belgischer blaustein als apl?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von superpuschi, 11. Feb. 2010.

  1. superpuschi

    superpuschi Premium

    Seit:
    11. Dez. 2009
    Beiträge:
    251
    Ort:
    belgien

    hallo,
    meine freundin möchte ihre küche umgestalten und möchte nun eine APL in belgischem blaustein.
    was haltet ihr davon?
    ist der nicht zu anfällig für flecken usw. sie möchet ausserdem auch noch das spülbecken so haben, quasi in einem guss.

    hätte gerne eure meinung dazu gehört.
     
  2. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: belgischer blaustein als apl?

    Hallo Superpuschi,

    belgischer Blaustein ist ein Kalkstein. Kalksteine sind allgemein nicht sehr hart. Zudem anfällig für Säuren. Wenn man den Stein versiegelt, wird es wohl als Arbeitsplatte gehen.

    Wie man allerdings ein Spülbecken aus einem Naturstein machen soll, weiß ich nicht. Das wird zwar gehen, aber teuer sein. Ob es hält, gerade bei dem Blaustein, der viele Fossilien enthält, wage ich zu bezweifeln.

    Gruß, Susanne
     
  3. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: belgischer blaustein als apl?

    Das Becken wird aus Plattenmaterial verklebt, wie ein Aquarium..;D

    und die Beckenbodenplatte wird konisch angefräst, damit das Wasser wenigstens einigermaßen abflliessen kann..

    so baut man ein Becken aus Granit...

    mfg

    Racer
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: belgischer blaustein als apl?

    .. ich weiss ja nicht, wie bei euch das Wasser ist.. aber wenn es Kalkhaltig ist, dann muss man die Armatur regelmässig mit Entkalker putzen .. und das passt ja nun garnicht mit einem Kalkstein (!) zusammen; der ist empfindlich auf alles was Kalk löst, also Essig, Zitrone, Entkalker, Chlor, und in so ziemlich allen Bad und Küchenputzmittlen ist auch Entkalker drin...
     
  5. superpuschi

    superpuschi Premium

    Seit:
    11. Dez. 2009
    Beiträge:
    251
    Ort:
    belgien
    AW: belgischer blaustein als apl?

    ja das waren auch meine gedanken, das er zu empfindlich ist.

    meiner freundin wurde aber im laden gesagt, das er zwei oder drei mal versiegelt wäre und mit fettflecken oder so gar kein problem wäre. das würde nach ein paar tagen-wochen von selbst weggehen.

    kann das stimmen?

    würdet ihr eher abraten?
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: belgischer blaustein als apl?

    naja vor Fettflecken hätte ich da am wenigsten Angst :girlblum: .. es geht m.E. um die Säuren, welche den Stein anfressen..


    ob die Versiegelung auf Dauer hält .. möglich ist es, versuchen würde ICH es auf MEINE Kosten aber nicht wollen ... Die Frage ist doch, wer den Schaden zahlt, wenn die Versiegelung versagt!

    es heisst dann bestimmt: "Aber wir haben ihnen doch gesagt, das sie den Stein nicht mit xyz putzen dürfen sondern nur mit jwd ... und ausserdem hätten sie ... regelmässig ... müssen. (Was auch immer, am Schluss ist man selber der Dumme..)
     
  7. superpuschi

    superpuschi Premium

    Seit:
    11. Dez. 2009
    Beiträge:
    251
    Ort:
    belgien
    AW: belgischer blaustein als apl?

    also abraten?

    ich warte noch ein paar gegnargumente hier ab und dann werde ich ihr das aml zeigen und sehen was sie dazu sagt.
     
  8. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: belgischer blaustein als apl?

    also ich würde so aus dem Bauch heraus sagen: nur hinter/unter Glas.

    Außer Deine Freundin will ein Ausstellungsstück und keine Küche. Dann darf sie sie aber auch nicht ernsthaft benutzen.

    Ich habe noch keine Versiegelung gesehen, die auch wirklich langzeitstabil (>20 Jahre) bei entsprechendem Gebrauch ist. Sogar Fensterbretter (die sind gerne aus schicken Steinen) sehen hier relativ schnell eindeutig nach 'da stand mal ein Blumentopf' aus.

    Sehr schade, zumal austauschen auch einiges kostet (Auswahl+Koordination Handwerker, neues Brett raus, Dreck überall, neues Material beschaffen, neues Material rein, Geldverlust weil irgendwer die Handwerker ja im Auge behalten muss falls es Fragen gibt und damit nicht arbeiten gehen kann...oder selbst machen und es danach noch mal von wem machen lassen, der sich damit auskennt.)

    neko
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Feb. 2010
  9. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.807
    Ort:
    Münster
    AW: belgischer blaustein als apl?

    Wer ein Steinbecken will, sollte mit Patina leben...

    Versiegelungen können nachträglich erneuert werden, dennoch wird der eine oder andere Fleck mit den Jahren nicht ausbleiben, genauso wenig wie Kratzer in Edelstahlspülen..

    schlimmer ist, bei den Granitbecken, dass sich das Wasser aufgrund seiner Oberflächenspannung immer in den Kanten sammeln wird und von dort nicht abfliest... da hilft es nur, einen Lappen in die Kante zu drücken, damit dieser das stehende Wasser aufnimmt...

    mfg

    Racer
     

Diese Seite empfehlen