Arbeitsplatte Kante

Doho123

Mitglied
Beiträge
12
Hallo, mitlerweile wuede endlich unsere neue Küche montiert von einem Bekannten. Leider hat dieser aber die Arbeitsplatte sehr unsauber mit einer Stichsäge gesägt und bei der APL ist das Dekor somit ausgefranst.

Nun kommt auf einen großen Teil sowieso eine Wandabschlussleiste an die Seite. Ein Teil der APL steht natürlich allerdings über die fronten über. Wie verdeckt man dort die Ausreisser? Die Wandabschlussleiste einfach bis dahin zu verschrauben wäre wohl das einfachste, wirkt aber auch irgendwie komisch. Gibt es sonst noch irgendeine möglichkeit? An die Seite kommt natürlich noch ein Stück Kantenumleimer
 

Anhänge

  • A40030C4-6CB2-4E8E-9992-5BD1ADBB65A9.jpeg
    A40030C4-6CB2-4E8E-9992-5BD1ADBB65A9.jpeg
    51 KB · Aufrufe: 353
  • 8612784D-3498-46C9-A85F-4DBDDAB98A9C.jpeg
    8612784D-3498-46C9-A85F-4DBDDAB98A9C.jpeg
    54,5 KB · Aufrufe: 341
Eigentlich ist das keine Stelle, wo man sägt, Wandabschlussleiste drauf setzt und Kantenumleimer anklebt. Da ist irgendwas falsch bestellt oder falsch geliefert worden und die Monteure haben das Beste draus gemacht.

Ist das eine grifflose Küche? Vermutlich L- oder U-Form? Dann könnte es mit falsch bestellten Arbeitsplattenüberständen zusammenhängen. Da werden die Möbel normalerweise etwas von der Wand abgerückt und dann kommt genau sowas dabei heraus.

Ich würde vermutlich auf einer neuen Arbeitsplatte mit korrekten Maßen bestehen.
 
Sieht nach Ikea mit Veddinge Fronten (also mit Griffen) aus.
Der “Monteur“ (= der Bekannte) hatte wohl nur eine Stichsäge mit grobem Blatt dabei.
 
Ja, IKEA ... mit Stichsäge - und vermutlich lag die Platte falsch rum. Wenn es eine Mitnahmeplatte ist, würde ich die nochmal holen und ordentlich mit einer Kreissäge schneiden oder sie im Baumarkt kürzen lassen. Das hier quillt dir auf Dauer wahrscheinlich auf.
 
Hallo, zunächst einmal keine proffessionelle Montage sondern ein Bekannter. Auf Nachbesserung zu pochen also nicht möglich.

Gesägt wurde weil zwischen Wand und Hochschrank ein Abstand von 2,1m sind. Die Arbeitsplatte wurde nicht nach Maß bestellt sonder als 240cm Platte.

Das Sägeblatt war tatsächlich ein feines (extra zuvor gekauft) aber die Ikea Qualität lässt leider grade bei der APL zu wünschen übrig. Der fehler war wohl eher die APL „falsch“ rum gesägt zu haben, da das Sägeblatt ja nach oben hin reisst)

Wandabschlussleiste natürlich kein muss aber eigentlich meines Wissen nicht ganz ungängig auch an der Seite anzubringen. Irgendwie sollte man ja schließlich abdichten damit nichts runterfliesst.

Lange Rede kurzer Sinn, letzendlich ist es nun passiert. Schön ist es sicherlich nicht. Die ganze APL austauschen möchten wir nun aber eigentlich nicht. Die Frage ist wie kann man es bestmöglich ausbessern sodass man es kaum noch sieht?
 
Danke Nörgli, ja da gehe ich tatsächlich auch von aus. Wir denken nur es macht mehr Sinn sie erstmal trotzdem zu nutzen. Sobald sie aufquillt kann man sie schließlich immernoch austauschen. Der Kostengrund spielt eine große Rolle, eine noch größere der Arbeitsaufwand.
 
Ich würde einen ortsansässigen Schreiner fragen, ob er da was machen kann. Habe selbst damit gute Erfahrungen gemacht als es um einen Küchenschrankumbau ging.
 
Wir hatten die gleiche Platte und haben Beschädigungen mit dunkelgrauem Nagellack ausgebessert. Hielt die drei Jahre, in der wir die Platte hatten, einwandfrei... allerdings betraf es bei uns nur zwei Abplatzer und nicht so viele.
 
Du brauchst ja nur für vorne ein kleines Stück. Das meiste überdeckt ja das Wandprofil.

Google mal nach Seitenleiste / Winkelleiste / Endleiste für Arbeitsplatten . Da gibt's was aus Aluminium. Musst du halt entsprechend zuschneiden und dann mit Silikon ankleben (am besten die Schnittkante schon vorab mit Silikon abdichten als Feuchtigkeitsschutz).
 
Da würde ich vorher aber die Nagelfeile ansetzen um den "angeknabberten" Rand zu begradigen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben