Auf "Messepreis" reingefallen?

ivenh0

Mitglied

Beiträge
56
Guten Abend zusammen,

wir haben uns gestern einen "Messepreis" für eine Schüller C2/X2 Küche gesichert. Ich hatte mich bereits im Vorfeld erkundigt und fande deshalb den Preis ganz gut. Nun scheint es leider so als wäre die Recherche nicht gut genug gewesen.

Der Preis ist pro laufenden Meter definiert (unser Layout hat aktuell 7,4m):

Schichtstoff : 1.242€ + 99€ Montage --> 9.923,40€
Glas Matt: 1.595€ + 99€ Montage --> 12.535,60€

Abrechnung erfolgt nach tatsächlich verbrauten Meter.

Aufpreis für Keramikplatte der günstigsten Preiskategorie inkl. Einlassen der Spüle und des Kochfeldes 2.500€

Layout 2D.png

Wurden wir hier über den Tisch gezogen oder ist der Preis OK?

Danke für eure Einschätzung

Gruß
Ivenh0
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.036
Die Frage muss anders lauten: Ist die Planung optimal?
Also genauere Daten .. am besten unser Planungsboard nutzen, denn aus dem Vertrag kommst du ja eh nicht mehr so einfach raus, wenn du schon unterschrieben hast.

Kann es sein, dass die Insel deshalb nur als 2,7 m gewertet wird, weil keine Hängeschränke dabei sind?

Planungsboard, bitte vorher Was wir benötigen lesen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.667
Man könnte die Rückseite der Insel mit Hängeschränke gestalten, dann würde nur die Breite der Insel zählen (im Meter sind immer Hänge- und Unterschränke dabei).

@ivenh0, welche Mindestabnahme steht im Vertrag?
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
16.995
Wohnort
München
Diese Planung hat immerhin den entscheidenden Vorteil, nirgends um die Ecke zu gehen.
Normalerweise wird an der Hinterkante der Schränke bzw der APL gemessen, und da kommen zB bei einer toten Ecke 2x 65cm = 130cm für fast nix zusammen, oder bei einem Eckschrank mit 60cm Tür 195cm!

Nachdem ihr aber unterschrieben habt, ist der Vertrag ja abgeschlossen. Nun gilt es, das Beste daraus zu machen, vor allem eine optimale Planung! Und das heißt nicht, eine Planung mit möglichst vielen der teuren Schränke.
Da ihr ja schon einen Planungsthread habt, seid ihr auf dem richtigen Weg!
Eine frei geplante Küche hättet ir auch nicht für n Appl und ein Ei bekommen.
 

ivenh0

Mitglied

Beiträge
56
Man könnte die Rückseite der Insel mit Hängeschränke gestalten, dann würde nur die Breite der Insel zählen (im Meter sind immer Hänge- und Unterschränke dabei).

@ivenh0, welche Mindestabnahme steht im Vertrag?

Keine Mindestabnahme. Habe auch schon überlegt ob ich einfach nur 0,1m Blende oder nichts kaufe. 0m x 1.341€ = 0€

Wir sind von dem Küchenstudio nicht abgeneigt, die Art und Weise des externen Verkäufers war im Nachhinein nur sehr erschreckend:
- in 2 Wochen Anzahlung, in 3 Wochen erst die Planung (Anzahlung = Provision für Externen?!)
- Locklistenpreis
- Vertrag ohne richtige Planung (ohne definierten Gegenstand?)
- Ikea wäre 2/3 günstiger (kommt nicht in Frage, habe es getestet um den Preis einzuordnen)

Morgen hat das Küchenstudio Showcooking, ich werde mal hinfahren und den Geschäftsführer um Kulanz bitten. Er darf mir gerne eine frei geplante Küche anbieten.

Falls alles nichts bringt, werde ich Gebrauch meiner Rechtsschutzversicherung machen müssen. Ich ärgere über mich selbst, denn sowas ist mir davor noch nicht passiert.

Gruß
 

aero

Mitglied

Beiträge
3
Warte doch erstmal ab, ob du mit Hilfe der Planerinnen hier nicht doch noch was gescheites zaubern kannst.
Wie Menorca schon geschrieben hat, bekommst du eine frei geplante Küche auch nicht umsonst.
 

Michael

Admin
Beiträge
14.957
Wohnort
Lindhorst
Auf den ersten Blick scheint es mir nicht überteuert. Mit Keramik-Arbeitsplatte und Glasfonten zzgl. vernünftiger Einbaugeräte bist du bei über 20K und das klingt normal für den Grundriss.

Wenn dir der Händler zusagt dann vergiss den Messeverkäufer. Mit dem wirst du nichts mehr zu tun haben. Irgendwo im Vertrag sind die Stornokosten aufgeführt. Meistens sind das etwa 25% vom Vertragspreis. Bisher ist mir noch kein Fall bekannt, bei dem jemand ohne Strafzahlung aus so einem Vertrag entlassen wurde.

Die nachfolgenden Links geben etwas mehr Aufschluß falls du sie noch nicht gelesen hast:

Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenkauf - Tipps zum Küchenkauf

Küchenkauf auf Verkaufsmessen nach Meterpreis
 

isabella

Mitglied

Beiträge
9.667
Aus dem Vertrag kommst Du nicht mehr einfach so raus. Du bist ein mündiger Erwachsener und hast unterschrieben, jetzt musst Du durch...
 

russini

Premium
Beiträge
3.609
Ich würde auch erst mal abwarten. So mies ist das Angebot auch nicht, die Planung ist nicht schlecht und müsste nur leicht optimiert werden. Die Idee Inselrückseite mit Oberschränken auszustatten könnte Einsparung bringen. Bei Geräten kann man ja auch etwas einsparen, die halten in der Regel eh nicht so lange wie die Küchenschränke.

Auch frei geplante Küche würde vermutlich kaum weniger kosten.
Wichtig ist gutes Studio zu bekommen und vor allem gute Montage. Wobei Montage mit 99€ würde mich eher stutzig machen. Ist es eher Lieferung? Sogar bei Billigmöbelhäusern kostet Montage mind. 350€. Außer die rechnen die Kosten in den Meterpreis noch mit rein.

Schichtstoff ist sehr gute robuste Front. Vor allem wenn man Kinder hat.

Hier gibt einige User die trotz Meterküche am Ende schöne Küche bekommen haben mit Hilfe des Forums.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben