Küchenplanung Aus KLEIN mach "KLEIN ABER OHO" - Ideen für Wohnküche dringend gesucht

Kirsty

Mitglied
Beiträge
25
Ideen für Wohnküche

Hallo zusammen, da wir einfach nicht so recht weiterkommen, hoffe ich, in diesem tollen Form hilfreiche Tipps zu bekommen.

Allgemein:
Wir wohnen in einem Haus, Baujahr 1938, das wir bereits fast vollständig umgebaut haben. Momentan sind wir in der letzten Etage angelangt – dem „Keller“. Allerdings ist es kein richtiger Keller, da man von der Haustür aus durch unseren Vorraum ebenerdig auf Kellerniveau ist auch ebenerdig nach draußen kann. Da wir an einer abfallenden Straße wohnen, liegt eine Seite etwas oberhalb der Straße, die andere ebenerdig. Von den Räumen, um die es geht, wird man ab Mitte Januar durch eine breite Fensterfront mit Schiebe-Kipp-Tür auf die Terrasse nach draußen gelangen können.

Unsere aktuelle offene Küche ist ca. 14 qm groß, der Essbereich schließt sich an, ist großzügig, aber eben nicht auf Gartenniveau. Wir wären mit dem gesamten OG absolut zufrieden, es passt nur so eben nicht nach unten. Mein Traum war es schon immer, eine schöne Wohnküche in Richtung Garten zu haben.
Wir möchten deshalb unsere IKEA -Küche aus dem 1. OG in den „Keller“ umziehen, da wir gerne ebenerdig in den Garten gehen würden, auch um die Kinder besser zu sehen. Um das OG noch besser zu integrieren, wurde uns vom Statiker vorgeschlagen, eine Treppe einzubauen, die muss also auch noch untergebracht werden, wo genau hängt von der Küche dann ab. Wenn wir unser „normales“ Treppenhaus integrieren könnten, wäre das natürlich am einfachsten, aber vom Wohngefühl her wohl eher nicht so schön.

Zu den Räumen: Die drei Räume sind miteinander verbunden, allerdings über Stahlträger, die etwas in den Raum hineinragen (siehe Wandvorbauten von 40 bzw. 60 cm). Momentan befindet sich am Eingang der neuen Wohnküche noch eine Ständerwand, die aber rauskommt. Dadurch könnte man den Raum um 1,20 m nach hinten erweitern. Dahinter ist die Toilette, danach kommt ein Gästezimmer.


Am wichtigsten wäre mir, dass die Wohnküche groß genug ist, um mit vielen Leuten an einem Tisch bequem zu sitzen, auch wenn das bedeutet, dass die Küche dadurch etwas kleiner wird. Wo genau die Küche hin soll, ist absolut offen (großer Raum, kleinerer Raum, aufgeteilt...).

Insgesamt sind die Räume leider nicht so hoch (ca. 2,30 m), was uns aber nicht stört.

Strom, Wasser etc. muss erst noch gelegt werden, da sind wir also flexibel. Wenn möglich würden wir gerne die meisten Küchenschränke mitumziehen, aber das ist kein Muss, von daher sind wir da auch frei.

Ich hoffe, dass es eine Möglichkeit gibt, da eine schöne Wohnküche einzubauen...
Herzlichen Dank schon mal!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
5
Davon Kinder: 3
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe ): 186 und 164
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 213
Raumhöhe in cm: 230
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: wenn möglich
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 250x90 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kommunikation und essen

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens alleine bzw. mit unseren Kindern, auch mal für Freunde und Verwandte

Spülen und Müll

Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA vorhanden, ggf. mit Erweiterungen
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:

Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Viel Arbeitsfläche, Nähe zu Kindern am Tisch während der Essenszubereitung bzw. -vorbereitung in der Küche, großer Esstisch
Preisvorstellung (Budget):


Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • KellerNeu.pdf
    16,3 KB · Aufrufe: 95
  • KellerNeumitHeizung.jpg
    KellerNeumitHeizung.jpg
    72,5 KB · Aufrufe: 168
Zuletzt bearbeitet:

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Guten Morgen, vielleicht wäre es auch eine Idee, die Küche als "T" einzubauen oder als "Y"?Hat jemand damit Erfahrungen? Wir versuchen uns gerade an dem Alno -Planer bzw. Ikea -Planer, aber unser Raum ist irgendwie nicht so recht abbildbar. Ich stell später mal unsere Ideen noch rein. Umgehauen hat uns bisher aber noch keine unserer Ideen...
 

Anonymaus

Mitglied
Beiträge
240
Hallo Kirsty, ich kann im Grundriss keine Heizkörper erkennen. Könntest du die rein zeichnen?
 

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Hallo, die Heizkörper sind jetzt auch drin, aber da die auch mit relativ wenig Aufwand verlegt werden können, müssten wir uns da nicht danach richten.
Ich hab mich mal am IKEA -Planer versucht. Es ging mir noch gar nicht um genaue Details, sondern vielmehr darum, wie man da überhaupt eine Wohnküche schön unterbringen kann. So gelungen finde ich die Planung nicht, irgendwie fehlt mir bei Idee 1, dass ich meine Kinder/Gäste am Tisch bzw. im Garten etwas mehr im Blick habe, bei Idee 2 ist die Kücheninsel ziemlich schmal (60 tief) und die Abstände zur Wand bzw. Arbeitsplatte nur ca. ein Meter. Wenn ich daraus ein "U" mache, bin ich unsicher, ob der Essbereich nicht zu eingeengt wird.
 

Anhänge

  • KellerNeumitHeizung.pdf
    21,1 KB · Aufrufe: 57
  • Idee 2_rechts Blick von Garten.jpg
    Idee 2_rechts Blick von Garten.jpg
    19,1 KB · Aufrufe: 162
  • Idee 2_links Blick von Garten.jpg
    Idee 2_links Blick von Garten.jpg
    34,5 KB · Aufrufe: 136
  • Idee 1_rechts Blick von Garten.jpg
    Idee 1_rechts Blick von Garten.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 138
  • Idee 1_links Blick von Garten.jpg
    Idee 1_links Blick von Garten.jpg
    30,3 KB · Aufrufe: 147
  • KellerNeumitHeizung.jpg
    KellerNeumitHeizung.jpg
    72,5 KB · Aufrufe: 150
Zuletzt bearbeitet:

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Hallo noch mal, erst mal wünsche ich noch einen guten Start ins neue Jahr!
Da noch niemand wirklich auf meine Anfrage reagiert hat, wollte ich fragen, ob etwas fehlt oder nicht richtig ist?
Ich wäre wirklich für jeden Rat dankbar, da wir schnellstmöglich entscheiden müssen, wie es unten weitergeht und mir einfach die Ideen ausgehen. Mittlerweile bin ich schon soweit, dass ich meinen Mann dazu überreden möchte, das WC rauszureißen (dann wäre der Raum noch mal um einen Meter länger, beginnt dafür aber im Flur, mein Mann ist nicht so angetan...), damit wir etwas an Platz gewinnen würden. Aber vielleicht hat ja jemand eine richtig gute Idee, wie man man aus dem jetztigen "kleineren Raum" eine "Oho-Wohnküche" machen kann? Ich würde mich wirklich riesig freuen, wenn mir jemand Tipps geben könnte.
 

Anonymaus

Mitglied
Beiträge
240
Es werden gleichzeitig viele Küchen geplant, durchrutschen werden immer ein paar.

Die Wand plan links hat ein 20 cm Versatz und die rechts scheint gerade zu verkaufen aber die Wand unten ist nur 4 cm breiter wie die oben, stimmt das?

Muss der Tisch immer 250 cm lang sein oder nur bei Gelegenheit? Im Vergleich zur Fläche ist der Tisch echt sehr groß.

Einen Eingriff in den Heizraum ist nicht möglich? Es kommt mir Recht groß vor.

Habt ihr schon eine Idee für das Raum mit ca. 2,2 x 3,5 m?

Idee 2 gefällt mir nicht, ich würde die Idee 1 wählen aber doch noch etwas anpassen.

Anbei zwei Vorschläge in einer Skizze. Entweder Küche orange und Esstisch mit Bank blau oder Küche rosa mit Esstisch braun. Ein Kästchen sind ca. 20 cm, den Esstisch hab ich gekürzt und den Raum unten mit der Schiebetür hab ich ca. 50 cm zu kurz gezeichnet.... es ist halt ein bisschen spät :-)

IMG_20210103_013958.jpg
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.167
Wohnort
Perth, Australien
Kirsty, ich habe deine Anfrage gesehen, den Plan angeschaut und weggelegt. Du schreibst im Eingangspost viel, die Hälfte ist nicht relevant und dann lese ich nicht mehr weiter. Es gibt zuviele Anfragen, man sucht sich die einfachen, klaren gut vorbereiteten zuerst raus.

Ich verstehe auch deine Planungsbilder nicht.

Was soll denn in die 3 Räume, Küche, Tisch und Couch

Gibt es Bilder von der Immobilie?
Warum sind die Wandlängen in dem Raumrechts oben und unten unterschiedlich? ist das unten bis zum Fenster/Terrassentür?

Wie dick sie die Wandvorsprünge für die Stahlträger?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mewtu

Mitglied
Beiträge
1.666
Wohnort
Frankfurt
Ich bin leider auch mit den Plänen nicht so zurecht gekommen. Und könnt ihr Wasser wirklich komplett frei verlegen? Abwasser braucht ja ein Gefälle und wenn ich es richtig verstehe, ist das das unterste Stockwerk?
 

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Hallo, danke für die Antworten und die Infos, hab noch nie etwas online gestellt - also sorry für den langen Eingangspost!

Anonymaus, danke für deinen Entwurf. Eine Bank sollten wir auf jeden Fall nehmen, um den Platz einzusparen.

Die Wandlängen und -breiten sind unterschiedlich, weil das Haus früher mehrfach angebaut wurde. So wie es auf dem Plan eingezeichnet ist, stimmt es (leider), auch die Breite des unteren Raumes, der wurde so nachträglich angebaut.
Die Wandvorsprünge für die Stahlträger sind jeweils 25 cm dick.
Der Tisch muss auch nicht zwangsläufig 2,50 m lang sein, es wäre nur schön gewesen.
In die Räume soll nur Küche und Esszimmer.
Den Heizraum können wir nicht verändern, da verläuft unsere Hauptträgerwand. Darin ist aber auch unsere Waschküche.
Wasser können wir wirklich frei verlegen, wir haben mehrere Möglichkeiten, dieses abzuführen.
Bilder von der aktuellen Baustelle hängen an. Vielen Dank schon mal!
 

Anhänge

  • Blick wie Plan von Fenster.jpg
    Blick wie Plan von Fenster.jpg
    163,9 KB · Aufrufe: 128
  • Erweiterungsmöglichkeit mit WC.jpg
    Erweiterungsmöglichkeit mit WC.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 127
  • IMG-20210103-WA0005.jpg
    IMG-20210103-WA0005.jpg
    66,5 KB · Aufrufe: 121
  • Schrank hinter Ständerwand plus Erweiterungsmöglichkeit.jpg
    Schrank hinter Ständerwand plus Erweiterungsmöglichkeit.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 124
  • kleiner Raum planrecht 3,5x2,2 von planlinker Wand schräg fotografiert.jpg
    kleiner Raum planrecht 3,5x2,2 von planlinker Wand schräg fotografiert.jpg
    102,8 KB · Aufrufe: 129

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Hallo,
wir haben uns nun für die Erweiterung entschieden und die Küche soll dann in das größere Zimmer (s. aktueller Grundriss). Unsicher bin ich in folgenden Punkten:

- Kochfeld doch besser auf die Halbkücheninsel? Mindestbreite -> Sicherheit mit Kindern?
- Anordnung von Spüle und Kochfeld (Spülmaschine und Backofen sollen hochgesetzt werden) sinnvoll?
- Möglichkeit einer Theke?
- Genug Arbeitsfläche?

Über eine Rückmeldung/Ideen jeglicher Art würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank schon mal!
 

Anhänge

  • Grundriss neu.jpg
    Grundriss neu.jpg
    79 KB · Aufrufe: 145
  • Küche Idee HS hinten 3D.jpg
    Küche Idee HS hinten 3D.jpg
    14,7 KB · Aufrufe: 140
  • Küche Idee HS hinten.jpg
    Küche Idee HS hinten.jpg
    9,8 KB · Aufrufe: 140

Anonymaus

Mitglied
Beiträge
240
Hallo Kirsty,

vermutlich möchtet ihr das Esstisch nicht direkt an der Schiebetür stellen und deshalb sieht die Küche etwas reingequetscht aus? Dann wäre es fast sinnvoller auf der linken Seite die Küche als L auszuführen (meinetwegen mit nur unterschränke) und auf der rechten Seite würde ich vorschlagen den Heizkörper nach oben (neben der Tür) zu verlegen und darunter drei hochschränke mit Ofen, Kühlschrank usw. aber etwas weiter nach unten wie derzeit gezeichnet. Praktisch wäre es sicherlich, wenn ihr zwischen Kochfeld und spüle 1 - 1,2 m Arbeitsfläche hättet.
 

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Vielen Dank für die Rückmeldung, ich hab es mal so simuliert. Vorne am Tisch wäre es dann deutlich großzügiger und sieht auch aufgeräumter aus, aber dadurch ist auch irgendwie die gemeinsame Schnippelfläche mit den Kindern weg und auch die Sicht zu den Kindern...
 

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Guten Abend zusammen,
wir haben uns nun dazu entschlossen, die Küche hinten in den kleinen Raum (planrechts, 218*350) zu machen und noch ein großes Fenster einzuziehen (planunten). Damit haben wir einen großen Essraum gewonnen. Hätte jemand eine berauschende Idee, wie man diesen schmalen Raum so gestalten kann, dass man auch ab und zu mit drei Kindern und einem keine Platzangst bekommt?
Vielen Dank für die Hilfe!
Viele Grüße
Kirsty

Kirsty_LageKücheNeu.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.428
Für mich würde die Küche zur Terrasse gehören, dann kann man im Sommer draußen essen, oder die Kinder spielen und holen schnell was zu trinken, Grillen mit Freunden...
 

Anonymaus

Mitglied
Beiträge
240
Es ist eng und eine Sackgasse, da müsst ihr schon gut in vorraus planen. Durchgang würde in dem Fall mit ca. 120 cm vorschlagen damit man bequem an einander vorbei kommt, oder wenn der Geschirrspüler offen steht... Dann passen aber keine zwei volle Küchenzeilen rein. Dementsprechend würde ich vorschlagen ein L plan unten und an der rechten Wand. Direkt am Eingang der Kühlschrank und evtl. daneben ein Hochschrank mit Backofen, ansonsten Backofen unterm Kochfeld halt. Dann von links nach rechts Geschirrspüler, Spüle und Arbeitsfläche, an der rechten Wand das Kochfeld. Somit sind die Sachen hinten in der Küche eher für derjenige der kocht und weiter vorne in der Küche sind die Sachen wo alle gerne dran gehen. An der Rückwand könnte man einen Schrank mit 30 cm Tiefe überlegen wo man Stauraum gewinnt für die Sachen die nicht so tief sind, wie Tassen oder Lebensmittel oder Putzmittel. Mit Schiebetür würde es auch viel mehr Platz in der Küche Schafen. Stauraum Planung wäre auch wichtig, die Sachen wo jeder bedarf hat sollte am Eingang aufgeräumt werden, zum Kochen weiter hinten am Raum. Dann sind die Laufwege kurzer und die wahrscheinlich das ihr euch im Weg kommt niedriger, wenn ihr tatsächlich zu fünft Mal in der Küche sein solltet. Vielleicht wäre es dann tatsächlich besser mit dem Backofen unter dem Kochfeld.

Kirsty_AnonymausGedreht.jpg


Mod: Bild gedreht lt Grundriss ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

maria_kocht

Mitglied
Beiträge
747
Hätte jemand eine berauschende Idee, wie man diesen schmalen Raum so gestalten kann, dass man auch ab und zu mit drei Kindern und einem keine Platzangst bekommt?
Gegen die Platzangst hilft sicher schon das Fenster ;-)
350x 218 sind für viele Reihenhäuser der Durchschnitt, da lassen sich also hier im Forum „Anschauungsbeispiele“ finden.
Ich würde denn vermutlich planoben (zum Heizungsraum) 2-3 Hochschränke stellen mit Kochfeld dazwischen und ein spülenzeile planunten am Fenster. (Siehe Skizze 1) Ein U wird schnell zu eng. Oder die Hochschränke irgendwie clever um die Ecke herum ziehen.

Ansonsten bin ich bei Isabella: in dem kleinen Raum rechts ist die Küche sehr an den Rand gerückt und „ab vom Schuss“.

Mehr mit dem Raum geplant: wie wäre ein Layout mit 3 Hochschränken ganz planoben und einem „Flugzeugträger “ (lange Insel von oben nach unten)? Ganz grob wie in der 2. Skizze.
 

Anhänge

  • 1C7D534B-B61B-45D6-AE9A-DACAE463A530.jpeg
    1C7D534B-B61B-45D6-AE9A-DACAE463A530.jpeg
    108,7 KB · Aufrufe: 64
  • 084F4C2A-EAAF-4B89-AE01-1C05E938F436.jpeg
    084F4C2A-EAAF-4B89-AE01-1C05E938F436.jpeg
    118,8 KB · Aufrufe: 64

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.167
Wohnort
Perth, Australien
vorab, können wir jetzt davon ausgehen, dass die Maße in #10 KORREKT sind? denn sie sind anders, als im Eingangspost.

Die Maße sind JETZT immer noch Rohbaumaße also, das was wir in den Bildern sehen?
 

Anonymaus

Mitglied
Beiträge
240
Zweizeiler ist natürlich auch möglich aber mit putz usw. berücksichtigt habt ihr dann höchstens 950 mm zwischen den Küchenzeilen. Dann wäre es noch wichtiger das Kühlschrank, Geschirrspüler, spüle, müll usw. sich am Anfang der Küche befinden, Arbeitsfläche eher mittig, Backofen, Kochfeld usw. weiter hinten.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.167
Wohnort
Perth, Australien
also ich würde die Küche planoben in dem Raum belassen, planrechts ist nicht breit genung für 5 Personen. Wie alt sind die Kinder?

kirsty1.jpgkirsty11.jpgkirsty2.jpgkirsty3.jpg

der Abstand von den Tischecken zu den HS ist 90cm, das müsste gehen.

Die Treppe dann wie geplant planrechts in dem Raum.
 

Anhänge

  • kirsty-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 30
  • kirsty-PLAN1.POS
    13,2 KB · Aufrufe: 27

Kirsty

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
25
Herzlichen Dank für die vielen Ideen! Die Maße in #10 sind richtig.

Unsere Kinder sind noch klein - 6 Jahre, fast 4 Jahre und 6 Monate.

Die Maße vom kleinen Raum sind so, wie wir sie auch nehmen können, der hintere Teil ist schon verputzt, da kommt nichts mehr dazu. In den großen Räumen werden planoben im Teil der Küche auch nur noch Ausbesserungen vorgenommen, ändert nichts an den Maßen (nur planunten, und da soll der Tisch ja hin).
Ich finde auch, dass die Küche im großen Raum schöner aussehen würde, auch vom Gefühl. Allerdings nehme ich mir dann sehr viel Freiheit für den Esstisch. Dann wäre das Esszimmer schon sehr eng und der Spielraum zur Erweiterung, wenn Besuch kommt, an Geburtstagen etc. sehr überschaubar... Bei 3 Kindern vielleicht auch nicht zu vernachlässigen.

@Evelin - die L-Küche sieht schon sehr aufgeräumt aus, das gefällt mir. Ich glaube nur, dass ich nicht genug Arbeitsfläche habe, wenn noch die Kaffeemaschine und der Thermomix drauf kommt.

@Anonymaus und @Isabelle - ich stimme euch voll zu. Ich hätte nur paradoxerweise mit dem kleinen Raum auch noch eine Speisekammer gewonnen. Blöde Kombi, umgekehrt würde ich gar nicht groß überlegen...

@maria_kocht - die Flugzeugträgervariante hab ich schon mal angedacht und verworfen, hab den Durchgang nach hinten breiter gemacht und dann war vorne so wenig Platz. Simuliere ich aber noch mal, denn dann müsste man nicht durch die Küche um ans Esszimmer zu gelangen, das wäre schon auch toll.
Ich stelle später mal noch die verschiedenen Versionen ein, vielleicht springt der Funke dann gänzlich über. Mein Herz sagt - Küche in den großen Raum, mein Verstand befürwortet den kleinen zugunsten eines großen Essbereichs.

Tausend Dank schon mal!
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben