Aufputz-Wandarmatur: Umbau?

Yoshi

Mitglied
Beiträge
106
In meiner neuen Wohnung hängt in der Küche noch eine Wandarmatur. Zuerst dachte ich: Okay, die Auswahl ist zwar geringer, aber da gibt es ja auch sehr schöne Armaturen! Dann habe ich gelernt, dass es zwei unterschiedliche Arten von Wandarmaturen gibt: Aufputz und Unterputz, und installiert ist die (meiner Ansicht nach) hässlichere Aufputz-Variante. Und: Sie ist entsprechend der früher üblichen tieferen Arbeitsplattenhöhen angebracht. Meiner Ansicht nach deutlich zu tief. Mein Vermieter (gleichzeitig mein Vater, was Vor- und Nachteile hat ;-) ) meint, ein Umbau würde mindestens 200€ kosten und deshalb soll die Armatur lieber in die Spüle hängen!? Notfalls wäre ich bereit, die Kosten zu übernehmen – denn Aufputz-Armaturen finde ich schon hässlich genug, aber so etwas geht doch gar nicht!

Deshalb will ich jetzt meine Optionen erforschen. Da scheint es vier zu geben:

1) Aufputz-Armatur weiter nach oben verlegen. Keine Ahnung ob das überhaupt geht, weil Wasser ja nicht gerne nach oben fließt. Oder ist das durch den Wasserdruck kein Problem?

2) Wenn man schon dabei ist, gleich auch noch auf Unterputz umbauen. Das scheint aber aufwändig zu sein, da Unterputz-Armaturen deutlich mehr Platz brauchen.

3) Die Rohre aufputz unter die Spüle verlegen, um da eine normale Standarmatur einzubauen.

4) Die Rohre ordentlich unterputz unter die Spüle verlegen, um eine normale Standarmatur einzubauen.

Am schönsten finde ich schon die Unterputz-Wandarmaturen, aber das scheint mir auch die teuerste Option zu sein. Und ich bin wie gesagt skeptisch, ob man die Armatur so ohne weiteres höher verlegen kann. In der Wand geht noch ein Rohr ab zum Geschirrspüler/WaMa, aber ich glaube das müsste keinen weiteren Einfluss haben. Am einfachsten scheinen mir die Optionen mit einem Umbau zu einer Standarmatur im Spülenschrank zu sein, oder? Ich stelle mir das vereinfacht so vor, dass man einfach die Warm- und Kaltwasserrohre etwas weiter nach unten verlegt und dann die beiden Schläuche der Standarmatur anschließt. Die Mischbatterie ist dann nicht auf oder in der Wand, sondern unten bei der Spüle, wo ja mehr als genug Platz ist. Da eh noch gefliest wird ...

Oder habe ich einen Denkfehler? Was würdet ihr machen? (Ja, ich weiß, einen Sanitärfachmann fragen, aber vielleicht habt ihr ja auch schon gute Denkanstöße! *drinks* )
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.631
Wohnort
Ruhrgebiet
Entweder kann die Armatur bleiben wo sie ist oder der Wasseranschluss wird nach unten verlegt.Alles andere macht wenig Sinn,weil die Kosten ähnlich sein werden.
LG Bibbi
 
Beiträge
2.768
Wohnort
50126 BERGHEIM
Die flexibelste Lösung ist, die Zuleitungen Unterputz in den Spülenschrank zu verlegen.
Dadurch hast du die größte Auswahl an Armaturen und das in allen Preislagen.
Du kannst natürlich auch die Armatur höher legen lassen.
 

Ähnliche Beiträge

Oben