Balkonbelag

Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.726
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Morgen!

Ich könnte mal den einen oder anderen Tipp gebrauchen. Auf unserem Balkon liegt zur Zeit noch so ein toller Kunstrasen, der nach dem letzten Winter echt zum würgen ausschaut.

Ich würde das gerne anders gestalten, nur weiß ich nicht wie. Wir wohnen zur Miete und ich möchte im Moment auch nicht soooo viel Geld dafür investieren. Nach 1 1/2 Jahren Durststrecke sind jetzt erst andere Sachen dran. ;-)

Ich habe jetzt
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. Wozu würdet ihr raten? Habt ihr andere Vorschläge? Sollte übrigens leicht zu verlegen sein da mein Männe zwar flink an der Tastatur ist ansonsten aber 2 linke Hände hat.

Der Balkon ist 1,90 x 4,30 m.

LG
Sabine
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: Balkonbelag

Moin Biene,

die Ikeaplatten sind ganz okay, kosten euch aber immerhin auch 219Euro, und ihr müsst sägen wegen den 1,90m Breite. Und ewig haltbar und schön bleiben die Hilzplatten auch nicht.

Warum nicht wieder einen billigen Kunstrasen/Nadelfilz, und den halt in zwei Jahren wieder erneuern? Neu sind die doch ganz fuß-okay.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: Balkonbelag

Das ist natürlich ein Ausschlusskriterium ;-). Ich dachte, nur vergam.. gefällt er dir nicht.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Balkonbelag

Mir würde ja Holz besser gefallen, nur wird das pflegeaufwändiger. Das sollte geölt werden.

Beide Systeme scheinen einfach zu verlegen zu sein.

Bei dem "Plastiksystem" würde ich aber mal versuchen, das live anzusehen und vor allem anzufühlen.

Ihr wollt doch bestimmt noch länger dort wohnen. Würde sich nicht vielleicht auch ein Gespräch mit dem Vermieter anbieten? Irgendeine Dauerlösung, z. B. ordentlich verlegte Steinplatten oder so?
Was ist denn unter dem Kunstrasen?
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Balkonbelag

Bei den Platten vom Elch hast Du mehr Verschnitt als bei den Kunststoffplatten. Außerdem wirst Du bei den Holzdingern die Brettchen zusätzlich befestigen müssen, wenn Du zuschneidest. Allein aus Gründen der Verarbeitung würde ich den Kunststoffbelag vorziehen.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Balkonbelag

;-) ist der Balkon gedeckt? Bleibt ihr noch länger dort?
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Balkonbelag

Ich hattte 5 Jahre lang solche Holzplatten auf dem Balkon, allerdings vom Baumarkt und nicht von Ikea . Die waren nach 5 Jahren auch noch ansehnlich. Ich ließ sie mir an einer Seite kürzen vom Schreiner, das kostete 30 DM damals.

Holz ist allemal schöner als diese grünen Kunstrasen. Vor allem läuft der Regen ab, auf Kunstrasen bleibt er stehen :rolleyes:
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Balkonbelag

Schön ist natürlich Holz. Eignen tun sich da, je nach finanziellen Möglichkeiten Hölzer wie Bangkirai oder Douglasie.

Sie sind in verschiedenen Längen zu bekommen, wodurch ein geringer Verschnitt gegeben ist.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
kannst du dich inspirieren lassen.
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Balkonbelag

Sorry,

Bankirai hat auf nem Balkon nix zu suchen...die durch Regen und ähnliche Einflüsse ausgewaschenen Inhaltsstoffe können eine Fassade irreparabel "versauen".
 
Bodybiene

Bodybiene

Premium
Beiträge
5.726
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Balkonbelag

So, nach der Arbeit erst mal ein Käffchen und eure Fragen beantworten.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwuerziworld.de%2FSmilies%2Fess%2Fess34.gif&hash=d4a134ceb165a3544d0e23d0d22b13f7


Also unter dem Kunstrasen ist der blanke Beton. Und ja Vanessa, wir haben vor da noch gaaaaaaanz lange zu wohnen :girlblum:
Über dem Balkon ist nichts außer wunderschönem Himmel, drunter ist der Eingangsvorbau mit meiner kleinen Kuhsammlung.

Der LG meiner Freundin ist Holzwurm, das sollte in der Hinsicht das kleinere Problem sein.

Aber ihr habt mich auf die Idee gebracht. Ich frag den erst mal was er meint.
Der heißt übrigens auch Benny, nur sieht er nicht so gut aus. ;-)

LG
Sabine
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Balkonbelag

Einen ähnlichen Kommentar hab ich zu meinem Balkon auch mal gehört. Kann aber sagen, dass das offenbar kein Problem ist. Wobei ich auch kein Bangkirai habe, sondern Cumaru. Das gilt als Bangkirai-Ersatz, weil sehr ähnlich.

Ich hab das damals mit pigmentiertem Terrassen-Öl behandelt. Der Balkon ist freitragend und ohne Dach auf der Giebelseite des Hauses, minimales Gefälle vom Haus weg. Regnet dauernd drauf. Seit 2004. Noch keinerlei Auswaschungen oder so. Wobei da auch am Balkon eine gute Abtropf-Rille oder sowas drumrumzulaufen scheint. Der Putz rumdrum weist jedenfalls auch keinerlei Moosspuren o.ä. auf, daher ist das von shopfitter angesprochene Problem von meiner Seite auch net 100% auszuschließen.

Ich fände jedenfalls so Holzplatten zum zusammenklicken auch schön, wobei die Dinger ja schon sauteuer sind... Ist aber einfach toll, da drauf rumzulaufen ;-)
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Balkonbelag

Hi snow,

da ich ungerne Links setze google bitte Yellow Balau (bankirai) wikipedia...da steht alles wissenswerte drin
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Balkonbelag

@Stefan: ich zitiere aus Google wörtlich:

Zitat:
Ausbluten: Bei der Verwendung von Bangkirai im Außenbereich kann es zum Auslaufen von Inhaltsstoffen kommen. Umliegende Materialien sollten z.B. durch Folie geschützt werden. Im Balkonbereich sollte man besonders auf das Austreten der Inhaltsstoffe achten. (Verschmutzung der Fassade möglich)
Zitat Ende

Auch das hier,
Zitat:
Das Holz wird für alle Arten von Bauten verwendet, besonders im Außenbereich wie z. B. für den Brücken- und Wasserbau, gewöhnlich ohne jegliche Imprägnierung. In Indien wird es vorwiegend als Eisenbahnschwellen, in Malaysia als Leitungsmasten, Grubenholz und im Schiffbau, in Europa und anderswo als Konstruktionsholz für den Dock- und Hafenbau, Kaianlagen, Rammpfähle, Terrassenbeläge und Gartenmöbel eingesetzt.
Zitat Ende


-------------------------------------------------------------------------
Meine Meinung:
Verschmutzungen an der Fassade treten nicht durch die Inhaltsstoffe des Holzes auf, sondern durch Schmutzpartikel die durch Regen aufgewirbelt werden. Bei anderen Bodenbeläge im Aussenbereich ist das nicht anderst.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Balkonbelag

Kommt halt immer darauf an, was ausgewaschen wird und welche Farbe das hat. Bei Bangkirai ist das eine bräunlich gelbe Brühe, nochdazu leicht sauer. Die frisst sich wunderschön in Mineralputze rein. Mein dummstrubbeliger Schwager kann da ein Lied von singen.
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Balkonbelag

jo..... das kann dann eintreten, wenn zugeschnittene Elemente nicht demendsprechend behandelt wurden
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
???;-)
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Balkonbelag

Snow,

schon mal versucht Bankirai zu versiegeln???....hab die Brocken Containerweise verarbeitet.

Übrigens nen Bankirai- Balkonprozess verlierst Du;-)

Müssen uns deswegen aber nicht heißreden*rose*
 
Zuletzt bearbeitet:
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Balkonbelag

Mmmh, meine Nachbarin hat sich über eine Zimmerei auch Bankirai auf die Terasse legen lassen. Da siehst Du nix und die Wandverkleidungen sind weiss.

Schön, das ich es mir vorher anschauen könnte.

Habe mich für African-Teak entschieden und es auch nicht bereut.

Heller, härter und pflegeleichter.

Echt *top*
 

Mitglieder online

  • kuechentante

Neff Spezial

Blum Zonenplaner