Arbeitsplatte falscher zuschnitt

kleinerkulle

Mitglied
Beiträge
3
Guten Morgen,

gestern wurde meine Einbauküche geliefert und montiert. Damit die Arbeitsplatte past, musste diese von den Monteuren vor Ort zugesägt bzw. an der Wand angepasst werden. Nach erfolgter Montage stellte ich fest, das teilweise 14 mmm zwischen Arbeitsplatte und Wand frei sind. Hier wollten die Monteure eine Wandabschlussleiste setzen, die diesen Spalt abdeckt. Das kommt für mich aber nicht in Frage, da ich zwischen Hängeschrank und Arbeitsplatte eine Glasplatte auf die Wand montieren lassen möchte, die deckt rund 6mm ab. Habe ich nun Anspruch auf eine neue Arbeitsplatte, wie muss ich hier vorgehen? Oder was kann ich machen?

Gruß
kleinerkulle
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo kulle,

das kommt immer drauf an ;-)
Liegt es daran, das deine Wand "wellig" ist, dann ist es normalerweise Dein Problem.
Wurde die Arbeitsplatte verschnitten (schief, wellig etc.), dann ist es normalerweise ein Problem der Monteuere.
Mach mal ein Bild von dem Problem und lad es hoch, dann kann man es wesentlich besser beurteilen.

Gruß
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.399
Wohnort
Wiesbaden
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo,
was war denn bezüglich des Übergangs AP zur Wand abgesprochen? Und-wurde überhaupt etwas abgesprochen?
Grüße,
Jens
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo Kleinerkulle,

auch wenn nichts abgesprochen war, sehe ich das als Montagefehler an.

Prüf doch mal, ob die Glasplatte nicht auf 12 mm Trägermaterial gesetzt werden kann. Dieses besprichst du dann mit deinem Küchenbauer, und bestimmt kommt er Dir dann preislich entgegen, bevor er die komplette APL tauschen muss.

Somit ist euch beiden geholfen, und deine Glasplatte wird günstiger. ;-)

P.S. Wenn du Bilder einstellen würdest, könnten wir es natürlich auch besser beurteilen. :-)
 

Helmut Jäger

Spezialist
Beiträge
281
Wohnort
63517 Rodenbach
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo kleinerkulle.
Liefert der gleiche Küchenbauer auch die Glasplatte ?
Oder weiß er überhaupt nichts von der Glasplatte, da diese anderweitig besorgt wird ?
Gruß Helmut
 
philoSophie

philoSophie

Mitglied
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo,

bezüglich AP war nichts abgesprochen.
Irgendwie versteh ich das nicht so ganz ???

Wenn ich eine Küche bestelle, samt Arbeitsplatte, dann plant der Küchenberater doch da im Regelfall auch eine Wandabschlussleiste - war das bei Dir anders?
Oder hast Du das nur "abgenickt" im Wissen, dass da noch eine Glasverkleidung kommt, wovon der Händler aber nichts wusste?
 

kleinerkulle

Mitglied
Beiträge
3
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo Zusammen,

die Glasplatte wird woanders besorgt. Den Küchenbauern hatte ich jedoch gesagt, dass da eine Glasplatte hinkommt.

Gruß

Kleinerkulle
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo Kleinerkulle,
auch wenn nichts abgesprochen war, sehe ich das als Montagefehler an.
Hallo Cooki,
aber das ist ja nun mal gelinde gesagt eine sehr "besondere" Ansicht.

Obwohl wir weder wissen, wodurch der Abstand zwischen Platte und Wand begründet ist (also "schiefer" Schnitt oder "wellige" Wand) und auch obwohl ausdrücklich nicht abgesprochen war, das die Arbeitsplatte "in jedem Fall" plan an der Wand anliegen muß siehst Du das als Montagefehler ??
Also wenn nichts abgesprochen ist, ist quasi jeder Kundenwunsch abgenickt ??? Wirklich, sehr eigenwillige Ansicht...

Aber noch mal zum Thema

Kleinerkulle - ohne genauere Informationen wird das nichts.
Also entweder eine genaue Beschreibung am besten mit Foto - und dann gibt es eine fundierte Aussage - oder wir machen weiter mit Rätselraten und Tips ins Blaue

Gatto
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo gatto,

Hallo Cooki,
aber das ist ja nun mal gelinde gesagt eine sehr "besondere" Ansicht.
???

Obwohl wir weder wissen, wodurch der Abstand zwischen Platte und Wand begründet ist (also "schiefer" Schnitt oder "wellige" Wand) und auch obwohl ausdrücklich nicht abgesprochen war, das die Arbeitsplatte "in jedem Fall" plan an der Wand anliegen muß siehst Du das als Montagefehler ??
??? ??? Muss man das vorher absprechen, dass die Arbeitsplatte exakt eingebaut wird? Ach so, dass habe ich nicht berücksichtigt. :rolleyes:

Also wenn nichts abgesprochen ist, ist quasi jeder Kundenwunsch abgenickt ??? Wirklich, sehr eigenwillige Ansicht...
Das wohl kaum. Aber wenn kein WAP mitgeliefert wird, sollte man davon ausgehen, das die APL am Wandanschluss zumindest mit Silikon versiegelt wird. Eine 1,4 x 1,4 + Überstand in cm starke Silikonnaht ist wohl kaum Standard, oder habe ich da auch eine eigenwillige Ansicht?

Des Weiteren kannst du jede Beule in der Wand auf der APL nachzeichen, so das auch eine APL an einer beuligen Wand sauber angepasst werden kann. So machen es gute Monteure auch mit Passleisten. ;-)
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Falls der Monteur nicht zuviel von der APL abgeschnitten hat, handelt es sich auch nicht um einen Montagefehler. Den Raumwinkel kann sich der beste Monteur nicht hinbiegen.

Ich halte es auch für besser, mal Fotos einzustellen.

Bei einem eingeplanten WAP kann man durchaus 1,4cm Luft lassen. Ist keines eingeplant muss die APL halt tiefer bestellt werden, was dann wieder ein Aufmass- oder Bestellfehler wäre.
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Hallo Cooki,
es hilft weder mir, noch kleinerkulle, wenn Du von irgendwelchen Fakten ausgehst, die Du Dir selber ausdenkst - für eine Wertung haben wir doch überhaupt keine Infos.

z.B.
Hallo gatto,

Das wohl kaum. Aber wenn kein WAP mitgeliefert wird, sollte man davon ausgehen, das die APL am Wandanschluss zumindest mit Silikon versiegelt wird. Eine 1,4 x 1,4 + Überstand in cm starke Silikonnaht ist wohl kaum Standard, oder habe ich da auch eine eigenwillige Ansicht?
Nein, sicherlich nicht, aber kleinerkulle hat doch garnicht gesagt, das KEIN WAP mitgeliefert worden wäre. Ganz im Gegenteil hat er gesagt, das die Monteuere WAP setzen wollten, er das aber nicht wünschte.

Des Weiteren kannst du jede Beule in der Wand auf der APL nachzeichen, so das auch eine APL an einer beuligen Wand sauber angepasst werden kann. So machen es gute Monteure auch mit Passleisten. ;-)
Da hast Du auch Recht, aber wo hat kulle denn geschrieben, das eine Beule auf der Wand sei ? Er hat nur von einem Abstand zwischen Platte und Wand gesprochen. Bis jetzt wissen wir ja noch nicht mal, ob dieser ABstand seitlich oder hinten ist.
Aber was machst Du zum Beispiel, wenn die Beule eine Delle nach innen ist ? Dann müßtest Du ja auf der gesamten Länge die 14mm wegschneiden und nur in der Delle stehen lassen. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei einer 60er Platte (aber auch das wissen wir noch nicht) so einfach ist. Müßten wir dann nicht auch sämtliche Unterschränke kürzen, damit der Plattenüberstand gleich bleibt - und wie machen wir das beim GSI ??

Ich denke, es ist immer sinnvoll ZUERST alle Fakten zu haben und aufgrund dieser Fakten eine Entscheidung zu treffen und einen fundierten Ratschlag zu geben.
Ob es wirklich hilfreich ist, erst eine Entscheidung zu treffen und dann Fakten zu erschaffen, die zu der Entscheidung passen, würde ich für mich persönlich eher bezweifeln.

Kulle hat gesagt, die Platten seien vor Ort geschnitten worden
- wenn der Schnitt unsauber sprich schief war, ist es ohne Zweifel ein Montageproblem
- wenn die Wand wellig ist, ist es eine Frage des Preises und des vereinbarten Leistungsumfangs. Ohne detaillierte vorherige Absprachen stellt sich der Leistungsumfang bei einer 3000,-€ Küche sicherlich anders dar als bei einer 13.000,-€ Küche. Grundätzlich spricht ja nichts dagegen, eine bestehende Lücke zwischen APL und Wand mit einem WAP zu überdecken (natürlich nur innerhalb vernünftiger Grenzen und nicht um einen schlechten Schnitt zu verdecken)
- Wurde von vornherein vereinbart, das die Platte auf jeden Fall plan an die Wand muß, da dort eine 6mm Glasrückwand aufgebracht werden soll, ist es sicherlich in jedem Fall ein Problem der Monteure
- wurde das nicht vereinbart, muss sich gegebenenfalls auch der Käufer mal an die eigene Nase packen. Ein Verkäufer ist letztlich nicht verpflichtet, kostenlos auch die Vor- und Denkarbeiten für andere Verkäufer zu machen - anders sieht das natürlich aus, wenn die Glasplatte beim gleichen Verkäufer bestellt worden wäre. Dann MUSS er sich einen Kopf machen und alle Eventualitäten rund um seinen Verkauf berücksichtigen.


Übrigens, wenn es wirklich ein Problem wegen einer "welligen" Wand ist, braucht die Glasrückwand ohnehin einen anderen Unterbau und wird dadurch "stärker"

Gatto
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Aber was machst Du zum Beispiel, wenn die Beule eine Delle nach innen ist ? Dann müßtest Du ja auf der gesamten Länge die 14mm wegschneiden und nur in der Delle stehen lassen. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei einer 60er Platte (aber auch das wissen wir noch nicht) so einfach ist. Müßten wir dann nicht auch sämtliche Unterschränke kürzen, damit der Plattenüberstand gleich bleibt - und wie machen wir das beim GSI ??
Genauso ist es. Platte schneiden, ggf. Schränke bis an die Rückwand kürzen oder etwas mit dem Plattenüberstand "mogeln". Und beim GSp wird im äußersten Notfall halt das Gebäude eingepaßt, heißt Putz abschlagen. Wenn der Bau zu krumm ist, helfen allerdings auch diese Maßnahmen nicht mehr.

Bevor wir uns hier nun die Finger wund schreiben und Mutmaßungen anstellen, sollten wir mal auf eine schlüssige Antwort und/oder ein Bild von kleinerkulle warten.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Bei einem eingeplanten WAP kann man durchaus 1,4cm Luft lassen. Ist keines eingeplant muss die APL halt tiefer bestellt werden, was dann wieder ein Aufmass- oder Bestellfehler wäre.
Hallo Michael,

Kleinerkulle schrieb doch, das die Monteure die Platte vor Ort anpassen mussten. Also war sie tiefer. ;-)

Des Weiteren kriegst du z.B. bei ALNO/Wellmann das neue WAP mit 1,4 cm Luft nicht mehr befestigt, es sei denn, du frickelst eine Massivholzleiste hinter rein.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

wir warten dann mal auf Fakten. :rolleyes:

- wenn die Wand wellig ist, ist es eine Frage des Preises und des vereinbarten Leistungsumfangs. Ohne detaillierte vorherige Absprachen stellt sich der Leistungsumfang bei einer 3000,-€ Küche sicherlich anders dar als bei einer 13.000,-€ Küche. Grundätzlich spricht ja nichts dagegen, eine bestehende Lücke zwischen APL und Wand mit einem WAP zu überdecken (natürlich nur innerhalb vernünftiger Grenzen und nicht um einen schlechten Schnitt zu verdecken)

- wurde das nicht vereinbart, muss sich gegebenenfalls auch der Käufer mal an die eigene Nase packen. Ein Verkäufer ist letztlich nicht verpflichtet, kostenlos auch die Vor- und Denkarbeiten für andere Verkäufer zu machen - anders sieht das natürlich aus, wenn die Glasplatte beim gleichen Verkäufer bestellt worden wäre. Dann MUSS er sich einen Kopf machen und alle Eventualitäten rund um seinen Verkauf berücksichtigen.
Sei mir nicht böse gatto, aber zu dem Absatz und deinen Ansichten fällt mir wirklich NICHTS mehr ein. Ich hoffe, du verkaufst keine Küchen. :-X *stocksauer*
 

Flyboy

Spezialist
Beiträge
435
Wohnort
Sassenberg
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Habe ich nun Anspruch auf eine neue Arbeitsplatte, wie muss ich hier vorgehen? Oder was kann ich machen?


Hallo Kleiner Kulle,???
Du hast hier viele Leute zum denken und diskutieren gebracht.
Kommt da von Deiner Seite noch was-Fotos Infos oder wie ist der Stand mit der APL:-\

Gruß Paul der immer gern Montageberichte liest.
Übrigens , mein Lieblingssmilie-

proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwuerziworld.de%2FSmilies%2Ffz%2Ffz9.gif&hash=73c8c701e9b5f8cdaa1dacd1fdd93026
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Genauso ist es. Platte schneiden, ggf. Schränke bis an die Rückwand kürzen oder etwas mit dem Plattenüberstand "mogeln". Und beim GSp wird im äußersten Notfall halt das Gebäude eingepaßt, heißt Putz abschlagen. Wenn der Bau zu krumm ist, helfen allerdings auch diese Maßnahmen nicht mehr.
Martin, wenn es so weit kommt, dass der Monteur die Wand wegstemmen muss, und es auch passend hinbekommt, kann man nur DANKE sagen, und sollte die Hälfte seiner Provision dem Monteur stiften. ;D Aber um einen Planungsfehler kommen wir dann trotzdem nicht herum. :p
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

kann man nur DANKE sagen, und sollte die Hälfte seiner Provision dem Monteur stiften
Schön wär's. Ein Studio, für das ich mal als Sub gearbeitet habe, wollte noch nicht mal den Zeitaufwand für's Stemmen bezahlen :knuppel:.
 
Küchen Klaus

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.276
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

Also Jungs und Mädels,

ohne Foto sollten wir nicht weiter Theoretisieren.

Wir wissen definitiv von einem Abstand und das eine
Glasplatte, fremdbeschafft, drauf soll. Würde da eine
Glasplatte vom Möbelhersteller hinkommen, wäre diese
16 mm. Dies soll, aus welchem Grund auch immer, wohl
nicht so sein.

Also Kulle, komm in die Hufe und mach das Foto.
 
tommy67

tommy67

Mitglied
Beiträge
26
Wohnort
Berlin
AW: Arbeitsplatte falscher zuschnitt

hi, also mal als monteur gesprochen: egal ob welle, beule oder ähnlichem, man bekommt es immer hin das die arbeitsplatte sich an die wand direkt anschmiegt. dazu muß man aber auch das können besitzen. da unterscheidet sich dann mal ganz einfach gesprochen , wer was von seinem handwerk versteht.
grundsätzlich wir aus meiner sicht keine wap bei modernen küchen montiert oder erst verkauft, es sei denn der kunde wünscht es ausdrücklich. Da sie einfach nicht schick aussehen zu den modernen küchen.
wenn also eine welle oder auch eine beule in der wand ist, muß man die glasplatte eh auf trägermaterial liefern lassen, da sonst hohlräume entstehen, die die einfache glasplatte beim putzen z.b. wackeln lassen.
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • angeliter
  • Razcal
  • bibi80
  • Neirolf
  • ClaudiaM
  • kuechentante
  • Magnolia
  • rika
  • Larnak
  • Kadderl
  • tamali
  • Elba
  • Adebartax

Neff Spezial

Blum Zonenplaner