Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm)

savmav

Mitglied
Beiträge
5
Hallo liebe Leute,

Vorab: ch besitze leider keine Tastatur mit deutschem Layout, daher entschuldigt bitte die fehlenden Umlaute. Deutsch ist auch nicht meine Muttersprache.
Leider kann ich auch Alno-Planer nicht auf dem Mac installieren.

Ich ziehe demnaechst in eine Mietwohnung, in der sich keine Kuche befindet. Da ich nicht ewig lange in dieser Wohnung bleiben werde (ca 2-3 Jahre max) benoetige ich keine sehr teure und langlebige Kueche. Es waere jedoch schoen, wenn die Elektrogeraete hochwertig sind, da ich vorhabe, diese mitzunehmen.

Leider ist der Grundriss nicht ganz ideal.
Auf der Suedseite befindet sich ein Heizkoerper mittig und das Fenster. Komplett nicht nutzbar.
Die Wandseite mit Strom- und Wasseranschluessen befindet sich auf der Ostseite und ist leider nur 1,93m breit. Ich war jetzt in einem Kuechenstudio zur Planung und bin mir nicht sicher, ob ich der Planung vertrauen kann.

Meine Anforderungen sind recht einfach:
Spuelbecken, Ceran-Kochfeld, Backofen, Dunstabzugshaube, freistehender Kuehlschrank. Alles andere habe ich nie gebraucht.

Beispielsweise wollte ich die linke Wandseite noch mitnutzen, daher wurde mir empfohlen, die Arbeitsplatte zu verlaengern. Sieht man ganz gut im Bild. Gute Idee?
Auch hat der Berater in der Planung noch links einen Apotheker und ein kleines Wandregal neben dem Dunstabzug hingestellt. Ehrlich gesagt weiss ich nicht, ob ich das wirklich brauche.
Alleine die Moebel (Nobilia PG1) sollen mich (vor "Rabatt") ca 3800 EUR kosten. Nach Rabatt ca 2600 EUR. Hinzu kommen E-Geraete. Weiss inzwischen nicht, ob ich einem Kuechenberater trauen kann. =(
In der Summe ca 4500. Ist das die Preisklasse, mit der ich fuer eine Kuechenzeile rechnen muss?

Ich wuerde mich super ueber Tipps und Optimierungsvorschlaege freuen.

Vielen lieben Dank

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 1,77 und 1,80
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse:
Ausführung Kühlgerät:
Kühlgerät Größe:
noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 178 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Nein
Hochgebauter Geschirrspüler?:
Kochfeldart:
Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Studium, Arbeit, Gemeinschaftsbereich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 100cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Ich koche hauptsaechlich frisch mit saisonalen Zutaten. Es wird morgens und abends gekocht. Sehr viel Gemuese, Fisch und Fleisch. Keine Fertigprodukte.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens koche ich alleine. Habe aber regelmaessig Kochbesuche.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?:
Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Ich hatte Miele-Geraete, freue mich aber ueber andere Vorschlaege.
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
469
Grüß dich savmav,
Das ist dochmal eine Herausforderung ;-)

Was hast du an der langen Wand vor und wo steht der Kühlschrank?
Ich gehe mal davon aus, dass du die Speisekammer ganz für Regale
nutzt und dort deiner Vorräte unterbringst. Oder was machst du sonst?

Deine bemasste Zeichnung ist etwas dürftig. Es fehlen die Position
von Fenster und Heizkörper.

Bei den Geräten rate ich zu einem Kompaktbackofen um darunter
noch Stauraum zu haben. Der Innenraum ist zwar geringfügig kleiner,
aber 3 Backbleche oder eine Lammkeule passen immer noch rein.

Statt dem Cerenkochfeld rate ich zu Induktion. Schneller, billiger und
sicherer wäre dies und du kannst den Wasserkocher durch einen Tee-
kessel ersetzen und sparst so Platz.

Bei deinem Budget würde ich auch die Umluftdunsthaube überdenken.
Eine gute Haube dürfte kaum drin sein und eine Kochfeldbeleuchtung
geht auch günstiger als mit einem lauten Luftquirl. Gerade bei Umluft
bringen primitive Geräte nur wenig. Weglassen wäre mein Weg!

Mein spontaner Gedanke war, die Unterschränke als Maxischränke
in 75 cm Tiefe zu kaufen und vor den linken Seite einen Schrank
von 40 cm Tiefe. So hättest du mehr Arbeitsfläche. Wäre dies
möglich oder ragt dann alles zu weit in den Raum?

An Stelle des Apothekerschrankes (sauteuer!) würde ich noch ein
Regal oder einen Drehtürenschrank einbauen oder den Kochfeld-
schrank breiter nehmen.

Zum Thema Vertrauen:
Vertrau am Besten nur dir .. und selbst das mit Vorsicht *g*
 
Beiträge
469
So .. da ich nicht schlafen konnte, habe ich dir eine Planung gemacht.
Ziel war vorallem Geld sparen und Platz gewinnen. Daher keine Blenden,
keine Zierelemente, keine Dunsthaube und nur 5 Teile plus APL:

90 cm Unterschrank , 40 tief, 2 Drehtüren
60 cm Herdunterschrank für Kompaktbackofen, 60 cm tief
90 cm Spülenunterschrank mit Auszügen, 75 cm tief

90 cm Hängeschrank mit 2 Drehtüren
90 cm Hängeschrank mit 2 Drehtüren
(und 3 Regalböden a 60 cm)

Traust du dir den Aufbau so einer Küche selber zu? Wenn ja wären IKEA oder
Poco (oder ähnliches) Alternativen zu einem Küchenstudio. Die sind zwar vom
Service her primitiver, aber für max 3 Jahre völlig OK.
Wirklich schlechte Küchen gibt es in Deutschland eigentlich nicht mehr zu kaufen.

Wenn du dir auch den Einbau und Anschluss (Vorsicht Starkstrom!) von Herd
und Kochfeld zutraust, könntest du die auch im Netz kaufen ... oder mal mit
deinem Küchenlieferanten reden was der Einbau von Fremdgeräten kostet.

Meine Tipps bei den Geräten:
Backofen von Progress (noname von Elektrolux):
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(~ 400 €)
Kochfeld von AEG:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(~300 €)
Beides sind Geräte auch für deine nächste Küche. Auch wenn da natürlich
Luft nach oben ist.
 

Anhänge

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.787
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn du ca. 5000.- als Budget investieren willst,würde ich mit Geschirrspüler planen
und auf der freien Wandseite zwei 60er Hochschränke . 1 x mit eingebauter Kühlgefrierkombi,1x mit Fachböden oder Innenauszügen als Stauraum.
Als Geräte dann ruhig Eigenmarken des Küchenlieferanten.(so funktioniert die Blockverrechnung am besten)
Mit einer neutralen Front
(zb. weiss oder hellgrau) dürfte es kein Problem sein die Küche einem evtl. Nachmieter
zu verkaufen.
LG Bibbi
 
Beiträge
106
Hallo!

Der Preis hört sich für mich gesalzen an, ich bin allerdings kein Profi. ;-) Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Nobilia (ohne Geräte) anbieten lassen.

2 x 80er Auszug
2 x 90er Auszug
1 x 60er Herd mit Lade unten
1 x GS teilintegriert
1 x 50er Spülschrank mit Mülltrennsystem
Ein Regalbrett 5cm dick, 80cm breit
1 x 100er Hängeschrank (mit Türen)
1 x 50er Hängeschrank (mit Türen)

Das ganze für 3300,- Euro (nach Abzug vom Rabatt ohne Fragen, bissl was wäre noch drin). Ohne Lieferung und Montage versteht sich.

Da kommt mir 2600,- für die paar Kästen schon viel vor.

Was ist denn mit der gegenüberliegenden Wand? Wenn es nur um die Kosten geht kannst du vielleicht nur eine Arbeitsfläche schaffen.

Ich habe aktuell eine sehr kleine und vor allem schmale Küche. Sie besteht von links nach rechts nur aus

60er Spüle
60er Geschirrspüler
60er Herd
80er Auszug 39cm tief (da hier der Kamin in den Raum ragt).

Die gegenüberliegende Wand ist so nah dran, dass mit einer weiteren Zeile die Auszüge und der Geschirrspüler nicht ganz aufgegangen wären. Darum habe ich gegenüberliegend nur eine 40cm tiefe und 160cm lange Arbeitsplatte (sowie einen 80er Auszug gegenüber dem 39cm tiefen Auszug).

Vielleicht wäre das eine günstige Lösung für dich? Ich wüßte nicht wo man in dieser kleine Küche schneiden soll.

EDIT: Also ich versuchs auch mal, obwohl wie gesagt, ich bin kein Profi und kämpfe selbst mit der Planung meiner Küche. Leider nur Zeichnung da ich den Alno Planer nicht nutzen kann (Mac). KS in die Lücke gegenüber Abstellraum. Aus Kostengrünen habe ich über den 2 80er Auszügen an der gegenüberliegenden Wand nur ein Regalbrett geplant. Türen statt Auszüge sind auch günstiger, ich persönlich möchte sie nicht mehr missen.

Regalbretter direkt neben der Tür würde ich nicht wollen. Ich hatte sowas mal als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe und hab mir da mehrmals ordentlich die Ecke vom Regal an den Kopf geschlagen als ich die Kurve zu schnell genommen habe. ;-)

Wo werdet ihr essen?

LG
Tamara
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Julika

Mitglied
Beiträge
454
Wohnort
Bayern
@Hannibal81, ich habe schon so verstanden, dass in die Küche noch ein Tisch mit Stühlen kommt. Siehe Check-Liste.
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Studium, Arbeit, Gemeinschaftsbereich
 
Beiträge
106
Oh das hatte ich übersehen.

Trotzdem sollte sich neben einem Esstisch und Kühlschrank noch eine kleine Arbeitsfläche ausgehen denke ich. Mir wäre es so viel zu wenig Arbeitsfläche und der Stauraum würde mir auch hinten und vorne nicht reichen.

Vor allem wenn für 4 Personen gekocht wird. Es wird zwei mal täglich gekocht und wo soll kochende Besuch arbeiten? Kaffeemaschine muss auch noch hin.

LG
Tamara
 

savmav

Mitglied
Beiträge
5
Hallo,

vielen lieben Dank fuer eure Rueckmeldungen.
Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte. Habe erst jetzt Pause. =)

An die Westwand kommt ein freistehender Kuehlschrank, die Tische und Stuehle.
Auf dem Tisch steht die Kaffeemaschine. Da wird, wenn Besuch kommt auch viel zusammen vorbereitet. Haben wir auch davor so schon gemacht und klappt wunderbar. An eine Arbeitsflaeche habe ich nicht gedacht, aber vielleicht ist ein kleiner Schrank oder Tresen an der Wand eine gute Idee. Danke fuer den Hinweis Tamara.

@Schneeleopard
Ich finde deine Aufteilung super. Dazu habe ich zwei Fragen:
- Sind solche Maxischraenke ueblich? Wahrscheinlich muesste ich den kleinen Schrank ein bisschen kuerzen, damit die Fronten eben abschliessen oder?
- Ich habe noch nie ohne Dunstabzugshaube gekocht. Ist es wirklich okay ohne?

Vielleicht sollte ich auch die oberen Schraenke lassen und spaeter selber massive Holzregale im Baumarkt kaufen und selber anbringen.

@bibbi wird es nicht viel teurer, wenn ich weitere Schraenke und einen Geschirrspueler nehme? Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass eher spare, wenn ich bei den bestehenden "Bloecken" bleibe bzw. reduziere und versuche den Moebelpreis zu durecken, indem ich teurere Elektrogeraete entgegenrechnen lasse. Zumindest habe ich das so verstanden.

Ich denke soweit tendiere ich richtung Schneeleopards Vorschlag. Tamaras Vorschlag mit der Arbeitsebene denke ich nochmal durch, klingt aber interessant.

Liebe Gruesse
 
Beiträge
469
- Sind solche Maxischraenke ueblich? Wahrscheinlich muesste ich den kleinen Schrank ein bisschen kuerzen, damit die Fronten eben abschliessen oder?
- Ich habe noch nie ohne Dunstabzugshaube gekocht. Ist es wirklich okay ohne?
Diese tieferen Schränke sind an sich marktüblich. Aktuell fertigen die großen
Hersteller wie Nobilia odes Nolte usw. die Küchenschränke nicht mehr in
Standartgrößen auf Halde sondern auf Maß nach Bestellung. Daher entfallen
die Zuschläge für Sondergrößen ohnehin meistens.
Ich habe aber trotzdem die 'Standarttiefen' von 40, 60 und 75 cm im Kopf
und plane mit ihnen *seufz* auch wenn es mal 37, 58 und 71 cm sind.
An deiner Stelle würde ich meinen Lieferanten fragen was er günstig rausrückt.
Und bevor ich den kleinen Schrank kürze, würde ich die beiden anderen
etwas von der Wand ziehen. Die APL brauchst du eh in 90 cm Tiefe und die
verdeckt die Lücke in der Ecke ebenso wie diesen Spalt hinten.

Ich koche jetzt seit 4 Jahren in einem 2-Personen-Haushalt ohne Haube in
einer Wohnküche und es klappt gut. Gute Umluftdunsthauben mit Aktiv-
kohlefilter (z.B. von Berbel) bekommt man kaum unter 2.000 Euro und
die Kracherzeuger aus dem Baumarkt lohnen kaum. Dazu kommt, dass
dein Kochfeld durch die 75 cm Tiefe des Schrankes relativ weit vorne
montiert wird und eine Wandhaube kaum so weit vor wirkt. Für die beiden
vorderen Kochfelder kannst du sie vergessen.

Wenn noch Geld im Budged ist, würde ich in eine Blende neben dem Hänge-
schrank (ca 30 Euro und ev. Platzproblem) und in bessere Geräte (KF mit
Variozone, BO mit Paralyse) investieren.

Mein Tip für den KS:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Den gibt es bei Amazon aktuell für unter 350 Euro ... musst aber sicher schnell sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.787
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich kann ja nur eine Empfehlung aussprechen.
Gestern ne Küche verkauft als Beispiel:eine Seite 270cm mit Spülma/Dunstabzug/Kochstelle(Spüle/Armatur)
Hängeschränke mit LED Unterbaubeleuchtung
Andere Seite 2 Hochschränke mit Backofen u Kühlschrank
Komplett 5500.-und zwar incl. Lieferung/Montage.
Rechnet sich aber nur komplett.Wenn du anfängst aufzuteilen Möbel hier-Geräte dort ,wird es in diesem Preissegment immer teurer.
Das ist durch die Blockverrechnung nun mal so.
LG Bibbi
 

Mela

Premium
Beiträge
7.763
Ich wäre auch für Blockverrechnung. Bei meinen Möbelprogramm gab es einen Gerätegutschein von 2.000 € inklusiv.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.763
Ich habe auch einmal geplant und finde, dass dir Übertiefe bei der Zeile nichts bringt.
Bei Schneeleopard's Planung hat du durch den breiten tiefenreduzierten US Stauraumverlust.
Ich habe mich an bibbi's Vorschlag orientiert und auf den freistehenden Kühlschrank verzichtet. Wäre aber möglich, nur störte er bei der Planung die Optik. Den Esstisch habe mit den Maßen 160 x 90 cm geplant.

Planoben:
Blende
BO
Kühlschrank
Blende

planrechts:
80er Auszug mit 60er Kochfeld und DA - mache dich zur Dunstabzugshaube hier im Forum dazu schlau. Einfach auf Forum klicken.
GSM - finde ich bei deinen Kochgewohnheiten äußerst sinnvoll
45er Spülenschrank - wenn du auf eine Blende oder Wange verzichtest, kann es sogar
ein 50er werden - die ist die Kröte du zu schlucken wäre

Beim Planen kam mir die Idee - sofern es das Budget zulässt- die Fenstebank durch eine tiefere Arbeitsplatte, die an den Enden abgeschrägt ist, zu ersetzen. Hier könntest du deine Geräte aufstellen.
 

Anhänge

savmav

Mitglied
Beiträge
5
Hallo,

danke fuer deinen Beitrag Mela. Leider wird es nicht moeglich sein, die Fensterbank einfach zu ersetzen. Es ist eine Mietwohnung und der Vermieter sagte mir, dass ich keine grossen Aenderungen an der Wohnung machen soll. Ich glaube, die Entfernung der Fensterbank wuerde dazu fuehren, dass meine Kaution sich ebenfalls aufloest.
Die Tische und Stuehle hast du exakt getroffen. Als ob du meine Gedanken liest.

Betreffend weiterer Geraete: Ich hatte schon mal eine Geschirrspuelmaschine, aber sie nie benutzt. Ehrlich gesagt mag ich es, Abwasch zu machen. Das dauert nicht lange und hat - so merkwuerdig es klingt - etwas beruhigendes. Ich habe es auch nie als unangenehm empfunden.

An die Schraenke hinten beim Eingang habe ich noch nicht gedacht. Eine interessante Loesung. Sicherlich auch sehr kuschelig, wenn man beim Wein trinken das Bratgut auf Augenhoehe sieht =) Ich denke aber, dass da der Kuehlschrank Platz finden wird.

Vielleicht sollte ich erwaehnen, dass ich eher minimalistisch veranlagt bin. Ich besitze zum Kochen nur drei Messer (ein chinesisches Gemuesemesser, ein Filetiermesser und ein Hackbeil), drei Pfannen und zwei Toepfe. Damit bekomme ich alles moegliche hin, daher brauche ich auch nicht viel Stauraum. In die kleine Abstellkammer im Sued-Osten passt auch sehr viel rein, auch wenn es nicht danach aussieht.

Am liebsten haette ich statt Haengeschraenke nur Regale, um Kraeuter, Gewuerze und Glaeser dekorativ abzustellen. Daher war ich auch von Schneeleopards Vorschlag begeistert. Ein Schrank koennte das gesamte Geschirr aufnehmen. Und das andere Regal (rechts) koennte ich durch Wand-Regale ersetzen.

Zusammenfassend die momentane Idee:

Norden:
Kuehlschrank

Westen:
Tische und Stuehle

Osten:
Kueche
90 cm Unterschrank , Drehtueren. (an der "Saeule")
60 cm Herdunterschrank
50 cm Unterschrank, Auszug (das hat mir bei Schneeleopards Planung gefehlt)
50 cm Spülenunterschrank, Drehtueren.

90 cm Hängeschrank, Drehtueren
90 cm Wandregal

Was meint ihr? Ist das venuenftig?


Liebe Gruesse
 
Zuletzt bearbeitet:

Mela

Premium
Beiträge
7.763
Ich kann dir nicht ganz folgen.
Osten ist bei mir wohl planrechts. Der US an der Säule ist tiefenreduziert? Dann folgen Herd, 50 US und 50er Spüle. Da du keine Spülmaschine möchtest, hast du zwischen Herd und Spüle keine Arbeitsfläche, da du eine Abtropfe benötigst. Außerdem hast du 198 cm zur Planung zur Verfügung, aber nur 160 cm verplant. Wo willst du den OS und das 90er Regal unterbringen? Offene Regal ohne Dunstabzugshaube würde ich nicht mehr wollen. Ich hatte früher eine DA, die ein ausgezeichnetes Licht über dem Kochfeld machte und sonst nichts. Ich denke heute noch mit Grausen den den Fettfilm, der sich überall hinlegte.

Wenn du die Fensterbank nicht ersetzen darfst, würde ich das Regal über dem Heizkörper befestigen.
 

savmav

Mitglied
Beiträge
5
Entschuldige,

ich habe den Beitrag editiert. Ein 90 Schrank wie Schneeleopard vorgeschlagen hat.

Die Ost-Seite hat 193 cm zur Verfuegung. Da sollen die Oberschraenke hin. Das mit der Dunstabzugshaube ueberlege ich mir noch.

Liebe Gruesse

Off-Topic:
Ich bin kein Muttersprachler, daher kenne ich einige Begriffe wie planrechts nicht.
Im Woerterbuch finde ich keine Uebersetzung, daher weiss ich nicht, was du meinst.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.787
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn du ohne Dunstabzug planst,dann sollte über dem Kochfeld weder Schrank noch Regal sein.Den Schränken macht Fett nichts aus,aber Quellschäden durch Dunst und Feuchtigkeit sind vorprorammiert.
LG Bibbi
 

Mela

Premium
Beiträge
7.763
@savmav,
ich bin kein Muttersprachler, daher kenne ich einige Begriffe wie planrechts nicht.
Im Woerterbuch finde ich keine Uebersetzung, daher weiss ich nicht, was du meinst.
Sorry, ich muss mich entschuldigen. :-[
Die Begriffe planoben, planrechts usw. sind hier im Forum gebräuchlich und beziehen sich immer auf den Grundriss.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.763
Nach wie vor beschäftigt mich bei deiner Planung die fehlende Arbeitsfläche. Denn um am Tisch die Vorbereitungen fürs Kochen zu erleiden bist du meiner Ansicht nach zu groß. Deswegen würde ich dir eine
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
mit einer kleinen Abtropfe empfehlen.hneeleo

Ich habe einmal deine Vorstellung etwas abgeändert.

Ich beginne an der planoberen (Norden) Wand:
freistehender Kühlschrank - Breite angenommen 70 cm
80er Unterschrank als Stellplatz für die Kaffemaschine

planrechts (Osten)
80er Drehtürenschrank tiefenreduziert obendrüber Regale
60er Backofen mit Kochfeld und Dunstabzugshaube
60er Unterschrank mit Auszügen
50er Spülenschrank mit einer 45er Spüle die linksbündig eingebaut ist, damit etwas Abstand nach Süden ist- auch als Auszug, wenn es das Budget her gibt und es einfach besser ist, den Auszug öffnen und den Müll entsorgen, anstatt immer erst die Tür zu öffnen.
Über Auszugsschrank und Spüle ein 100er Oberschrank .
 

Anhänge

Beiträge
483
Die fehlende Arbeitsfläche ließ mich auch nicht los.
Und auch den MUPL finde ich gerade in einer kleinen Küche sehr praktisch.
Das wäre nun mein Vorschlag:
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) - 396289 - 15. Aug 2016 - 00:07
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) - 396289 - 15. Aug 2016 - 00:07 Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) - 396289 - 15. Aug 2016 - 00:07 Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) - 396289 - 15. Aug 2016 - 00:07
Benoetige Hilfe bei der Planung einer sehr kleinen Kueche (193cm) - 396289 - 15. Aug 2016 - 00:07
 
Zuletzt bearbeitet:

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben