Arbeitsplatte - wo trennen?

Beiträge
6
Hallo,

wir haben jetzt eine Ikea -Küche geplant (günstig und ohne große Ansprüche, da wir nur einige Jahre in dieser Wohnung bleiben) und haben das Problem, dass die Arbeitsplatte (insg. 3,60m) nicht in einem Stück in unsere Wohnung zu bekommen ist. Irgendwo muss also geteilt werden.

Optisch am unauffälligsten wäre meines Erachtens irgendwo am Kochfeld (mittig? am Rand?), dann würde man nicht so viel "Fuge" sehen. Aber ich weiß nicht, ob das überhaupt hält. Eingebaut wird ein autarkes Cerankochfeld, falls das von Belang ist.

Was haltet ihr davon bzw. wo würdet ihr trennen?


Viele Grüße,
Theodora
Arbeitsplatte - wo trennen? - 303166 - 11. Sep 2014 - 20:07
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
Keinesfalls am Kochfeld trennen. Abgesehen von der mangelnden Stabilität besteht die Gefahr von Feuchtigkeitsschäden.

Wenn Du die APL (aus einem Stück) sauber trennst und anschließend sauber unter Verwendung von Lamellos und Spannbeschlägen wieder zusammen fügst, ist die Naht kaum zu sehen.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Falls mind. 285cm Länge noch gehen, dann würde ich neben dem Stellplatz der WaMa trennen. Falls die Küche in der Wohnung bleibt und da ggf. mal irgendwann jemand noch einen Hochschrank hinstellen will anstatt der Waschmaschine, dann hätte man hier sozusagen eine Sollbruchstelle, neben der man ganz einfach die bereits montierte Platte nochmal absägen und versiegeln kann.
Der restliche Arbeitsbereich ist somit durchgehend und über der Waschmaschine würde ich dann einfach die Kaffeemaschine etc. parken, damit man in dem hinteren Bereich nicht so viel putzen muss (=Feuchtigkeit).

Ggf. müsste man direkt unter der Platte zwischen letzten USchrank und Wand noch zwei Traversen einbauen, auf denen die Platte aufliegt, damit das Ganze auch wirklich stabil ist.
 
Beiträge
6
Hallo,
erst einmal vielen Dank für die Antworten! :-)

@moebelprofis: Wir bauen die Korpen und am Ende die Türen/Schubladen/Inneneinrichtung selbst auf und lassen für den Rest einen Schreiner ran. Dadurch ist es preislich ganz akzeptabel. Die Vollmontage durch Ikea wäre mit 179€/m in der Tat zu teuer gewesen.

Die Wohnung liegt leider im 3. Stock und da vor dem Küchenfenster noch der Wintergarten liegt (der nur im rechten Winke zum Küchenfenster eine Öffnung hat) würde mir nicht mal ein Transport durch einen Kran helfen. Die Platte muss also durch's Haus.
Da das mit dem Herd dann wohl flach fällt, stellt sich dann die Frage, ob rechts neben der Herdplatte getrennt wird (also nach gut 2m Länge) oder wir den Vorschlag von Tantchen umsetzen können. Daran hatte ich auch schon gedacht, gerade, wenn wir die Küche als Ganzes mal weiter verkaufen wollen. Allerdings wird das mit 2,80m (wie kommst du auf mind. 2,85m, habe ich da was nicht mit einberechnet?) knapp, da müsste ich mal einen Probelauf mit Karton machen...
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Naja, bei 285cm hättet Ihr noch einen Überstand zum Platte absägen. Weil das muss ja schon ordentlich verklebt und zusammengefügt werden. Das bekommt man später nicht mehr auseinander. Daher die 5cm "Reserve" als Überstand über den letzten Korpus. ;-)
 
Beiträge
6
@tantchen: Daran hätte ich gar nicht gedacht, danke für den Hinweis!

@martin: bei der Treppe wird es passen, ich mache mir mehr Sorgen um unsere Wohnung (schmaler Flur, 70cm Küchentürbreite). Werde das mal mit ner Atrappe testen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben