b1 vs. häcker/ nobilia

gutemine

Mitglied
Beiträge
10
Wohnort
München
Hallo zusammen,

wir sind gerade beim Angebote-Einsammeln für unsere neue Miniküche (7qm) in U-Form. Auf dem Tisch liegen 19.000 € für eine bulthaup b1, 14.000 € für eine Nobilia und 15-16.000 € für eine Häcker (muß der Planer nochmal genau durchrechnen). Die Ausstattung ist bei allen ähnlich (alle Geräte incl. Dunstabzug von Siemens), die b1 hätte auf der einen Längsseite oben das typische Schieberegal statt Oberschränken.

Für mich wäre die Entscheidung klar: Mit der b1 war's Liebe auf den ersten Blick, grifflos war sowieso mein großer Favorit, die eingeschränkte Frontauswahl stört mich nicht, da wir sowieso weiß wollten, und den Mehrpreis finde ich über (hoffentlich) 20 Jahre Nutzungsdauer gesehen vertretbar.

Die Nobilia bzw. Häcker wären mit aufgesetzten Metallgriffen zum Druntergreifen, weil man sich da in der grifflosen Variante wirklich nur die Fingernägel abbricht bzw. die Fronten ohne die Abschrägungen wie bei der b1 doch arg leblos aussehen. Als Plus zur b1 wären noch ein schmaler Apothekerschrank dabei und ein Karussell.

Für meinen Mann als innerfamiliären Finanzminister allerdings ist die Entscheidung umgekehrt klar: 3-5.000 € Einsparung - da kriegen wir ja schon wieder ein Sofa dafür!

Nun meine Frage: Kann mir vielleicht jemand über die rein emotionalen-weichen ("Aber dafür ist es eine bulthaup und viiiiel chicer!") mit rational-harten Argumenten für die b1 helfen? Wäre klasse, danke!
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

Hi gutemine,

Nö, kann ich nicht;D.

Erst mal ist m.E. die B1 komplett Miniküchenuntauglich, da sie Ihre Qualitäten dort nicht ausspielen kann; die zudem den optischen Schwerpunkt bedienen*foehn*.

Leider hast Du keine Pläne eingestellt; so oder so.... Häcker, sorry;-)
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

Hallo Gutemine, so rein emotional - wenn es rein um das Aussehen geht, würde ich zur B1 tendieren.

Aber Shopfitter hat recht: Ohne Raumplanung kann man schlecht etwas sagen. Die B1 braucht ein wenig Platz, um zu wirken.

Wenn die Küche versteckt liegt, nicht einsehbar vom Wohnraum aus und Ihr vielleicht in ein paar Jahren wieder eine neue Jahre braucht, tut es auch die Nobilia.

Diesen Hersteller hatte ich sechs Jahre lang in Dauernutzung und war sehr zufrieden damit. Preis niedrig und viel Leistung dafür (stabile Außenfronten + Auszüge, viele Schrankvariationen). Nur: Innen blätterte an den Innenkorpus-Seiten an manchen Stellen der Lack ab, wo dauernd ein Topf oder eine Schüssel anschlug, aber das war nicht viel. Und das Drehkarussel oder manche Drehtür hätte nach 6 Jahren mal wieder eingestellt gehört. Sonst nichts.

Deshalb kann man Dir pauschal nicht raten. Viele Grüße, Ulla
 

guzzili

Mitglied
Beiträge
54
Wohnort
Bayern
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

Hallo gutemine,

ich hab die gleiche Küchengröße wie du und eine Küche in U-Form bestellt. Ich hab mich für Häcker entschieden, da das Preis/Leistungsverhältnis m.E. unschlagbar war. Ich bekomme ein Hochglanz Lack, ausschließlich Mielegeräte, Glasnischenverblendung und eine Granitarbeitsplatte und das alles für einen Preis von nicht mal 16000 Euro!

Die B1 find ich auch super, aber bei dem Preis waren meine Emotionen schnell dahin.

Ende November kommt das gute Stück. Bis dahin muss noch viel renoviert werden. Heute hat sich der Elektriker ausgetobt und ich hatte überall roten Staub vom Schlitze klopfen. Hab jetzt noch das Gefühl als klebe der Staub noch in meinem Gesicht. (Rotbäckchen;-)))

Liebe Grüße

Guzzili
 

gutemine

Mitglied
Beiträge
10
Wohnort
München
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

Ich seh schon, alle sind vernünftiger als ich. Detaillierte Pläne rückt leider keiner der Planer vor Beauftragung (oder nur gegen Planungsgebühr) raus, deswegen hab ich nur die 3D-Simulation von der Nobilia, die ich PC-Dummy hier aber nicht hochgeladen kriege, da Datei zu groß.

Es handelt sich jedenfalls um eine zum Wohnbereich offene Küche, die noch nicht mal durch eine Theke o.ä. abtrennbar ist, da die Küche dafür zu schmal ist (2,23m - das im Münchner Raum, wo jeder Quadratzentimeter Grundstück zählt, übliche Minimalprinzip im Reihenhausschlauch). Da die Küche also aus dem ganzen Eß-/Wohnbereich einsehbar ist, wäre mir die Optik schon wichtig. Daß die b1 da nicht wirkt wie ihre ausgestellte große 30 qm-Schwester, war mir schon klar, aber wenn der Profi meint, daß sie gar nicht zur Geltung kommt...
 
Oldenburger76

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
525
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

würd vielleicht in der Preisklasse noch über
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
nachdenken...
 

gutemine

Mitglied
Beiträge
10
Wohnort
München
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

Nochmal vielen Dank an alle für die Hilfe bei der Entscheidungsfindung! Wie diese nun ausgefallen ist, will ich der Vollständigkeit halber hier auch noch verkünden: Keine Häcker, keine bulthaup, keine Nobilia, sondern eine Leicht. Mit den Folgefragen werde ich mich sicherlich bald an anderer Stelle melden.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: b1 vs. häcker/ nobilia

;D soll es eine Avance (grifflos) werden oder eine "normale" Leicht-Küche? büüüddde eröffne doch einen Planungsthread und stelle den Grundriss vom ganzen Stock mit rein; und schreib dazu wie ihr die Küche zu nutzen gedenkt etc. pp. na Du weisst ja - wir wollen ALLES wissen *2daumenhoch* (gibts Keller / Speisekammer / Putzschrank) zu wievielt kocht ihr; was steht bei euch so alles rum; habt ihr viele Gäste ...
 

Mitglieder online

  • Michael
  • AChurchman
  • Schreinersam
  • Lianste
  • Jabu92
  • capso99
  • Breezy
  • piet9
  • Shania
  • angeliter

Neff Spezial

Blum Zonenplaner