Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hemerocallis

Mitglied
Beiträge
180
hallo und guten morgen!
Wie hier ja schon öfters drauf hingewiesen, habe ich bei der Planung meiner Küche meinen KFB darauf angesprochen, daß ich in der Rechung den Arbeitslohn für die Montage und Malerarbeiten aufgelistet haben möchte.
Nun bekam ich gestern die Rechung durch den Monteur überreicht, in welcher lediglich die verbauten Holzeitel, und Gerätschaften aufgelistet waren,
natürlich ohne den Lohn.
Habe ich eigentlich das Recht, das einzufordern? Ich möchte nur vorbereitet sein auf den Termin am Montag, wo die Abnahme der Küche erfolgen soll. Milt welchen Argumenten könnte mir der KFB da kommen?
Die ARbeitszeit der Monteure waren ein voller Tag mit zwei Mann und ein ARbeitstag mit einem Mann, der Maler warca 13 Stunden am arbeinte, kann ich diese Arbeitszeit als Ansatz betrachten?
wie handhaben die Fachfrauen und -männer hier das?
hemerocallis sagt schon mal danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hallo Hemerocallis,

nein, einen Rechtsanspruch auf die gesonderte Ausweisung von Maler- und Montagearbeiten hast Du nicht.
Wenn Du jedoch das Thema noch mal bei der Endabnahme ansprichst, sollte es kein Problem darstellen, zumindest eine separate Aufstellung zu erhalten, denn es spricht auch von Seiten des Verkäufers kein Rechtsgrund dagegen, eine solche Aufstellung zu erstellen.
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hallo Hemerocallis, ich bekam auf Nachfrage auch eine gesonderte Rechnung vom Küchenstudio, das ist heutzutage schon üblich und sollte kein Problem sein.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hallo Taglilie,

ich nehme an, dass es sich nicht um einen Neubau handelt und Du verständlicherweise die Lohnkosten von der Steuer absetzen möchtest.

Sicherlich wird das Küchenstudio die Rechnung abändern und Dir die Lohnkosten als Einzelposition ausweisen und hat dafür Verständnis. Wer will nicht Steuern sparen?

  • ;D
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.628
Wohnort
Lindhorst
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Wolfgang Wawro, Präsident des Steuerberaterverbands Berlin betont: „Handwerker müssen
ihre Leistungen in Material- und Lohnkosten aufteilen.“ Grund: Kunden können keine
Aufwände für Material von ihrer Steuerschuld abziehen, sondern nur die Lohnkosten –
inklusive Umsatzsteuer, An- und Abfahrtskosten. Ein Maler beispielsweise, der seine
Leistungen nach Quadratmetern abrechne, müsse die Materialkosten auf der Rechnung
gesondert ausweisen, erklärt Wawro.
Gleiches gilt natürlich auch für die Küchenmontage.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Denke aber daran, die Rechnung per ÜBERWEISUNG zu zahlen!!!!
Barzahlungen (also Barbelege) erkennt das Finanzamt nicht an!!!!!!
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Generell ist es natürlich keine Frage, dass man die separate Ausweisung auf der Rechnung für den Kunden machen kann.

Allerdings stellt sich mir dabei immer wieder die Frage WAS genau auszuweisen ist, wenn ich die Küche selbst einbaue:

Den Betrag, der kalkuliert und dem Kunden in Rechnung gestellt ist?

oder die tatsächlich benötigten Stunden mit einem üblichen Stundensatz?

oder den kalkulierten Betrag aufgeteilt auf die benötigten Stunden?
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.757
Wohnort
München
AW: Auseisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Da es ja um steuerliche Absetzung geht, muss wohl der tatsächlich bezahlte (also kalkulierte, da ja nicht nachberechnet wird) Betrag aufgeführt werden. Die Stunden sind dem Finanzbeamten dabei ziemlich schnurz.
 

AnnikaS

Mitglied
Beiträge
5
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Allerdings ist es doch für den Kunden sinnvoll, wenn er die erbrachte Arbeitsleistung aufschlüsseln muss. Wenn ich z.b. in meiner Branche eine Rechnung stelle, schreibe ich immer die geleisteten Arbeitsstunden + den "Lohn" in die Rechnung. Ich frage mich, wieso hier alle mit der Steuer und dem Finanzamt argumentieren. Diese interessiert es natürlich nicht. Es geht hier aber um den Kunden und die Endabnahme. Da sollte man sich nicht alles gefallen lassen.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hallo Annika,

na ja, das Finanzamt und die Steuer ist schon interessant für den Küchenkäufer wenn es sich um eine "Nachfolger-Küche" handelt.

  • ;-)

Die Arbeitszeit interessiert mich als Küchenkäufer eigentlich sonst recht wenig, da ich ja bei einem Kauf normalerweise eine Pauschale für die Montage habe.
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Nun, hier prallen eben verschiedene Denk- und Kalkulationswelten aufeinander:

Handwerker:

verrechnen meist Material (mit Aufschlag für Verschnitt etc) und Arbeitszeit (mit Aufschlag für Krankheit, Urlaub usw.) getrennt. Hier ist das dann ja auch kein Problem.


Händler- und Möbelhäuser mit Fremdmonteuren: Meist Abrechnung der Montage prozentual zum Küchenpreis hier ist dann der Ausweis gegenüber dem Kunden auch kein Problem.
Der Monteur hat eben Pech, wenn es "nur" Billigküchen zu montieren gilt.
Bzw. der Kunde hat dann oft das Pech, dass der Monteur dann die Küchen im Akkord reinhaut.

kleine Händler mit Selbstmontage:
haben meist Mischkalkulation incl. Montage.
Die Spanne zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis muss sämtliche Kosten, Montage, Gewinn und Risiko abdecken. Küche wird zum Pauschalpreis incl. Montage verkauft. Was weise ich dann dem Kunden aus? Vor allem dann, wenn die Montagezeit aus dem Ruder gelaufen ist und eine "normale" Berechnung der Zeit schon mehr ist als der Rohertrag ???
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.628
Wohnort
Lindhorst
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hallo Jo,

in dem Fall addiert der Händler die tatsächlichen Montagestunden und berechnet sie zu dem Preis, den er auch seinen Kunden im Stundennachweis berechnet.

Dieser Betrag wird Brutto ausgewiesen und der Kunde kann sie beim Finanzamt einreichen und 20% davon zurückerhalten. ( Wichtig ist die Überweisung des Betrages - keine Barzahlung!)
 
J-A-U

J-A-U

Premium
Beiträge
168
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Die Arbeitszeit interessiert mich als Küchenkäufer eigentlich sonst recht wenig, da ich ja bei einem Kauf normalerweise eine Pauschale für die Montage habe.
Und das Finanzamt interessiert die Zeit auch nicht. Die wollen nur die Zahl vor dem € wissen.
Und für mich als Kunde mag es in der Angebotsphase interessant zu sein was die Montage kostet (Pauschale!?) wie lang die nacher brauchen und mit was für nem Stundendsatz die Monteure verrechnet werden ist uninteresant, gerade wenns eine Mischkalulation ist.

Bei meiner Haustür hab ich so ne blöde Rechnung bekommen in der nur der Gesamtpreis drin stand. Als es dann an die Steuer ging kurz vorbei geschaut und ne neue Rechnung schreiben lassen. "xxx€ anteilige Montage"


Weiter oben stand was von Neubau - wieso? Auch als Mieter kann man Handwerkerechnungen (z.B. Maler) absetzen.


mfg JAU
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Natürlich kann man auch als Mieter die Lohnkosten-Rechnung absetzen.

Ich meinte in erster Linie eben für die "Häusles-Bauer" ist die Erstküche bezüglich Handwerker-Rechnungen / Lohnkosten nicht absetzbar ist.
 

pengmarie

Mitglied
Beiträge
31
AW: Ausweisung des Arbeitslohnes in der Rechung

Da ich mich mich mit der Thematik öfter befassen muss, gebe ich meinen Senf dazu:

  1. Der Steuerflüchtige (oder so ähnlich) muss den Anteil der Arbeitskosten an der Gesamtrechnung gegenüber dem Finanzamt nachweisen.
  2. Es gibt keine rechtliche Grundlage (belehrt mich eines besseren) , die den Rechnungsaussteller verpflichtet, für steuerliche Zwecke den Anteil der Arbeitsleistung gesondert auszuweisen.
  3. Zitat aus BMF-Anwendungsschreiben zu § 35a EStG (Haushaltnahe Dienstleistungen) :"Der Anteil der Arbeitskosten muss grundsätzlich anhand der Angaben in der Rechnung gesondert ermittelt werden können. Auch eine prozentuale Aufteilung des Rechnungsbetrages in Arbeitskosten und Materialkosten durch den Rechnungsaussteller ist zulässig. "
Der Rechnungsaussteller muss also nicht seine streng geheime Kalkulation offenlegen, sondern soll nur bestätigen, dass in der Gesamtrechnung xx % anteilige Kosten für Arbeitleistung enthalten sind.

Soweit die Theorie, jetzt muss ich mit meinem Küchenstudio mal aktuell über den Ausweis der in der Rechnung enthaltenen Arbeitsleistung sprechen.:-\

Jan
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.713
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Ich meinte in erster Linie eben für die "Häusles-Bauer" ist die Erstküche bezüglich Handwerker-Rechnungen / Lohnkosten nicht absetzbar ist.
Ja Magnolia da hast Du recht.
Das gilt als Neuerstellung. Gleiches gilt für die Errichtung von Zäunen , Carports u.dgl.beim neuen Häuschen.
Das kann man nicht absetzen.
Bei Ersatz/ Austausch schon.
:-X
Fraglich ist, was passiert, wenn der Häuslebauer erstmal seine neuen Küchenteile (und seien es nur 3 Schränke)mitnimmt, und nachdem er dann festgestellt hat, daß noch Geld da ist, sich doch für den Austausch der Küche entschieden hat.;-);-)*tounge*

Ich meinte mal irgendwo gelesen zu haben, daß hier eine bestimmte Frist gilt.
 

pengmarie

Mitglied
Beiträge
31
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Fraglich ist, was passiert, wenn der Häuslebauer erstmal seine neuen Küchenteile (und seien es nur 3 Schränke)mitnimmt, und nachdem er dann festgestellt hat, daß noch Geld da ist, sich doch für den Austausch der Küche entschieden hat.;-);-)*tounge*
Hier gilt dann §42 AO - Missbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten (zur Erlangung von steuerlichen Vorteilen).
Es sollte also schon zumindestens Fotos einer gebrauchsfertigen Küche im neuen Haus vorhanden sein. Bitte kein Photshop oder Alnoplaner.
Ob der steuerliche Vorteil (20% der Montagekosten) den Aufwand rechtfertigt, muss jeder selber für sich entscheiden.

Jan
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.713
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Hi Jan !
Ich dachte Du bist ne Frau ! So kann man sich täuschen !
*rofl*
Ungewöhnlicher Nick!*w00t*


Wenn Du Steuerfachmann bist, dann Herzlich willkommen.
Da bist Du eine gute Ergänzung fürs Forum !:cool:
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Jan,........ oder bist Du vom Finanzamt??????
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.713
AW: Ausweisung des Arbeistlohnes in der Rechung

Nachtigall ! Ick hör Dir trappsen !*w00t*
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • mike202
  • Anke Stüber
  • Rebecca83
  • Starlightsha
  • Lisa90
  • Shania
  • Snow
  • Smoothie
  • Oldenburger76
  • Larnak
  • 46&2
  • jemo_kuechen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner