Küchenplanung "Arbeits"küche für EFH Neubau

JTB

Mitglied

Beiträge
15
"Arbeits"küche für EFH Neubau

Hallo zusammen,

ich habe hier schon super tolle Hinweise gelesen und mich nun selber an unserer Küchenplanung versucht. Da es sich um einen Neubau handelt, sind Fenster, Türen und (nicht tragende) Innenwände noch veränderbar.
Es soll eine alltagstaugliche Küche werden in der viel und gerne gekocht/gebacken wird.

Ich bin häufiger als meine Frau in der Küche zugange und benötige eine Arbeitsplattenhöhe von ca. 95cm, meine Frau benötigt jedoch ca. 88cm (hauptsächlich zum Backen). Ich habe daher neben den Hochschränken eine 90 cm breite Arbeitsfläche in 88cm Höhe für meine Frau geplant. Außerdem dort auch einen ausziehbaren Tisch für das kurze Frühstück am Morgen bzw. damit die Kinder in der Küche mitschnippeln können.

Ich frage mich aktuell noch, ob evtl. die Hochschränke mit Kühlschrank und Backofen zu weit von Spüle und Herd entfernt sind?

Ich hoffe man wird aus den Bildern schlau und wir freuen uns sehr über Eure Meinungen und Ideen.

Vielen Dank schonmal!
Jürgen

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165 und 190
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88 und 95

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 110
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 255
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Schnippeln für die Kinder bzw. zum Frühstück vor der Schule

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Brot backen, am Wochenende auch mal ein Menü
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Hauptsächlich alleine, ab und zu mit den Kindern und Gästen

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 15k

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Ansicht Richtung Flurtür.JPG
    Ansicht Richtung Flurtür.JPG
    91,3 KB · Aufrufe: 249
  • Ansicht Richtung Terrassentür.JPG
    Ansicht Richtung Terrassentür.JPG
    104,1 KB · Aufrufe: 220
  • Ansicht von oben.JPG
    Ansicht von oben.JPG
    101 KB · Aufrufe: 265
  • EG Grundriss.jpg
    EG Grundriss.jpg
    153,6 KB · Aufrufe: 281
  • Grundriss Küche.jpg
    Grundriss Küche.jpg
    124,2 KB · Aufrufe: 278
  • PLAN6.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 9
  • PLAN6.POS
    6,2 KB · Aufrufe: 8

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.230
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

bitte mach doch mal das ganze nicht so bunt, da wird man ja irre vor lauter bunte Klecksen und sieht die wichtigen Sachen nicht. Schau doch mal wie ich es mache.

kannst du mal einen Etagenplan mit Maßen einstellen? ohne irgendwelche Änderungen? uns fehlen Wandlängenmaße, zb von planunten bis zur Terrassentür, zur Flurtür, usw. es ist leichter für uns. Mach den Raum 330cm breit, in Wirklichkeit ist es noch weniger, wenn man den Verputz abrechnet. Aber das ist egal, du machst an den Enden eine 5cm breite Blende, das passt dann.

Abstand KS zum Kochfeld zu groß.

Viel zu viele schmale Schränke, teuer und schlechter nutzbarer Stauraum, wozu ein Regelschrank am Zeilenende? Alles etwas unausgegoren.
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Schnippeln für die Kinder bzw. zum Frühstück vor der Schule
wo soll der denn stehen?

in deinen ALNO Plänen hast du die Schrankhöhen geändert. Erstens ist es an der Stelle falsch, wenn dann die Z-Position (Sockel ). Aber für deine Planerei ist es unwichtig, ob die US nun 99 oder 95cm hoch sind. Es geht hier eher im Position und Schrankbreiten. Schrankhöhen zu ändern ist mühsam, sobald du einen austauscht, musst du wieder die Höhe anpassen. waste of time.
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Ein Wort über den Ausziehbaren Tisch: An der Stelle, wo es jetzt geplant ist, steht er ausgezogen mitten im „Verkehr“. Da möchte kein Mensch sitzen, das ist einfach unangenehm und auch für die nicht-sitzende störend.

Das Kochfeld würde ich mehr nach links, asysmmetrisch planen, um Arbeitsfläche zu generieren dort, wo Du sie brauchst. Die Spüle drehen, so dass die Abtropfe nicht in die Hauptarbeitsfläche reinragt.

Ist das Wohnbereich auch in Wirklichkeit so, dass die planobere linke Ecke als Arbeitsbereich geplant ist/genutzt wird? Wenn nicht, könnte man die Küche noch weiter vergrößern und Ess-/Wohnbereich beides planunten platzieren. Dann könnte man zwei unterschiedlich hohen Bereichen schaffen, z.B. eine hohe Insel für Dich und eine niedrigere Zeile für Deine Frau. Erzähl mehr zum Projekt.
 

Phlox

Mitglied

Beiträge
352
Hallo :-)

Ich bin knapp 2 cm größer als deine Frau und möchte eine AP-Höhe von 92cm. Sind die 88 cm nicht ein wenig niedrig, bzw. hat sie getestet, ob höher nicht besser wäre?

LG Phlox
 

zizibee

Mitglied

Beiträge
40
Wenn die Arbeitsfläche hauptsächlich zum Backen genutzt wird, kann es schon sein, dass etwas niediger bequemer ist, zum Teigkneten beispielsweise.
Kommt ja drauf an, was gebacken wird.

Liebe Grüße Claudia
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.230
Wohnort
Perth, Australien
Man kann die Küche recht gut stellen, wenn die Länge der Flurwand planunten min 190cm bis zum Türrahmen beträgt. Man würde da die beiden HS stellen, planoben dann ca 2m US und OS.

Planunten die Kochzeile
totes Eck - 50 - 100 - 50 - totes Eck
Oder 60-80-60
 
Zuletzt bearbeitet:

JTB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Vielen Dank für Eure Anmerkungen und Ideen - klasse! Ich werde mich leider wohl erst wieder zum WE damit beschäftigen können und melde mich dann wieder.
LG Jürgen
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.230
Wohnort
Perth, Australien
so würde es gut passen.

jtb1.jpg jtb11.jpg

jtb2.jpg

Wenn Frau mit 90cm AP Höhe zurechtkommt, würde ich einen 78er Korpus (6er Raster) nehmen, 2cm AP und 10cm Sockel .

Für den Rest der Küche vielleicht ein 6.5er Raster, also Korpus ca 84.5cm, 2cm AP und 10cm Sockel (96.5cm AP Höhe).

Oder beide Sockel 8cm hoch.

Deine Frau müsste halt eine Stauraumplanung für "ihren Bereich" machen, damit die Raster passen. Wenn sie 60-80-60 lieber möchte, kann der planrechte US mit einer Auszugstischplatte sein. Einen Klappstuhl kann man neben die Terrassentür an die Wand hängen.
 

Anhänge

  • JTB-PLAN1.POS
    7,3 KB · Aufrufe: 9
  • JTB-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 10

JTB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Hallo zusammen und nochmal vielen Dank für den Input und die Mühe!

Aufgrund der Ausrichtung des Hauses sind die Position der Küche/Wohnzimmer-Ess- und Arbeitszimmer fix. Ansonsten wäre das mit der Insel eine gute Idee zwecks unterschiedlicher AP-Höhen.

Ich habe nun einmal Evelins Vorschlag aufgegriffen und die Hochschränke um platziert. Gefällt mir nun sehr gut so. Der OS neben dem BO kam mir etwas versteckt vor. Ich habe nun stattdessen an dieser Stelle einen US als OS eingesetzt - oder spricht da etwas dagegen?

Ich frage mich noch in welche Richtung ich die Kühlschranktür öffnen sollte - nach planunten oder planoben?

Planunten die Kochzeile mit
totes Eck - 60 - 80 - 60 - totes Eck
Gibt es Vorteile bei 50-100-50 oder ist das eher nur eine optische Sache?

Planrechts
GSP - 50 (Spüle) - 40 (MUPL )
oder lieber doch ein 30er MUPL und dann GSP - 60 (Spüle) - 30 (MUPL)
Nach welchen Kriterien kann man das entscheiden?

Die Zeile für meine Frau (planoben in der Küche) ist nun 160cm mit 60-40-60. Die Trennwand zwischen Küche und Essecke ist nun ca. 170cm was gut mit der Essecke und dem Durchgang von Küche zum Ess-Wohnzimmer passen sollte.
Den Auszugtisch lassen wir weg.

Für die Zeile für meine Frau hätte ich an den XL-Korpus von Nobilia gedacht mit
79,2cm + 7cm Sockel + 2cm AP = 88,2cm

Für den Rest der Küche dann der Maxi-Korpus mit
86,4cm + 7cm Sockel + 2cm AP = 95,4cm

Puh, ganz schön kniffelig die Küchenplanung , aber es macht auch irgendwie Spaß, v.a. mit den tollen Tipps, die man hier bekommt und findet!

Was denkt ihr? Freue mich auf Eure Rückmeldung!
Danke und viele Grüße
Jürgen
Ansicht 27-11-21.JPG Grundriss 27-11-21.JPG
 

Anhänge

  • PLAN8.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 5
  • PLAN8.POS
    5,9 KB · Aufrufe: 4

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Bei 7 cm Sockel schränkst Du die GSP-Auswahl ein und, falls Du einen Saugroboter hast/willst, wird er nicht drunter passen. Bist Du unbedingt an Nobilia gebunden?

Durch das mittige Kochfeld hast Du immer noch zu wenig Arbeitsfläche. Diese Symmetrie bringt optisch nichts, schränkt Dich aber bei der Küchenarbeit ein. Die Ecke ist keine Arbeitsfläche, wenn man davor steht blockiert alle Schubladen / Auszüge inkl. MUPL mit dem eigenen Körper, netto wirst Du einen MUPL haben, den Du während der Vorbereitung nicht öffnen kannst und netto 60 cm Arbeitsfläche. Empfehlenswert ist etwa 1 m oder 1,20 m.

Deine Frau bekommt den Strafarbeitsplatz ohne Spüle im Durchgang, es würde mich sehr wundern, dass sie das tatsächlich annimmt.

Warum machst Du nicht die Hochschränke planoben und gestaltest die Küche in angenehmer Höhe für Deiner Frau und für Dich kaufst Du ein Frankfurter Brett?
Wie habt Ihr eigentlich diese sehr niedrige Arbeitshöhe für Deine Frau bestimmt? Ich bin nämlich kaum größer (1,68 und schrumpfend) und meine optimale Arbeitshöhe ist 92. Kneten, wenn man es mal per Hand tut, kann man auch in einer Schüssel in der Spüle tun? Macht sie das wirklich so oft und so lange, dass sie einen dedizierten Platz nur dafür braucht?
 
Beiträge
2.225
Ich persönlich würde die HS auch planoben machen. Bei dem U kann man 2 Höhen realisieren, siehe Beispiele. Im Durchgang lässt sich wirklich nicht schön arbeiten und wenn man Hände waschen will oder an den Müll muss, dann ist alles soweit entfernt.
 

Anhänge

  • 0A0F9AB3-223E-43BD-BE7B-826244A1068A.jpeg
    0A0F9AB3-223E-43BD-BE7B-826244A1068A.jpeg
    189,7 KB · Aufrufe: 91
  • 2E19EBD1-17B1-4EAB-A5CD-0EAED88FF8CA.jpeg
    2E19EBD1-17B1-4EAB-A5CD-0EAED88FF8CA.jpeg
    56,4 KB · Aufrufe: 91
  • 390CCB69-CA31-488A-A67C-5EC5A48E17EF.jpeg
    390CCB69-CA31-488A-A67C-5EC5A48E17EF.jpeg
    97 KB · Aufrufe: 90
  • 577A0430-9DF9-433A-A7FF-8E2B16438906.jpeg
    577A0430-9DF9-433A-A7FF-8E2B16438906.jpeg
    82,9 KB · Aufrufe: 89

JTB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Danke für diesen wichtigen Hinweis mit dem Sockel! Nein, wir sind nicht an Nobilia gebunden - ich hatte da nur die (wie ich dachte) passenden Korpusse gesehen.

Die 88cm hat sich meine Frau so "ausgetestet", aber da habt ihr natürlich recht mit dem "Arbeitsplatz am Durchgang". Mit der Idee der Hochschränke planoben und zweier AP-Höhen innerhalb des Us muss ich mich mal weiter beschäftigen - danke für die Inspirationen!
Oder meine Frau und ich einigen uns doch noch auf eine gemeinsame Arbeitshöhe ..

Wenn ich das Kochfeld zu weit nach planlinks versetze würde die Tür des OS in der linksunteren Ecke beim Öffnen gegen die Dunstabzugshaube stoßen oder gibt es da evtl. einen Planungstrick? :-)

Vll. wäre es ja so ganz gut:
tote Ecke - 40 - 80 - 80 - tote Ecke

Grundriss 27-11-21_2.JPGAnsicht 27-11-21_2.JPG
Ansicht2 27-11-21_2.JPG
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.230
Wohnort
Perth, Australien
was du in solche Ecke hängst, ist egal. Du hast einen überliefen OS geplant, ok, wenn er hoch genug ist.

Ansonsten die KS Tür nach rechts öffnen, Richtung Tisch.

Ein MUPL macht nur Sinn, wenn er da steht, wo gearbeitet wird.
Muckelina MUPL.jpg

ob du 50-100-50 oder 60-80-60 stellst, hängt davon ab, was du darin verstauen möchtest. Angenommen, du willst nicht stapeln, dann sind 80er US für Pfannen und Töpfe oft etwas knapp, wobei das aber sehr davon abhängt, wieviel du verstauen musst.

Nobilia ist eben begrenzt, was die Auszüge betrifft. Man muss stapeln und sich mehr bücken.

Dies ist der 80er US von Magnolia. Sie würde heute lieber einen breiteren US dafür haben
Magnolia Töpfe in 80er US.jpg
also es ist schwieriger, einen Topf reinzustellen oder zu entnehmen. Auch Stielpfannen brauchen Platz, ich habe teilweise Pfannen mit abnehmbarem Griff, ist dann sehr viel einfacher.

Geschirr passt gut in einen 60er Auszug. Dies ist der Auszug von Isabella. Allerdings haben in den gezeigten Beispielen die Userinnen einen US mit 6er Raster und die 2er Auszüge sind außen 26cm hoch. Es passen bis zu 24 Teller übereinander rein.

Isabella Geschirrauszug.jpg

Das Problem mit Nobilia und den höheren Auszügen ist, dass man immer die gleiche Aufteilung bekommt, 1 Schublade und 2 Auszüge.

Nobilia 79.2 XL Korpus.jpg
der Maxi Korpus hat halt immer noch nur 1 Schublade, 2 Auszüge, beide sehr hoch. Was macht man damit? Stapeln. Erkundige dich, ob es Innenschubladen gibt ansonsten finde ich den Maxi "a pain".
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Ich hinterlasse hier mal die Textkonserve zur Bestimmung der Arbeitshöhe:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

JTB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
Vielen Dank für Eure ganzen Rückmeldungen! Ich muss das Ganze nun erstmal etwas sacken lassen und melde mich dann wieder.
Das Nobilia bei ihren Schränken so einge"schränkt" :-) ist, hätte ich gar nicht gedacht, da sogar IKEA die 2 Schubladen-2 Auszüge-Variante hat. Bei welchem anderen Anbieter im "Nobilia-Segment" könnte ich denn da mal schauen? Bzw. nach welchem Stichwort müsste ich hier im Forum suchen?
Noch einen schönen ersten Advent und lG
Jürgen
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.230
Wohnort
Perth, Australien
auch werden einige der Hersteller unter anderem Namen vermarktet. Schau halt mal online welche Studios es bei euch in der Nähe gibt und schreib, welche Hersteller sie anbietet.

Zur Orientierung, unter Planungshilfen findest du Auszüge vom Schüller Handbuch mit den 3 Korpushöhen, 72 (5er Raster), 78 (6er Raster) und 84.5 (6.5erRaster).
Schüller Auszug aus dem Verkaufshandbuch 2020 | Downloads
C1 sind die 72er Schränke, C2 die 78er und C5 die 84.5er US.

Schüller C2 Höhen.jpg
beim 6er Raster ist alles möglich, also auch zB 1-1-2-2.
Schüller C5 Höhen.jpg
beim 6.5 ist hier das 1/2 Raster dem 2. Auszug von unten zugeschlagen worden. Also 1-1-1.5-3. Ob es andere Möglichkeiten gibt, weiß ich nicht. Auch weiß ich nicht, wie flexibel die Sockelhöhe ist, bei den teureren Hersteller sehr flexibel, den anderen weniger. Im Schüllerbeispiel steht 5, 10 und 15cm als Sockelhöhe.
 

JTB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
So, hier bin ich wieder mit dem aktuellen Stand. Vielen Dank auch noch für die zusätzlichen Infos - sehr hilfreich!
Bei unserem letzten Gespräch mit dem Architekten kam heraus, dass wir in der Küche zwei Abkastungen für Leitungen ins DG haben werden (im Plan Rot markiert). Außerdem würden wir die Trennwand zwischen Küche und Essplatz an der jetzigen Stelle belassen, da der Tisch sonst zu sehr in den Wohnbereich ragt.

Ansicht 11-12-21.JPGGrundriss 11-12-21.JPG

In der Küche planoben befindet sich nun neben BO und KS ein 80er US mit ca. 88 cm Höhe. Hier würde unsere Küchenmaschine und der Brottopf mit Schneidebrett (wir schneiden mit einem Brotmesser) stehen. Diesen Platz könnte dann auch meine Frau (bei Bedarf) zum Teigkneten/-ausrollen, für die Kinder ein Brot schmieren etc. auf ihrer "Komforthöhe" nutzen.

Planlinke untere Ecke wird es etwas tricky mit der Abkastung (ca. 20x20cm). Ich habe es nun mal so geplant, dass die Abkastung mit Regal-Oberschränken "umbaut" ist - hier könnten dann z.B. die Öle zum Kochen und ein paar Gewürze stehen.
Planunten habe ich nun das Kochfeld weiter nach links gerückt, womit dann rechts davon ca. 115 cm Arbeitsfläche zum Schnippeln etc wären inkl. 40cm MUPL.
Planrechts wäre dann der GSP und ein 80cm Spülenschrank mit einem großen Spülbecken (ca 50cm, damit ein Backblech reinpasst.).
Das "U" würde ich auf ca. 92 cm Höhe planen - dies wäre für meine Frau noch machbar und ich würde mir dann ein großes Frankfurter Brett o.ä. nehmen, um auf meine Schnippeln-Komforthöhe zu kommen. Je nachdem was ansteht, würde ich aber wohl auf das Frankfurter Brett ein anderes kleines Brett legen, was dann leichter zu spülen ist. Das Frankfurter Brett könnte dann im 60er US verschwinden.

Was haltet ihr davon? Freue mich auf Eure Rückmeldung und wünsche noch ein schönes Adventswochenende!
Danke und lG
Jürgen
 

Anhänge

  • PLAN15.POS
    6,7 KB · Aufrufe: 5
  • PLAN15.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 4

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.230
Wohnort
Perth, Australien
ja, kann man so machen.

Planlinks die OS neben dem Schacht, da würde ich 40-80 nehmen, einmal stehen die Türen weniger in den Raum und man hat gleich breite Türen, sieht optisch besser aus. Nimm die mit verdeckter Griffleiste.
 

JTB

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
15
danke! 40-80 neben dem Schacht finde ich gut, aber stoße ich da nicht mit der 40er OS-Tür evtl. gegen die DAH?

Ansicht2 11-12-21.JPGGrundriss2 11-12-21.JPG



Bzgl. Küchenhersteller im mit 6er Raster habe ich in den Studios bei uns in der Umgebung am häufigsten Schüller und Häcker . Und ansonsten noch vereinzelt Ballerina und Sachsenküchen . Dann würde ich einfach mal um ein Angebot zu diesem Plan bitten. Lohnt es sich evtl. die Granitarbeitsplatte beim Angebot erstmal rauszulassen und separat von einem Steinmetz machen zu lassen (mehr Auswahl, günstiger?) oder lieber alles aus einer Hand?

Wir würden dann auch als nächsten Schritt mal eine Stauraumplanung machen, um die Verhältnis Schubladen/Auszüge für die US festzulegen. Da kommt dann sicherlich noch die ein oder andere Frage :-) Bzw. gibt es hier im Forum ein "1x1 Stauraumplanung"? Z.B. den Tipp mit dem 60er US für das Geschirr (Teller etc) fand ich super.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben