ASTROH IST ZAHLUNGSUNFÄHIG - AUSLIEFERSTOP!!!

Dieses Thema im Forum "Neuigkeiten" wurde erstellt von Keiner, 27. Nov. 2007.

  1. Keiner

    Keiner Gast


    Stand 27.11.2007: Astroh Küchen hat ein Zahlungsproblem! Seit gestern wird ASTROH von seinen Zulieferern nicht mehr beliefert und liefert selber an seine Kunden nicht mehr aus.
    Denn vertraglich ist es so, dass der Möbelzulieferer 3 Wochen nach Auslieferung an ASTROH seine Ware zurückfordern kann, falls diese nicht bezahlt wird.
    Somit bekommen alle Kunden, die noch auf Ihre Küche warten und auch schon eine Anzahlung geleistet haben Ihre Küche vorläufig NICHT!

    Hintergrund: Die Hauptgeldgeberbank hat Ihre Zahlungen an die Zulieferer von ASTROH eingestellt, da sie mit dem Finanzkonzept von ASTROH "nicht mehr konform ist". Mit anderen Worten: Die Bank steigt (mit Millionenzuschüssen) aus! ASTROH ist momentan auf der Suche nach einem neuen Geldgeber.

    Bitter: Auch die Gehälter kommen vorläufig erst einmal nicht - zumindest nicht rechtzeitig!
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Was wieder eines der grössten Misstände im deutschen Wirtschafts- und Bankensystem verdeutlicht:
    Die "Grossen" werden mit Millionenkrediten, die sie sowieso nicht zurückzahlen können, überschüttet. Anschliessend bringen Sie die "Kleinen" mit ihrer subventionierten Ware in extreme wirtschaftliche Not bis zur Geschäftsaufgabe um zu guter letzt selbst den Gang in die (meist gesunde für den Vorstand) Insolvenz anzutreten.
    Wer jetzt glaubt es würde sich bald lichten sei getäuscht: Der nächste Subventionserschleicher steht bestimmt schon auf der Matte.
    Die Banken machen fleissig mit und der nächste Kleinunternehmer geht den Bach runter weil ihm ein Überbrückungskredit, den er überhaupt nur aus o.g. Gründen benötigt, nicht genehmigt wird.
    Das Schlimme daran ist, dass für diese Erkenntnis kein Wirtschaftsstudium erforderlich ist, aber die Banken es trotzdem nicht zu kapieren scheinen. Stattdessen verstecken sie sich konsequent hinter Basel.
    Ein Armutszeugnis.
     
  3. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    @ ins1der

    dake für die Info

    @ Michael

    Trefflicher Kommentar.
    Unterstreiche jedes Wort

    Mal sehen, wie KA die momentane Kaufzurückhaltung verkraftet,
    oder ob die, subventioniert, Astroh übernehmen.

    ..... und schwupps, wie so gern abschließe, war's einer weniger. :P
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Astroh: Bisher keine Insolvenz

    Aus der Möbelkultur:

    Auch wenn sich in der Branche Gerüchte breit machen, dass Küchenfilialist Astroh bereits gestern Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hat, ist dies bislang nicht der Fall. „Wir sind in intensiven Gesprächen mit den Banken und hoffen, dass wir für das Unternehmen wieder eine wirtschaftliche Basis finden können“, erklärte dazu soeben Notker Becker (Marketing) aus der Bochumer Astroh-Zentrale gegenüber Holzmann online. Auch das zuständige Amtsgerichts Bochum hatte zuvor die Frage nach einer Insolvenzmeldung verneint. Bestätigt hat sich zumindest, dass der Filialist aus der ZR der IHT-Gesellschaft ausgeschlossen wurde und dass versucht wird, einen Vergleich mit den Lieferanten zu finden. Derzeit betreibt Astroh 21 Häuser (Umsatz 2006: 140 Mio. Euro).
     
  5. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    @ Ins1der

    Ok, das war so mal in der Raum gestellt. Ich finde auch, dass die ihren Job ganz gut machen unabhängig davon, wie sie mit ihren Lieferanten umgehen.

    Klar, das IHT ( Meister Strohthoff ) wahrscheinlich ein größeres Interesse hat die Sahnestückchen zu übernehmen und die nicht so lukrativen Filialen zu schließen.
     
  6. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Ins1der,

    habe heute sogar schon einen Anruf von einem "geprellten" Kunden erhalten. Leider konnte ich ihn keinen Rat geben, wie er sich verhalten soll. Es wurde von einer hohen Anzahlung gesprochen und auch von erwähnten sehr langen Lieferzeiten, was in der heutigen Zeit wohl nicht der Fall sein kann.

    Wie's dann so ist, kam noch ein AD und erzählte, dass man bei A schon lange mit dem Köder verkauft "je höher die Anzahlung, desto höher der Rabatt".

    Wenn dem wirklich so war könnte man diverses unterstellen und sehr rustikale Worte wählen.
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Wäre dann aber nicht der Umkehrschluss, dass wenn kein Kunde mehr eine Anzahlung leisten würde, würden diese Häuser auch keine Küchen mehr verkaufen? Oder ginge es dann auch ohne Anzahlung?
     
  8. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Michael,

    vielleicht bin ich ja ein kaufmännischer Dinosaurier. ;D

    Meine Devise ist : Wenn ich Geld brauche, gehe ich zu meiner Bank und nicht zu meinen Kunden.
    Also, es geht auch ohne Anzahlung und das seit 15 Jahren ! "quod erat demonstrandum"

    Ich sehe nicht unbedingt einen zwingenden Zusammenhang zwischen Anzahlung und Verkauf.

    Zu A : Wenn dort bei 70% Anzahlung ein zusätzlicher Rabatt von 20% - so die Info - gewährt und von langen Lieferzeiten gesprochen wurde, müsste man eigentlich das Gras wachsen hören.

    Ein Schelm der böses dabei denkt . ;-)
     
  9. Die Tischlereinbauküche

    Die Tischlereinbauküche Spezialist

    Seit:
    30. Nov. 2007
    Beiträge:
    5
    Na, wer wird schon böses dabei denken. ;-)

    Wer 70% Anzahlung braucht der wird im tiefen Wasser schon auf Zehenspitzen stehen und hoffen das keine Welle kommt.

    Wir werden sehen wie es weitergeht.

    Liebe Grüße

    Klaus Ruser
     
  10. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Jetzt ist es amtlich !!!

    Gerade habe ich per Mail diese Info bekommen

    ASTROH KÜCHEN JETZT DOCH BEIM AMTSGERICHT
    Gestern Nachmittag, 29.11.2007, musste Andreas Astroh für seine
    Küchen-Filialkette Insolvenz anmelden
     
  11. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    wer sich das Elend auf der Ramsch-homepage mal angetan hat, fragt sich, wie ein Hersteller wie Leicht allen Ernstes seine Produkte da plaziert.
    Kein Kunde, der sich von Komplettangeboten unter 3000,- oder Granit für 89,- pro Meter blenden läßt, kauft dort noch eine ordentliche Küche.
    Ich verstehe das einfach nicht-wenn man das eigene Produkt immer billiger, sprich: wertloser darstellt, schadet man sich, nur: Warum weiß das in dem Riesenladen keiner?
    Das sollte sich jeder mal ansehen. Manche Seiten auf der homepage sehen 1:1 aus, wie die einschlägigen Zeitungsbeilagen.
    Schade für die Mitarbeiter, aber die Branche sollte eigentlich froh sein, wenn solche Ramschläden dicht machen.
    Grüße,
    Jens
     
  12. momo

    momo Gast

    und das angezahlte Geld, einfach futsch....?????????
    Auch wenn es Doppelposting ist, kann micht nicht mehr zurückhalten,
    entschuldigung.
     
  13. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo,

    ein großer Teil der Anzahlungen wird dann wohl verloren sein.

    Eine weitere Frage ist nun: inwieweit kann die alno-Gruppe diese Insolvenz wegstecken, schließlich war Wellmann ja wohl Hauptlieferant. Und denen geht es ja bekanntlich auch nicht rosig.

    Bei mir bekommt übrigens KEIN Kunde eine Bankbürgschaft für eine Anzahlung. Bei mir gibt's keine Anzahlung. Dafür muss der Kunde einer Schufa-Auskunft zustimmen.
     
  14. raffa1981

    raffa1981 Gast

    Natürlich gehts den Mitarbeitern nicht gut, besonders wenn es um evt.. verlorene Anzahlungern geht!!! Aber die Mitarbeiter können am wenigsten dafür...
    Man geht natürlich davon aus, dass es sich in irgend einer Form normaliesiert und das Tagesgeschäft wie gewohnt weiter geht! Nicht nur im Interesse der Kunden , sondern auch im Interesse der Mitarbeiter!!! Ich hoffe, dass es sehr bald einen Interesenten gibt, der Interesse daran hat, ein Unternehmen, mit solch einen "Namen" zu übernehmen...um all den Kücheninteressenten weiterhin eine professionale Beratung, wie nirgenswo, zu gewährleisten...Der Küchenmarkt ohne Astroh Küchen ist für mich unvorstellbar... Und man sollte den noch "unbezahlten Angestellten" hoch anrechnen, doch noch in den Filialen zu stehen um den Kunden die gerade aktuellen Informationen mit zu teilen ... in diesem Sinne...
     
  15. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo raffa 1981,

    da bist Du aber die Ausnahme. Die meisten hier können sich sehr gut einen Markt ohne den Marktstörer astroh vorstellen (Stichwort Dumping-Preise). Und wenn ich so andere Beiträge auch in anderen Foren und Blogs lese, scheint es mit der Beratungsqualität auch nicht allzu weit her zu sein.

    Für die Mitarbeiter ist's hart, zumal sie wohl nicht die besten Aussichten haben werden, problemlos einen neuen Job zu bekommen.
     
  16. Punktgenau

    Punktgenau Gast

    Hallo Martin,
    da ist wohl der Wunsch der Vater des Gedankens!
    Ich frage mich ernsthaft, wie du auf den Begriff "Marktstörer" im Zusammenhang mit "Preisdumping" kommst.
    Sicherlich hat Astroh den ein oder anderen Auftrag mit einem knallharten Preis aufgeschrieben, aber haben das die anderen wie Hardeck, Kröger, Schaffrath etc. nicht auch getan??
    Genauso verhält es sich mit der Beratungsqualität, die bei Astroh mit Sicherheit nicht schlechter ist wie in anderen Läden.
    Schön das du dir nun die Hände reibst weil vermutlich 750 Mitarbeiter ihren Job verlieren.
     
  17. Lucky

    Lucky Gast

    Hallo zusammen,

    also wenn Astroh als "harter Konkurrent" gleich ein MARKTSTÖRER ist, dann scheint der Rest der "Küchengilde" wohl eher zu den Weicheiern zu gehören!

    Mal ehrlich, man muss doch auch objektiv bleiben!

    Sich hier als oberschlau aufzuspielen und die eigentlichen Konsequenzen für den Markt nicht sehen zu wollen... ts ts ts *crazy*
     
  18. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Punktgenau,

    Du schreibst an Martin:
    Wenn Du seinen Beitrag richtig gelesen hast, macht er genau das nicht.

    Dass Astroh zu Dumpingpreisen verkauft hat ist ebenfalls unstrittig, da die zu geringe Marge die eigentliche Ursache der Insolvenz ist. (Laut Astroh)
    Und dass die Verkäufer hieran keine Schuld haben stellt auch niemand in Frage.

    @Lucky

    Manchmal wirkt man schon "oberschlau", wenn man als nicht betroffener zu einem Thema Stellung nimmt. Besonders auf Betroffene.
     
  19. Lucky

    Lucky Gast

    @MichaelPusch

    Ich weiß nicht, wer hier im Forum sonst Betroffener oder Leichefledderer ist! Doch sicherlich sollte man nicht beschönigen, dass eine Astroh-Pleite ein Erdbeben auslösen wird.

    Die Margen sind nicht das eigentliche Problem.
    Die Gründe und Ursachen sind woanders zu suchen und auch gefunden worden.

    Ein guter Küchenfachberater kann auch eine schlechte Kalkulation verantworten, wenn das "danach" stimmt.

    Die Kollegen der Mitbewerber werden sich - zu meinem Bedauern - sehr wundern, wie die zukünftigen Verhandlungen mit den Kunden aussehen werden. Astroh hätte ein harter Konkurrent bleiben sollen... im Sinne aller.
     
  20. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Hallo Lucky,

    wenn die Margen nicht das Problem gewesen sind, wird diesbezüglich von der Firmenleitung die Unwahrheit gesagt.
    Leider scheint hier der Eindruck zu entstehen, dass sich alle die Hände reiben und sich über diese Firmenpleite auch noch freuen. Das ist aber bestimmt nicht der Fall.
    Jeder hier fühlt mit den Mitarbeitern und auch den Kunden, die sich berechtigte Sorgen um ihr angezahltes Geld machen.
    Die Verantwortung liegt, wie meistens, weiter oben und über diese Dinge dürfen wir sprechen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Selbsteinzug (Softeinzug) Schublade von Astroh Küche defekt Montage-Details 7. Aug. 2011
Astroh / Programm A3241 Power Küchenmöbel 25. Juli 2009
Astroh Küche / Ergänzungen kaufen Küchenmöbel 13. Juli 2009
Ersatzteile Astroh-tec EH 6920 CN Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Feb. 2009

Diese Seite empfehlen