Badezimmer planung im neubau

Beiträge
23
Könnt ihr mir bitte bei der Badezimmerplanung helfen.

Dass badezimmer ist 301 x 488

Bei der jetzigen anordnung wäre die Walk in dusche 140cm lang und müsste eigentlich eine tür haben.
 

Anhänge

Beiträge
23
Über der badewanne ensteht wegen dem WC Einspülkasten eine 20cm tiefe wand welche dekoriert werden kann. Der über 2m lange Spiegel verleiht dem Badezimmer mehr tiefe. In der wand hinter der wanne kommen wandfächer ausschnitte.
 
Beiträge
8.158
Mir gefällt die Kloschüssel direkt neben der Badewanne nicht und die Dusche wird sehr dunkel werden, wenn sie komplett gemauert ist.
Ist alles entlang der Wand Pflicht? Was sind die Gedanken hinter der aktuellen Planung?
 
Beiträge
8.158
Na, das war nicht gerade das, woran ich dachte. Dennoch mal was anderes: Wie wär‘s mit einem T-Layout mit der Wanne davor (mehr im Raummitte), Dusche und WC jeweils in einer der entstehenden Nischen?
Bei der Walk-in-Dusche wäre der Heizkörper gut so angebracht, dass der in die Dusche strahlt. Da die Dusche keine Tür hat, zirkuliert die Luft und es kann kühler werden.
 
Beiträge
23
Für ne T wand sind die 301cm raumbreite zu wenig, dass würde zwischen wanne und waschbecken nen knappen meter ergeben.
 
Beiträge
8.158
Ein Meter ist ein guter Zeilenabstand, auch für eine Küche in der man arbeitet, warum nicht in einem Bad?
 
Beiträge
23
Stimmt schon, 1m geht grade so. Aber dass ganzr würde mit dem Fenster nicht so harmonieren. Wenn dann eher so wie im folgenden bild. Jetzt bekommt die Dusche mehr Tageslicht, aber gleichzeitig ensteht leider auch mehr kühle luft die man beim duschen spüren würde.
 

Anhänge

Beiträge
8.158
Wenn alle Winkeln tatsächlich 90° haben, stimmt die Längenangabe bei D oder B nicht. Was willst Du jetzt wissen? Du scheinst eine Vorliebe dafür zu haben, aus der Wanne in die Kloschüssel auf direktem Weg zu schauen :rolleyes: und ich verstehe die Konstruktion um den Waschbecken nicht. Auch der Heizkörper ist irgendwie komisch platziert - dort wird man kein warmes Handtuch brauchen. Mein Bad war genauso, habe gerade alles rausrüpfen und anders machen lassen. *rofl*
 
Beiträge
5.864
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Ich kann ja verstehen das in Miniwinzbädern das Klo direkt neben der Badewanne plaziert werden muss, aber in diesem Badezimmer wäre schöneres möglich.

LG
Sabine
 

SuseK

Mitglied
Beiträge
593
Ich sehe es wie Sabine: In dem großen Raum wäre sehr viel möglich. Man sollte den Platz nicht mit einer 0-8-15 Planung vergeuden.

Wenn man das Bad nicht planen kann, weil man sich nicht vorstellen könnte, wie man das toll einrichten kann, mir fällt auch nichts ein, und auch hier keine gefallende Lösung gefunden werden kann, dann würde ich in einer großen Badausstellung gehen, mich inspirieren lassen und dort einen Badplaner fragen. Die können das. Hier war vor vielen Jahren auch mal eine Badplanerin, ich weiß nicht, ob sie noch da ist, die bei wesentlich kleineren Bädern mehrere ansprechende Lösungen gefunden hat.
 
Beiträge
8.158
#14 wäre eher mein Geschmack. Schöne große Dusche mit Tageslicht, WC etwas geschützt. Ich würde aber wahrscheinlich Wanne und Spülbecken tauschen und ein Doppelwaschbecken planen. Und für das andere Bad in der Anliegerwohnung den Grundriss korrigieren und einen eigenen Thread aufmachen, damit man nicht durcheinander kommt.
 
Beiträge
3.179
Dann mal hier mein Vorschlag, allerdings habe ich jetzt keine Maße zu Türbreite und Position ebenso nicht zum Fenster gesehen. Nur mal so geschätzt.

Generell würde ich aufgrund der teilweise recht hohen Luftfeuchtigkeit sehr überdenken, einen derart großen und tiefen Schrank im Bad zu platzieren, lieber vielleicht gemauert mit Nischen, wo offen (also belüftet) ein paar Handtücher liegen, der Rest lieber in einem anderen Schrank.

Unten an der Wand habe ich ein halbhohes Sideboard (blau) geplant oder auch abgemauert mit Nischen, Frage des Designs. An der rechten Wand erstreckt sich eine Bank (gelb). Sie ist gemauert. In sie rein geschoben wird die Badewanne (wenn schon Wanne dann ein Hingucker, ein schöner Anblick, wenn man das Bad betritt). Die Bank ist Ablage und auch Sitzmöglichkeit, wenn man die Kinder badet. Weiter zum Fenster kommt dann die Dusche, ihr gegenüber die Toilette, beides abgetrennt mit Glasscheiben, die z.B. im untern drittel blickdichter sein könnten wie oben. Die Dusche hat auch eine Sitzbank, gut für Kinder, zum Beine rasieren und im Alter. Auf der linken Seite ein großes Waschbecken. Ich empfehle gerne ein großes mit zwei Armaturen, wenn schon.

Das Licht zum Waschbecken könnte optimaler sein. Aber ehrlich gesagt, hat man selten auch direkt am Fenster fürs Schminken wirklich optimales Licht. Da ist die richtige Spiegelbeleuchtung bedeutend besser.

Und nein, eine Dusche am Fenster ist kein Problem. Kann man auch durch einen entsprechenden Vorhang schützen, wenn man das möchte.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.179
Und für das kleine Bad hätte ich gerne die genauen Einzelmaße, falls eine Planung gewünscht ist. Wollt ihr in den Einliegerwohnung wirklich eine Badewanne verbauen? Wo steht denn dort die Waschmaschine?
 
Beiträge
23
Wirklich interressant, danke. Wegen der Feuchtigkeit sollte es keine probleme wegen der Kontrollierten Wohnraumlüftung geben.

Die zukünftigen Bewohner der Einliegerwohnung Baden sehr gerne, deshalb kommt die waschmaschinen trockner kombi in den Abstellraum.

Hier sind die die Rohbaumaße von der Einliegerwohnung.
 

Anhänge

Ähnliche Beiträge

Oben