Bauformat oder Häcker Glasfront - Qualität? Satiniert zu empfindlich?

Honigfeld

Mitglied

Beiträge
4
Ich habe eine Frage zur Qualität der Glasfronten. Wir schwanken zwischen einer Häcker Systemat und einer Bauformat Cube Purista. Ich habe in diversen Forenbeiträgen immer mal Kommentare gelesen, dass die Qualiät der Glasfronten nicht die beste sein soll, besonders bei Bauformat. Leider habe ich keine Details gefunden, warum das so sein soll. Beide verwenden ESG-Glas. Bauformat hat an der Oberkante der Glasfront einen Schutz bzw. zieht sich da die Front drüber, was meiner Meinung nach ein großes Plus ist.

Auch habe ich eine Frage zum matten Glas: Hat jemand Erfahrung - ist es tatsächlich sehr empfindlich bei Fettflecken oder gibt es auch Hersteller, wo die satinierte Fläche innen liegt? Wir mögen die matte Optik sehr, aber Lack matt ist ja auch sehr empfindlich, wenn ich das richtig verstanden habe. Oder ist weder Glas matt noch Lack matt wirklich zu empfehlen?
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.629
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Satiniertes Glas ist, wenn es gut gemacht ist, gut zu putzen, auch wenn man jeden Tapper sofort sieht.
Bei Echtglasfronten würde ich andere Hersteller als die genannten empfehlen.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.629
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Grundsätzlich ist bei allen Herstellern (bis auf die, die es mit einer Rahmenkonstruktion lösen) Verzug ein Problem.
Bauformat kannst du hier im Forum nachlesen, die sind bei Problemen mit Glasfronten vorne mit dabei.

Häcker hatte auch Probleme mit Maßunterschieden, so waren die Fronten +-2mm unterschiedlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael

Admin
Beiträge
15.298
Wohnort
Lindhorst
Das Reklamationsverhalten bei Häcker lässt meinen Erfahrungen nach auch zu wünschen übrig. Der Verlierer ist in der Regel der Händler oder der Kunde - niemals der Hersteller.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.083
Wohnort
Ruhrgebiet
Das kann ich so nicht bestätigen.
Den schlimmsten Fall (aus den Anfängen der Glasfronten)haben die kulant gelöst.Nachdem mehrfach einzelne Fronten getauscht wurden,ist nachher die komplette Front getauscht worden (2 Jahre nach Erstmontage)
Auch bei normalen Reklamationen(die nicht immer zu vermeiden sind) haben wir keine Probleme.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
556
Wohnort
Der echte Norden
Was ich an den Bauformat Glasfronten schöne gelöst finde, ist, dass diese einen umlaufenden Rahmen haben und somit vor seitlichen Stößen recht gut geschützt sind. Bei Häcker ist das Glas meiner Erinnerung nach einfach nur aufgesetzt.
 

Honigfeld

Mitglied

Beiträge
4
Was ich an den Bauformat Glasfronten schöne gelöst finde, ist, dass diese einen umlaufenden Rahmen haben und somit vor seitlichen Stößen recht gut geschützt sind. Bei Häcker ist das Glas meiner Erinnerung nach einfach nur aufgesetzt.
Genau so ist es. Deswegen bin ich unsicher, ob Bauformat nicht doch die bessere Wahl ist.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.670
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
insgesamt haben wir bei Häcker erfreulich wenige Reklamationen und einen guten support durch die Sachbearbeitung.
VG,
Jens
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.784
Wir haben mit Bauformat keine Probleme mehr bei Glas.
Anfangs war das anders, aber Bauformat ist ein äußerst kulanter Hersteller.
 

Robsonyo

Spezialist
Beiträge
25
Wohnort
Hannover
Wir haben Häcker und u.a. Schüller im Studio stehen. Ich finde die Häcker Glasfronten nicht optimal. Diese haben keinen schönen Abschluss. Bei Schüller hingegen, sind diese leicht angefast an den Kanten, sodass diese vernünftig abschließen. Außerdem sind die Häcker glasfronten preislich nicht ohne. Zu bauformat kann ich nicht viel sagen. Ich würde dir aber an sich raten, mal ein Studio mit Schüller Küchen aufzusuchen. Diese sind doch ziemlich preiswerter als Häcker (systemat). Und qualitativ gut dabei :-)
Lg
 

Cooki

Team
Beiträge
8.932
Wohnort
3....
Glasfronten neigen immer auf Grund Ihres Aufbaus zu Verzug, und wenn nicht heute dann morgen oder übermorgen. Ich würde persönlich immer einer Lackfront den Vorzug geben, da ich dann auch weiss, dass ich an der Küche die nächsten 20 Jahre Freude habe. Bei Mattlack sollte man bezüglich der Pflegefreundlichkeit statt Glattlack lieber Mikrolack ( Satinlack, Mikrotex etc. ) wählen.
 

EA-Tec

Mitglied

Beiträge
32
Hat sich hier noch was ergeben, bzw. wie habt ihr euch entschieden?

Wir haben uns im Sommer 2017 für eine Häcker Küche mit (matten) Glasfronten entschieden. Unser Nachbar hatte sich für eine (etwas günstigere) Bauformat-Küche mit matten Glasfronten entschieden. Von Plana (dort haben wir unsere gekauft) kam ein relativ abwertendes "ach, Bauformat hatten wir auch mal - das lässt sich nicht im Geringsten mit Häcker vergleichen"... stimmt - die Bauformat Küche ist nämlich deutlich hochwertiger. Die Glasfronten sind viel schöner lackiert, und durch den außenlaufenden Schutz auch wesentlich beständiger.

Wir haben mit unseren Fronten massive Probleme - ständig lösen sich Fronten, mal an einer der Ecken, mal in der Mitte. Häcker hat bereits drei Mal neue Fronten kommen lassen, und beim letzten Mal wollte man uns mit Kunststofffronten abspeisen. Nein, kommt nicht in die Tüte, da wir einen offenen Wohnraum haben, und u.a. auch die Wohnwand mattweiße Glasfronten hat (die sich übrigens NICHT lösen).

Da das Plana Küchenstudio sich nicht mehr meldet, habe ich nun direkt zu Häcker Kontakt aufgenommen. Wenn die sich quer stellen, geb' ich das Ganze an einen Anwalt. Habe zum Glück bei jedem Nachbesserungsversuch die schriftliche Bestätigung erhalten, dass die Nachbesserung nicht erfolgreich war.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.784
Von Plana (dort haben wir unsere gekauft) kam ein relativ abwertendes "ach, Bauformat hatten wir auch mal - das lässt sich nicht im Geringsten mit Häcker vergleichen"... stimmt - die Bauformat Küche ist nämlich deutlich hochwertiger. Die Glasfronten sind viel schöner lackiert, und durch den außenlaufenden Schutz auch wesentlich beständiger.

Wie schon in 2018 geschrieben.
haben wir mit Bauformat bisher beim Glas keine Probleme gehabt.
 

EA-Tec

Mitglied

Beiträge
32
Glasfronten, aber das Holz, auf welchem das Glas aufgeklebt ist, ist lackiert... und es ist an sehr vielen Stellen Farbe auf die Außenkanten der Glasfronten gekommen. Also einfach unsauber gearbeitet.

Anbei ein paar Bilder, nur lässt es sich leider nicht annähernd so abbilden, wie es real tatsächlich ist.

Bild 1 zeigt die verzogene Front. Zwischen Mitte und unten sind es 2mm Differenz, zwischen Mitte und Oberkante der Tür sind's ca. 3mm.
 

Anhänge

mozart

Spezialist
Beiträge
3.670
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
das ist kein Lack von der Trägerplatte (oder deren Bekantung), die auch nicht lackiert ist. Das ist Lack vom rückseitigen Lackieren des Glases. Ok, das macht es für euch nicht besser.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.784
Das ist generell das Problem bei Kühlschränken in Verbindung mit ner langen durchgehenden Front.
Tritt auch gelegentlich bei anderen Fronten auf.
Über den kleinen Griff mittig wird die Front gebogen.
(trifft auf für GSP zu)
Kühlschränke saugen sich fest. Sollen diese ja auch.
Abhilfeschafft hier ggf eine Außenwange, die das abdeckt.
Bauformat versteift die langen Fronten gegen Verzug zusätzlich.(gegen Aufpreis.)
Sollte der Planer wissen, ob das auch bei Häcker geht.
Zusätzlich bringen verstiftete Fronten Stabilität.
Sonst tritt das immer wieder auf.
 

EA-Tec

Mitglied

Beiträge
32
Genau - den zusätzlichen Beschlag woll(t)en wir aber nicht. Es hießt seitens Plana, dass es mal Probleme gab, diese aber längst behoben seien. Wie man ja sieht, ist das nicht der Fall.

Ich habe Häcker vor wenigen Tagen direkt angeschrieben, hatte die Kontaktdaten der Sachbearbeiter zum Glück noch. Seitens Plana kommt nix mehr, und wenn Häcker sich auch quer stellt, geht's zum Anwalt. Ja, ich weiß - mein Vertragspartner ist Plana. Dennoch sollte Häcker, als Hersteller, ja daran gelegen sein, eine mängelfreie Küche auszuliefern.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben