Arbeitsplatte höher als vertraglich vereinbart

-Tanja-

Mitglied
Beiträge
15
Hallo zusammen,
Wir haben kürzlich unsere Küche geliefert bekommen. Am Dienstag habe ich einen Termin zur Besprechung der Mängel und der Umgang damit. Nun habe ich aber einen Punkt, bei dem ich nicht weiß, was hier angemessen ist. Wir haben unsere Küche für 16000euro gekauft. Die Küche hat eine Granitarbeitsplatte. Als Arbeitsflächenhöhe war vertraglich 94 cm vereinbart. Nun sind es 95,6 cm. Das mag für den ein oder anderen unwesentlich sein, ich habe aber primär nachgemessen weil es mir unbequem/zu hoch vorkam. Wir haben in unserer neuen Küche 93,5 und ich bin nur 1,62 groß, fand das Arbeiten an der hohen Platte aber ganz bequem und habe deshalb 94cm bestellt. Die 95,6cm sind mir nun aber eigentlich doch zu hoch. Ich fürchte dies ist ein Mangel der nicht bzw mit nur sehr großem Aufwand beglichen werden könnte, daher dachte ich nach einem Preisbachlass zu fragen. Nun bin ich aber ratlos: was ist hier angemessen? Über Meinungen und Ratschläge freue ich mich sehr.
Herzliche Grüße
Tanja
 
Beiträge
6.854
Hallo Tanja,

1,6 cm machen an der Arbeitshöhe extrem viel aus. Ich würde mir gut überlegen, ob Dir auf Dauer der Preisnachlass überhaupt was bringen würde, denn eine zu hohe Arbeitshöhe bringt Dir evtl. Schulterverspannungen etc und du würdest nicht damit glücklich werden.

Ich nehme doch an, dass deine gewünschte Arbeitshöhe in dem Vertrag steht und dann wäre es ja wohl nicht dein Verschulden.
 

-Tanja-

Mitglied
Beiträge
15
Hallo Magnolia,
Vielen Dank für deine Antwort. Besonders, weil mir mein Umfeld bislang eher alle gesagt haben, 1,6 cm sei doch egal und ich schon dachte ich sei überpingelig...
An Nachbesserung hatte ich zwar auch schon gedacht aber den Gedanken verworfen... Wir haben einen größeren Wohnungsumbau hinter uns bei dem sehr viel schief lief. Nun die Küche nochmal ausräumen, umbauen, Maler nochmal etc - dazu habe ich gerade keine Energie mehr. Da gewöhne ich mir lieber das kochen mit Hausschuhen mit Sohle an .
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Für Deine Grösse ist die Platte jetzt tatsächlich hoch - und wenn es Dir unbequem erscheint, würde ich es ändern lassen. Zu hoch führt dazu, dass Du die Schultern beim Arbeiten hochziehst und Dich verkrampfst ... das würde ich mir tatsächlich gut überlegen.
 
Beiträge
5.752
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Ob zu hoch oder nicht.... Ansichtssache. Also ich bin nur 1,56m und meine APL ist 95cm und find es toll zum arbeiten. ;-)

Aber irgendwer hatte hier in seiner Signatur stehen: Ein Mangel der mit Geld beseitigt werden kann, ist kein Mangel. (nicht originalgetreu)

Ich bin der Meinung wenn es für dich ein Mangel ist mußt du es auch beheben lassen. Was nützt dir Geld wenn du in der Küche nicht vernünftig arbeiten kannst?

LG
Sabine
 
Beiträge
13.751
Wohnort
Lindhorst
Ist denn die Arbeitshöhe in jedem Bereich 1,6cm zu hoch?
Manchmal ist der Fussboden auch schief. Da die Küche in Waage ausgerichtet werden muss ergeben sich dann zwangsläufig Differenzen, die ich nicht in die Kategorie "Mangel" einordnen würde.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.214
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Hersteller:
Sockelhöhe: nachmessen
Korpusshöhe:
Granitstärke: nachmessen

Und was für Maße stehen in deinem Auftrag, gibt es hier Abweichungen zur eingebauten Küche.

Die 16 mm müssen ja irgendwo herkommen, dein Fußboden wird wohl nicht soviel aus dem Wasser sein???

Eine Grundrissansicht deiner Küche und, oder, ein Foto.

@Bodybiene
Das ist wohl meine Signatur.
Stammt vom ehemaligen Hörfunkdirektor des BR, gehört in der Bayern 2 Sendung
Eins zu Eins.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.493
Falls Du die APL Höhe vorerst nicht mehr ändern kann / willst, schlage ich die meine Lösung vor.

Bei uns war die APL Höhe 90-92 cm (ich 155 groß + Birkenstock Hausschuhsohle) geplant. Zuletzt habe ich an 90 cm gedacht, da ich jetzt 92,5 cm habe und etwas absenken möchte. Nach einigem Aufwand beim Bau wegen schiefen Sachen plus Kommunikationen und mein Mann mit 175 cm größer als ich ist, wurde unsere Küche mit 92 cm geliefert. Die sehe ich als Kompromisslösung für den Höhenunterschied, meiner und meines Manns.

Also, kriege ich irgendwann nach dem Einzug und Umräumen eine höhenverstellbare Stehhilfe, von der ich schon immer geträumt habe :-) . Damit kann ich auf flexiblerer Höhe Arbeiten und brauch bei der langen Küchearbeit nicht mehr lang rumzustehen und schone dabei auch meine Knochen :-) es gibt welche, die sehr ergonomisch sind oder Ikea dürfte auch welche haben. Außerdem kann ich meine geplante Stehhilfe auch als Zusatzsitz am Esstisch bei. Bedarf verwenden, wenn wir mehr Gäste haben sollten als vorhandene Essstühle :-)

Viel Erfolg bei der Lösungssuche!
LG,
 
Beiträge
8.707
Wohnort
3....
Ich hätte auch erstmal in Erfahrung gebracht, warum die Küche 1,6 cm höher aufgebaut wurde. Dafür muss es ja einen Grund geben.

Das mit der Stehhilfe ist natürlich in dem Fall Unfug, ... sorry HC
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Manchmal gibt es auch konstruktive Gründe.Ich musste neulich eine Planung um 1 cm erhöhen weil der xxl GSP sonst nicht unters Greifraumprofil gepasst hätte. Vorher war Miele geplant,dann wurde auf BSH umgestellt.Sollte man natürlich mit dem Kunden besprechen.
LG Bibbi
 
Beiträge
2.493
Wenn man die Küche nicht mehr absägen oder kostenlos neu ersetzt bekommen kann...

Den Move plane ich, da wir jahrelang persönliche Erfahrung mit den Stühlen des Herstellers haben und bescheinigen können, dass sie super ergonomisch sind. Und wenn man nach vorne angelehnt an APL Kante kippen kann, dann hilft es auch, auf 1-2 cm höher zu arbeiten. Geht mir zumindest so.

Aber ich dachte bei meinem vorigen Beitrag auch an anderen Varianten, zB Barhocker mit Fussablagen usw. Damit kann man höher sitzen, Füße vom Boden ablegen und auf höherer APL arbeiten. Und oft, auch in der Küche, ist es angenehm auch mal im Sitzen zu arbeiten. Habe zB Swopper, höhenverstellbar, seit Jahren zum Bügeln und er bleibt auch weiterhin in meinem Wäscheraum.

Habe auch nie gesagt, dass TE meine Lösung annehmen muss :-) Ist ja auch nur eine Idee von mir.
LG,

PS Vielen Dank fürs Video. Dass der. Move an APL Kante aufgehängt werden kann, ist es natürlich noch ein Pluspunkt :-) dann kann ich ihn immer Platzsparend aufbewahren.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Auf einem Hocker vor einer US-Zeile sitzend ergonomisch arbeiten? Das ginge allenfalls, wenn die APL deutlich auskragt - andernfalls sitzt man wie ein Affe auf dem Schleifstein… ;-)
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.838
Wohnort
München
Der Move kann nur dann "platzsparend" bzw putzfreundlich aufgehängt werden, wenn die Arbeitsplatte weit übersteht oder eben einen Sitzplatz darstellt, ohne Unterschrank drunter.
 
Beiträge
2.493
Vielen Dank für den Hinweis :-)
Mach nichts. Ich kann einen neuen Move ja auch immer von der Küche zum Esstisch direkt davor schieben, da er auch gedacht ist, nicht nur als Arbeitsstuhl in der Küche, sondern auch als Ergänzung bei Bedarf, wenn mehr Personen mal zum Essen da sind als die bestehenden Esstühle. Zugegeben habe ich ein aufwendiges Hobby, ergonomisches Möbel zu sammeln (und dafür spare ich auch jahrelang und kaufe erstmals kein Stück, und wenn dann ein bequemes) :-[

LG,
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Mich würde noch mal das ursprüngliche Thema interessieren.Also wie sind denn die Masse von Sockelblende,Korpus,Granit? Und was steht dazu im Vertrag ?
LG Bibbi
 

-Tanja-

Mitglied
Beiträge
15
Hallo zusammen,

sorry für die späte Antwort und viiiieeelen Dank für die rege Beteiligung am Thema. Da wir am Wochenende umgezogen sind, bin ich noch nicht eher zum Antworten gekommen.

Also, vertraglich vereinbart wurden:

- 14 cm Sockel
- 78 cm Korpushöhe (Schüller , grifflos)
- 2 cm Granitarbeitsplatte.

Arbeitsplattenhöhe 94 cm

Ich habe die Küche an verschiedenen Stellen gemessen. An den meisten ist sie 95,6, ein Eck habe ich mit "nur" 95 cm gefunden. Soll heißen: ja, unsere Küche ist wohl nicht im Wasser aber die 1,6 cm erklären sich damit noch nicht. Das exakte Messen ist gar nicht so leicht - aber zumindest der Großteil der Abweichung kommt wohl vom Sockel. Die Sockelleiste an sich hat zwar die vereinbarten 14cm - zwischen Sockel und Korpus ist aber ein Spalt... ich kann nicht richtig messen weil ich da nicht richtig rankomme... aber zumindest mehr als 1 cm lässt sich damit erklären. Sieht natürlich auch nicht so schön aus aber so oft krabbel ich nicht auf dem Boden rum, daher fällt es auch nicht so auf. Heute Abend liefer ich gerne auch Fotos nach.

Herzliche Grüße und ich freue mich über eure Meinungen was ich machen soll.

Grüße
Tanja
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Steht die Arbeitsplattenhöhe mit 94 cm explizit im Vertrag oder implizierst Du das aus der Summe der anderen Parameter?
 

-Tanja-

Mitglied
Beiträge
15
Die 94 cm stehen im Vertrag. Die einzelnen Werte der anderen Parameter sind "nur" in der Auftragsbestätigung schriftlich fixiert.
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben