Arbeitsplatte zu Lackküche in warmweiß (Silestone?)

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Lorelei, 29. Apr. 2016.

  1. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg

    Hallo, liebe Community,
    ich habe mich für eine Leicht Küche (Modell Pur FS) in der Farbe firn (warm-weiß) entschieden. Thema: Arbeitsplatte zu Lackküche in warmweiß (Silestone?) - 381543 -  von Lorelei - IMG_20160413_173538.jpg
    Hier seht Ihr das Küchenmodell, wie es in der Asustellung aufgebaut ist.
    Nun stehe ich vor der Frage der Arbeitsplattenwahl. Die Küchenplanerin rät zu Silestone in einem vergleichbaren Weißton. Meine Befürchtung ist allerdings, daß die Küche labormäßig aussehen wird. Würdet Ihr eher einen Kontrast-Farbton empfehlen oder ein anderes Material, das gut mit einer Hochglanz-Lackoberfläche harmoniert? Optisch und haptisch schön fände ich ja auch Holz, aber es ist eben nicht so strapazierfähig.
    Mein Kostenvoranschlag für die Silestone Platte (angeblich mittere Preiskategorie) ist 4300 Euro für eine 240x60 Arbeitsfläche mit Spülenausschnitt und eine Kücheninsel-Arbeitsplatte von 180x97cm mit Herdauschnitt. Meine Küche hat keine exakten Winkel. Daher wäre ein Aufmessen erforderlich. Ist dafür der Preis von 4300 € angemessen? Erscheint mir hoch....
    Ich freue mich auf Euer Feedback. Lieben Dank dafür!
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Was für einen Boden hast du in deiner Küche?
    Welche Nischenrückwände werden es?
    Wandfarbe?

    Ein "vergleichbarer" Weißton kann ziemlich doof aussehen, wenn die Weißtöne eben doch nur ungefähr gleich sind.
     
  3. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Annette,
    die Bodenfliese ist noch nicht ausgewählt, aber es wird wohl anthrazitfarbenes Feinsteinzeug. Die Nischenrückwand wird möglicherweise eine italienische Retrofliese mit Relief in einem aubergine-Farbton (damit es nicht so steril aussieht).
    Da sprichst Du einen entscheidenen Punkt an. Für die Farbe der Front habe ich nur eine Plastikkarte als Muster und mein Küchenstudio hat auch nicht die komplette Silestone Farbpalette als Muster da.
    Bin jetzt schon am überlegen, ob ich Keramik mit Holzoptik nehme. Aber das hat eine leichte Struktur und das ist wohl nicht ganz so leicht zu reinigen...
    LG
    Lorelei
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Das heißt, du hast einen großen Kontrast zwischen Boden und Fronten.

    Das kannst du dann entweder fortführen mit einer dunklen (schwarz, anthrazit) APL. Starker, klarer Eindruck.

    Oder du findest doch ein Weiß, das passt. Dazu sind aber zwingend Originalmuster nötig, die du aneinanderhalten kannst, am besten sogar bei dir zu Hause. Cleaner, sehr moderner Eindruck.

    Oder du nimmst einen hellen bis mittleren warmen Braunton wie Holz. Wohnlicher, freundlicher Eindruck.
     
  5. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi,
    anstelle der PUR-FS, die einfach nicht gut zu greifen ist, würde ich die Classic-FS mit farbgleicher Griffleiste 809 nehmen. Das ist deutlich angenehmer zu bedienen.
    Warum die Planerin bei einem Standardfarbton den empfindlichen Mattlack empfiehlt, obwohl Leicht 2 sehr schöne und gute matte Alternativen hat (Tocco und Bondi), verstehe ich nicht. Gerade die Tocco ist doch optisch kaum von der FS zu unterscheiden.
    Den Preis der Arbeitsplatten kann man ohne Angabe der Stärke und Kantenausführung nicht einschätzen. Für reines 12mm Material wäre das relativ teuer, für 40mm-Platten aus 12mm-Material mit Gehrungskanten sehr akzeptabel.

    Leicht hat als Alternative zu Quarzstein auch einen Kompaktschichtstoff im Programm, Farbton Firn und in Firn durchgefärbt. Das ist dann 100%ig farbgleich mit der Front.
    Da Leicht seine Schichtstoffplatten "sponsort" (APL-Aktion, auch für Kompaktschichtstoff), sollten die Kosten dann deutlich niedriger ausfallen, als mit Quarz.

    VG,
    Jens
     
  6. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.917
    Ich habe eine Leicht (Caree FS) in Firn und finde, dass ein helles, kaltes, Grauton den warmen Weißton wirklich zur Geltung bringt. In der Silestone-Farbpalette gibt es ein paar richtig schöne Grautöne. Passt auch wunderbar zu Aubergine. Weiß in Weiß ist schwierig und vielleicht auch einen Tick langweilig... Für die an die Schränken angrenzenden Wände habe ich die Wandfarbe anhand eines Frontmusters im Baumarkt anmischen lassen. Somit gibt es keinen häßlichen, ungewollten Weißtonkontraste.

    Edit: Die Küche steht bei uns seit mittlerweile 2 Jahre und ich empfinde die Lackfronten nicht als empfindlich...
     
  7. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    @menorca, heute im Küchenstudio habe ich eine Quarzit APL in betongrau sehen, die mir sehr gut gefallen hat. Das Grau harmoniert auch gut mit dem Eichenparkett auf der anderen Seite des Küchenblocks.
    Wäre es dann am besten die Bodenfliese ebenfalls in einem Betonfarbton zu wählen?
    Den Kontrast zu schwarz finde ich zu heftig und ich möchte auch nicht auf schwarzem Untergrund arbeiten. Braun stelle ich mir schwierig vor, da dann sehr viele Brauntöne durch verschiedene Holzmöbel im Essbreich und das Eichenparkett sein werden.

    @mozart, entschuldige, ich habe mich vertan: Es ist eine Pur FG (Hochglanz). Da gibt es nur eine Hochglanzart, oder?
    A propos sponsern der Schichtstoff APLs: Heute im Küchenstudio habe ich erfahren, daß auch die Mineralwerkstoffplatte von Leicht günstiger als Corian ist. Gilt das auch für andere Materialien wie Quarzkomposit. Da gäbe es allerdings nur die ähnliche Farbe Wadi bei Quarzkomposit und Porcelain bei Mineralwerkstoff.
    Schichtstoff möchte ich nicht; ich tue mich schon schwer, mich mit Kunststein anzufreunden und tendiere gerade zu Quarzit in matter Beton-Optik...

    @isabella, interessant, was Du das sagst, daß ein kaltes Grau das warmweiß zum Ausdruck bringt. Genau da hatte ich nämlich bedenken, daß warme und kalte Farben nicht zusammengehen.
    Was für eine Fußbodenfarbe hast Du gewählt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Apr. 2016
  8. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.917
    Bei mir ist auch der Fußboden hellgrau, hier kann man die Farbkombi vielleicht erkennen:
     
  9. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.917
    ...wobei das Bild etwas dunkel geraten ist und die rote Nischenrückwand (s. Avatar) damals noch fehlte. Die Kombi kalt/warm ist generell, auch bei der Kleidung, gut ;-)
    Das Ton-in-Ton lässt die Farben ermatten und ist generell eher ungünstig.
     
  10. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.939
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo Lorelei,
    ich würde auch hier auf eine glänzende Front mit farbgleich lackierter Griffleiste 809 wechseln. Das kann die Largo-FG sein (klassische glänzende Lackfront, sehr hochwertig verarbeitet), alternativ Chiara BG (UV-Lack, Laserkanten) oder günstiger die Sirius (Lacklaminat, Laserkanten).
    Bei der PUR rutscht man irgendwann beim Greifen ab und schon ist der Lack beschädigt.
    Ich finde, der Farbton Firn sieht vor allem vor farblich etwas abgesetzten Wänden gut aus. Vor weißen Wänden in RAL 9016 o.ä. (also normale weiße Wandfarbe) wirkt es hingegen fahl und gelblich.
    Die Front auf dem Foto ganz oben ist arktisweiß, nicht firn.

    VG,
     
  11. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    @isabella, danke für das Photo.

    @mozart, Du scheinst ja vom Fach zu sein: Welchen Farbton würdest Du für die Platte empfehlen? Ton in Ton oder Kontrast (und wenn ja, wie krass)?
    Ich bin mir bewusst, dass es nicht die bedienfreundlichste Küche ist. Aber ich bin eben Ästhetin und das Grifflose finde ich sehr chic.
    Der Fliesenspiegel wird möglicherweise die violette Retrofliese im Anhang. Könnt Ihr Euch das gut zu einer betonfarbenen Platte vorstellen?
     

    Anhänge:

  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Fliesenspiegel?? Die Putzerei der unzähligen Fugen willst du dir wirklich antun?

    Wenn du auf dieses Violett steht, dann mal die Wand in dem Ton an und baue eine leicht zu putzende Glas-Nischenrückwand davor. Oder überstreiche die Farbe mit Elefantenhaut, was sie abwischbar macht.

    Weiß + betongrau + violett kann ich mir gut vorstellen, den anthrazitfarbenen Boden dazu nicht so gut, Eicheparkett besser.

    Und nur so zum Nachdenken: in einer Küche gibt es Unmengen von hellen Krümeln und Stäubchen. Ich hatte in meiner früheren Wohnung anthrazitfarbenes Linoleum in meiner Küche und man sah 10 Minuten nach dem Fegen/Wischen schon wieder irgendetwas auf dem Boden :rolleyes:. Pflegeleicht ist anders ...

    Hinter @ gehört immer der Nickname, nicht der Realname, sonst bekommt womöglich ein falscher User einen Hinweis, nämlich derjenige, der den entsprechenden Realnamen als Nickname hat, sofern so ein User existiert. Ich hab's in deinem Post #7 mal geändert.
     
  13. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    @menorca hmmm, meine Mietküche hat einen weißen Fliesenspiegel und ich putze den extrem selten (ok, koche wenig). Ich bin vom Glas abgekommen, da die Küche eh schon steril aussieht und es schwieriger ist, Ausschnitte fur Steckdosen zu machen. Ich erhoffe mir von den Fliesen, dass sie Atmosphäre schaffen.

    Bzgl Bodenbelag: Sieht ein betongrauer Boden zu ebetongrauer Arbeitsplatte gut aus? (ursprünglich wollte ich mir mal Zementspachtel als Boden legen lassen und bin nun wieder bei Beton angelangt).
    Ein helleres Grau stelle ich mir auch nicht ganz so schmerzempfindlich vor wie ein dunklerer Farbton.
     
  14. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.509
    Ich glaube du unterschätzt den Kompaktschichtstoff von Leicht. Hast du so eine Platte mal gesehen? Hat nichts gemeinsam mit einer normalen Schichtstoffplatte. Diese Platte sieht richtig edel und toll aus. Mir hat das Leicht Studio hier nicht gefallen sonst hätte ich da die Küche alleine wegen der APL gekauft. Super tolle Optik, fand Ich seitlich schöner als alle Kunststeine die mir gezeigt worden sind.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Bei Bodenbelag redest du doch immer von dem kompletten Wohnbereich oder willst du etwa den Küchenbereich durch den Bodenbelag abgrenzen?

    Was mich leicht wundert ist, dass du jetzt schon über Farben etc. nachdenkst, obwohl der Küchenplan noch nicht mal fest ist.
     
  16. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    @mozart Ist das eine generelle Subventionierung der eigenen APL oder eine zeitlich befristete Aktion?

    @Kücheplanlos
    Ich werde mir dann am Montag doch mal Kompaktschichtstoff zeigen lassen (obwohl ich mich nun mental schon auf Beton-grau eingestellt hatte)

    @KerstinB Ich habe mich von diversen Seiten bequatschen lassen und werde wohl den Küchenbereich mit Feinsteinzeug auslegen lassen, während der Rest des Raumes mit Eichenparkett ausgelegt wird.
    Ich versuche alles gleichzeitig in Angriff zu nehmen, weil ich vom Bauträger auf verpflichtet bin, in ein Küchenstudio in der Pampa zu fahren (2.5 h Fahrt), obwohl es so tolle Küchenstudio in HH gibt. Ich kann mir einfach nicht so oft freinehmen und dahinfahren.
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Diese Trennung halte ich für den Schnitt deines Raumes für nicht sinnvoll. Vor allem solltest du diese Entscheidung von der endgültigen Küchenplanung abhängig machen, die ich lt. deinem Thread als absolut noch nicht beendet sehe, da es kein ganzheitliches Raumkonzept gibt. Dem Raum würde auch ein einheitlicher Belag gut tun, sonst sieht doch alles wieder wie Raum im Raum aus.
     
  18. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Kann der Bauträger einen wirklich verpflichten, zu einem ganz bestimmten Küchenhändler zu gehen? Es ist deine Küche, du suchst aus, du bezahlst, und wenn du willst, kannst du sie auch erst nach Hausübergabe einbauen lassen, dann in dein Eigentum. Was kann der Bauträger da bestimmen??
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Das hatte ich jetzt glatt überlesen. Ist die Küche im Wohnungskaufvertrag enthalten und besteht deshalb die Bindung? Kann man die nicht rauslösen?

    Auf jeden Fall umso mehr Grund, die Küche hier erstmal RICHTIG zu planen, dann kannst du nämlich zumindest die Angebotserstellung etc. per Email regeln, wenn du dann schon Front etc. ausgesucht hast.
     
  20. Lorelei

    Lorelei Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2016
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Hamburg
    @KerstinB @menorca Ja, 5000 Euro für eine Küche sind Vertragsbestandteil. Daher ist man im Küchenstudio auch nicht ganz so motiviert, individuelle Küchenlösungen zu entwickeln und alle, die wir den gleichen Grundriss haben, bekamen die gleiche Variante vorgesetzt.
    Der Vorteil dieses speziellen Küchenstudios wären sehr gute Konditionen, wenn man den vorgesehenen Standard nähme - aber ich glaube, dass ich - wenn überhaupt -nur den Herd aus dem Leitungsverzeichnis nehmen werde. Und obwohl ich keine Extravaganzen vorgesehen habe, liegt der Wert der geplanten Küche bei ca 20.000 (statt der vorgesehen 5000€).
    Ich nun großen Zeitdruck, weil ich Anfang der Woche den Installationsplan abliefern muß und dafür muß das Arrangement der Küche entschieden sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Gelöst IKEA: Maßarbeitsplatte bei Lieferung beschädigt Mängel und Lösungen Gestern um 08:02 Uhr
Arbeitsplatte - Eignung von Basalt Küchenmöbel 5. Nov. 2016
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Ausschnitt Granitarbeitsplatte vergrössern Montage-Details 18. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
Insel Arbeitsplatte - max. Überstand ohne Stützbein Küchenmöbel 9. Okt. 2016
Neff TT5486N in Metod-Küche: 2,8 cm Arbeitsplatte Einbaugeräte 7. Okt. 2016
geflieste Arbeitsplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen