Aufsatztheke / Bar auf Quarzstein: Befestigung / Abmessungen? Tipps gesucht

guzmann9

Mitglied
Beiträge
11
Hi zusammen,

meine Küche kommt und ich möchte diese nachträglich doch noch mal ergänzen.

Mein Wunsch: Ich möchte die Kochinsel (Quarzstein) mehr zu einem "kommunikativen Mittelpunkt" und "Esstisch" machen. Es soll also eine Theke mit Hockern ergänzt werden.
Idee ist ein Echtholzbrett mit Rinde/Baumkante. Vielleicht (Wild)Eiche als Kontrastfarbe (Insel ist Basaltino grau) in ca. 4 cm Dicke.

Dabei haben sich nun ein paar Fragen ergeben die sich durch Schwarmwissen und entsprechende Erfahrung sicher lösen lassen ;-)

Der Bar-Überstand soll laut Forum idealerweise bei ca. 30cm liegen - das würde mir auch reichen, ich möchte schließlich noch an die Schränke darunter kommen.
Als Bretttiefe wurden teilweise 40cm als "ausreichend" angegeben, das erscheint mir aber zu wenig. Ich würde wohl eher auf 50cm gehen.

Meine Probleme sind:
1) die Befestigung
2) Überlappung in den Gang
3) Länge der Platte

1) Klebe ich die Platte auf die Insel (Quarzstein)? Wie würde ich die Platte dann irgendwann mal entfernen können? Brauche ich evtl. einen Standfuß an der Ecke? Oder wie wird so etwas befestigt.
Immerhin würden nur 20cm auf der Insel aufliegen.

2) Ich möchte die 30cm auch in Richtung des Durchgangs haben um es optisch umlaufend identisch zu haben und in gleicher Flucht mit dem Ende der Arbeitsplatte am Fenster.
Dabei habe ich aber bedenken, dass der Durchgang zu schmal wird. Dieser ist ohne die Aufsatzplatte 95cm breit und wäre dann nur noch 65cm. Der erste Hochschrank ist der Kühlschrank. Die 65cm erscheinen mir irgendwie zu wenig. Was meint ihr?

3) Die Platte könnte 210cm lang sein und würde dann genau mit dem Kochfeld (Muldenlüfter ) enden welches mittig in der Insel verbaut ist. So würden locker 4 Personen Platz finden. Ich kann mir das optisch noch nicht so ganz vorstellen. Alternativ könnte man die Platte auch bis zum Ende durchziehen (linke Außenwand ist eine Fensterfront - ist nur nicht eingezeichnet). Ich habe bedenken dass der Tresen bei voller Länge "zu lang" ist und beim Ende am Kochfeld der letzte Meter in Richtung des Fensters irgendwie "verloren" ausschaut - dafür könnte man Dinge von der einen Seite "durchschieben" ohne dass das Brett im Weg ist.

Wenn ihr also Tipps, Antworten oder weitere Ideen habt, immer her damit.

Schöne Grüße

Manuel
 

Anhänge

  • grundriss-kueche.jpeg
    grundriss-kueche.jpeg
    286,8 KB · Aufrufe: 387
Den Durchgang würde ich in die Aufsatzplattenplanung nicht mit einbeziehen. Es ist ja quasi der "Haupteingang" in euren Küchenbereich. Und zusätzlich zu 30 cm überstehende Platte kämen ja noch ein Stuhl dazu. Der wird 40 bis 50 Durchmesser haben.

Ich würde da eher aktuell gar nichts planen, die Küche erstmal aufbauen lassen, in die Nutzungen nehmen und dann sehen, wie es sich ergibt. Wo steht denn der Esstisch? Um eine Halbinsel stehen die Leute auch gerne mal kommunikativ und die Stühle sind dann nicht sperrig in der Gegend. Was soll denn z. B. auf Inselrückseite untergebracht werden?
 
Hi zusammen,

2019 bin ich dem Rat gefolgt, inzwischen steht aber mangels Esstisch fest: Ich brauche diese Platte als Sitzplatz.

Inzwischen bin ich gedanklich bei einer 3-4cm dicken und 200cm langen Platte mit 50-60cm Tiefe angekommen. Asteiche ohne echte Baumkante. z. B. so etwas:

IMG_2260.jpeg


- Überstand in den Gang rechts maximal 10 cm (rein für die Optik).
- 30cm nach vorne um Platz für die Beine zu schaffen ohne die Schränke unbrauchbar zu machen.
- Auflagefläche Holzplatte / Quarzplatte wäre dann 20-30cm.
- Optional: die Holz-Platte so befestigen, dass die Quarzplatte keine Beschädigung erleidet, für den Fall dass die Holz-Platte irgendwann wieder weg soll.

Dazu meine Fragen:
1) reichen 20cm Auflagefläche? Ich finde 50cm Tiefe ausreichen, 60 erscheinen mir sehr viel.
2) kann ich hier einfach mit Natursteinsilikon zum Aufkleben arbeiten oder braucht es etwas mehr Aufwand?

IMG_2268.jpeg


Grüße
 
Eine Stütze auf der rechten Seite aus dem gleichen Material (so dass das ganze Construct L-förmig wird) kommt nicht in Frage? Würde eine Menge der Belastung schonmal auffangen.
 
Eine Stütze auf der rechten Seite aus dem gleichen Material (so dass das ganze Construct L-förmig wird) kommt nicht in Frage? Würde eine Menge der Belastung schonmal auffangen.
Müsste ich wohl im Notfall so bauen. Ich hatte eigentlich gehofft, dass die Quarzplatte das ganze aushalten kann. Den Schnitt würde ich im 45° Winkel dann identisch zur Quarzplatte machen.

Bei einem L könnte man dann theoretisch auch gleich über ein U nachdenken und die Theke ganz durchziehen. Wobei die 280 insg. dann vielleicht auch wieder zu lang sind bei Belastung in der Mitte.

Bei einen L oder U würde ich, und das stört mich etwas daran, die Ecke rechts als Sitzoption verlieren und auch die "schwebende Optik" der Platte.

IMG_4380.jpeg

IMG_4391.jpeg
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben