Arbeitsplatte aufgequollen, wie reparieren?

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
69
Hallo!

Ich brauche mal Hilfe bezüglich der APL meiner Eltern. Es handelt sich um eine älteres Modell, ich denke man nennt es Vielschichtplatte, das über dem GS beginnt, aufzuquellen. Nun ist die Platte ziemlich groß, durch den Schreiner nach Maß gefertigt und sieht oben drauf noch top aus, meine Eltern würden sie deshalb gerne reparieren und in Zukunft möglicherweise auch diese Stelle vor weiterer Feuchtigkeit schützen wollen. Es war zwar verursacht durch Bedienfehler meines Vaters, der den GS immer noch der Reinigung auf Kipp gestellt hat, aber unterhalb des Kochfelds deutet sich ansatzweise ein ähnlicher Schaden an. Die Platte ist eben 18 Jahre alt. Kann man das einfach abschleifen und neu lackieren (der Fachmann)? Wir möchten eigentlich nur von unabhängiger Stelle wissen, wie aufwändig eine Reparatur ist und ob es sich lohnt.

Hier noch Bilder des Schadens:

IMG_20201010_225142.jpg
IMG_20201010_225227.jpg


Für eine Einschätzung wäre ich wirklich dankbar!
Trygg

Edit: Es handelt sich nur um einen 120cm Abschnitt, weil die Zeile im Bereich der Spüle übertief ist. Der Herd ist dann rechts daneben in der Einbuchtung.
 

racer

Team
Beiträge
5.632
Wohnort
Münster
als allererstes wäre zu klären, ob es sich wirklich um eine massive Multiplexplatte handelt, oder ob das, was Du vorne siehst lediglich ein Anleimer vor einer Spanplatte ist ?!

mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
5.632
Wohnort
Münster
in jedem Fall kann man versuchen das anzuschleifen und danach mit Klarlack abzulackieren.. man kann das alternativ auch ölen, aber da bleibt man dann halt öfter dran...

mfg

Racer
 

Trygg2807

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
69
Auf die Idee, dass die nicht massiv sein könnte, bin ich gar nicht gekommen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob meine Eltern das (noch) wissen. Wenn es ein Umleimer ist, könnte man den in diesem Fall nicht einfach ersetzen?
Es sieht für mein Auge aber schon eher so aus, als ob die Oberkante angeschliffen wäre und nichts aufgesetzt. Bin aber natürlich kein Experte. Würde Öl den Prozess zumindest stoppen? Also z.B. auch ohne Abschleifen, wenn man die Ursache bereits abgestellt hat? Oder ist die Büchse der Pandora jetzt offen und ohne größere Reparatur wird das nichts mehr?
 

Optimist

Mitglied

Beiträge
118
Umleimer... dann waere es Schichtstoff also bedruckter Traeger in vollharz und könnte nicht in Schichten quellen.. nein.. im Zweifelsfall hat man einen 2.. 3 mm Abschnitt einer Multiplexplatte auf die offene Stirn der furnierten Spanplatte geklebt. Da das Deckfurnier und eben beschriebener Abschnitt unterschiedliche Stellen sind sollte sich das mit einer Lupe erkennen lassen.

Solltest Du lackieren wollen.. es gibt spezielle Lacke fuer Feuchträume und fuer draussen.. von denen halt das Küchengeeignetste und lebensmittelechteste was Du finden kannst.

Man kan auch aus Kunstharz und Saegemehl eine Spachtelmasse anrühren die offene Löcher füllt. Aber die meisten Harze sind in der Verarbeitung recht ungesund und wenn man die Mischung nicht exakt hinkriegt bleiben reaktive Konponenten über die ich jetzt niemand aufs Butterbrot schmieren wollte!
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
268
Auf die Idee, dass die nicht massiv sein könnte, bin ich gar nicht gekommen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob meine Eltern das (noch) wissen...
Kriech doch einfach mal mit einer Taschenlampe in den Spülenschrank. Dort solltest Du am Spülenausschnitt einen Blick auf die Schnittkante erhaschen und feststellen können, ob das Multiplex "massiv" oder Pressspan mit Anleimer ist.
Ich würde bei dem Schadensbild die Platte noch längst nicht aufgeben. Trocknen, Anschleifen und Versiegeln und die Platte hat m.E. noch ein paar (ggf. auch viele) Jahre. Der Abdampfschutz über dem Geschirrspüler ist vorhanden und ordentlich montiert?
 

Michael

Admin
Beiträge
15.746
Wohnort
Lindhorst
Ich denke es handelt sich um eine Schichtstoffarbeitsplatte mit einem Anleimer aus Massivholz (Multiplex).
Das lässt sich abschleifen und neu lackieren.
 

Trygg2807

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
69
Ich denke wirklich, dass die nicht massiv ist. Aber das scheint ja keine Rolle zu spielen, Ich lese das so, dass man eine Reparatur auf jeden Fall probieren sollte. Danke!

IMG_20201011_103440.jpg

Ist jetzt kein tolles Bild, aber das sieht schon eher wie eine Spanplatte oder etwas ähnliches aus.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.063
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Um die Kante dürfte es sich um so etwas handeln. Die kann abgeschliffen werden. Bei der Platte wird es schon was schwieriger.
 

racer

Team
Beiträge
5.632
Wohnort
Münster
Umleimer... dann waere es Schichtstoff also bedruckter Traeger in vollharz und könnte nicht in Schichten quellen.. nein.. im Zweifelsfall hat man einen 2.. 3 mm Abschnitt einer Multiplexplatte auf die offene Stirn der furnierten Spanplatte geklebt. Da das Deckfurnier und eben beschriebener Abschnitt unterschiedliche Stellen sind sollte sich das mit einer Lupe erkennen lassen.

Nciht jeder An- Umleimer ist Kunststoff oder Schichtstoff, es gibt auch Massivholzanleimer oder Umleimer, je nachdem wie man es nennen will...

da oben auf ein Schichtstoff liegt, ist auf dem Bild doch sehr gut zu erkennen, das beantwortet aber nicht die Frage, ob die Trägerplatte massiv ist, oder einen Massivholzanleimer von erfahrungsgemäß ca. 5 bis 10 mm Stärke aus Multiplex hat ?

Wenn die Feuchtigkeit rauß ist, die Platte also nachgewiesener Maßen trocken ist, dann anschleifen und zum Schluß mit Klarlack lackieren, oder alternativ alle halbe Jahr regelmäßig ölen.

mfg

Racer

P.S. die Frage ob Massiv oder nicht hat sich ja nun schon geklärt, siehe oben.. ich habe bei dem Thread aus dem mein Einwand entstand aufgehört zu lesen , sorry..
 

Trygg2807

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
69
Danke für die Klärung. Wir machen das Abschleifen sowieso nicht selber, sondern werden den Schreiner ranlassen. Es ging einfach darum, dass wir schon eine Vorahnung haben, was uns erwartet, damit wir nicht völlig ahnungslos sind, wenn er kommt.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben