Aufgequollene Arbeitsplatte neben der Spüle (beidseitig)

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von fafuak1989, 16. Juni 2014.

  1. fafuak1989

    fafuak1989 Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    2

    Hallo Liebe Mitglieder,

    ich habe folgendes Problem und bitte um euren Rat.

    Meine Küche ist gerade mal 9 Monate neu. Vor einigen Wochen habe ich bemerkt, dass neben der Spüle die Arbeitsplatte 5 cm. lang aufgequollen ist. Da ich noch Gewährleistung habe, habe ich bei der Küchenfirma, wo ich diese gekauft und montieren lassen habe angerufen. so i. wann kam dann auch ein Mitarbeiter deren Service Firma und hat sich den Schaden angeschaut und ein paar Fotos hierzu gemacht. Mittlerweile habe ich auch ein Schreiben der zuständigen Sachbearbeiterin erhalten, die schreibt, dass dies nicht gewährleistet ist, da es wohl fachgerecht versiegelt wäre (Alu Band Folie etc) (Kenne mich nicht so gut aus allerdings von unten neben der Spüle kann ich keinen Silikon entdecken der das von oben versiegelt? ist das mittlerweile nicht mehr notwendig bei meinen Eltern haben wir das nämlich noch. Naja Gewährleistung wäre wohl keine drin da wie schon oben gesagt, die fachgerechte Verarbeitung erfolgt wäre. Es wäre wenn ein selbstverschulden, dadurch dass man etwas heißes dort abstellt oder beim Kochen die Dunstabzugshaube nicht betätigt oder nach dem Spülen die Arbeitsplatte feucht hinterlässt.

    Meine Frage an euch ich weiß definitiv das ich dort nie etwas heißes abgestellt habe, ich zudemm durch mein Vollzeittätigkeit in der Woche so gut wie nie Koche, und das wenn ich denn koche ich auch die Abzugshaube benutze. bzw. vllt. einmal nicht genutzt habe. Zudem trockne ich die Arbeitsplatte nach dem Spülen auch ab. Und da die beschädigte Arbeitsplattedie mittlere von drei zugeschnittenen Arbeitsplatten ist, müssten die wohl fachgerecht alle drei arbeitsplatten erneuern. Aus Kulanz würden die uns diese schenken allerdings für die Montage verlangen die 150 euro. Ist das gerecht??? Ich bin nämlich der Meinung das muss in der Gewährleistung sein und die wollen mich einfach nur einschüchtern.

    Bei meinen Eltern ist die Arbeitsplatte so oft nass gewesen bei mehreren Geschwistern und trotz alle dem ist die Arbeitsplatte nach 10 Jahren immmernoch nicht aufgequollen. ??? Vielen Lieben Dank für eur Tipps und Ratschläge wie ich dagegen vorgehen kann. Fotos kann ich evtl. wenn ich zu Hause bin hochladen.
     
  2. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Hallo Fafuak!

    Das ist natürlich ganz schön ärgerlich. Stell doch mal ein Bild von der APL hier rein. Vielleicht können unsere Profis die Schwachstelle dann entdecken.

    LG
    Sabine
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.200
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Grundsätzlich lässt sich vorab schon sagen, dass eine Arbeitsplatte nicht naß "stehen" darf. Wenn also Wasser auf die Arbeitsplatte kommt, sollte es weg gewischt werden. Und eine Arbeitsplatte sollte man nur feucht wischen, nicht naß. Und auch danach abtrocknen.

    War aber schon immer so ;-)
     
  4. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    bei HH
    Heutzutage ist auch nicht mehr so viel *Chemie* (Kleber, Dichtstoffe etc. pp.) in den APL´s drin, so dass sie tatsächlich etwas empfindlicher sind, als noch zu Mutters Zeiten, ABER sie gasen das ganze Zeugs halt auch nicht mehr so aus, wie damals noch (Stichwort Formaldehyd).
    Nur die Montage zu berechnen empfinde ich als einen guten Deal bei einem Schaden, wo man nur schwer beweisen kann, wer *Schuld* ist.
    Allerdings wäre ich beim Ausbau dabei und würde mir den Spülenausschnitt dann auch gut anschauen und Fotos machen!
    Anhand dieser Bilder kann man dir hier dann vielleicht sagen, ob´s am Einbau oder doch am nassen Lappen auf der Spüle lag, meine Mutter hatte diese Angewohnheit, den Lappen so über den Spülrand zu legen, aber die hatte auch noch eine neue Chemie-APL.
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Was ein Quellschaden an der APL mit der Benutzung oder Nichtbenutzung einer Dunsthaube zu tun haben könnte, übersteigt meine Phantasie.

    Ohne Bilder ist leider wenig zu dem Schaden zu sagen.
     
  6. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    bei HH
    Ne gudde DAH saugt dir förmlich das Wasser von der APL (bitte dazu die Stimme von Alexander Hermann vorstellen)*rofl*
    Sorry für das OT*rose*
     
  7. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Ein feuchter Lappen auf dem Spülenrand verursacht Schäden an der APL? Was habt Ihr für komische APLs? ???
     
  8. fafuak1989

    fafuak1989 Mitglied

    Seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    2
    Hier sind alle Bilder ich hoffe man kann etwas erkennen
     

    Anhänge:

  9. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Ich würde einen Montagefehler annehmen, die Dichtung zwischen Spülenrand und APL scheint nicht lückenlos zu sein, so dass Feuchtigkeit eindringen kann.
     
  10. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Montagefehler dahingehend, dass dieses Aluband im Spülenausschnitt keinen Schutz darstellt und deswegen in die Tonne gehört.

    Das ist ein Gewährleistungsschaden und ich würde mich nicht abspeisen lassen.

    Wie kann der Kunde auch an der Spüle mit Wasser planschen?
    *Ironiemodus off*
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    ... zumal dieses sogenannte Dichtband durch die Faltenbildung als Wassersammler wirken kann.

    Denkbar ist als zusätzlicher Mangel, dass die Metall-Ecke der Spüle unten scharfkantik ist und den Schichtstoff durchgedrückt hat. Das habe ich mehrfach bei diesem Spülentyp beobachtet.

    In jedem Falle: aus meiner Sicht ein ganz klarer Mangel, der vom Händler/Monteur zu beseitigen ist.
     
  12. daniel123

    daniel123 Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2015
    Beiträge:
    2
    Moin. Bei der Küche der Mieter von meinem Bruder weigert sich auch gerade die Firma den Schaden zu beheben, weil es angeblich an den Mietern lag. Ich finde das nicht nachvollziehbar, weil eine Küchenplatte muss doch so gut versiegelt sein, dass keine Feuchtigkeit eindringen darf. Die Platte ist auch in unmittelbarer Nähe der Spüle aufgequollen. Gibt es eine Art Schlichtungsstelle an die man sich wenden kann, wenn man eine andere Auffassung vertritt, als der Hersteller/Monteur, oder ist der Schritt gleich zum Anwalt? @Fafuak wie ist es denn bei Dir ausgegangen?
     

    Anhänge:

  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Es gibt Gutachter. Deren Adressen bekommst Du bei der IHK.

    Nur mal so nebenbei: eine Arbeitsplatte ist resistent gegen Feuchtigkeit, aber nicht "tiefseetauglich", will heißen: ständig einwirkende Feuchtigkeit oder gar Nässe führt zwangsläufig zu Schäden. Gefährdet sind insbesondere Kanten und Verbindungen.

    Der im Bild gezeigte Schaden lässt unsachgemässe Handhabung sehr stark vermuten!
     
  14. daniel123

    daniel123 Mitglied

    Seit:
    28. Jan. 2015
    Beiträge:
    2
    Moin, vielen Dank für Deine Antwort. Bzgl. Deiner Meinung bin ich wirklich baff. Mh, ma schaun wie wir da jetzt rauskommen. Bei den Türen der Küchenschränke gab es schon ähnliche Probleme, die dann "auf Kulanz" behoben wurden. Ich bin echt sauer, dass bei einer Küche vom Fachmann so etwas passiert. Die Küche war 5* so teuer wie meine private von Ikea, und hat nicht einmal 1/6 der Zeit ohne Schaden überlebt... .
    Aber noch einmal vielen Dank, jetzt ist die Frage was einem der Streit noch kosten darf, und ob sich ein Gutachter überhaupt lohnt... .
     

    Anhänge:

    • Thema: Aufgequollene Arbeitsplatte neben der Spüle (beidseitig) - 320078 -  von daniel123 - tür.jpg
      tür.jpg
      Dateigröße:
      33,8 KB
      Aufrufe:
      209
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    Sorry, aber auch das 2. Bild scheint mir doch sehr auf nachhaltige "Planscherei" hinzudeuten.
     
  16. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Wenn eine Tür so aussieht, stand sie im wahrsten Sinne des Wortes nachhaltig unter Dampf.
     
  17. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.304
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Bei der Arbeitsplattenkante reicht schon ständig den nassen Spüllappen drüber hängen zu haben. Und in unserer alten Küche hatte der Hängeschrank unter dem der Wasserkocher stand auch Quellschäden.

    LG
    Sabine
     
  18. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    Eigentlich halte ich das Alu Band für recht wirksam. Auf den Fotos ist aber zu erkennen das es unter der Spüle sehr weit übersteht. Oben müsste der Überstand demnach deutlich weniger sein.
    Wenn jetzt der Monteur beim Ausschnitt noch Abplatzungen an der APL verursacht hat und geplanscht wurde:idee:-sieht die APL so aus.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Aufgequollene Arbeitsplatte Mängel und Lösungen 7. Feb. 2011
Gelöst IKEA: Maßarbeitsplatte bei Lieferung beschädigt Mängel und Lösungen Gestern um 08:02 Uhr
Arbeitsplatte - Eignung von Basalt Küchenmöbel 5. Nov. 2016
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Ausschnitt Granitarbeitsplatte vergrössern Montage-Details 18. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
Insel Arbeitsplatte - max. Überstand ohne Stützbein Küchenmöbel 9. Okt. 2016
Neff TT5486N in Metod-Küche: 2,8 cm Arbeitsplatte Einbaugeräte 7. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen