Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von jabrokoss, 3. Feb. 2010.

  1. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland

    Hallo,

    in meinem Album seht ihr ja unsere Küchenplanung.

    Jetzt habe ich folgende Frage: muss die Rückwand des Unterschrankes, der in den Raum ragt, wirklich geteilt sein?

    Fabrikat der Küche ist Alno - Front ist aus Resopal.

    Im Küchenstudio wurde uns gesagt, dass das nicht anders ginge - meine Kollegin hat aber auch einen Teil der Unterschränke so montiert, dass man die Rückseite sieht - und die ist aus einem Guss - was uns natürlich auch besser gefallen würde.

    Wer hat jetzt aber Recht?
     
  2. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Hallo Jabrokoss,

    es kommt drauf an.......*kfb*

    Hast Du eine Rückwandverkleidung mit aufgesetzten Türen, dann kann man natürlich auch nur aus den vorhandenen Türenformaten wählen.
    Bei einer Verkleidung mit Korpusmaterial kann man dagegen eine Verkleidung durchgängig machen - ggf. auch bis auf den Boden.

    Bei lackierten Küchen (also richtig lackiert - nicht überlackierte Folienfronten), können viele Hersteller auch Platten im Sonderformat liefern. Dabei kann die Kantenbearbeitung allerdings auch schon mal leicht vom Türformat abweichen (z.B.Radien)



    Gatto1
     
  3. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    hallo gatto1,

    die Rückwand ist zu - auf der Vorderseite sind ja Schubladen.

    Die Front ist Schichtstoff.
     
  4. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Hallo jabrokoss,

    Ich hab mich vielleicht etwas unglücklich/missverständlich ausgedrückt.
    Das die Rückwand "zu" ist, davon bin ich schon mal ausgegangen.
    Die Frage war, ob die Rückwand in "Frontoptik" -oder in Korpus sein soll.

    Moechtest Du also, das die Rueckwand vom Erscheinungsbild (Kanten, Profilierung, ggf. Farbe) den Türen ähnelt, dann kommst Du bei vielen Herstellern nicht drum herum auch tatsächlich Türen zu nehmen (nicht welche zum Öffnen - sondern einfach nur auf den Rücken der Schränke montiert).

    Sind bei dem Hersteller Fronten und Korpus im gleichen Farbton, dann kannst Du alternativ auch eine Rückwandverkleidung in Korpusmaterial bestellen. Die ist normalerweise bis zu einer Größe von 240x380cm lieferbar - passt also auch für die Rückseite der Schränke.
    Allerdings musst Du da u.U. akzeptieren, das die Kanten der Korpus-Rückwandverkleidung nicht identisch mit den Kanten der Türen sind.


    Gatto1
     
  5. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Nachtrag:

    Wenn die Fronten in Schichtstoff sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit eher gegeben, das der Hersteller nur über die Türformate verfügt. Das bedeutet dann für Dich eine geteilte Rückwand.
    Einige Hersteller (eher im wertigen Bereich) verfügen über die entsprechende Technologie und können auch einen Zuschnitt von Schichtstoffplatten anbieten.
    Meines Wissens gehören aber Nobilia, Häcker/Schüller, Alno &Co. nicht dazu.

    Gatto1
     
  6. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Hallo ihr Lieben,

    jetzt verstehe ich es - ich gugge gleich mal in der Aufstellung, was angeboten wurde.

    Ausführung: Frontmaterial.

    Damit sollte das geklärt sein... vielen Dank euch!
     
  7. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Das da Frontmaterial steht, sagt eigentlich nicht viel aus..

    einzig entscheident ist die Größe Deiner Rückwand... Welche Fläche Höhe mal Breite willst Du rückseitig abdecken... und in welcher Größe liefert der Vorlieferant das Rohmaterial ???

    Also wie groß ist die Fläche ??

    uns wieviele Schnitte haben dir bei Deiner Rückwand angesetzt ?

    mfg

    Racer
     
  8. jelena-ally

    jelena-ally Mitglied

    Seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    225
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Mir ist nicht so recht klar, wieso es nicht gehen sollte. :-[

    Unsere Halbinsel hat ja auch eine Rückseite - da ist dann eben noch die Bank davor gesetzt;
    und es stand nie in Frage diese durchgängig zu machen (egal ob Magnolie oder Kernbuche - hier hatten wir beide Versionen im Gespräch).
    Es handelt sich dabei um eine ca. 1,5 cm dicke Platte aus demselben Material wie unsere Fronten (Melaminharz) und sie geht bis zum Boden (was natürlich jetzt nicht mehr zu sehen ist); Länge ist 170cm und wir haben ja nun wahrlich keinen HighEnd-Anbieter ;D .

    [​IMG]

    Liebe Grüße von Nina
     
  9. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Hallo Nina,

    das kommt halt auf die Frontausführung an.
    Wenn man wie Du eine einfache, gerade und bekantete Front hat, ist das normalerweise problemlos (insbesondere, weil Deine Küchenfront auch nicht nach Schichtstoff aussieht).

    Wenn man jedoch Fronten hat, die z.B. eine leicht gerundete oder sonst wie angefaste -also gerade nicht 90Grad geschnittene-Kante hat, dann sind viele Küchenanbieter nicht in der Lage, passende Grossplatten mit DEMSELBEN Kantendesign zu fertigen.
    Wen es nicht stört, das die Kanten der Türen anders aussehen als die der Verblendung, der hat damit weniger Probleme.

    Natürlich setzt das immer voraus, das man sich eine Front ausgesucht hat, zu dem der Küchenlieferant auch farblich identisches Korpusmaterial hat.

    Gatto1
     
  10. jabrokoss

    jabrokoss Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Saarland
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Hallo Racer,

    die Rückwand ist ca. 800*970 mm - mit einer Teilung.

    Gruß

     
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Ich kenne kein Frontmaterial bei uns (eggersmann), welches als Rohmaterial in der Größe nicht zu bekommen sein sollte...

    mfg

    Racer
     
  12. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Ausführung Rückseite eines Unterschrankes

    Ist der Farbton magnolienweiss oder vanille?

    Dann hätte es normales Korpusmaterial in glänzend getan, und die Optik wäre durchlaufend.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Häcker Systemat Ausführung der Rückwände? Küchenmöbel 15. Feb. 2016
Abluftausführung für Gutmann Claro 04 EM B Teilaspekte zur Küchenplanung 10. Jan. 2016
Bitte um Rat in der Ausführung der Spüle Spülen und Zubehör 4. Jan. 2016
Besteckkasten in welcher Ausführung? Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Aug. 2014
Rückstauklappe bei Novy Highline 11200X und Wandausführung? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 7. Dez. 2012
Wangenausführungen Nobilia Küchenmöbel 18. Juni 2012
Korpus-Blenden Materialausführung Teilaspekte zur Küchenplanung 6. Apr. 2012
Spüle Flächenbündige Ausführung Spülen und Zubehör 20. Feb. 2012

Diese Seite empfehlen