Küchenplanung Ballerina Blackline Küche in G-Form / Einschätzung zur Planung

Simon1985

Mitglied
Beiträge
8
Ballerina Blackline Küche in G-Form /

Hallo zusammen,

wir planen gerade unsere neue Küche für einen Reiheneckhaus (Neubau).
Anschlüsse sind damit noch komplett flexibel. Im Gegensatz zum Grundriss ist der Abstand links von Wand zu Fenster ca. 65 cm.

Aufgrund der Raumform kommt für uns eigentlich nur eine Küche in G-Form in Frage, da wir gerne eine Kochinsel hätten.

Die Planung ist schon relativ weit fortgeschritten. Es soll eine Ballerina Blackline mit 87,5 Korpushöhe werden und die bevorzugten Geräte sind:

Geschirrspüler:
https://www.vs-elektro.net/Miele -G-7160-SCVi-vollintegrierbarer-Geschirrspueler.html

Ofen:
https://www.miele.de/haushalt/herd-backofen-1451.htm?mat=11581260&name=Graphitgrau

Kochfeld:
Bora - Pure mit Umluft (ggf. wird dieses noch gegen X-Pure getauscht)

Kühlschrank:
https://www.miele.de/haushalt/kaeltegeraete-und-weinschraenke-2497.htm?mat=11641820&name=K_7744_E

Armatur:
https://www.blanco .com/de-de/kuechenarmaturen/produkte/culina-f/blancoculina-s-hochdruck-galvanisch-pdp-59.540/

Spüle:
https://www.blanco.com/de-de/spuelen/produkte/claron-f/claron-550-u-edelstahl-seidenglanz-ohne-ablauffernbedienung-pdp-59.383/

Arbeitsplatte :
2 cm Dekton (welche genau steht noch nicht fest)
Dunkelgrau, Grau, Schwarz...

Fronten:
Geplant ist derzeit mit Pur front in Graphitschwarz / Matt.
Ggf. wollten wir dies auf Resopal - Pro (anthrazit) bzw. Smartglas (Carbon - Metallic) ändern.
--> Hier wären wir über eure Meinung froh. Wichtig für uns ist, dass die Fronten unempfindlich sind und auch Anti - Fingerprint Eigenschaften aufweisen.

Aktuelle Planung links:
- Kühlschrank
- Hochschrank mit Ofen
- Blum Space Tower
- Hängeschrank (Ecke)
- Deckenhoch

Aktuelle Planung rechts:
- Spülmaschine
- Abfallsammler
- Waschbecken
- Echtholzregale (Massiv) an der Wand

Aktuelle Planung Kücheninsel:
- Kochfeld
- "Mini Apotheker"
- Echtholzplatte (Massiv) als Theke
- Aussparung für vorhandenen Weinklimaschrank
- Zwei normale Unterschränke mit Bodentiefen fronten (neben Weinschrank)

Die Schränke generell sind auf der Küchenplanung erkennbar.
Entgegen des Plans sind keine Hängeschränke mehr geplant.

Folgende Fragen stellen sich uns:
- Einschätzung zu den Fronten
- Einschätzung zur Aufteilung der Küche (bzw. Optimierungspotential)
- Einschätzung bzgl. der Durchgangsbreite (siehe Plan). Der Küchenplaner meinte, dies sei kein Problem.
- Preiseinschätzung (guter Preis, ok, zu Hoch)
- Einschätzung zu den Geräten
- Dicke der Arbeitsplatte (eigentlich wollten wir Dekton mit 1,2 cm, der Küchenplaner teile uns jedoch mit, dass er nur mit mindestens 2 cm plant)

Preis für die angegebene Küche (mit Pur fronten): 24.500 €

Schon mal Danke für euer Feedback.

Simon

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 1,82 und 1,77
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 1,20 Meter
Fensterhöhe (in cm): 1,01
Raumhöhe in cm: 2,50
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 76

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück, Sitzmöglichkeit beim Kochen etc.

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks, Asiatisch (Wok), Pizza, Lasagne, Eintöpfe etc.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist zu zweit, gelegentlich mit Gästen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Ballerina
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Miele + Bora
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget): 25.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küchenplanung Grundriss.jpg
    Küchenplanung Grundriss.jpg
    82,7 KB · Aufrufe: 320
  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    79,5 KB · Aufrufe: 333
  • Küche 1.jpg
    Küche 1.jpg
    50,2 KB · Aufrufe: 320
  • Küche 2.jpg
    Küche 2.jpg
    51,3 KB · Aufrufe: 319
  • Küche 3.jpg
    Küche 3.jpg
    45,5 KB · Aufrufe: 302
  • Küche 4.jpg
    Küche 4.jpg
    45,9 KB · Aufrufe: 303
  • Küche 5.jpg
    Küche 5.jpg
    43,1 KB · Aufrufe: 310

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.331
Wohnort
Schweiz
Na prima, die Küche scheint genau so zu sein, wie ihr sie möchtet; und was willst Du von uns genau?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.183
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde die Resopal bevorzugen.
Bei dunklen Fronten ist eine robuste, putzbare Front auf Dauer wichtiger, als die anti fingerprint-Ausrüstung. Die Schichtstoff -Fronten kann man relativ sorglos reinigen, bei (Direkt-)Lack muß man aufpassen, daß er nicht aufpoliert.
Bei den 84,5er-Korpussen solltet Ihr auf ausreichend Innenschubladen achten, sonst bevorratet Ihr am Ende ziemlich viel Luft.
Bei dem layout kann ich den opt. Vorteil der blackline nicht erkennen, nur das schlechtere handling.
Die Hochschränke würde ich deckenhoch ausführen lassen und etwas kürzen, der Durchgang ist diagonal gemessen sehr schmal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alwa

Mitglied
Beiträge
111
Na prima, die Küche scheint genau so zu sein, wie ihr sie möchtet; und was willst Du von uns genau?
???

was soll diese unfreundliche Frage? Der TE hat eindeutige Fragen gestellt:

Folgende Fragen stellen sich uns:
- Einschätzung zu den Fronten
- Einschätzung zur Aufteilung der Küche (bzw. Optimierungspotential)
- Einschätzung bzgl. der Durchgangsbreite (siehe Plan). Der Küchenplaner meinte, dies sei kein Problem.
- Preiseinschätzung (guter Preis, ok, zu Hoch)
- Einschätzung zu den Geräten
- Dicke der Arbeitsplatte (eigentlich wollten wir Dekton mit 1,2 cm, der Küchenplaner teile uns jedoch mit, dass er nur mit mindestens 2 cm plant)
 

Simon1985

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
ich würde die Resopal bevorzugen.
Bei dunklen Fronten ist eine robuste, putzbare Front auf Dauer wichtiger, als die anti fingerprint-Ausrüstung. Die Schichtstoff -Fronten kann man relativ sorglos reinigen, bei (Direkt-)Lack muß man aufpassen, daß er nicht aufpoliert.
Danke für den Input. Das Smartglas wurde uns auch als robust Front vorgestellt (welche auch noch anti finger print eigenschaften aufweißt). Ist das Resopal hier strapazierfähiger?

Bei den 84,5er-Korpussen solltet Ihr auf ausreichend Innenschubladen achten, sonst bevorratet Ihr am Ende ziemlich viel Luft.
Was wäre hier eine vernünftige und gängige Aufteilung (Anzahl an Innenschubladen)?
Bei dem layout kann ich den opt. Vorteil der blackline nicht erkennen, nur das schlechtere handling.
Wäre super, wenn du das näher erläuterst. Meinst du, da man es nicht von "außen" sieht?

Die Hochschränke würde ich deckenhoch ausführen lassen und etwas kürzen, der Durchgang ist diagonal gemessen sehr schmal.
Deckenhoch wäre super. Muss ich mal mit den Möbelhaus klären, ob es möglich ist bei Ballerina . Was meinst du mit kürzen?

Bzgl. dem Durchgang sind wir uns auch unsicher. Was wäre ein zu empfehlendes Mindestmaß und wie könnte dies in deinen Augen erreicht werden (vermutlich den space tower weg lassen).
 

GA100

Mitglied
Beiträge
161
wenn man bei den Unterschränken einmal 80 er genommen wird anstatt 60 wird der Durchgang größer
 
Beiträge
1.694
Ich finde den diagonalen Durchgang auch was knapp, aber bevor der HS (Vorratsschrank) gestrichen wird, würde ich lieber mit der Halbinsel noch ein paar Zentimeter (vielleicht würden schon 20-30 cm reichen) Richtung Flur rücken.
 

Anhänge

  • 442068BE-BE55-4D0D-B071-930003B155F0.jpeg
    442068BE-BE55-4D0D-B071-930003B155F0.jpeg
    90,6 KB · Aufrufe: 102

Simon1985

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Ich finde den diagonalen Durchgang auch was knapp, aber bevor der HS (Vorratsschrank) gestrichen wird, würde ich lieber mit der Halbinsel noch ein paar Zentimeter (vielleicht würden schon 20-30 cm reichen) Richtung Flur rücken.
Das Problem ist, dass die Halbinsel schon auf Anschlag geplant ist ( sprich die Thekenplatte schließt mit der Wand auf der linken Seite ab).
 

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
171
Der Weinkühlschrank wird Euch an der Stelle keine Freude machen mit Thekenbrett. Selbst bei erhöhtem Brett (also noch auf zusätzlichen Stützen nicht). Wir haben eine Theke mit Mindertiefen Schränken (Übertiefe auf der anderen Seite) unter dem Bartresen... nur für die weniger gebrauchten Sachen. Das geht, aber alles, was man häufig braucht, steht im Inselbereich ohne Theke.

Ich bin Koch“insel“ Fan (wir haben unsere Insel auch seitlich eingekoffert), aber ich mag das Kochen in den Allraum und schätze das sowohl mit Gästen aber auch dann, um zu sehen, ob der Tisch nun bereit gedeckt ist ), aber ich arbeite auch daneben (Vorbereitung rechts) und Anrichten (links davon). Wollt Ihr das alles woanders machen? Wie wollt Ihr die Fläche vorm Fenster arbeitstechnisch nutzen?

Bekommt Ihr Eure Stauraumplanung hin? Mir wäre es noch zu wenig Schubladenbereich.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.183
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich wäre im eigentlichen Küchenbereich immer eher pragmatisch und würde hier nicht ohne Not mit tip on-Schüben arbeiten. Die normale Ausführung mit 2 Kehlleisten sieht ja auch gut aus, und vom Wohnbereich sieht man es wirklich nicht.
Hochschränke deckenhoch macht Ballerina mit oben aufgesetzten Schränken. Die senkrechten Kehlleisten laufen dann aber am Stück bis oben durch. Höhenänderungen zur Anpassung an eure Deckenhöhe sind bei Ballerina günstig.
Die Smart -M ist auch sehr robust, sie sieht halt anders aus.
Beim 84,5er-Korpus kann man 4 Ebenen im Schrank schaffen, 2 Schübe oben, 2 im unteren Schrankbereich. So wird die Höhe gut genutzt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
15.685
Wohnort
Perth, Australien
ich frage mich auch, was am Fenster passieren soll, dort gibt es Licht ohne Ende. Der Durchgang in die Küche ist schmal, man läuft Slalom kommt man vom Wozi. Für wen willst du auf der Insel kochen? da ist eine Treppe davor. Ihr seid doch nur zu zweit, einer kocht, die andere Person wird wohl nicht die ganze Zeit und täglich nur dasitzen und gucken. Beim Kochen hat man dann noch das Licht im Rücken.

Und wie Mozart schreibt, warum sich die viele Front-Tipperei antun, wenn es in dieser Küche (eher geschlossen) keinen Mehrwert dafür gibt, niemand sieht die Front. Anders in einem offenen Wohnraum, wo sowas eventuell Teil eines Wohnraumkonzeptes ist.

auch wirkt die Küche sehr dunkel. Nordfenster?
 

Simon1985

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
ich frage mich auch, was am Fenster passieren soll, dort gibt es Licht ohne Ende. Der Durchgang in die Küche ist schmal, man läuft Slalom kommt man vom Wozi. Für wen willst du auf der Insel kochen? da ist eine Treppe davor. Ihr seid doch nur zu zweit, einer kocht, die andere Person wird wohl nicht die ganze Zeit und täglich nur dasitzen und gucken. Beim Kochen hat man dann noch das Licht im Rücken.
Was ist die alternative? Das Kochfeld ans Fenster setzten? Finde ich aber auch nicht ideal.
Die Fläche am Fenster ist als Arbeitsfläche geplannt (bspw. zum Backen etc.).
Ja, das Küchenfenster ist zur Nordseite ausgerichtet.
 

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
171
G-Schenkel weg lassen und Spülbecken und KF planrechts? Der Weinkühlschrank könnte dann immer noch richtung WoZi zeigen. Unten links als Verlängerung zum Flur nur eine Art Hochtisch, 2 Barhocker könnten dann vollkommen darunter geschoben werden wenn nicht in Benutzung.
Zumindest aus dem WoZi fällt dann der Slalom weg.
 
Beiträge
1.694
Ich finde es auch schade, dass die schöne Küche mit der hohen Theke versperrt wird. Daher noch ein weiterer Denkansatz, wenn ihr den Abstellraum nicht für Küchenzwecke, sondern eher für Staubsauger usw verwendet. In diesem Fall könnte man den Eingang zum Abstellraum flurseitig machen und ums Eck verlegen und die Wand für eine schöne Bank und einen Tresen nutzen. Wie ein Tresen seitlich aussehen könnte habe ich beigefügt, ich würde nur eine bequeme Bank an der Wand machen und keine Hocker. Den G Schenkel weg. Dann hätte man einen ungestörten Eingang in die Küche und einen gemütlichen Sitzplatz.
 

Anhänge

  • EEE6F74F-DDD6-4911-8A6B-F116E58A9D0F.jpg
    EEE6F74F-DDD6-4911-8A6B-F116E58A9D0F.jpg
    51,7 KB · Aufrufe: 141
  • 2EF471CE-5BA4-4A6E-B16B-2C3351395712.jpeg
    2EF471CE-5BA4-4A6E-B16B-2C3351395712.jpeg
    79,6 KB · Aufrufe: 141

LosGatos11

Mitglied
Beiträge
171
Ja, hatte ich auch kurz gedacht, die Wand planunten in der Abstellkammer sieht leider tragend aus...
 

DolceVita

Mitglied
Beiträge
328
Wenn es geht, die Tür zum Abstellraum zu verlegen, würde ich dazu neigen, die Sitzgelegenheit , die @Traumküchegesucht vorgeschlagen hat, an die gegenüberliegende Wand zu machen (also da, wo der Durchgang zum Wohnzimmer ist)
 
Beiträge
1.694
Das wäre von der Blicktichtung schöner, ich wollte jedoch die zusammenhängende Arbeitsfläche nicht unterbrechen, das Kochfeld muss ja auch noch wohin. Am besten beide Varianten visualisieren und schauen wie man es am besten machen kann.
 

Simon1985

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Danke für eure Ideen. Ein verschieben der Türe ist leider nicht mehr möglich. Seht ihr den Durchgang wirklich so kritisch? Haben uns dieses setup mit dem Abstand jetzt mal zuhause gestellt und sehen das gar nicht so wild. 100% nachbilden geht aber halt auch nicht. Hat vll. jemand eine ähnliche Küchenplanung und kann von seinen Erfahrungen berichten?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben