Beleuchtung unserer Küche

bullidriver1

Mitglied
Beiträge
5
Liebe Forumsmitglieder,

für unser Neubauvorhaben müssen wir die Beleuchtung unserer Küche (und Flur) festlegen. Wir planen Einbauspots mit Hohlraumdosen in die Fertigteildecke einzusetzen, jedoch wissen wir nicht wieviele davon sinnvoll sind geschweige denn in welchen Abständen und Positionierungen diese angebracht werden müssten. Möglich wäre auch eine Kombination mit einer herkömmlichen Deckenleuchte, was haltet ihr davon? Über Vorschläge freue ich mich, anbei die Pläne im Anhang (Küche und Erdgrschossansichten).Viele Grüße, Marco
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.884
AW: Beleuchtung unserer Küche

Hallo Bullidriver,
ich kenne mich ja mit Leuchtkraft usw. nicht so gut aus, die Spots im Bereich der Arbeitsplatten erscheinen mir schlüssig. Abstand ist ja jeweils ca. 60 cm.

Die im Laufbereich der Küche erscheinen mir etwas viel ... sind natürlich so schön ausgerichtet. Auf jeden Fall würde ich die gesondert schaltbar machen.
Auch den Bereich am Fenster und über der Bar vielleicht einzeln schaltbar.

Was mir noch aufgefallen ist, Steckdose in der Nähe des Kochfeldes. Die an der Wand über der toten Ecke *2daumenhoch**2daumenhoch* ist vielleicht etwas weit weg. Wenn man mal den Pürierstab am Kochtopf braucht, wäre vielleicht eine Steckdose in der Wange rechts vom Kochfeld ganz praktisch. Die Wange ist ja 66 mm tief, es gibt Möbeleinbausteckdosen mit einer Bautiefe von 38 mm.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Beleuchtung unserer Küche

Hallo Bulli

ja, die Spots sind gut so - weniger würde ich nicht machen; (wir haben weniger ... es sind zuwenige :( - und nachrüsten geht schlecht :-\)

Die beste Arbeitsbeleuchtung ist in meinen Augen nachwievor Neonröhren .. da gibt es inzwischen auch sehr schicke (sogar dimmbare) ist aber natürlich ein ganz anderes Konzept, von der Optik her (dafür deutlich günstiger)

Sieht chic und gelungen aus, eure Küchenplanung - Wann kann ich einziehen *w00t*?
 

Gabi2211

Mitglied
Beiträge
264
Wohnort
bei Heidelberg
AW: Beleuchtung unserer Küche

Hm ... ich hab das Gefühl es sind sehr viele Spots !? Aber wenn ich richtig sehe habt ihr keine Hängeschränke wo Unterbauleuchten sind !?

Nur mal am Rande ... wir wollen in der Küche auch Spots ... aber ich bin fast in Ohnmacht gefallen als ich gehört habe dass 1 Spot in der Betondecke bis er komplett fertig ist 80-100 EUR kostet ! Bei den geplanten 10 Spots sind das immerhin um die 1000 EUR *crazy*
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Beleuchtung unserer Küche

ja Gabi, so ist das ... aber wenn Du die Spots zuweit auseinandersetzt hast Du sehr schlechtes Licht .. deshalb schreibe ich ja, dass ich Neon nachwievor für sowohl das billigere als auch bessere Arbeitslicht halte.

wenn Dir soviele Spots zu teuer sind - lass es und wähle eine andere Art der Beleuchtung:nageln:
 

superpuschi

Premium
Beiträge
246
Wohnort
belgien
AW: Beleuchtung unserer Küche

hallo zusammen,

wir haben uns bewusst gegen spots entschieden.
die sind in der anschaffung viel zu teuer und im stromverbrauch erst recht. :(

habe die gleiche meinung mit neon, wir haben in unserer küche nur normales licht und neon unter den hängeschränken.
 

emilie

Premium
Beiträge
621
Wohnort
Wetteraukreis
AW: Beleuchtung unserer Küche

Wir haben die Küche nur mit Spots beleuchtet. Da wir eine Paneeldecke haben, konnten wir sie mit einer doppelten Unterlattung dort einbauen. Teuer fand ich die Spots nicht, wenn man sie nicht in Spezialkonstruktionen in Beton einbaut. Wir haben die von Paulmann. Wenn ich mich nicht täusche, haben unsere Spots in der Küche jeweils 35 Watt. Da sie in 3er-Gruppen mit Trafo zu kaufen sind, haben wir sie auch immer zu dritt gruppiert. Drei Stück sind über der Arbeitsinsel, 3 Stück über der Spüle, 2 Stück rechts und links neben der DAH (da war etwas schief gelaufen, deshalb da nur zwei, die zusätzlich zum DAH-Licht rechts und links Licht abgeben) und 3 Stück als allgemeines Licht in der Küche. Unsere Küche ist recht groß und L-förmig, trotzdem sind 3 allgemeine Spots völlig ausreichend. Unsere 3er-Gruppen sind alle unabhängig voneinander schaltbar. Ich mache mir immer dort, wo ich arbeite, die passenden Spots an. Oft lasse ich dann das allgemeine Licht sogar aus. Ein zu helles allgemeines Licht finde ich Verschwendung. Man macht es eigentlich nur an, um mal schnell etwas aus der Küche zu holen. Wenn man länger drin arbeitet, wird sowieso das zum Arbeitsplatz passende Licht eingeschaltet.
Ich hatte bei der Planung erst etwas Angst, dass die 35 Watt Spots über der Arbeitsinsel nicht genug Licht nach unten abgeben, um dort arbeiten zu können. Die Angst war völlig unbegründet. Das Licht ist sehr angenehm, hell genug und da es genau über der Insel ist, auch weitgehend Schattenfrei.
 

bullidriver1

Mitglied
Beiträge
5
AW: Beleuchtung unserer Küche

Danke für Eure zahlreichen Antworten bislang.
@ Kerstin: den Hinweis mit der Steckdose fand ich im Übrigen sehr aufschlussreich, danke!! Aber was meinst du mit Wange? Das Abschluss"brett"? Hast du ein Foto einer vgl. montierten Steckdose, ich kann mir grad gar nicht vorstellen wie und wo die Montage erfolgen sollte. Mir ist nur bewusst, dass die geplante im toten Eck wenig Sinn macht. Danke! Gruß, Marco
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.884
AW: Beleuchtung unserer Küche

Nee, nee, lass die Steckdose an der Wand der toten Ecke ruhig da. Evtl. möchtest du da mal ein Radio hinstellen oder oben drüber einen Flatscreen an die Wand oder eine digitalen Bilderrahmen oder die Kaffeemaschine hinstellen usw.

Und so könnte es mit der Wangensteckdose aussehen -- Küche von Scolopax:
scolopax-3376-album132-bild1616.jpg
 

Paarr273xx

Mitglied
Beiträge
10
AW: Beleuchtung unserer Küche

Hohlraumdosen für NV-Spots in der Betonbdecke kannste vergessen?

Wenn es NV-Strahler sind -wo sollen die Trafos sitzen.

Bei NV- und HV-Spots mußt Du die Wärmeabführung beachten.

Für Spots in Betondecken gibt es Systemlösungen von Kaiser(
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
).

Die Spots in der Mitte sind aus meiner Sicht zuviel.
Über der Arbeitsplatz sollte der Abstand zwischen den Spots ca. 50-60cm betragen. Mit dem Ausstrahlwinkel kann man bei Lampen mit Reflektor(QR-CB oder QR-CBC) spielen bzw. ausprobieren.
 

Mitglieder online

  • jemo_kuechen
  • Daena
  • Nemesis
  • Cooki
  • Muschel79
  • Rune
  • Helmut Jäger
  • Conny
  • Magnolia
  • Tweety1966
  • Wolfgang 01
  • tamali
  • piet9
  • BloodRayne

Neff Spezial

Blum Zonenplaner