Badezimmer planung im neubau

Beiträge
3.265
Hm, das ist nicht, was ich wollte. Ich hätte gerne Einzelmaße. Also Türbreite und wie viel Platz dann rechts und links bis zur Wand, und Fensterbreite und jeweils Abstand rechts und links bis zur Wand.

Warum braucht man bei einem Neubau eine Vorwand hinter dem WC?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.605
Na, ist die Tür noch nach rechts verschiebbar? So 10 bis 15 cm? Gibt der Dusche mehr Luft.

Welche Wannengröße soll es denn werden? 180 cm ?
 
Beiträge
23
Dann mal hier mein Vorschlag, allerdings habe ich jetzt keine Maße zu Türbreite und Position ebenso nicht zum Fenster gesehen. Nur mal so geschätzt.

Generell würde ich aufgrund der teilweise recht hohen Luftfeuchtigkeit sehr überdenken, einen derart großen und tiefen Schrank im Bad zu platzieren, lieber vielleicht gemauert mit Nischen, wo offen (also belüftet) ein paar Handtücher liegen, der Rest lieber in einem anderen Schrank.

Unten an der Wand habe ich ein halbhohes Sideboard (blau) geplant oder auch abgemauert mit Nischen, Frage des Designs. An der rechten Wand erstreckt sich eine Bank (gelb). Sie ist gemauert. In sie rein geschoben wird die Badewanne (wenn schon Wanne dann ein Hingucker, ein schöner Anblick, wenn man das Bad betritt). Die Bank ist Ablage und auch Sitzmöglichkeit, wenn man die Kinder badet. Weiter zum Fenster kommt dann die Dusche, ihr gegenüber die Toilette, beides abgetrennt mit Glasscheiben, die z.B. im untern drittel blickdichter sein könnten wie oben. Die Dusche hat auch eine Sitzbank, gut für Kinder, zum Beine rasieren und im Alter. Auf der linken Seite ein großes Waschbecken. Ich empfehle gerne ein großes mit zwei Armaturen, wenn schon.

Das Licht zum Waschbecken könnte optimaler sein. Aber ehrlich gesagt, hat man selten auch direkt am Fenster fürs Schminken wirklich optimales Licht. Da ist die richtige Spiegelbeleuchtung bedeutend besser.

Und nein, eine Dusche am Fenster ist kein Problem. Kann man auch durch einen entsprechenden Vorhang schützen, wenn man das möchte.

Anke uns gefällt nicht dass die Dusche genau vor dem Fenster ist. Aber deine Planung zeigt mir dass du ziemlich kreativ bist. Kannst du bitte noch einen anderen Vorschlag machen.
 
Beiträge
3.265
Also ich finde das überhaupt nicht lächerlich und auch nicht lustig.

Eine Toilette muss nicht hässlich sein und wenn sie sauber ist und der Deckel unten, dann weiß ich ehrlich nicht, wo das Problem sein soll. Es ist nur ein Sanitärobjekt und zwar mit (hoffentlich) dem Waschbecken das meist genutzte.

Ich finde dieses krampfhafte Verstecken ziemlich überflüssig und Schamwände meistenteils hässlich und vor allem überflüssig. Denn bei einer Platzierung wie hier wird die Toilette schon durch das Waschbecken verdeckt.

Wenn man die Toilette nicht sehen will, dann plant man es am besten komplett separat, aber bitte mit Fenster. Wobei man sich da auch fragen muss, ob sich das lohnt, wenn man dann frisch geduscht/gebadet über den kälteren Flur zur Toilette eilt.

Jeder hat halt seine Vorlieben. Lustig machen, muss man sich jedenfalls nicht, weil man eventuell die Toilette sehen könnte. Und alle, denen es Probleme bereitet, können sich in der Badewanne auch anders rum legen. Und sich wegen einer Toilette den Raum zu verbauen, ist auch keine Alternative.

Aber ich bin mal auf deinen Vorschlag gespannt.
 
Beiträge
8.201
Naja, der Raum wäre groß genug auch für anderen Lösungen - Jedem das Seine, würde ich sagen. Ich hatte oben einen T vorgeschlagen, das würde aber mit dem Hinweis auf dem zu schmalen Durchgang von ca. 1 m abgelehnt. Da ich aber selbst keine besonders begabte Planerin bin und eher der Meinung bin, dass wir hier Hilfe zur Selbsthilfe geben und keine Planungsanstalt sind, habe ich momentan keine weitere Vorschläge.

Wobei ich mich gerade frage, für welches von den zwei Bädern machst Du gerade Vorschläge? Ich bezog mich auf dem großen Bad, Deine Skizzen sehen aber schmaler aus? Bist Du bei der Anliegerwohnung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.265
Und ja, jeder Entwurf wird Vor- und Nachteile haben. Die Frage ist, welchen der Nutzer am ehesten in Kauf nehmen will. Wir machen ja nur Vorschläge und kennen TE nicht, so dass wir uns ran tasten müssen. Auch eine Engstelle wird sich an der einen oder anderen Stelle nicht vermeiden lassen. Die Frage ist, ob es nur ein Durchgang ist oder eine längere Passage und ob es luftig gestaltet werden kann oder ob Mauern notwendig sind.
Eine Engstelle, die nur ein Durchgang ist und vielleicht auch nur im hüfthohen Bereich ist nicht so einschneidend für die Optik wie eine (fast) raumhohe Mauer. Machbar ist vieles.
 
Beiträge
8.201
Ja, hat mich total verwirrt, wie bereits geschrieben. Ich finde das T nach wie vor gut, wenn 1 m Durchgang ausreichend für eine Küche ist, wusste ich nicht, warum es zu wenig für ein Bad sein soll. Ich wäre glücklich, wenn ich so viel Platz in meinem Bad hätte.
 
Beiträge
3.265
Und hier Waschbecken und WC im Eingangsbereich mit dem Nachteil, dass das Waschbecken dann kein Tageslicht hat, worauf man meiner Meinung nach bei entsprechender Beleuchtung aber verzichten kann.
Und im hinteren Teil zum Fenster dann der Badbereich mit Wanne und Dusche. Das rote ist ein Sideboard, die Wanne wieder eingemauert mit Sitzgelegenheit.
 

Anhänge

Ähnliche Beiträge

Oben