Gelöst Arbeitsplatte nach Silikonversiegelung fleckig

anni82

Mitglied

Beiträge
7
Hallo Allerseits!

Unsere neue Küche wurde diese Woche installiert. Wir hatten uns für flächenbündige Spüle und Kochplatte entschieden. Diese wurden problemlos installiert und mit Silikon versiegelt. Dabei hat der Monteur an den nötigen Stellen die Arbeitsplatte (aus Kunststoff und sehr dunkel) ordentlich "mit Spüli" besprüht, und das Silikon dann glatt gezogen. Bevor er ging sagt er noch "lassen Sie es schön trocknen. In ein paar Tagen können Sie die Arbeitsplatte putzen." ahah!

Die paar Tage sind vorbei und heute morgen habe ich versucht, die Flecken weg zu bekommen. Keine Chance. Die Arbeitplatte sieht angregriffen aus. Ich habe zuerst mit klarem Wasser probiert. Ging nicht. Dann mit Wasser und ein bisschen Spüli. Immer noch nicht. Ich habe eine kleine Fläche vorsichtig mit Kunststoffreiniger behandelt. Auch das vollkommen erfolglos. Wie bekomme ich diese Flecken weg? Hat einer /eine von Euch erfahrung damit?

So sieht übrigens meine Küche aus:
P1010001.JPG


Und so sieht der Flecken Massaker aus:

becken  (11).JPG

becken  (10).JPG

kochplatte (4).JPG

becken  (5).JPG


Ich weiss nicht, was hier passiert ist, aber die Arbeitsplatte sieht für mich angegriffen aus.

Was kann ich da bloß tun (außer reklamieren und eine neue Arbeitplatte liefern und montieren lassen)?

Ich freue mich auf eure Ratschläge!

Anni
 

racer

Team
Beiträge
5.595
Wohnort
Münster
die Platte ist eine Schichtstoffplatte auf Spanplattenträger ?

ich würde es ganz klar reklamieren, auch aus mehreren anderen Gründen:

erstens, die Kanten gehören abgeklebt, dann wären Spüli und Silikon gar nicht erst auf die Fläche gekommen. Zweitens die Silikonnaht bekommt man deutlich ! besser hin.

Der Monteur sollte das selber reinigen und nacharbeiten..

meiner Meinung nach ..

mfg

Racer
 

anni82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo Racer,

Woraus die Platte genau besteht, kann ich leider nicht sagen. Es ist eine Kunststoffbeschichtete Platte und wahrscheinlich die übliche Qualität bei Nolte Küchen. Schichtstoffplatte auf Spanplattenträger ? Ja, wahrscheinlich.

Ich war von der Silikonnaht auch nicht begeistert, hätte aber damit leben können, wären die fiesen Flecken nicht. Ich befürchte, dass die Platte nicht mehr zu retten ist. Ich werde sie wohl reklamieren müssen.

Anni
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.287
Und ich dachte immer, flächenbündige Spülen wären nicht bei normalen Schichtstoff -APL geeignet, und würden, wenn überhaupt, vom APL-Konfektionär ab Werk eingeklebt...
 

anni82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Hallo Isabella,
die Arbeitsplatte wurde vorgefräst geliefert, aber die Elemente bei uns eingebaut. Wäre alles vorab im Werk montiert gewesen, wäre es schön gewesen...
 

racer

Team
Beiträge
5.595
Wohnort
Münster
es kann sein, dass der Konfektionär das mittels eines Rahmens so vorbereitet hat, dass hier die Gefahr, dass das Wasser bis zur Spanplatte vordringt, nicht gegeben ist.

Unabhängig davon, heißt "reklamieren" nicht auch automatisch austauschen !! Reklamieren kann auch Nachbessern sein.. und das greift in diesem Fall wohl eher, da mit dem richtigen Mittel bestimmt auch die Flecken weggehen !

Dennoch ist die Silikonnaht definitiv verbesserungswürdig..

mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
5.595
Wohnort
Münster
kein Konfektionär würde freiwillig Fremdbecken verarbeiten. Am Ende ist in der Spüle ein Fleck und er wäre es gewesen.. zum einen und zum zweiten, ohne eingebaute Spüle ist die Platte deutlich besser zu transportieren (die Gefahr, dass auf dem Weg zum Händler irgendwas passiert ist somit deutlich geringer). Daher werden die vor Ort eingebaut.

mfg

Racer
 

anni82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
mir wäre es auch lieber, die Flecken zu beseitigen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, welches Produkt dafür geeignet wäre.

Der Bauunternehmer, der bei uns das Haus saniert, meint das schwarze Silikon hätte sich mit der "Spüli-Lösung" gemischt und die Platte angegriffen. Schwarzes Silikon soll extrem agressiv sein. Aus diesem Grunde soll man die Stelle immer abkleben, sonst verfärbt oder beizt es das Material.

Mist. Schön, dass ich das jetzt erfahre...

Ich habe gerade eine Email an den Küchenplanner geschickt. Mal sehen wie es weitergeht...
 

racer

Team
Beiträge
5.595
Wohnort
Münster
Wenn es sich um eine Schichtstoffplatte handelt, dann ist weder das Silikon, noch das Spüli und auch nicht die Kombination aus beidem in der Lage, das Overlay der Platte anzugreifen, das ist mit Verlaub "Quatsch" !

Das Spüli wird eingesetzt um das Silikon möglichst lange feucht und flüssig zu halten, oder anders zu sagen "schmierfähig" am Ende muss das überschüssige Silikon entfernt werden, bevor es auf der Platte hart wird.

Ein einfacher Versuch könnte schon zur Lösung des Problems beitragen. Nimm Dir mal eine Radiergummi und schaue mal was passiert. Das überschüssige Silikon wurde hier offensichtlich nicht gut genug entfernt und liegt nun als extrem dünner Film auf dem Overlay der Platte. Die Platte ist zudem matt, was das Entfernen (einer mikroskopisch rauhen Oberfläche) nicht unbedingt erleichtert.

Ich sehe jedoch nicht, dass Du es nun mit irgendwas auf Zuruf versuchen solltest, weil Du nicht der Verursacher bist ! Wenn hier nun irgendwer ruft, nimm das oder das und Du es machst und es am Ende nicht hilft, bist Du der Dumme wenn es rauß kommt, da man Dich dann vermeintllich zum Verursacher machen wird. Der Monteur hat ein einwandfreies Ergebnis abzuliefern ! und das hat er offensichtlich nicht getan.

ich bin mir aber sicher, dass der Monteur das ganz easy entfernt bekommt, dennoch ist die Silikonnaht das größere Problem und die eigentliche Reklamation, weil, die ist echt mies, weil weggesackt..

mfg

Racer
 

anni82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Ich befürchte, dass es noch was anderes ist als nur Silikon. Die Flecken bleiben am Rand weiss:
becken  (5).JPG


Aber ich werde auch nicht experimentieren. Ich habe probiert, die Platte auf klassischer Weise zu putzen. Da das nicht klappt, sollte der Monteur nochmals vorbeischauen und die Flecken selbst entfernen. Ich warte einfach ab, was der Küchenplanner vorschlägt.
 

anni82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
An Racer:

der Radiergummitrick hat mich doch neugierig gemacht und ich habe soeben an einer kleinen Stelle probiert.

Ergebnis: Sie haben vollkommen recht! Es funktioniert! Daran hätte ich nie im Leben gedacht. Ich bin erstaunt und überglücklich. Ich sah schon, wie der Monteur die Platten von den frisch verputzen Wänden wieder löst und noch mehr Unheil anrichtet. Horrorvorstellung.

Ich werde trotzdem den Küchenplanner morgen anrufen. Der Monteur soll selbst schrubben und die Silikonnaht erneuern und diesmal anständig ziehen.

Ich denke, damit wäre mein Problem gelöst.
Sie haben meinen Tag gerettet!
Vielen lieben Dank!
 

racer

Team
Beiträge
5.595
Wohnort
Münster
also, ehrlich, wir können hier im Forum gerne beim "Du" bleiben, sonst komme ich mir hier echt alt vor...:cool:

mfg

Racer
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.511
Wohnort
München
Prima, dass hier so schnell die richtigen Tipps vom Profi kamen.
Da es ja nun offensichtlich doch Silikon ist, werde ich den Threadtitel entsprechend anpassen.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.958
@anni82 .. und, es wäre auch ganz toll, wenn du noch eine Rückmeldung geben könntest, wenn wirklich alles beseitigt ist. Dann könnte man den Thread nämlich auch noch auf "Gelöst" stellen und dies ist dann für spätere Leser auch wieder hilfreich. :rose:
 

anni82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
ich kann es bestätigen: alle Flecken sind weg.

Die radierten Stellen waren danach noch ein wenig fettig. Sie wurden dann mit einem normalen Putzmittel (Kunststoffreiniger + Wasser) saubergemacht und jetzt sind die Arbeitsplatten blitzeblank.

Auch der Küchenplaner hatte sich erschrocken. Er kannte den Radiergummi-Trick nicht und hatte ebenfalls befürchtet, die Platten wären beschädigt und müssten ersetzt werden. Jetzt sind wir aber alle erleichtert.

Ich bedanke mich ganz herzlich für die Freundlichkeit, die ich hier erfahren habe, sowie für die schnelle Hilfe. Ihr seid super! Macht weiter so!
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.287
Den Thread müsste man anpinnen!

Antwort Moderator: erledigt. Guter Tipp, danke!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.091
Hui. Super. Da sind wahrscheinlich euch, dem Kfb und dem Monteur einige Steine vom Herzen gepurzelt. Sehr schön, dass das so unkompliziert behoben wurde. Sind die Silikonfugen auch direkt erneuert worden?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben