Badplanung für Neubau EFH

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hallo,

hab dieses Unterforum jetzt erst entdeckt ;-) und dass es hier auch Badplanungen gibt. Bisher habe ich mich hauptsächlich mit der Küchenplanung beschäftigt.

Wir stehen ganz am Anfang der Planung unseres Hauses (Bauvoranfrage eingereicht - nun warten wir auf den Vorbescheid) - aber ich will ja schon gerne wissen, wie das alles mal wird, und daher habe ich mich auch schon mit Küchen- und Badplanung beschäftigt.

Es soll ein Familienbad im Obergeschoss (offener Dachstuhl) werden, Kniestock ca. 1,70 m. Im EG wird es noch ein WC geben, sowie im Keller noch ein kleines Bad mit Dusche (da dort auch das Gästezimmer sein wird).

Ich schreibe mal was zu unserer vorläufigen Planung:
Das Bad ist in der NO-Hausecke, im Osten soll ein normales Fenster hin (jippieh, Morgensonne im Bad:kiss:), Richtung Norden ein Dachfenster.
Die T-Wand beim Waschbecken sieht etwas wild aus, sie sollte dazu dienen, die Dusche etwas zu verbreitern, und auf der anderen Seite planlinks entstünde eine schöne Nische, die man als Handtuchregal gestalten könnte. Diese Wand soll nur ca. 2 m hoch werden. Der Klotz in der Dusche soll eine Bank sein und gleichzeitig als Ablage und "Rasierstufe" dienen. Die Dusche soll offen sein, daher auch so tief. Der Boden der Dusche soll nicht gefliest sein, sondern eine bodengleiche Duschwanne bekommen, z. B. Kaldewei Conoflat oder Bettefloor.

Die Wand vor dem WC/Urinal ist als halbhohe Wand gedacht.

Die Badewanne muss keine Eckwanne sein, kann auch eine ganz normale sein. Eckwanne würde sich hier halt irgendwie anbieten.

Positionen von Fenstern und Tür sind noch variabel, soweit es der Grundriss halt zulässt. (Die im Plan eingezeichneten Fenster sind auch noch nicht fest! Das im Bad ist viel zu klein.) Ich hätte das Fenster planrechts gerne weiter unten (Richtung Dusche), aber wohin dann mit dem Handtuchheizkörper?
Ach so, Heizung wird Fußbodenheizung.

Ein Wäscheabwurfschacht müsste noch irgendwo untergebracht werden, den habe ich bisher nicht berücksichtigt. Das rechte obere Eck (2 m x 2,6 m) darunter ist auf jeden Fall HWR mit WaMa.

Welche Meinungen gibt es zu der Badplanung? Optimierungsvorschläge oder andere Vorschläge?
Die Dusche wird unter dem Giebel sein, der Raum an der Stelle also recht hoch... wird das zu kalt beim Duschen?

Ich bin auch nicht sicher, ob ein Bad reichen wird/sinnvoll ist. Wir haben noch keine Kinder; geplant sind 1 - 2. Aber dann müssten beide Bäder im OG recht klein sein, und dann hätten wir 4 Bäder im Haus (!). Im EG brauchen wir auf jeden Fall ein WC (wird wirklich klein, nur WC und kleines Waschbecken), und im (Halb-)Keller brauchen wir auch ein kleines Bad, das man schnell von draußen (Garten-, sonstige Draußenarbeit) aufsuchen kann, und dort wird auch das Gästezimmer sein.

Danke schon mal :clap:

LG Landmadl
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.392
Steh mal gedanklich vom Klo auf und sei ca. 180 cm groß ;-)

Muß das Urinal sein?

Gibt es den Plan auch mal mit eingezeichneter Treppe? .. habe gerade mal im Küchenplanungsthread gespinxt .. das war diese versetzte Treppe mit der Option auf Fahrstuhl




Was passiert mit dem Rest des Flurs? Galerie? Ich würde mal andenken, wenigstens das WC vom Bad zu trennen oder irgendetwas in der Richtung. Ich mag Schammauern am Klo nicht ;-) und daneben einen hohen Schrank schon gar nicht.



Und warum ist im Schlafzimmer noch dieser Quadratmeter bei der Tür? Warum nicht Ankleide mit Schlafen verbinden und durch die Ankleide ins Schlafzimmer?
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hallo Kerstin,

hui, schon eine Antwort :-)

Das mit dem Klo habe ich mir auch schon mal gedacht, aber die 1,70 m Kniestock sind außen gemessen, das ist innen dann schon etwas höher. Kann natürlich sein, dass dann da irgendwo ein Balken ist... aber man könnte das Klo ja auch noch vorziehen.

Ja, das Urinal muss definitiv sein. Würde uns beiden das Leben enorm erleichtern ;D (ich habe Stehpinkler an normalen Klos so satt... und mich wundert es ehrlichgesagt, dass es in so wenigen Privathaushalten Urinale gibt).

Das Planungsprogramm zeichnet die Treppe ins OG beim EG ein, aber ich habe gebastelt und den Plan nun mit Treppe eingestellt.
Der "Rest" des Flurs (ist ja nicht mehr viel, nur der dunkelgrün dargestellte Bereich) soll tatsächlich sowas wie eine Galerie sein. Ich hatte mir da eine Leseecke mit einem richtig tollen Hängesessel vorgestellt, und Bücherregale.

Der hohe Schrank neben der "Schammauer" ist nur ein Platzhalter, wenn, dann sollte da ein niedriger hin. Aber bei diesem Badplaner kann man nicht vernünftig speichern und später nochmal ändern und sowas, die Planung ist schon älter, und ich hatte mir davon ein paar Screenshots abgespeichert.
Toilette abtrennen wäre evtl. eine Möglichkeit, allerdings ist die vom EG auch nicht weit, sollte einer müssen, während ein anderer das Bad belegt.

Schlafzimmer:
Der Quadratmeter bei der Tür ist da, damit man reingehn kann ;D und weil dadurch die Nische für die Dusche entsteht. Die Dusche müsste man sonst extra im Bad irgendwo abmauern.
Zugang zum SZ durch die Ankleide wäre eine Möglichkeit, wobei durch die zweite Tür wieder einiges an Schrankplatz verloren ginge (durch die Dachschrägen kann man hohe Schränke nur im planoberen Teil stellen). Das Bett, das eigentlich für planlinks angedacht war, würde dann mit dem Kopfende planunten stehen.
Hm, darüber könnten wir auf jeden Fall nachdenken. Aber lieber wäre mir schon ein direkter Zugang zum Schlafzimmer. Da könnte man dann auch mal die Tür einen Spalt offen lassen, wenn irgendwas ist (Kind krank z. B.). Ginge beim Durchgang durch die Ankleide nicht, denn die sollte ja noch eine 2. Funktion erfüllen: Pollenschleuse (mein Partner ist Gräserpollenallergiker).
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.392
Hmm, Bettkopf planlinks hieße aber, dass planunten immer einer unterhalb der Dachschräge ins Bett gehen muss .. Dachschräge auf der kompletten Bettseite.

Bist du sicher, dass Kniestock 170 cm an der Innenwand leicht höher wäre? Kniestock 170 cm heißt ja, dort endet die Mauer. Und die endet ja eigentlich innen und außen auf derselben Höhe.

Und, diese seltsame Nische, die durch die Wand für die Waschbecken entsteht .. was fällt dir dazu ein? ;-)
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Ja, das wäre meine Bettseite ;-)

klar ist der Kniestock innen höher, wir haben ja kein Flachdach. Müsste ich jetzt ausrechnen, und so genau ist der Plan ja auch noch nicht. Bis jetzt ist "ca. 1,70 m" eingereicht. Bis das alles feststeht, sollte man vielleicht vom worst case 1,70 innen ausgehen.
Und selbst wenn, ich geh ja nicht direkt an der Mauer lang ins Bett. Außerdem könnte man das Bett sowieso planunten stellen. Das wär ja jetzt noch nicht so wichtig.

Zur "seltsamen Nische" beim Waschbecken hatte ich im Eingangspost schon was geschrieben: Regal für Handtücher. Ich fände das pfiffig. Alternativ könnte man die Duschwand auch ohne Nische mauern, breit genug sollte die Dusche dafür sein. Dann wäre mir die Waschbeckenwand aber zu schmal. Uns schwebt ein Duravit Vero in 120 cm Breite vor.
 

Anett

Mitglied

Beiträge
237
Bei dieser Zugangsnische im Schlafzimmer müsst ihr bedenken, das Bett um die Ecke zu bekommen. Einzelteile könnten funktionieren, aber nicht alle Betten lassen sich auseinander bauen
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Oh ja, danke für den Hinweis!
Unser Bett kann man auseinanderbauen.
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Mit unserem Bad sind wir noch nicht wirklich weiter.
Stand Bau: nächste Woche beginnen die Erdarbeiten. Und nächste Woche findet auch ein Sanitär-Planungstermin statt sowie ein Badplanungstermin. Deshalb würde ich gern parallel hier weitermachen... der Grundriss ist noch wie oben. Allerdings gefällt mir die Duschnische nicht mehr so, und die Wand zum Schlafzimmer ist noch komplett flexibel.
 

Nilsblau

Mitglied

Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Sind noch Änderungen am OG Grundriss möglich? Mal als Überlegung: Alle Räume ungf. in gleicher Größe und Form, Bad unten wo Ankleide ist Dusche und WC noch rechts der tragenden Wand, Ankleide nach rechts in die Ecke, Schlafzimmer oben rechts.

Schlafzimmer hätte nicht diese Eingangsecke, WC könnte besser positioniert werden, mit Dachflächenfenstern hätte man viel Licht im Bad und gleichzeitig einen Sichtschutz.
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Prinzipiell ja. Aber das Bad muss da bleiben wg. der Steigstränge. Dabei muss das WC auch an die planobere Wand, dort kommt vermutlich eine Vorwand hin.
Die Eingangsecke muss auch nicht sein, weil diese Wand ja noch geändert werden kann und auch werden wird vermutlich, es macht nichts, wenn das Schlafzimmer noch kleiner werden würde.

Also: im planoberen Bereich soll das WC (evtl. ein Urinal) und die Badewanne sein, ganz oben rechts in der Ecke muss der Wäscheabwurf hin, im planunteren Bereich sollen eine Duschnische, ein Doppelwaschtisch, ein Bidet und evtl. ein Urinal (wenn es nicht oben ist) Platz finden.
Die Duschnische soll komplett ohne Glastür auskommen, deswegen soll der Eingang möglichst seitlich sein.
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Hier mal eine Idee, so könnte man planunten beide Nischen nutzen, das ist das, was mir bisher nicht so gefällt.
Übrigens haben wir ein Dachfenster im Bad, und ein normales. Da kann niemand reinschauen, die Seite geht Richtung Wiese/Garten.

Die Tür im Schlafzimmer müsste natürlich verschoben werden, und das gäbe eine super Nische für ein Bücherregal.

So in der Richtung wollte ich mir das mal zeichnen lassen im Badcenter, mit den Maßen die man jeweils benötigt, ob das hinkommt.

Und es fehlt noch eine Idee, wie der Wäscheabwurf verkleidet werden kann. Irgendwo muss auch noch ein Schrank für Handtücher unterkommen.

Bad_GR_idee.jpg
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Übrigens hier nochmal ein aktueller Gesamtgrundriss vom OG. Da hat sich nämlich einiges geändert. Nur das Bad ist noch ziemlich so wie zu Anfang.
Die 2 m-Linie im Bad planoben ist übrigens noch in der Wand... also muss man mit dem WC nicht aufpassen.

GR_OG.jpg
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
WC, Bidet und Urinal. Ist das nicht ein bisschen viel?
Nicht falsch verstehen, ich finde Bidet und Urinal sehr erstrebenswert. Aber es muss halt passen. Für mich z.B. wäre das Urinal im Gäste-WC (habt ihr ja auch) genug oder besteht dein Mann darauf? Wenn das Urinal bleiben soll, würde ich über ein Washlet nachdenken und ich würde die Objekte auch zusammen anbringen und nicht getrennt in der anderen Ecke des Raumes.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
11.281
Das Bidet sollte neben oder ggü dem WC platziert sein, ansonsten ist es mehr als unpraktisch.
Urinale haben immer einen Touch vom Bahnhofstoilette... muss das wirklich sein?
 

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Ja, Urinal muss sein. Haben wir im EG übrigens dann auch. Wenn es wirklich nicht passt, muss ich nochmal mit meinem Mann diskutieren.
Über ein Washlet habe ich auch schon nachgedacht, bin dann aber auf ein Bidet gekommen. Dusch-WCs sind echt teuer, dann ist mir die Mechanik mit dem rausfahrenden Duschkopf nicht so geheuer sowie das Putzen. Und man kann keine Sitzbäder machen. Oder mal die Füße drin waschen. Also Bidet. Für meine Zwecke muss das nicht beim WC sein. Wenn es dort aber hinpasst, umso besser.

WC, Bidet und Urinal. Ist das nicht ein bisschen viel?
Nicht falsch verstehen, ich finde Bidet und Urinal sehr erstrebenswert. Aber es muss halt passen.
Hey, das Bad ist doch echt groß?! Da wird es doch erlaubt sein darin alle Wünsche zu erfüllen? Deswegen bin ich ja auf der Suche nach einer Aufteilung.

Und ja, Eingang Schlafzimmer über Ankleide ok. Spräche was dagegen? Sonst hätte man einen riesigen Flur.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.265
Wohnort
München
Solltet ihr mehr als ein Kind bekommen: schon mal über zwei Bäder nachgedacht? Als unsere drei zur Schule gingen, waren wir sehr froh um unsere beiden Bäder, auch wenn das eine klein und das andere eher winzig war. Aber wenn alle drei nach dem Frühstück zum Zähneputzen gingen, dann entzerrte sich das doch spürbar.

Also: Kinderbad mit Badewanne, WC und Waschbecken, eventuell noch ein Fenster über der Wanne einbauen. Erwachsenenbad mit WC, Urinal, evtl noch Bidet, Dusche, Doppelwaschbecken und Wäscheabwurf.

Der große Flur kann als Spielflur dienen, oder mit einem Nähplatz oder Schreibplatz ausgestattet werden, oder mit Stauraum für Bücher, Handtücher oä.
 

Anhänge

Landmadl

Mitglied

Beiträge
647
Wohnort
Lkr. Rosenheim
Danke Annette, ist sicher einen Gedanken wert, aber eigentlich will ich kein viertes Bad im Haus, und ein zweites Kind ist auch nicht sicher.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.265
Wohnort
München
Viertes Bad ?? ;-)
Im Keller ist dann auch noch eines? Und das WC im EG.
Klingt tatsächlich viel.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben