Arbeitshöhe: Insel oder Zeile höher?

bennybunny

Mitglied
Beiträge
15
Hallo zusammen,

nachdem uns im Planungsforum schon viel geholfen wurde (Küche mit Fenster in der Nische) erhoffen wir uns nun noch Erkenntnisse zum Thema Arbeitshöhe .

Bezogen auf unsere Körpermaße würden wir eigentlich auf ca. 96-97cm kommen. Wir kochen allerdings seit vielen Jahren auf 91cm, ohne dass uns das jemals negativ aufgefallen wäre. Auch haben wir gedacht: man wird ja im Alter eher kleiner.

Wir überlegen nun, ob wir als Lösung die Zeile und die Insel (reine Arbeitsinsel) unterschiedlich hoch gestalten.

Und aus folgenden Gründen denken wir dass es sich anbieten würde, die Insel niedriger zu machen (auf die "bewährten" 91cm):
- dann blockiert sie weniger den Raum (optisch)
- Kinder / Oma / andere Besucher können dann besser daran arbeiten (und dafür ist sie ja gedacht)
- die Fläche ist in der Tiefe besser zu erreichen (wenn man mal großen Teil ausrollt oder so)
- die Spüle ist in der Zeile, da ist die höhere Höhe nicht so relevant

Dagegen spräche:
- MUPL wäre weiterhin in der Zeile (unter der höheren Arbeitsfläche)
- Kochfeld wäre in der Zeile (in der höheren Arbeitsfläche)
- der optische Aspekt ist sicherlich Geschmackssache: man könnte die Insel ja auch optisch (mit anderen Farben) mehr in den Essbereich "holen" (wollen wir aber eigentlich nicht)
- Die Höhe der Insel könnte man (vermuten wir) später eher mal anpassen, die Zeile eher nicht (wegen des Fensters -> die Arbeitsfläche läuft ins Fenster rein)

Letzten Endes ist auch hier das Fenster der springende Punkt: wir bauen neu, können die Höhe des Fensters also anpassen. Andersherum "müssen" wir uns aber jetzt auch entscheiden, welche Höhe in Zukunft eine Küchenzeile an dieser Stelle haben wird (außer man akzeptiert, dass da irgendwann mal eine Stufe zur Fensterbank drin ist).

Ich habe mal ein Bild angehängt. Mehr Details gibts wie gesagt im entsprechenden Planungsthread (die Gestaltung der Ecke planobenlinks ist noch nicht final entschieden)

Was meint ihr? Insel niedriger, Insel höher - oder beide gleich?

Freu mich auf Input!
 

Anhänge

  • Küchenansicht_schräg von oben.jpg
    Küchenansicht_schräg von oben.jpg
    97,9 KB · Aufrufe: 81

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
21.453
Wohnort
Schweiz
Insel niedriger ist gut, dann kann man da besser Teig kneten oder eben, wenn man älter wird schnibbel. Auch farblich absetzen finde ich gut.

Die Aufteilung der Wandzeile ist noch verbesserungswürdig.
 

bennybunny

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Insel niedriger ist gut, dann kann man da besser Teig kneten oder eben, wenn man älter wird schnibbel.
Prima, danke für die Bestätigung! So hatten wir es halt auch gedacht, waren aber unsicher.

Auch farblich absetzen finde ich gut.
Das wurde im Planungsthread auch schon empfohlen - das müssen wir mal durchspielen, auch mit dem Boden und mit dem was wir an sonstigen Möbeln haben werden...

Die Aufteilung der Wandzeile ist noch verbesserungswürdig.
Was würdest du anders machen? Im Anhang die geplante Aufteilung!

Oder meinst du die Seite mit den Hochschränken? Dazu habe ich kein Bild. Das soll (von links startend) sein: Besenschrank, Backofen/Kombigerät, Kühlschrank, US mit Auszügen (für Vorräte).
 

Anhänge

  • Küchenzeile_GSP links von Spüle.jpg
    Küchenzeile_GSP links von Spüle.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 42

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.655
Man kann ohne Problem bei richtig losgelöster Insel und zusätzlich noch mit der Option einer anderen Farbe, dort auch eine andere Sockelhöhe als in der Zeile wählen. Also, z. B. beides 6-rasterig, Insel mit 78 cm Korpus, 4 cm APL und 8 bis 9 cm Sockel . Das L dann mit 78 cm Korpus, 4 cm APL und 12 bis 13 cm Sockel ... so ergeben sich dann nur 94/95 cm Arbeitshöhe .
ezogen auf unsere Körpermaße würden wir eigentlich auf ca. 96-97cm kommen.
Denn, das sollte man nicht von Körpermaßen abhängig machen, das sind nur Anhaltswerte. Andere Arbeitshöhe muss man probieren und testen.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.719
Das Thema hatten wir schon im Planungsthread, das hätten wir auch dort weiter diskutieren können, jetzt wird alles nochmal doppelt erzählt...
 

bennybunny

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
15
Das Thema hatten wir schon im Planungsthread, das hätten wir auch dort weiter diskutieren können, jetzt wird alles nochmal doppelt erzählt...
Welches Thema genau meinst du? Mir ging es hier tatsächlich eher losgelöst von der konkreten Küche um die Frage wie der Höhenunterschied Insel-Zeile bewertet wird... Also fast schon weniger die konkrete Ergonomie der täglichen Nutzer, als darum, ob eine niedrigere Insel optisch weniger "im Weg steht" und gleichzeitig das Problem "kleinerer Besucher" lösen kann - oder ob man (vorausgesetzt man möchte verschiedene Höhen haben) die Insel eher höher bauen würde, um die Raumtrennung klarer darzustellen.

Ich habe hier im Forum viel dazu gefunden, wie man unterschiedlich hohe Arbeitsflächen "innerhalb einer Zeile" lösen kann, aber nichts, wo es um eine reine Arbeitsinsel geht, die weniger im täglichen Betrieb relevant ist, und die gleichzeitig auch eine Art Raumteiler zum Wohn/Essbereich darstellt.

Die Farbe mal noch außen vor gelassen, sonst wirds vermutlich auch irgendwann zu viel :-)

Wenn das alles im Ursprungsthread besser aufgehoben gewesen wäre, bitte ich um Entschuldigung!
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.719
Natürlich wäre das im Planungsthread besser aufgehoben, weil man den Kontext dazu hätte und auch sehen würde, was Dir schon geschrieben wurde und nicht wiederholen musste. Und auch die Frage der Farbgebung muss man im Kontext betrachten, wie der Raum ist, wieviele Fenster in welcher Richtung, was für ein Stil... mich wundert es, dass man das explizit erwähnen muss.

Ich schrieb bereits, Ihr solltet die individuelle jeweilige optimale Arbeitshöhe bestimmen und idealerweise im Planungsthread mitteilen, dann kann man sich darüber Gedanken machen, wie man dies optimal in der Planung einfließen lässt.
Was nutzt Dir eine theoretische Abhandlung über mögliche Lösungen, wenn sich dann herausstellt, dass Ihr nur 2 cm Höhenunterschied braucht? Dann gäbe es andere, einfachere Lösungen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.655
Ob die Insel nun 92 oder 97 cm hoch ist, hat meiner Meinung nach keinerlei andere Raumwirkung zur Folge. Wichtig ist, dass Farben und Materialien harmonisch zum Raum passen und wichtig für die Küche ist, dass man mit den Arbeitshöhen praktische Funktionalität gewinnt.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben