Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Janice, 13. Apr. 2012.

  1. Janice

    Janice Mitglied

    Seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    27

    Hallo zusammen,

    ich lese schon einige Zeit hier mit, aber jetzt brennen mir auch mal einige Fragen unter den Nägeln.

    Ich möchte einen neuen Herd, da ich mit meinem jetzigen total unzufrieden bin. Mir dauert das alles zulange und deshalb möchte ich jetzt auf Induktion umsteigen. Etwas Erfahrungen mit Induktion habe ich schon mit einer einzelnen portablen Platte gesammelt.

    Ich möchte ein autarkes Feld, da ich viel Wert auf die Bedienung direkt auf dem Feld lege. Die Drehknöpfe einer Kombination möchte ich nicht mehr. Der Backofen muss wie bei einer Kombination unter dem Feld eingebaut werden, ist aus Platzgründen nicht anders möglich und ich bin mit dieser Anordnung auch sehr zufrieden.

    Erst hatte ich mir ausgesucht

    Kochfeld Bosch PIV675N14E
    Einbauherd Bosch HBB78D751

    Heute hab ich mich nochmal im Einzelhandel umgesehen und optisch würde mir jetzt das

    Kochfeld Siemens EH675MV11E

    besser gefallen. Sind die beiden Kochfelder baugleich? Ich konnte keine Unterschiede entdecken.

    Ein wichtiger Punkt ist noch, dass das Kochfeld in den Ausschnitt meiner Arbeitsplatte passen muss. Ich habe eine Granitplatte und da ist der Ausschnitt kaum zu ändern.

    Habt Ihr evtl. einen anderen Vorschlag für den Backofen? Allerdings möchte ich folgende Dinge unbedingt haben

    Backwagen
    Pyrolyse
    großer Garraum
    Display mit Klartextanzeige

    Schon mal im voraus Danke für Eure Hilfe

    Janice
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Die gute Nachricht ist, der Ausschnitt in einer Granitplatte kann von den Küchenmonteuren angepasst werden - das wurde bei mir auch schonmal gemacht - das hat ne knappe Stunde gedauert.

    Wie hoch ist Dein Budget?
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Verlinke doch bitte einfach die gewünschten Geräte zur Herstellerseite, dann kann jeder ohne große Suche schnell mal gucken *rose*
     
  4. Janice

    Janice Mitglied

    Seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    27
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    @Vanessa: Danke für den Hinweis mit der Granitplatte. Meinst Du mein Budget für den Herd? Ich habe kein festes, möchte aber auch nicht allzu viel ausgeben.

    @Kerstin: Ich weiss nicht wie das mit dem Verlinken geht, ich mach mal einen Versuch.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Klappt doch ;-)

    Da würde ich dir eher das Neff - TT 4563 X TwistPad Induktions-Kochfeld Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern empfehlen. Das finde ich vom Bedienkonzept her wesentlich besser. Das Twistpad wird leicht in die Richtung der zu bedienen Kochstelle geneigt und dann nach links oder rechts gedreht. Die Sliderbedienungen bei Bosch und Siemens sollte man sich mal ansehen. Da muß man erst irgendwo die zu bedienende Kochstelle anwählen und dann auf dem Slider die gewünschte Kochstufe wählen.

    Backofen mit Pyrolyse finde ich toll. Backwagen, da scheinst du ja von überzeugt zu sein. Mit dem Bosch wirst du nichts verkehrt machen.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Teleskopauszüge ist die moderne Weiterentwicklung von Backwagen. Ich empfehle Dir aus eigener Erfahrung Teleskopauszüge - an denen Verbrennst Du Dich nicht, wie an einem Backwagen.
     
  7. Janice

    Janice Mitglied

    Seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    27
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    @Vanessa: Danke für den lieb gemeinten Rat mit den Teleskopauszügen, aber von meinem Backwagen bringt mich niemand ab. Solange ich am Herd stehe habe ich Backwägen gehabt, schon bei meinem uralten Siemens Meisterkoch, ich hab mich auch noch nie daran verbrannt ;-)

    @Kerstin: Ich schau mir das Neff Feld gleich mal an. Aber könnte ich den Boschherd und das Siemensfeld nehmen wenn ich mit der Bedienung klar komme? Die Bedienung des Bosch habe ich im Küchenfachgeschäft bereits ausprobiert und fand sie eigentlich nicht sooo schlecht.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Teste halt auch mal das Neff.

    Und, autark ist autark. Und sowohl Bosch als auch Neff kommen ja aus dem Hause BSH.
     
  9. Janice

    Janice Mitglied

    Seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    27
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Kerstin,

    ich hab jetzt die Bedienungsanleitung vom Neff Feld überflogen. Das müsste ich mir wirklich in natura anschauen, da mir der Tipp Knopf doch etwas suspekt ist. Es ist für mich schwer vorstellbar, da einen "losen" Knopf zu haben.

    Nebenbei hab ich Preisrecherche betrieben und festgestellt, dass das Siemens Feld doch tatsächlich am günstigsten wäre. Ich hab es für knapp 600 Euro beim Elektroshop Wagner gefunden. Der Preis erscheint mir sehr günstig.
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Janice, das ging mir genauso mit dem Neff-Knopf, bis ich ihn neulich mal in echt gesehen und ausprobiert habe: der hängt magnetisch an seinem Platz und ist auf der Unterseite leicht gewölbt. Das Kippen und Drehen hat man wirklich nach einmal ausprobieren raus, und da verschiebt sich der Knopf auch nicht. Zum Putzen oder als Kindersicherung kann man ihn aber leicht abnehmen.
     
  11. guzolany

    guzolany Mitglied

    Seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    3
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Autarke Backöfen mit Backwagen sind recht selten. Womöglich ist die Nachfrage dafür gering, weil Autark-BO-Käufer ihren BO öfter erhöht einbauen, wobei ein Backwagen ziemlich hinderlich ist, während bei der klassischen BO-unter-Kochfläche-Version wohl sinnvollerweise öfter auf HERD-Varianten mit Kochflächenregelung über die Herdknebel zurückgegriffen wird.

    Wer den Firlefanz mit 68 Automatikprogrammen beim Bosch nicht braucht, bekäme als autarke Alternative den Siemens HB75BD550 je nach Anbieter ca. 225 Euro günstiger und ebenfalls mit Backwagen, Pyrolyse und digitaler Temperaturwahl.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Grüße, guzolany
     
  12. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Moin, moin,

    eine Kleinigkeit noch, die Du vielleicht vorab noch klären solltest, weil es teuer und aufwändig werden kann: Das Ding mit dem Strom.

    Das macht man heute anscheinend etwas anders, als noch vor 25 Jahren. Da werden viel mehr Stromkreise gelegt und separat abgesichert. Am liebsten will das Feld einen eigenen haben und der Backofen auch und so...

    Klär das mal vorher ab, wenigstens, daß die Sicherung, an der das dann letztendlich hängt das wenigstens abkann (sofern es nicht eh alles Einzelkreise werden können).

    Nicht daß Du jedes Mal, wenn Backofen und Kochfeld mal los legen, im Dunkeln stehst.

    Ich würde da wie folgt vorgehen: Schauen wie viele Stromkreise die Küche hat, was wie abgesichert ist und was zusammen auf einem Kreis landen soll (bestehende Kreise, an denen nichts geändert wird, keine weitere Mühe reinstecken).
    Dann die Gerätedaten nehmen, deren Leistung zusammenzählen, und prüfen, daß das weniger ist als die Sicherung abfedert. Wenn das passt, ist es gut. Wenn nicht Elektriker zu Rate ziehen. Nicht einfach eine größere Sicherung reinschrauben! Brandgefahr!

    Nachtrag: Autark ist autark. Da kannst Du jede beliebige Kombination nehmen. Ganz nach Geldbeutel, Geschmack und natürlich Größe ;-)

    neko
     
  13. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Wenn doch jetzt ein Herd eingebaut ist, muss dieser auch abgesichert sein. Wenn du 3 LS-Automaten mit je 16 A hast, dann kannst du beruhigt die Geräte tauschen.
     
  14. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Hallo,

    das Neff TwistPad ist Gewöhnungssache.
    Ich persönlich finde es bei einem 60er Feld suboptimal. Ich hätte Bedenken mich, z.B. einer vorne stehenden größeren Pfanne, zu verbrennen.

    Man muß meines Wissens jedesmal(!) die Zone anwählen, wenn man etwas verändern will. Beim Siemensfeld z.B. bleibt die zuletzt geregelte Zone aktiv.
    Der Wechsel von einer halben zur ganzen Flexzone ist auch eher umständlich.
    Will man die Powerstufe nehmen muss man auch "irgendwo" die P Taste, nach dem Anwählen der Zone drücken.

    Beim Bosch feld gefällt mir das Dekor der Glaskeramik nicht. Das hat Siemens besser gelöst. Auch finde ich die Bedienung besser, da jede Flexzone( bei Siemens Variozone) einen eigenen Sensor hat.

    Mir gefällt also das Siemens am besten. Deshalb habe ich es auch ;-)

    VG EVA
     
  15. Janice

    Janice Mitglied

    Seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    27
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Erstmal ganz lieben Dank an alle für die hilfreichen Antworten.

    Mit dem Kochfeld bin ich voll Evas Meinung, mir gefällt das Siemens vom Design her auch besser als das Bosch. Dass der Knopf vom Twistpad bei 60 cm stören könnte, kann ich mir auch gut vorstellen. Außerdem ist nach meinen bisherigen Preisrecherchen das Siemensfeld am günstigsten.

    @guzolany: Ich hab mir den HB75BD550 angesehen, aber ich finde den anderen einfach schöner und mit den beiden Displays stylischer. Die Preisdifferenz beträgt 150 Euro und die werd ich wohl doch in die schönere Optik investieren.

    Noch bin ich am gucken, suchen, vergleichen usw. aber ich denke es wird auf den Boschherd und das Siemensfeld hinauslaufen.

    Vom Strom her sollte es keine Probleme geben, der jetzige Herd ist mit 3 x 20 Ampere abgesichert.

    Janice
     
  16. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Hallo,

    mir gefällt zwar die Optik der Siemensöfen besser, aber darüber lässt sich bekanntlich gut streiten ;-)
    Ansonsten ist der Bosch incl. Pyrolyse gut ausgestattet.
    Er hat auch die Funktion "Intensivhitze" die ich sehr häufig für Pizzen, Aufläufe etc. benutze. Häufiger als die normale Ober-/Unter-Hitze.
    Dafür muss man halt ein paar programme mehr in Kauf nehmen.

    So etwas gibt es natürlich auch von Siemens :-X;-)

    VG EVA
     
  17. Janice

    Janice Mitglied

    Seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    27
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Hallo Eva,

    bei den Backöfen sind wir unterschiedlicher Meinung, da ziehe ich die Optik von Bosch vor ;-).

    Die Programme müsste ich nicht haben, aber wenn ich die restlichen Funktionen möchte, muss ich sie wohl in Kauf nehmen

    Janice
     
  18. guzolany

    guzolany Mitglied

    Seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    3
    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Jetzt hab' ich's auch gesehen - in einem Neff-Prospekt für die "Excellent"-Serie, da haben sie eine große Pfanne auf die große Zone vorne rechts gestellt - da möchte ich das TwistPad nicht mehr drehen müssen - oder nur mit Asbesthandschuhen... Allerdings mutig, das in einem Prospekt so abzubilden. Aber vielleicht erkennen die unbedarfteren Interessenten das gar nicht spontan als mögliches Problem. Die Variozonen-Variante könnte das vermutlich durch Umplatzieren entschärfen, wenn man nicht auf drei oder vier relativ große Töpfe/Pfannen gleichzeitig angewiesen ist.

    Schade übrigens auch, dass "DiscControl" von Siemens offenbar kein Erfolg geworden ist - das 60er-Feld ist von 2009 und nie modernisiert oder durch eine Vario-Variante ergänzt worden. Erhöhter Reinigungsaufwand hin oder her, ich finde das Prinzip grandios - und das Feld hat dadurch auch die wohl einfachst denkbare Timer-Programmierung: Timer-Taste drücken, die zu dem zu timenden Kochfeld gehörende Disc drehen, fertig. Durch die leichte, magnetisch vemittelte Stufen-Haptik beim Drehen der Discs kann das System auch feiner arbeiten als die TwistPads ohne haptische Rückmeldung: Um von Stufe 1-9 zu drehen, reicht beim Siemens genau eine Disc-Umdrehung, beim Neff muss man das Pad ungefähr dreieinhalb mal herumdrehen. Sicher Kleinigkeiten, aber immer wieder spannend, welche Details immer noch ans Licht kommen, wenn man nur lange genug forscht...

    Grüße, guzolany

    P.S.: Bei uns läuft es jetzt wohl doch auf die Herd-Kombi EQ271E2V2 hinaus, obwohl die Herd-Knebel etwas hakelig sind, insbesondere für die Backofen-Funktionswahl (das ist schon mehr "bockig" als hakelig). Dafür Backwagen, Pyrolyse und ein 2-fach-Variofeld (hoffentlich) ohne Taktungsprobleme, das in der autarken Variante auch das "eva.h-Praxissiegel" besitzt; das ist sicher mehr Wert als irgendwelche Schmalspurtests von BAT-bezahlten Warentestern mit Neigung zum fahrlässigen Verkürzen von Testergebnissen. In der Kombi mit 2-Mann-Lieferung und Altgeräteentsorgung für 1350,- und mit nur einem 3-phasigen Standard-HAD-Anschluss, sodass bei uns lästige elektrische Arbeiten vermieden werden, das ist doch nicht schlecht, finde ich. Allerdings: Schade, schade, schade, dass die Nachteile bei AEG Competence 50.3 wohl überwiegen (offenbar intensives Takten, konventionelle BO-Klappe ohne Softclose und keine Pyrolyse) - dessen super sanft laufende Drehknebel lassen Bosch/Siemens hier nämlich wirklich seeeehr neu aussehen. Und 50 Monate Garantie sind doch auch ein Wort (und gerade bei AEG evtl. recht beruhigend...), und das für unter 900,-(!) für das komplette Set. Nun ja, man kann nicht alles haben...
     
  19. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Autarkes Induktionsfeld und Backofen, welche Kombi geht?

    Theoretisch ja, aber ich persönlich hätte keine Lust die Plazierung meines Kochgeschirrs von der Bedienungsart abhängig zu machen.
    Ich denke diese Möglichkeit ist mit "Flex" auch nicht gemeint...;-)

    VG EVA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen