Arbeitsplatte - Montagefehler

fp86

Mitglied
Beiträge
4
Hallo Zusammen,

In meiner neuen Küche wurden eine Nero Assoluto Arbeitsplatte in der Länge von 3,40m eingebaut.
Auf Grund der Länge wurde mir mitgeteilt, dass die Platte in zwei Teilen (fast nicht sichtbar) montiert werden muss. Meine Frage: Ich habe zwischen beiden Teilen eine spürbare Kante von ca 1,5mm. Zählt das als Toleranz oder habe ich da Anspruch auf Ausbesserung? Die Kante ist nur im vorderen bereich so stark; am Ende der Arbeitsplatte liegen beide Teile plan auf.

Meine zweite Frage bezieht sich auf das flächenbündig eingebaute Kochfeld. Das liegt ebenfalls ca 1,5mm bis 2mm tief in der Arbeitsplatte eingelassen. Ich persönlich verstehe unter flächenbündig etwas anderes, aber vielleicht handelt es sich dabei ja um ein übliches vorgehen.

Des Weiteren habe ich eingezogene Flecken auf der Platte, vermutlich vom Silikon (oder Acryl). Das Küchenstudio sagte, die werden weggehen. Sind sie nach einigen Wochen noch nicht…
Arbeitsplatte - Montagefehler - 359517 - 3. Dez 2015 - 10:54
Arbeitsplatte - Montagefehler - 359517 - 3. Dez 2015 - 10:54
Arbeitsplatte - Montagefehler - 359517 - 3. Dez 2015 - 10:54
Arbeitsplatte - Montagefehler - 359517 - 3. Dez 2015 - 10:54



Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich vielmals!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.519
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Nahtstelle lässt sich wahrscheinlich noch etwas nachrichten.
Kochfeld sieht ok aus.
Wenn allerdings kein spezielles Natursteinsilikion verwendet wurde,sind die Flecken nicht so ohne weiteres zu entfernen.
Dies würde ich auf jeden Fall reklamieren.
LG Bibbi
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
78655 Dunningen
Sorry @bibbi aber für mich wäre der Einbau des Kochfeld nicht akzeptabel und die Fugen sind auch geschludert.
 
Boschibär

Boschibär

Spezialist
Beiträge
436
Wohnort
Der echte Norden
Kochfeld sollte wirklich flächenbündig sein, nicht 2mm tiefer.
Ich vermute, der Monteur hat das Kochfeld einfach in den Ausschnitt gelegt und nicht zur APL ausgeglichen
Fugen sind nicht gut ausgeführt und es wurde wohl, wie bibbi schon schrieb, kein Natursteinsilikon verwendet.
Den Plattenstoß müsste man auch nacharbeiten können.

Auf jedenfall reklamieren und versuchen gütlich zu klären, ansonstn Einschrieben mit Frist.

Nachtrag:
btw: auf den Fotos hat die Platte sehr viele Weißanteile. Ich würde mal prüfen, ob das wirklich Nero assoluto ist. Vielleicht wirkt es aber auch nur aufgrund der Fotots so...
 

fp86

Mitglied
Beiträge
4
Oh, interessant. Auf jeden Fall möchte ich mich schon einmal für die bisherigen Antworten bedanken.

Ein Frage habe ich zu folgendem Hinweis:

Nachtrag:
btw: auf den Fotos hat die Platte sehr viele Weißanteile. Ich würde mal prüfen, ob das wirklich Nero assoluto ist. Vielleicht wirkt es aber auch nur aufgrund der Fotots so...
Wie lässt sich das prüfen? Ich hatte beim bemustern auch eine deutlich dunklere (bzw mit weniger hellen Flecken) Arbeitsplatte in Erinnerung. Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass es auf den Fotos ein bisschen doller aussieht.

Dann werde ich die Mängel noch einmal aufzählen und eine 14-Tägige Frist setzen. Es sind auch noch einige andere kleien Sachen offen (fehlende Sockelleiste etc). Nach über 12 Wochen sind immer noch nicht alle Mängel beseitigt und auf manche Punkte (wie die Probleme mit der Arbeitsplatte) wird quasi gar nicht oder nur halbherzig eingegangen.

Ich glaube ich war bisher etwas zu geduldig.

Vielen Dank.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
'echter' Nero Assoluto kommt aus Zimbabwe ... da 'Nero Assoluto' aber keine geschützte Ursprungsbezeichnung ist, kann sich jeder Stein so nennen ... auch wenn er nicht schwarz ist.
 
Boschibär

Boschibär

Spezialist
Beiträge
436
Wohnort
Der echte Norden
oh, das wusste ich auch noch nicht...
Stein kann ja auch von mal zu mal unterschiedlich ausfallen.
Ggf. lääst Du dir das Muster geben und vergleichst.
Bei STARKEN Abweichungen würde ich das auch ansprechen.
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.531
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
die Oberkante der Platten gehört auf alle Fälle bündig. Etwaige Schwankungen der Dicke sind durchaus zulässig, aber durch unterlegen auszugleichen.

Flächenbündig einzubauende Kochfelder/Spülen/Dinger setzen sich in der Regel noch ein bisschen. Aus diesem Grund sollte man die mit 1-2mm "Überstand" montieren.
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.713
Wenn der Stein satiniert ist, sieht er wesentlich heller aus, als wenn er poliert ist.
Hab hier 2 Muster liegen mit unterschiedlicher Bearbeitung , man könnte meinen
es sind 2 GANZ VERSCHIEDENE Steine.

.... und ja jeder Stein ist anders , es gibt ihn nur 1x.

... und ja die Bezeichnung Nero Assoluto ist nicht geschützt.

Mir erscheint das Kochfeld auch zu tief.
 

fp86

Mitglied
Beiträge
4
Meine Arbeitsplatte ist matt geschliffen. Grundlegen bin ich mit der auch einverstanden, wobei das Muster ziemlich sicher dunkler war. Ein Naturstein ist ein Naturprodukt, ich verstehe auch das es da Schwankungen gibt. Ich habe das Gefühl, das er sehr empfindlich für Wasserflecken ist. Die Monteure haben aber die Silikonflecken auch probiert mit Silikonentferner und Verdünnung (oder ähnlichem aggressivem) zu entfernen. Vermutlich ist die Imprägnierung jetzt weg…
Ich glaube da kümmere ich mich lieber selber drum. Dilettantischer kann es nicht werden. ;-)
 

fp86

Mitglied
Beiträge
4
Danke, werde ich natürlich erst machen, wenn das alles geklärt ist. Ich reinige solange nur mit feuchtem Tuch. Aber dennoch danke für den Hinweis!
 

Mitglieder online

  • Mirko
  • Snow
  • moebelprofis
  • Mini-C
  • Anke Stüber
  • coanch
  • Larnak
  • KOKA
  • tamali
  • Michael

Neff Spezial

Blum Zonenplaner