Armatur mit Beschichtung oder Lackierung?

HansMart

Mitglied

Beiträge
24
Moin,

SCHOCK bietet farbige armaturen mit pulverbeschichtung und alternativ mit einer lackierung an, wobei die lackierten armaturen teurer sind. Sind die lackierten Armaturen langlebiger oder welche vorteile haben die? mit armaturen mit pulverbeschichtung sollte man auch keine probleme bekommen oder?
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
734
Ich lebe in "Kalkland" und mag eigentlich gar keine Beschichtungen mehr. Über die Jahre hatten wir neben den Messing/Chrom-Klassikern auch lackierte Varianten und die sogar in ziemlich hochpreisig: Am Ende (also spätestens nach ein paar Jahren) gab's immer eine "Entschichtung" durch die Notwendigkeit, ständig diesen Kalk zu bekämpfen. Ich kann allerdings sagen, dass eine lackierte Variante auch ziemlich lange durchgehalten hat und wir die bei weicherem Wasser sicherlich immer noch hätten...

Pulvern oder klassisch Lackieren kann ich in Bezug auf Haltbarkeit nicht differenzieren. Du brauchst in beiden Fällen eine gute Anbindung an den Grundwerkstoff, die sich durch einen guten/sauberen Beschichtungsprozess herstellen lässt. Da muss man sich letztlich auf den Hersteller verlassen.

Für unsere Situation bin ich jetzt bei Edelstahl massiv gelandet... mal schauen, wie lange das währt...
 
Beiträge
522
Wohnort
Baden-Württemberg
Ich kenne aus dem Bekanntenkreis nur zwei beschichtete Armaturen, beide in weiß, die relativ zügig deutliche Kratzer und Macken aufwiesen, in denen dann das Metall dunkel sichtbar wurde, was natürlich richtig bescheiden aussieht.

Ich weiß aber, dass beide Besitzer nicht zimperlich sind und da bestimmt auch gerne mal mit ungeeigneten Reinigern oder Werkzeugen drangehen und da auch desöfteren mal unaufmerksam mit nem Topf oder so drangehauen wird.

Sollte die Armatur oft bewegt werden (drehen, Auszugsbrause rausziehen etc.) werfe ich auch noch den ggf. vorhandenen Trauring als Zerstörer sämtlicher metallischer Oberflächen ins Rennen.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.271
Wohnort
Oberfranken
Ich sehe das deutlich an meinen schwarzen Türgriffen an der Küche. Einmal mit dem Topf gegen geschlagen, sieht man das helle Metall unten drunter. Sämtliche mir bekannte farbigen Beschichtungen leiden irgendwann. Chrom oder Edelstahl wäre meine Empfehlung. Alles andere nur, wenn man leidensfähig ist und Geld keine Rolle spielt.

Meist sind ja dann nicht nur die Armatur zu ersetzen, sondern auch das Siebkörbchen, der Exzenterknopf und das Überlaufsieb. Die sind ja in der Regel auch in Chrom oder Edelstahl, lassen sich aber gegen Schwarze ersetzen, es geht doch um Schwarz?
 

HansMart

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
24
Ich sehe das deutlich an meinen schwarzen Türgriffen an der Küche. Einmal mit dem Topf gegen geschlagen, sieht man das helle Metall unten drunter. Sämtliche mir bekannte farbigen Beschichtungen leiden irgendwann. Chrom oder Edelstahl wäre meine Empfehlung. Alles andere nur, wenn man leidensfähig ist und Geld keine Rolle spielt.

Meist sind ja dann nicht nur die Armatur zu ersetzen, sondern auch das Siebkörbchen, der Exzenterknopf und das Überlaufsieb. Die sind ja in der Regel auch in Chrom oder Edelstahl, lassen sich aber gegen Schwarze ersetzen, es geht doch um Schwarz?
Ja, es geht um schwarz.
Die Frage ist, ob eine Pulverbeschichtung weniger aushält eine Lackierung der Armatur oder wo der Vorteil einer Lackierung ist. Eine lackiert Armatur ist ja deutlich teurer, wenn ich dies richtig sehe
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.271
Wohnort
Oberfranken
Nichts von beidem. PVD heisst das gesuchte Stichwort (Physical Vapor Deposition)
Wer lackiert denn Armaturen?
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.962
Ich habe in meinem Bad seit 30 Jahren weisse pulverbeschichtete Armaturen.
Das ist nix dran. Sehen noch (fast) aus wie am 1. Tag.
Ich habe allerdings auch eine Entkalkungsanlage im Keller.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben