Gelöst autarkes Ceranfeld und Backofen - eine Steckdose

Extippserin

Mitglied

Beiträge
13
20190730_215805.jpg
20190730_215717.jpg
guten
einen schönen guten Abend

es soll eine neue Küche geben :dance: Planungen sind bereits vorhanden. Vermutlich wird es eine Ikea -Küche werden.

So, jetzt zum (evtl.) Problem. Bisher Elektroherd und Ceramikfeld beieinander.

Neue Küche soll einen Herd im Hochschrank und gleich daneben autarkes Ceranfeld bekommen. Bisland ist der Herd ca. 45 cm von einer Seitenwand entfernt.
Der Hochschrank kommt an diese Wand und misst 60 cm, Ceranfeldschrank daneben auch 60 cm.
Da ja der Herd bislang an einer (Dose?) angeschlossen ist, meine Frage: Muss da jetzt noch eine Leitung verlegt werden, damit beide separaten Teile den Strom bekommen, den sie brauchen oder geht es auch, dass man die Kabel (Phasen) verteilt?
Ich bin ein elektrischer Laie und habe nicht wirklich eine Ahnung wie der Herd angeschlossen ist, gehe aber davon aus, dass das ordnungsgemäß gemacht wurde (vom Fachmann). Jedenfalls hat es die letzten 20 Jahre gefunzt.

Alternativ habe ich von der Seitenwand entfernt ca. 75 m und einer Höhe von etwas mehr als 2 Metern eine "normale" Steckdose, die jetzt für eine Lampe genutzt wird.
Wenn ich mal diagonal die ungefähre Strecke der Rückwand des künftigen Herdes bis zur Steckdose messe, komme ich auf ca. 160-170 cm.
Kann man die "Steckdose" ggf. für den Herd nutzen oder "umpolen"?

Klar muss das alles ein fachkundiger Mensch erledigen, von Strom lasse ich die Finger.

Ein zweites, jedoch nicht so ganz wichtiges Thema.
Bislang ist der Warmwasserboiler oberhalb der Spüle. Sieht jetzt nicht so prickelnd aus. Kann man das Teil unproblematisch nach unten verlegen oder ist das ein größerer (finanzieller) Aufwand?

Ganz herzlichen Dank schonmal für Antworten.

Extippserin
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.397
Wohnort
Barsinghausen
Wenn Deine bisherige Kochfeld/Backofenkombination einen 3-phasigen Anschluss hat, also über 3 Sicherungen abgesichert ist, ist die neue Variante mit einem sog. Powersplitter problemlos anschließbar. Statt des recht teuren Powersplitters kann ein Elektriker auch eine sichere Lösung preisgünstiger vor Ort installieren.
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
151
Hallo und willkommen im Küchenforum!

Autarke Backöfen haben üblicherweise einen normalen Schukostecker und können in eine Steckdose eingesteckt werden, wenn das Kabel lang genug ist zur Steckdose hin. Bitte keine Verlängerungsleitungen dazwischenstecken!
Geprüft werden muss, was noch alles an dem Stromkreis hängt, zu dem diese Steckdose gehört. (Ich setze mal voraus, dass diese Steckdose NICHT 75 m entfernt ist vom zukünftigen Schrank wie oben beschrieben)
Sollte diese Steckdose denselben Stromkreis nutzen wie der Warmwasserboiler, ist ein gleichzeitiger Betrieb von Backofen und Warmwasserboiler NICHT möglich.

Bitte also hierzu einen Elektriker holen und prüfen/installieren lassen.

Zum Warmwasserboiler: So wie das aussieht, ist das ein Wandgerät (Obertischgerät), welches hängend montiert ist. Unter der Spüle wird normalerweise ein Standgerät (Untertischgerät, mit Anschlüssen oben) eingebaut, dazu benötigt man dann noch eine Niederdruckarmatur zum Einbau in die Arbeitsplatte. Rechne mal mit Kosten um die 120 EUR (Kombipreis von Vaillant) für beides + den Einbau.
Den vorhandenen Boiler einfach unter die Spüle bauen dürfte nicht möglich sein.
Sollte dieser zur Wohnung gehören, abbauen, einlagern und bei Auszug wieder montieren.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.464
Wohnort
Ruhrgebiet
Unten ist aber kein Wasser,es müsste also auch die Wasserleitung nach unten verlegt werden,
dazu ist ein weiterer Stromanschluss nötig.
Das Gerät ist sicher kein Durchlauferhitzer ?
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
151
Bibbi, da kommt doch eine Kaltwasserleitung von unten durch die Arbeitsplatte? Zwischen Schwenk-Auslass und dem Schwämmchen zu sehen..
Ein Durchlauferhitzer ist eher nicht über so ein dünnes freiliegendes Anschlußkabel angeschlossen, die haben meist mehr als 3,6 kW.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.464
Wohnort
Ruhrgebiet
Sieht wie eine Spülendurchführung aus,Das bedeutet ,der Geschirrspüler bekommt sein Wasser vom obeten Kaa0ltwasseranschluss,weil unten keiner ist.
Man müsste mal ein Bild vom Inneren des Spülenschranks sehen.
 

Extippserin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallo

vielen lieben Dank für die Antworten.
Unten sind nur die Abflussrohre. Das Wasser für die Spülmaschine kommt von oben.

Da ist auch eine Steckdose für die Spülmaschine.

Ist kein Durchlauferhitzer, denke ich - für Warmwasser muss ich das Teil halt einschalten und warten bis es auf die Temperatur ist, die ich gewählt habe. Der Boiler hängt am Strom.

Wenn das mit dem Boiler so ein Akt ist, ich denke dann lasse ich das lieber. Wasserleitung legen lassen - hört sich sehr teuer an. Am neuen Boiler und Hahn sollte es nicht scheitern. Das ist in meiner Planung bereits eingerechnet gewesen.

75 m - nein, da hat die Tastatur das "c" nicht getippt - so ein Luder. Das wäre eine teure Küche 75 Meter :-) .

Also, ich habe verstanden Strom ist an sich kein großes Problem (Herd und ceranfeld) und sollte einfach zu handeln sein. - mit Fachpersonal.

ich denke, dass es 3-polig ist, ich meine, dass ich beim Neukauf vor ein paar Jahren mal so was gesehen habe.

ich habe überhaupt keine Ahnung was an welchem Stromkreis angeschlossen ist. Bin handwerklich nicht wirklich unbegabt aber vor Strom habe ich einen Heidenrespekt und lasse meine grobmotorischen Flossen weg. Meine Vermutung ist aber, dass da relativ viel an einem Kreis angeschlossen ist, das Haus wurde 1963 gebaut und die Leitungen seither nicht ausgewechselt - irgendwann wurde mal was am Sicherungskasten gemacht und beim Einbau der jetzigen Küche ein paar Steckdosen gelegt, aber das hat Elektriker gemacht.

LG von der Tippserin
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.178
Wenn du ein Foto von deinem Stromkasten rein stellst, kann man sehen ob der Herd mit 3 Phasen abgesichert ist oder was überhaupt für Sicherung drin ist.
 

Extippserin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallole und vielen Dank

das ist eine Mietwohnung, in der ich bleibe bis ich im Lotto gewinne (viel Geld) oder abtrete.
Danach wird die Wohnung ohnehin kernsaniert.
Bilder vom Sicherungskasten habe ich jetzt mal dran gehängt.
 

Anhänge

  • 20190801_151118.jpg
    20190801_151118.jpg
    99,5 KB · Aufrufe: 109

Extippserin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallo Rossini

ich habe mir deine KLüche bzw. die deiner Schwägerin angeschaut. sieht ja echt super aus.

Würde denn bei mir auch so eine Lösung für den Wasseranschluss infrage kommen?
Wo ist denn die Heizung?

LG
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Das ist eine minimale Ausstattung.....
Wahrscheinlich sind die älteren ABB Automaten (die ersten drei von links) für den Herdanschluß.

Das sieht aber nach einer Unterverteilung (in deiner Wohnung) aus. Gibt es denn aufm Flur oder im Keller noch einen Sicherungskasten? Da muß ein Verbrauchszähler verbaut sein.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Würde denn bei mir auch so eine Lösung für den Wasseranschluss infrage kommen?

Was du da als Wasseranschluß siehst, sind Verbrauchsmesser und Abstellventile vom Kalt und Warmwasser.

Du hast "nur" eine Kaltwasserleitung die unterhalb des Übertischsgerät (der Boiler) aus der Wand kommt.
Das zu verändern erfordert das Einverständnis vom Eigentümer der Wohnung, einen Installateur sowie das entsprechende Kleingeld:-)

Man kann auf die Wände was neu verlegen. Eine ansehnliche Wasserleitung, wenn man was verändern möchte. ist aber auch kein Schnäppchen.

Gibt es von kaja, nennt sich Aquarail. Das ist eine Wasserleitung die auch als Reling genutzt werden kann. Eine echte Alternative wenn wenig Möglichkeiten bestehen.

http://www.kaja-armaturen.de/fileadmin/user_upload/Downloads/KAJA_AQUARAIL.pdf
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.178
Mach doch mal einen richtigen Planungstread auf, da kann man schauen was bei dir alles möglich ist und was mit Budget an Möglichkeit da ist an der Wasserleitung was zu ändern.

Man könnte ja eine neue Wandarmatur mit dem Anschlussabgang nach unten machen, aber auch die Steckdose müsste vom Bouler oben auch nach unten verlegt werden.

Aus dem kleinen Küchenausschnitt kann man schlecht Ideen entwickeln. Dein Budget muss man auch grob wissen, was möglich ist oder besser zu lassen.
 

Tux

Mitglied

Beiträge
906
Frag doch mal den Vermieter, ob er die Leitung nach unten verlegen lässt.
 

Extippserin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallole Miteinander

vielen lieben Dank für die Antworten und den Link. :danke:

ich habe heute bei Ikea zugelangt und Einzelschränke gekauft. Letztlich wird es jetzt doch kein hochschrank für den Herd. Mir langt der Platz nur ganz knapp. Also belasse ich es bei Herd unten.
Herd und Ceranfeld sind auch bereits gekauft. Mit dem Boiler finde ich mich erst mal ab.
Der Vermieter rührt keinen Finger und renoviert erst nach Freiwerden. Ich habe das jetzt 35 Jahre erlebt mit dem boiler, ich werde es die nächsten Jahre (20-30 ????) auch noch packen.

Euch ein schönes Wochenende
:top:LG extippserin
 

Extippserin

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
13
Hallole

ich schon wieder ;-) Eine Frage, jetzt ist die alte Küche demontiert und ich habe für den Herd solche Kabel (sh. Bild).
Jetzt habe ich ja sowohl autarkes Kochfeld als auch autarken Backofen mit Kabel .
Eine Steckdose für den Kabel-Backofen ist nur hoch an der Wand und sieht ziemlich blöd aus, wenn da das Kabel läuft.
Kann man denn den Kabel-Backofen auch an diese vorhandenen Kabel anschließen oder muss ein Elektriker her, der eine Steckdose anbringt? Wenn ja, was kostet denn so etwas?

vielen Dank schon mal und einen recht schönen Abend
LG Extippserin
 

Anhänge

  • 20190803_205126.jpg
    20190803_205126.jpg
    156,4 KB · Aufrufe: 57
  • 20190803_210952.jpg
    20190803_210952.jpg
    68,3 KB · Aufrufe: 57

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.397
Wohnort
Barsinghausen
Ein Elektriker muss schon her, aber erst zum Anschluss. Der baut Dir einen sog. Powersplitter und schließt alles an dieses 5-polige Kabel an.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.740
Wohnort
Lindhorst
Wer auch immer den Backofen und das Kochfeld nacher anschließt, der kann auch die richtige Verbindung für den Backofen herstellen. Im Vorfeld musst du nichts unternehmen. Lass das Kabel einfach so liegen und die Sicherungen draußen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben