällt sie mir eigentlich richtig gut. Die Front gibt es aber nirgends ausgestellt und wie so viel "Stein" dann auf der Fläche wirkt? Die Musterplatte bringt mich persönlich auch nicht so wirklich weiter. Eine Musterküche wäre da definitiv hilfreicher.

Da du und auch Beosu die Wandfliesen ersetzen würdet, werden dann aber wohl auch die Bodenfliesen daran glauben müssen, wenn wir schon dabei sind. Denn bei den Bodenfliesen habe ich auch schon Macken drin. Ich hatte nur so eine klitzeklitzekleine Hoffnung, das wir vielleicht doch alles so lassen könnten wie bisher :cool: Dann hätte ich auch mit den Macken gelebt.

Bei deinen beiden letzten Planungen Daena hätte ich spontan zur grauen Front tendiert, aber je länger ich so schaue... Ich finde das echt schwierig, mir "unsere" Küche vorzustellen. Eigentlich finde ich weiß fast zu kühl und steril für mich, aber ist grau StoneArt vielleicht zu betonmäßig (grau), ist nämlich auch nicht meins...

Was ich auf jeden Fall möchte, ist eine helle bis max. "mittelhelle" AP. Vom Dunklen bin ich weg. Bei weiß also eher eine hell- bis mittelgraue AP.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben