Bambusparkett geölt

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von niniline, 5. Jan. 2013.

  1. niniline

    niniline Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2012
    Beiträge:
    63

    Hallo,

    wir möchten in unserer neuen Küche (und anschließendem Esszimmer und Wohnzimmer) Bambusparkett verlegen lassen. Ich bin noch unsicher, ob geölt oder lackiert, tendiere aber zum ölen.

    Es gab ja in der Vergangenheit hier schon immer mal Diskussionen zum Parkett in der Küche. Mich würde interessieren, wie die Erfahrungen inzwischen nach einigen Jahren damit sind.

    Und hat überhaupt jemand Erfahrung mit Bambus geölt?

    Ich möchte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn von Parkett in der Küche führen, ich habe lange und reichlich überlegt und recheriert, das gewisse Restrisiko werden wir eingehen.

    Viele Grüße

    niniline
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Bambusparkett geölt

    Ich hab in der ganzen Wohnung - auch Küche und Bad - geolten Bambus in dunkel + vertikal liegen. Massive Stäbe mit 15mm Dicke, Nut+Feder und vollflächig verklebt.

    Funktioniert hervorragend. Der Schwund im Winter bei trockenerer Luft ist minimal. Es lässt sich sehr gut wischen. Ich hab immer wieder mal Wasserflecken drauf, vom Tropfen oder weil der Hund sabbert. Das sind aber komischerweise immer nur solche Ränder, die man mit feucht wischen ganz einfach wieder wegbekommt. Es gibt noch keine "richtigen" Wasserflecken, die nicht mehr weggingen.

    Hab den Boden bisher auch nur einmal geölt. Normalerweise macht man das schon zweimal...
     
  3. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Bambusparkett geölt

    Parkett in der Kueche - kein Thema, wenn es Herzenwunsch ist. Habe aber Eiche in der jetzigen Kueche.

    Bei Parkett muss man immer bei Naessen gleich trocknen wischen. Auf Schramme aufpassen u. die kleineren, schon passierten Macken ertragen.

    Hin u. wider oelen ist zu empfehlen, z.B. 1-2 mal im Jahr oder haeufiger, wenn man es moechte. Es gibt doch Parkettoel in Flaschenform. Du spruehst drauf u. nimm Wischmop mit Mikrofasertuch u. fahr damit drueber, so habe ich es bei uns gemacht. Dauert genau so lang wie Bodenwischen. Amazon duerfte einige davon vertreten. Dann nach 5 - 10 Jahren mit dem entsprechend Geraet polieren (Oberflaeche abschleifen, um die wg. aufgesammelten Schrammen zu glaettern). Politur haben wir aber nach langen Jahren noch nicht gebraucht.

    Dann viell Freude mit Eurem neuen Bambooboden!
    H-C
     
  4. niniline

    niniline Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2012
    Beiträge:
    63
    AW: Bambusparkett geölt

    Bei uns solls Bambus hell vertikal werden. Schrammen habe ich auch in Linoleum und in Fliesen. Die sehen auch nicht mehr wie neu aus. In Parkett wirds dann erst richtig "gemütlich". :-)

    @tantchen: wie lange hast Du den Bambusboden schon? Und wurde er werksseitig geölt oder erst nach der Verlegung? Braucht man dafür spezielles Pflegeöl oder geht jedes andere Holzöl? So viele Fragen ...

    Liebe Grüße

    niniline
     
  5. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Bambusparkett geölt

    Speziel Pflegeoel fuer Bambu habe ich gesehen - in kleinen Flaechen, weil die fuer Bambukuechenteile wie Schneidbrette od. Holzkochloefeln gedacht sind. Fuer Parkett waere dieses Oel wohl zu teur in Summe. Ich kaufe es f. meine Kuechenteile auch nicht extra, nehme dafuer einfach Olivenoel aus meiner Olivenoelspruehdose (geht schneller, Spruehe verbraucht weniger als Tropfen u. praktischer in Nutzung) schnell nach dem Waschen u. Trocknen.

    Bambupflegeoel f. Bambuparkett habe ich noch nicht gesehen. Nehme aber an, Pflegeoel f. Parkett im allgemeinen wuerde es auch gut tun. Google mal danach od. schau eben bei amazon vorbei. Ansonsten Dein Parketthaendler danach fragen.

    LG, H-C
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bambusparkett geölt

    HC, doch aber nicht nach jedem Spülen des Schneidbrettes - oder?

    @Nini, ich glaube, Andrea hat ihr Parkett jetzt 2 oder 3 Jahre. Und, wie sie geschrieben hat, bisher erst einmal geölt. Mal ein Bild aus Andreas Küche, die noch in Arbeit ist (sie baut alles selber)
    [​IMG]


    --> das ganze Album.
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Bambusparkett geölt

    Kerstin, fast jedes Mal nach dem Spuelen u. Trocknen der Brette u. Kuechenteile, ja. So viele Holzteile habe ich auch nicht. Und warum nicht? Jedes Mal ist es nur 1-2 Troepfchen, gar keine Verschwendung u. meine Holzteile bleiben besser u laenger erhalten. Esssachen werden damit zubereitet u. Olivenoelspuren drauf sind fuer mich lieber als Holzoel, das ich nicht kenne, ob es verzehrtauglich ist. Bratoel kann man auch dafuer nehmen. Ich habe bloss immer Olivenoel ausser in einer Flasche auch in Spruehdose immer dabei - Pfanne vor einem kleinen Braten, Backformen damit fetten usw. Durchs Spruehen wird weniger Oel verbraucht als Abgiessen u. es reicht f. die genannten Zwecke.

    LG, H-C
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bambusparkett geölt

    HC .. ich wundere mich nur, denn ich gönne meinen Bambusbrettern max. 1x im Jahr etwas Öl. Sie funktionieren auch so sehr gut.

    Aber, mal abgesehen davon, ist das natürlich mit dem Fußboden nicht zu vergleichen und da haben wir wohl beide keine Erfahrung. Ich zitiere ja auch immer nur Andrea ;-)
     
  9. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Bambusparkett geölt

    Bambus ist durchaus für die Küche geeignet, da es sich um einen sehr robusten und pflegeleichten Werkstoff handelt. Zudem ist er recht lichtunempfindlich.

    Zum Reinigen reicht durchzusaugen, bei stäkeren Verschmutzungen nebelfeucht wischen. Sollten bei Flecken mal Reinigungslösungen verwendet werden, ist darauf zu achten, 2 Eimer zu verwenden.

    Wird der Bambus stumpf, dann ein vom Hersteller empfohlenes Pflegeöl benutzen, hauchdünn aufgetragen erstrahlt der Boden wieder im neuem Glanz.

    Doch Vorsicht, man kann einen Holzboden auch todpflegen.;-)
     
  10. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Bambusparkett geölt

    Ich hab das Material bei einem Direktimporteuer bestellt (gefunden über ebay). Es sind rohe Stäbe mit ca. 9,6 x 96cm und Nut&Feder. Die hab ich erst verklebt, dann 1 x gröber geschliffen. Mit dem Schleifstaub und einer speziellen Lösung wird dann eine Art Kit angerührt, mit dem man evtl. nach dem Verlegen vorhandene Fugen kittet. Danach noch zweimal schleifen und dann ölen.

    Wenn die Fugen breiter als knapp 1mm sind, dann kann es schonmal passieren, dass der Kitt mit der Zeit wieder rausbröckelt. Vor allem, wenn das Parket wirklich großen Klima-Unterschieden ausgesetzt wird. Dann muss man halt nachbessern oder mit einem kleinen Spalt leben.

    Ich habe übrigens keinen Kaminofen und das ganze Jahr über um die 50%-70% rel. Luftfeuchte. Aber auch mal in einem Winter nur noch 30%. Da kamen dann die anfangs mal erwähnten Fugen (ca. 0,5-0,8mm, aber trotzdem sichtbar) zum Vorschein und verschwanden im Frühjahr wieder. Derzeit hab ich gar keine. ;-)

    Liegen hab ich das Parkett jetzt in der Küche seit Weihnachten 2009. Also ziemlich genau drei Jahre. Die Arbeitsplatte um die Spüle ist auch das Parkett.
    Geölt habe ich den Boden das glaub noch mit Biopin. Das würde ich aber nicht mehr kaufen!! Später bin ich durch Empfehlung auf Osmo Hartwachsöl gekommen. Das nehm ich auch für die Möbel. Großer Vorteil: riecht nach dem Trocknen überhaupt nicht mehr!
     
  11. niniline

    niniline Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2012
    Beiträge:
    63
    AW: Bambusparkett geölt

    Danke für die vielen Antworten.

    Zu den Pflegemitteln werde ich den Parkettleger befragen. Wir werden es verlegen lassen, da es relativ viel ist und die Küche schnell wieder rein muss. Mit zwei kleinen Kindern gestalten sich solche Baustellen etwas komplizierter.

    Ich bin auf jeden Fall optimistisch, was die Bodenwahl betrifft. Die Gefahr ihn todzupflegen besteht bei mir nicht (ebenso wie ich noch keine Pflanze todgegossen habe) ;-). Die Möglichkeit, das Parkett wieder aufzufrischen und ohne großen Aufwand wieder neu zu machen, ist super.

    @tantchen: der Boden bei Dir sieht sehr chic aus.

    Mein Entschluss steht damit fest, mögen die anderen sagen, was sie wollen.:girlblum:

    Viele Grüße

    niniline
     
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Bambusparkett geölt

    Ich finde auch, dass die Bilder aus Andreas Küche einen für diesen Entschluß bestärken können *top*
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Bambusparkett geölt

    *rose*

    Dann gratuliere ich mal zur Wahl. Ihr werdet es sicherlich nicht bereuen. Und wenn Kinder auf dem Boden hocken und spielen, tun sie das bestimmt auch lieber/angenehmer auf einem "warmen" Holz(eigtl. Gras-)boden, wie auf kalten Fliesen ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bambusparkett in der Küche Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Nov. 2008
Welche Möbel auf Eiche-Stäbchenparkett geölt Küchen-Ambiente 29. Okt. 2011
Geöltes Parkett Reinigung 4. Jan. 2010
Eiche geölt, Ahorn, Kernbuche? Küchen-Ambiente 22. Nov. 2009

Diese Seite empfehlen