Bad so groß wie nötig planen ... und Feinplanung

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Edit: Ab hier der endgültige Grundriss und die Feinplanung

Hallo
Möchte neben der Küchenanfrage nun auch noch was für unser Bad anfragen..
Mir kommt fast vor das ich für jedes Gewerk einen Raumplaner brauche wenn das so weiter geht ..
Wir möchten das Bad so groß wie gerade nötig machen auf Basis unser hier dann doch klareren Wünsche .
Eingeplant sind derzeit 10m² ,die Form ist frei derzeit noch ... Darin sollen untergebracht sein ..
Dusche normal also keine Wasserfalldusche oder wie die heißt , bodentief ohne Türe wenn möglich , sondern als T-Lösung , wenn das nicht zu viel Platz nimmt. WC und Urinal .

Wichtig : Wir möchten vorbereitet sein für barriere freien Zugang . Also die Tür breit genug .. WC und Duschzugang auch breit genug aber keine Barrierefreie Ausstattung schon einbauen .
Wir dachten an 1 Meter aber es genügt da wohl 90 cm ?
So in etwa wie da angehängt .. Das Urinal würde ich gegenüber vom WC sehen .. Nicht so schön da gibs sicher Optimierungspotential...
Auf wieviel m² kriegt man so etwas sinvoll ?

Danke
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.895
Barrierefreier Zugang zu einer ebenerdigen Dusche und ohne Duschtür ist meist ein Spritzvergnügen.

Urinal ggü. WC bei einer T-Lösung verbraucht schon für die beiden ca. 170 bis 200 cm. Soll es das Familienbad werden? Muss da ein Urinal wirklich sein? Vielleicht lieber einen zusätzlichen WC/Urinalraum?

Stell doch mal den vermassten Geschossplan ein, wo das Bad hin soll. Außerdem die Angabe ob Normalhöhe oder irgendwo Kniestock/Dachschräge zu berücksichtigen ist. Das Bad muss schließlich in die gedachten Räumlichkeiten passen.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.989
Wohnort
Bodensee
Barrierefrei heißt vor allem Verkehrsflächen, wo man auch mit nem Rolli umdrehen/rangieren könnte. Dusche 1,50 x 1,50 und kein zu schmaler Eingang, am Besten mit Vorhang, statt Glas.
Generell nicht so verschachtelt, sondern eben ohne T-Wand und eher an der Wand lang alles aufgereiht. Dann gibt das in der Mitte schonmal mehr freie Fläche zum sich bewegen.
Dran denken, wo man später dann ggf. Haltegriffe/Geländer anschrauben könnte, Sitzgelegenheit zum Anziehen einplanen.

Dusche an den Fenstern: würde ich nur machen, wenns überhaupt nicht anders geht. Erstens blöd zum jedesmal trockenputzen und zweitens auch ne erhöhte Schimmelgefahr auf der Fensterbank/Abdichtungen.
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Die Fenster so stimmen nicht , das war nur "abgekupfert" aus dem Internet wegen dem T.
Wir sind ja noch in der Grundrissplanung frei . Daher die Anfrage wie groß sowas werden muss.
Wo wir mit den Maßen noch ein wenig jonglieren können war unser Planungsansatz den Raum mit dem Bad abzustimmen und nicht einfach einen Raum bestimmen und dann das Bad da irgendwie rein zu bekommen ...
Ich versteh das der Ansatz gänzlich ohne Maße vielleicht dann doch der falsche Weg ist .. Nur wenn wir den Raum schon bemaßt haben kann es wiederum sein das des Bad gar nicht rein passt und alles umgeplant werden muss .. Irgendwie dreht man sich da ja bissl im Kreise ...

Was man bisher sagen kann , ist das es keine Schrägen oder sowas gibt. Es ist auf der unteren Etage .
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
49.895
Es macht doch aber keinen Sinn einfach einen Raum zu planen. Stell doch den aktuellen Stand des Geschosses mit Maßen und vor allem Treppenposition und Dachparametern mal ein. Wie soll denn man sonst etwas sagen?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.490
Das mit dem Barrierefrei ist ein nettes Gedanke, nur, dass die Räume sehr kahl wirken, aufgrund der Rangiermöglichkeiten.
Urinale haben, finde ich persönlich, den Flair einer Bahnhofstoilette, wenn schon, ein Bidet ist eine tolle Sache.
Eine Badewanne wollt Ihr nicht?
Ein Doppelwaschtisch? Macht doch eine genaue Wunschliste und priorisiert sie. Wenn ein möglicher Gesamtgrundriss steht, kann man dann schauen, was sich machen lässt.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.944
Wohnort
München
Barrierefrei im Obergeschoss? Ist der Rest des Hauses (Durchgangsbreiten, Drehflächen, Treppe!) dann auch entsprechend geplant?
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Doch Doch Badewanne ist pflicht am besten eine etwas größere zum relaxen .. Wenn die Maße stehen gehts denn weiter .. Es müssen erst noch einige Unbekannte aufgelöst werden .
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.944
Wohnort
München
Ich sehe, ihr wart schon beim Badplaner. Allerdings finde ich die Planung auf sehr optisch-modern und nicht so praktisch getrimmt. Gut, darum geht es jetzt primär nicht, so wie bei Küchenplanung , erst kommt die Raumaufteilung ansich, aber trotzdem:
- Eine eingebaute Badewanne braucht circa 180 x 80, eine freistehende Wanne benötigt natürlich mehr Platz ohne Mehrnutzen außer Mehrputzen.
- Ein aufgesetztes Waschbecken hat auch wiederum mehr Putzaufwand, aber keine direkte Ablagefläche sondern nur die tieferliegende.
- Stauraum nur das kleine Kästchen unter dem Waschtisch.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.490
Warum hat ein aufgesetztes Waschbecken mehr Putzaufwand? Es hängt eher von der Form ab. Die tieferliegende Ablagefläche hat den optischen Vorteil, dass die Sachen ein wenig vom Waschbecken versteckt werden...

Ich hatte verstanden, dass die Planung eine Inspiration aus dem Internet ist.
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Genaun. Das ist ausm Internet .. Wir waren nur in Musterhausaustellung am Wochenende ...
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.944
Wohnort
München
Zumindest diese runde Kugelform, da musst du das Becken auch außen putzen und in dem enger werdenden Spalt zwischen Platte und Becken.
Da wisch ich doch lieber mein Becken mit Ablagefläche und grader Front. ;-)
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Sodele .. Sind schlichte 3x3 Meter ... Da wird man ja was mit anfangen können hoffe ich mal ..
Im Netz sind da schon Bäder auf viel kleinerem Raum entstanden .
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Hm jo das war schon bissl wenig .
Also quadratisch 3x3 Meter .. (kleines) Fenster Planunten zur Nordseite ... Tür Planoben ..

Angedachte sind größere (Eck) Badewanne , WC hängend , Normale Dusche bodentief mit kleinem Sitzpodest - keine Rainshower , 1 Waschbecken ... und eigentlich so ein schlichtes Urinal mit Deckel..
 

elnino

Mitglied

Beiträge
149
Ah ich sehe ihr mögt das Urinal nicht so ... grr.. Das Fenster ist noch genau zu definieren . Daher warte ich doch noch ab bis es final entschieden ist.
 
Themenersteller Ähnliche Beiträge Forum Antworten Datum
Bobby-Nbg Sanitär 13
Bine22 Sanitär 215
Sanitär 1
Sanitär 36
Sanitär 22

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben