Arbeitsplatte Multiplex Gaskochfeld?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von kuhhirte, 5. Juli 2011.

  1. kuhhirte

    kuhhirte Mitglied

    Seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Bremen

    Wir planen den Neubau einer Küche, voraussichtlich Kornmüller mit Linoleum Fronten.



    Die Arbeitsplatten sollten aus haptischen Gründen in Multiplex angefertigt werden; zudem sollte die Oberfläche der Platte mit Ahorn/Birke furniert (Messerfurnier) sein.



    Sind in einer solchen Platte auch Gaskochfelder zu integrieren (Wärmeschutz?) und sind Reststände an Flüssigkeiten (Spülwasser-/Tropfwasserreste) auf der Platte (geölte Oberfläche) akzeptabel? Gibt es dazu Erfahrungen/Tips?



    Danke schon einmal im voraus dafür.
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.876
    Ort:
    Schweiz
    AW: Arbeitsplatte Multiplex Gaskochfeld?

    Hallo Hirte
    Du bekommst bestimmt noch Fachkundigere Auskunft als meine - aber Furnier als Arbeitsplatte funktioniert nicht. Massivholz schon ..
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.453
    Ort:
    Bodensee
    AW: Arbeitsplatte Multiplex Gaskochfeld?

    Also Multiplex an sich in BFU100 Verleimung ist m.W. nach sogar ziemlich robust und wasserbeständig.
    Ein Gaskochfeld macht auch nichts aus, sonst könnte man das auch nicht in irgendwelche anderen Standard-Arbeitsplatten (Spanplatte mit HPL z.B.) einbauen. Aktuell hab ich ein Gaskochfeld provisorisch noch ohne AP auf meinem Birke-Multiplex Korpus direkt aufliegen. Völlig problemlos. Kannst in meinem Album sehen.

    Ich würde ja gucken, dass man eine - zumindest einseiteig - sehr gute Multiplex-Qualität bekommt und diese dann einfach glattschleifen und ölen. Mach ich bei meinen Korpussen auch so. Aber so ein dünnes Furnier dürfte auf einer AP wohl nicht allzulange leben.

    Wie sich das mit den Wasserflecken bei ordentlich geölter Birke/Ahorn verhält, die ja schon deutlich heller ist, als mein Bambus (s.u.), würd ich mal ausprobieren.
    Ich habe derzeit z.B. Bambus dunkel geölt in/auf meiner Spülenzeile. Da ich mir schon längst angewöhnt habe, nach dem rumspritzen auch nachzuwischen, hab ich mit Wasserflecken kein Problem. Bleiben doch mal welche stehen, gibt das höchstens leicht hellere Flecken, die man aber mit Putzen und ein- bis zweimal im Jahr nachölen wieder unsichtbar macht.
    Anzumerken sei noch, dass ein Teil meiner Korpusse, die ich damals mit einem Fußbodenöl behandelt habe, nach ca. 1 Jahr innen total vergilbt waren. Also vor allem dort, wo kein oder nur wenig Licht hin kam. Sehr, sehr mühselig, das halbwegs abzuschleifen.
    Mit dem neuen Öl (Osmo Hartwachsöl) scheint das nicht mehr zu passieren, so die Beobachtung der letzten 6-8 Monate. Das Risiko des Vergilbens scheint aber lt. google bei Birke generell besonders hoch zu sein. Also lieber auf Ahorn wechseln?
     
  4. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.653
    Ort:
    3....
    AW: Arbeitsplatte Multiplex Gaskochfeld?

    Die Firma Reginox ( Holland ) verarbeitet auch bei den HPL-Beschichtungen als Standard-Trägermaterial Multiplex. Preislich sehr interessant.

    Vielleicht kann man die auch roh bestellen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
aufgesetzte Griffleiste oder Griffe und Farbe der Arbeitsplatte Küchenmöbel Sonntag um 16:06 Uhr
Arbeitsplatte Folie reinigen Reinigung Donnerstag um 17:57 Uhr
Arbeitsplatte erhöhen Teilaspekte zur Küchenplanung Mittwoch um 15:30 Uhr
Arbeitsplatte bei Glasfronten Mängel und Lösungen 8. Feb. 2017
Auswahl Keramik-Arbeitsplatte: Neolith, Systemo Ceramic, Dekton Teilaspekte zur Küchenplanung 3. Feb. 2017
Flachrand Spüle flächenbündig bei Kompaktschichtstoff Arbeitsplatte Spülen und Zubehör 30. Jan. 2017
Welche Dunstabzugshaube für eine 75 cm tiefe Arbeitsplatte Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 28. Jan. 2017
Wärmeschublade direkt unter Arbeitsplatte - geht das und wenn ja, wie? Einbaugeräte 17. Jan. 2017

Diese Seite empfehlen